Yamaha DX 200

Monomaniac

Monomaniac

||
Weiß nicht ob es hier schon einen Tread über den DX200 gab ?

Suche Anleitung {am besten Deutsch} Tipps und Tricks.
Vielleicht arbeitet ja jemand mit dem Teil.
Sound und Bedienung finde ich schon mal hervorragend.
 
Monomaniac

Monomaniac

||
Anleitung und Anleitung des Editors anbei:

https://de.yamaha.com/de/products/c...ls/index.html?l=en&c=music_production&k=Dx200

Ja, Sound und Bedienung sind ok, solange du net unter die Haube willst ;-(

Der Digitone musste wieder weichen, der DX wird ewig bleiben.
Mit dem DT hatte ich auch schon geliebäugelt aber kam mir vom Sound her nicht richtig nach FM.

Vielen Dank für den Link .

Mit dem Editor müsste doch dann auch Sounddesign machbar sein ?
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
So schade das Yamaha die letzten Jahre, oder sagen wir nach dem Release des DX/AN200, ziemlich viele gute Ansätze hatte, aber leider nichts weiter raus gebracht hat, leider...

Frank
 
Donauwelle

Donauwelle

Malandro
So schade das Yamaha die letzten Jahre, oder sagen wir nach dem Release des DX/AN200, ziemlich viele gute Ansätze hatte, aber leider nichts weiter raus gebracht hat, leider...

Frank
Dabei waren der DX200 und der AN200 "nur" Gehäuse für die entsprechenden Plugin-Karten . Yamaha könnte die heute leicht erneut produzieren und mit aktuellem Design und mehr Parameterzugriff wieder auflegen. Das wäre der Hit.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Der Dx200 litt damals unter dem Wechsel von OS9 zu OS X - dh es gibt keinen OS X Editor und es gibt noch heute kaum Editoren, dh man kommt leider nicht an alle Parameter heran, und - es gibt nur 1 Takt, 16 Steps - dafür konnte man die rückwärts spielen. Dennoch war er eine der besten Ideen, wie man FM in die Welt bringt, wenn man diese genannten berücksichtigte, ginge da schon noch was.

Yamaha ist aber so, dass sie Anleitungen immer auch noch online haben.
Roland übrigens auch.
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
Das wird leider nicht passieren das sie so ein Gerät nochmal basteln, obwohl ich guter Hoffnung bin das Yamaha FM-X nimmt und endlich mal was anderes als eine Workstation bastelt, aber ich glaube, der Markt ist dafür einfach nicht mehr da.... Aber wer weiß, vielleicht werden wir ja doch nochmal überrascht...

Der DX/AN200 waren nur Gehäuse, richtig, eingebaut wurden nur die Karten, war eine gute Idee von Yamaha aber damals hat die niemand so richtig angenommen, als es die nicht mehr gab, wurden sie begehrt und teuer (mir wurde eine DX200 für 500 Euro angeboten!!!)... Allerdings hat Yamaha bei den Karten immer verkackt, ohne Software kam man da so gut wie nie dran, man konnte zwar Bänke mit 64 Sounds im z.B. Cs6x erstellen, aber das war's auch schon, ohne Software ging nichts was ich immer schade fand..

Frank
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Das wird leider nicht passieren das sie so ein Gerät nochmal basteln, obwohl ich guter Hoffnung bin das Yamaha FM-X nimmt und endlich mal was anderes als eine Workstation bastelt
Oder zumindest eine stark erweiterte (Macro Controller, mehr Stimmen, Operator/Envelope Copy/Paste etc. ) multitimbrale Version des Reface DX.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Gilt das auch für den Wine-OSX-DX200-Editor von Stage-Engine, der weiter oben von Sonamu gepostet wurde?
Kenne mich da nicht aus... Danke!
http://www.stage-engine.com/dx200an200/
Wine ist Windows Emulation - dann noch auf OS X, also dann wohl eine alten Version, heute heißt das ja wieder macOS und wie gut das dann damit läuft hängt einfach davon ab, wie die das angepasst haben - da darf man dann nach nichts fragen was mit schön zu tun hat und muss hoffen.
Bin kein Freund von Emulationen die aus uralten Tagen gerettet wurden, lieber ein neues Ding, was einfach alles tut.
Und dieses XG Dingens scheint da sehr frickelig zu sein, seit es das gibt musste ich das hier immer wieder lesen, als NichtWindows-Nutzer habe ich es aber auch nicht versucht. Auch die Windows-Version ist natürlich alt, ob die noch 100% läuft muss man dann sehen und mit dessen Anbindung..
Apple schneidet alles schneller ab, weshalb auch alte Sachen darauf schneller nicht mehr laufen - ist nicht schön sowas.
 
Monomaniac

Monomaniac

||
Wine ist Windows Emulation - dann noch auf OS X, also dann wohl eine alten Version, heute heißt das ja wieder macOS und wie gut das dann damit läuft hängt einfach davon ab, wie die das angepasst haben - da darf man dann nach nichts fragen was mit schön zu tun hat und muss hoffen.
Bin kein Freund von Emulationen die aus uralten Tagen gerettet wurden, lieber ein neues Ding, was einfach alles tut.
Und dieses XG Dingens scheint da sehr frickelig zu sein, seit es das gibt musste ich das hier immer wieder lesen, als NichtWindows-Nutzer habe ich es aber auch nicht versucht. Auch die Windows-Version ist natürlich alt, ob die noch 100% läuft muss man dann sehen und mit dessen Anbindung..
Apple schneidet alles schneller ab, weshalb auch alte Sachen darauf schneller nicht mehr laufen - ist nicht schön sowas.
Deswegen bin ich musikalisch schon länger ohne Rechner unterwegs,
diese ganze Software Problematik geht mir schon seit Jahre auf dem Senkel.
Rechner wird nur zu Recording oder Sample Verwaltung genutzt.
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
Oder zumindest eine stark erweiterte (Macro Controller, mehr Stimmen, Operator/Envelope Copy/Paste etc. ) multitimbrale Version des Reface DX.
Glaube ich auch nicht um ehrlich zu sein, mittlerweile haben ja die 3 großen alles eingestampft was so geht und sich fast nur noch auf Workstations konzentriert, so zumindest ist es bei Yamaha so... Korg hat ja wenigstens noch andere "spielereien" auch wenn ich die nicht so gut finde und bei Roland weiß man gar nicht was die wollen oder können...!

Frank
 
Donauwelle

Donauwelle

Malandro
Der Dx200 litt damals unter dem Wechsel von OS9 zu OS X - dh es gibt keinen OS X Editor und es gibt noch heute kaum Editoren, dh man kommt leider nicht an alle Parameter heran, und - es gibt nur 1 Takt, 16 Steps - dafür konnte man die rückwärts spielen. Dennoch war er eine der besten Ideen, wie man FM in die Welt bringt, wenn man diese genannten berücksichtigte, ginge da schon noch was.

Yamaha ist aber so, dass sie Anleitungen immer auch noch online haben.
Roland übrigens auch.
Die Eintaktigkeit ist schon eine arge Einschränkung. Aber da DX/AN200 ein viertaktiges Motionrecording haben, kann man mit etwas Geschick z.B. den Pitch der Melodielinie bis zu 4 Takte hinweg verändern. Überhaupt lässt sich mit dem Motionrecording (free EG) aus dem eintaktigen Pattern einiges an Variation herausholen. Man hat dann pro Pattern vier Speicherplätze auf denen unterschiedliche Reglerbewegungen liegen. Die gespeicherten Reglerbewegngen kann man abrufen: vorwärts einfach, vorwärts zur Hälfte, alternierend.. Auch mehrere Speicherplätze gleichzeitig. So mischen sich die Reglerbewegungen auf Knopfdruck. Cool.
Der Beat darunter bleibt gleich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator

Moogulator

Admin
Das stimmt, aber es ist schlicht zu wenig für "heute" und mein Grund ihn zu verkaufen war genau das, nicht etwa, dass die FX etwas länger gebraucht haben. Das Teil selbst war super, ich liebe FM - das wird aber so nicht kommen, aktuell kann man sich den Reface DX holen mit Programmer - sind dann 4OP aber mehr Druck - oder eine Software, Apps gibts ja leider nicht mit 6 oder mehr OPs, also da können wir wohl noch länger drauf warten. Eigentlich kann das nicht so schwer sein, würde ich zu nahezu jedem Preis kaufen. Aber liebend gern auch mit TG77-Hüllkurven, nicht nur ADSR oder ADDSR, FM braucht idR schon immer etwas mehr, kann auch gern eine 8Stufen-Multisegment-Hüllkurve sein. Am Gerät dann zusammengefasst als ADSR oder so ist aber ok, da kann man gern alles etwas zusammendampfen.

Wie gesagt - cooler als Volca aber was die Korgs richtig gemacht haben ist, dass man alle Parameter am Gerät ändern KANN. Das hätte man dem DX200 auch spendieren können, dann wäre das alles nicht so ein großes Trara™.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Oh, doch, es gibt 3 FM Synths mit 4OP, aber jetzt auch 2 mit 6OP für iOS, und Andoid habe ich halt nicht, nicht extra dafür. Müsste machbar sein, aber meist hat der Entwickler auch einfach kein iOS Gerät, sonst würde er es vielleicht auch coden? Naja, schade halt.

Aber hab grad NFM gefunden, der kann's . 6OP bisschen wie FM8..
Direkt gefreut, dass es das gibt.

doooch - es gibt 2 inzwischen: View post


https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/6op-fm-synthesizer-fuer-ios.142639/
 
Zuletzt bearbeitet:
Monomaniac

Monomaniac

||
Das stimmt, aber es ist schlicht zu wenig für "heute" und mein Grund ihn zu verkaufen war genau das, nicht etwa, dass die FX etwas länger gebraucht haben. Das Teil selbst war super, ich liebe FM - das wird aber so nicht kommen, aktuell kann man sich den Reface DX holen mit Programmer - sind dann 4OP aber mehr Druck - oder eine Software, Apps gibts ja leider nicht mit 6 oder mehr OPs, also da können wir wohl noch länger drauf warten. Eigentlich kann das nicht so schwer sein, würde ich zu nahezu jedem Preis kaufen. Aber liebend gern auch mit TG77-Hüllkurven, nicht nur ADSR oder ADDSR, FM braucht idR schon immer etwas mehr, kann auch gern eine 8Stufen-Multisegment-Hüllkurve sein. Am Gerät dann zusammengefasst als ADSR oder so ist aber ok, da kann man gern alles etwas zusammendampfen.

Wie gesagt - cooler als Volca aber was die Korgs richtig gemacht haben ist, dass man alle Parameter am Gerät ändern KANN. Das hätte man dem DX200 auch spendieren können, dann wäre das alles nicht so ein großes Trara™.
Ich bin erstmal zufrieden mit dem Sound und seinen Möglichkeiten.
Den Reface werde ich definitiv auch mal testen .
Erstes durchhören bei einem Freund war schon sehr erstaunlich.
 
oli

oli

|||||||||||
Jo, das DX 200 Patch / Midi Template für die iOS App Patchbase kostet 32,99 Euro.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben