Wie mache ich eine Crossmodulation mit einem Modularsystem ?

Tom

|||||||
Hallo zusammen,

Wie mache ich eine Crossmodulation mit einem Modularsystem :?:

Was ist ein bzw. ist das besondere an einem Diodenfilter :?:

Gruss Tom
 
A

Anonymous

Guest
Re: Wie mache ich eine Crossmodulation mit einem Modularsyst

Crossmodulation ist nur ein anderer Name für Frequenzmodulation.

Das er mit Dioden aufgebaut ist. ;-)

Versteh die Frage nicht so ganz, der Filter vom EMS VCS-3 ist z.B. ein Diodenfilter
oder der vom Korg MS-50.
 

Scaramouchè

||||||||
Re: Wie mache ich eine Crossmodulation mit einem Modularsyst

sonicwarrior schrieb:
Crossmodulation ist nur ein anderer Name für Frequenzmodulation.
Das ist falsch! Crossmodulation bedeutet das im einfachsten Fall, der erste Oszillator den zweiten Oszillator, während der den ersten Oszillator frequenzmoduliert - dabei fleissig am Pitch drehen, entweder per Hand oder per Modulation. Einen Wellenformausgang des ersten Oszillators in den CV-Eingang des zweiten Oszillators patchen und dann einen Wellenformausgang des zweiten in den CV-Eingang des ersten patchen. Jetzt vom ersten bzw. zweiten einen weiteren Wellenformausgang abnehmen - voilà und du hast deine Crossmodulation. Dies ist die einfachste Form.
 
Re: Wie mache ich eine Crossmodulation mit einem Modularsyst

Tom schrieb:
Hallo zusammen,

Wie mache ich eine Crossmodulation mit einem Modularsystem :?:

Was ist ein bzw. ist das besondere an einem Diodenfilter :?:

Gruss Tom
du könntest ein XOR nehmen, also ein exklusiv-oder als logische digitale schaltung , geht dann nur mit rechteck, aber das machen einige so, daher sind oft rechteckwellen ringmodtauglich und andere nicht.. ;-)

nicht alle modulars bieten das an, aber .. vielleicht ist das eine option für dich?

wahrheitstabelle XOR wäre wie OR ,jedoch spielt hier noch eine rolle, ob beide wahr sind..

Xmod wird gern mit FM gleichgesetzt, jedoch ist FM eine lineare modulation eines OSCs durch einen anderen..

idR ist Xmod eher was für "dreck" und nicht so exakt wie "fm"..

dioden: nun, die sind zu zweit ein transistor, ist also noch "diskreter" als transistorenschaltung.. dioden lassen in eine richtung durch in die andere nicht.. also eine art vorstufe oder teil eines transistors..

stünde aber alles da:
http://www.sequencer.de/blog/?p=2503 Synthesizer Grundlagen
 
A

Anonymous

Guest
Re: Wie mache ich eine Crossmodulation mit einem Modularsyst

Scaramouchè schrieb:
Sorry, wo hab ich das denn wieder gelesen?
(oder falsch behalten) :oops:

Aber macht ja Sinn, weil Cross = Kreuz.
 

Scaramouchè

||||||||
Re: Wie mache ich eine Crossmodulation mit einem Modularsyst

sonicwarrior schrieb:
Scaramouchè schrieb:
Sorry, wo hab ich das denn wieder gelesen?
(oder falsch behalten) :oops:

Aber macht ja Sinn, weil Cross = Kreuz.
Das "Cross" kommt, soviel ich weiß davon, das bei den alten Modularen Systemen fast ausschließlich die CV-Eingänge oben und die Wellenformausgänge unten im VCO-Modul plaziert sind. Beim Patchen ergibt dies ein Kreuz.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
@Sonicwarrior

Vielleicht aus dem AN200 Manual...

X-MOD-Parameter
Die X-MOD (Cross-Modulation)-Parameter sind nur verfügbar, wenn VCO 2 WAVE auf
„Triangle“ oder „Sine“ steht. Während die PWM-Parameter eine Quelle benutzen, um die
Pulsbreite des Oszillators zu modulieren, moduliert X-MOD ähnlich wie FM die Frequenz
des Oszillators und erzeugt damit einen komplexen Satz von Obertönen. Als
Steuerquelle für die Modulationstiefe stehen folgende Optionen zur Auswahl: PEG, FEG,
LFO 1 und LFO 2. Der tatsächliche Modulator für die Cross-Modulation ist immer VCO1.
• Wegen der unterschiedlichen Methode sind die mit X-MOD erzeugten Harmonischen andere
als die mit FM erzeugten: Die FM-Modulation ist logarithmisch, die X-MOD-Modulation linear.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Re: Wie mache ich eine Crossmodulation mit einem Modularsyst

Scaramouchè schrieb:
Das ist falsch! Crossmodulation bedeutet das im einfachsten Fall, der erste Oszillator den zweiten Oszillator, während der den ersten Oszillator frequenzmoduliert - dabei fleissig am Pitch drehen, entweder per Hand oder per Modulation. Einen Wellenformausgang des ersten Oszillators in den CV-Eingang des zweiten Oszillators patchen und dann einen Wellenformausgang des zweiten in den CV-Eingang des ersten patchen. Jetzt vom ersten bzw. zweiten einen weiteren Wellenformausgang abnehmen - voilà und du hast deine Crossmodulation. Dies ist die einfachste Form.
so kenne ich das auch
 

Tom

|||||||
Also ich verstehe das jetzt so:




Bin Modularanfänger !
Beim Jupiter 8 habe ich ein Crossmodulationsregler bei dem öfters witzige Sounds rumgekommen sind - nie ne Ahnung gehabt was da genau passierte.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Wenn das Modul nicht gerade einen DC-Filter im FM-In hat, wirds je nach Mod-Amount einen heiden Laerm machen, ob man das mag ist 'ne andere Geschichte.
 

Scaramouchè

||||||||
Tom schrieb:
Also ich verstehe das jetzt so:




Bin Modularanfänger !
Beim Jupiter 8 habe ich ein Crossmodulationsregler bei dem öfters witzige Sounds rumgekommen sind - nie ne Ahnung gehabt was da genau passierte.
Ja, so ist es gemeint. Wäre sozusagen eine lineare Crossmodulation. Du kannst es auch in die Expo CV-Eingänge stecken und hättest sozusagen eine expotentielle Crossmodulation --- Oder beides miteinander mischen.
Das klangliche Resultat ist aber von System zu System unterschiedlich. Während Doepfer-VCOs im wahrsten Sinne des Wortes mit wehenden Fahnen einbrechen, betet man andächtig vor den klanglichen Resultaten die die VCOs des M5 von sich geben. Hier merkt man sehr stark die unterschiedliche Qualität der Systeme.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Hast du mal ein Beispiel? Ich nehme an beim M5 wird der DC-Anteil am Eingang ausgefiltert, beim Doepfer-System wahrscheinlich nicht...
 

Scaramouchè

||||||||
Summa schrieb:
Ich nehme an beim M5 wird der DC-Anteil am Eingang ausgefiltert, beim Doepfer-System wahrscheinlich nicht...
Weiß ich nicht! Beim Doepfer VCO bricht der Klang wirklich ein, man hört bei Modulation einfach nichts mehr bzw. eher eine Art röcheln. Laut Andreas Schneider ist dies beim High-End VCO von Doepfer ein ähnliches Ergebnis. Den habe ich aber nie gehört oder getestet.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
In etwa so hoert sich das beim G2 auch an, wenn man keinen HP vor die FM-Eingaenge packt...
 

Scaramouchè

||||||||
Mmmh. Da habe ich mit dem G2 andere Erfahrungen gemacht. Wie und was ich gepatcht habe, weiß ich nicht. Einen HP habe ich aber nie vorgeschaltet. Aber die kleine feine Warmer-Schaltung von Rob Hordijk.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Warmer Schaltung? Na vielleicht enthaelt die einen HP...
Nachdem ich mir die Presets angesehen hatte, hab' ich keinen Sinn mehr im begutachten weiteren G2 Fremdpatches gesehen...

Das war keine Kritik am G2, ich denke der macht bei der Crossmodulation alles richtig, weil ich aehnliches auch schon bei anderen Synths erlebt hab'...
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Welches Modul hast du bei der Crossmod. auf dem G2 als Oszillator genommen?

Edit:

Ohne HP bricht der Sound beim OSCB regelmaessig zusammen...
 


News

Oben