Apple will Flash angreifen?

Voll wahnsinnig? Mit dem sicher noch in Lautschrift zu erklärenden Gianduia will Apple auch ein bisschen Flash sein. Aber eine Apple-Technologie für die gesamte Welt in einem Markt, der zB bei uns in D noch immer keinen bedeutenden Stand hat, in der Schweiz immerhin 10% hält? Sprich: wenn 90% der Windows und Linuxwelt das annimmt, könnte man darüber nachdenken. Vermutlich wird das ein Problem werden können. Soll angeblich ohne Installationen klappen, aber malsehen. Vielleicht ist es ja nur ein bissseres HTML5 und WebObjects Krams. Wird man sehen.

Aber ganz technisch gesehen scheint es sich bei diesem Schokoprodukt nur um ein Framework und ein paar APIs zu handeln.  Das hat mit Flash so viel zu tun wie JavaScript. Vecotrgrafikkrams und Filme einbetten will sicherlich so nicht direkt gelingen. Einige Hauptgründe für Flash sind damit also gar nicht drin. Da wird also nichts wirklich kommen. Man will halt HTML5 für die Filme und halt Flash aushelbeln für HTML5. Das ist ansich ok, denn es ist sicherer und nervt besonders kleinere/schwächere Rechner nicht so. Auch auf PCs hat es Angriffe gegeben über Flash. Neenee, das wird bestenfalls was für Leute, die Eingabefenster basteln und das über Javascript laufen lassen. Und auf den iDingern öäuft das sicher auch. Aber Webobjects und so weiter ist nichts, was auf dem PC besonders groß ist. So größenwahnsinnig wird selbst Apple nicht sein. Vermutlich soll es nur sagen, dass sie sich arrangieren werden ohne Flash und Apple iDings-Nutzer halt bitte sich daran gewöhnen es nicht zu bekommen. also keine Videos der Tagesschau angucken. Das kann aber alles kommen, denn HTML5 kommt vermutlich schon. DAS IST KEIN FLASH! Also bitte, nicht von Flash-Konkurrent reden, eher von einer Teilumgehung.

Gianduia: Apple bringt eigene Flash-Alternative.

Comments are closed.