4ms Spectral Multiband Resonator

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Mr. Roboto, 23. Mai 2016.

  1. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ich bin erstaunt, dass es zu diesem Modul hier noch keinen Thread gibt. Insbesondere wo jetzt auch das Betriebssystem Open Source ist.
    Hat das Gerät hier niemand oder ist es einfach nicht so toll?

    Ich würde mich freuen wenn mal ein paar Besitzer hier etwas berichten oder sogar ein paar Sounddemos einstellen würden.
     
  2. dani

    dani Tach

    mich interessierts ob er so ein one-trick-pony ist, oder auch sehr vielfältig sein kann?
     
  3. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Wenn ich mir die Anleitung so durchlese, dann ja wohl doch eher Letzteres. Es würden mich allerdings da dann auch wirklich Erfahrungen einzelner Anwender interessieren.
     
  4. muelb

    muelb wexelwirkend

    Ich hab ihn schon mehrmals ein wenig getestet und finde ihn sehr geil obwohl ich nur an der Oberfläche gekratzt habe. Ich habe noch nicht viel externes reingelassen, werde ihn wohl einmal übers WE ausleihen müssen um bei mir im Rack mit meinen gewohnten Modulen zu testen. Da ich jetzt gerade noch zwei Kits von 4ms zum löten kriege, muss er sich hinten anstellen. Liegt auch gerade ausserhalb meiner finanziellen Möglichkeiten, leider.
     
  5. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ja, ein Schnäppchen ist das nicht gerade.

    Lass das doch erst einmal mit dem löten und teste in Ruhe über das WE den SMR. :P
     
  6. Leverkusen

    Leverkusen recht aktiv

    Mir ist das mit dem "One Trick Pony" oft nicht so ganz klar - wenn der Trick darin besteht laufen zu können ist an dem Pony ja nix auszusetzen, und wenn man dann immer im Kreis reitet kann ja das Pony nix dafür. Im Kern ist dieses Pony ein EQ mit Resonanz und macht alles was ein EQ oder mehrere mehr oder weniger enge BP Filter so mit Signalen machen. Das besondere ist, dass die Bänder frei wählbar sind und es eine Reihe vorprogrammierter Skalen dafür gibt. Dazu kommt dann der Morph über die Skalen, die Spannungsteuerung/FM, Hüllkurvenausgabe für die einzelnen Bänder und in alternativer Firmware Kontrollspannung entsprechend der einzelnen Skalen.

    Ich glaube für viele der möglichen Anwendungen muss man sich genau überlegen ob man das braucht, bzw. das dann relativ komplex planen damit es wirklich gut wird, erfordert dann auch ein bisschen Infrastruktur rund herum und geht anders mglw. besser. Zum Beispiel gibt es Videodemos von Dan zum Remixen externer Tracks, womit ich persönlich überhaupt nix anfangen kann und auch nicht fand, das das gut klingt. Oder, wei davon bilden einen simplen Vocoder aber ich hatte bis jetzt nicht den Eindruck, dass sich das lohnt. Aber wie das so ist mit den neuen digitalen Modulen: Alles ist möglich und irgendwie beeindruckend - das fördert Begeisterung, sicher auch Erwartungen und mglw. Enttäuschung (aber ich will nicht wieder schimpfen wie beim Rainmaker).

    Ich nutze ihn meist indem ich die unterschiedlichen Bänder mit Triggern oder Envelopes steuere und meist auch mit dem internen Rauschen als inputsignal, mal mit FM mal ohne. Das ergibt dann ein paar je nach Scale schön zueinander passende leicht schmutzig verrauschte Sinustöne, lang oder bongostyle und das gefällt mir gut. Harmonisch ist alles möglich, muss aber natürlich programmiert werden und das ist aufwendig.

    Oder ohne internes Rausen um harmonisch angereicherte Flächen mit dem EQ zu modulieren und dass auch noch innerhalb definierter Skalen. Ist auch hübsch. Im eher atonalen Bereich kann man aber auch super Sachen mit Sprache machen indem man einfach das interne Rauschen z. B. durch das Music Thing Radio Music ersetzt.

    Ausschlaggebend für mich war die Möglichkeit auf kleinem Raum sechs aufeinander bezogene aber unabhängig steuerbare Töne generieren zu können, die mir vom Sound (resonierendes Rauschen) gefallen. Zusammen mit den Monome Modulen für Trigger und Sequenzen und jetzt bald dem Justfriends mit sechs auch aufeinander bezogenen aber unabhängig steuerbaren Hüllkurven ist das zumindest für mich super. Auch wenn's vielleicht für andere immer gleich klingt. Aber das tut ein Vibraphone ja auch - Hauptsache man haut im richtigen Rhythmus auf die richtigen Platten...
     
  7. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Mit anderen Worten, du würdest Dir das Modul jederzeit wieder kaufen, oder?
     
  8. Leverkusen

    Leverkusen recht aktiv

    Auf jeden Fall!
     
  9. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    Ponyreiten im kreis, lol


    bei muffs gabs zig demos zu dem modul.
    verstehe die rumfragerei nicht ganz.
    mir klang das -wie ein paar anderen leuten auch- einfach alles zu "samish". *

    denke aber innsgesammt genauso wie es Leverkusen beschreibt:
    man muss wissen wo man diese funktionlität brauchen kann oder einsetzen will
    *........denke weiter aber auch das die wirklich interessanten Demos nie gekommen sind


    mich selbst hat das modul letztendlich nie interessiert.
    zu gross, zu teuer "für was es *für mich* sein könnte"
     
  10. muelb

    muelb wexelwirkend

    Trotzdem darf man ja hier über die Eindrücke diskutieren, ich mag irgendwie nicht auch noch muffs stetig lesen.

    Also danke an alle, die hier ihre Erfahrungen mit Eurorackmodulen posten.
     
  11. Leverkusen

    Leverkusen recht aktiv

    Ich find's eigentlich sogar ganz gut wenn es hier mal etwas lebendiger im eurorack Bereich wird. Immer alles auf englisch zu diskutieren ist für mich auch ein bisschen anstrengend.
     
  12. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Desweiteren hatten mich bisher die vorhandenen Videos auch noch nicht überzeugt und ich denke immer, "da geht doch noch mehr und anderes, oder?".

    Wenn man hier soetwas nicht mehr diskutiert, könnten man das Modular Subforum gleich dichtmachen und sich nur noch bei YT und Muffs rumtreiben. Ist ja nicht Sinn der Sache.

    Vielen Dank an alle für die interessanten Meinungen und Erfahrungen.
     
  13. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    geht mir genau gleich.......... :waaas:
    von daher ;-)

    genauso, wie man etwas diskutieren "darf",
    "darf" man auch einen einwand einfügen ........ohne dass das grad als die grosse spielverderberei angesehen werden muss, oder ?


    aber mal anders formuliert,
    das genau "diese" demos zu dem modul fehlen, ist doch eben genau auch schon ne aussage in sich. nicht ?


    ansonsten so als idee:
    sich vielleicht auch mal das clouds in die richtung gesehen anschauen........im spectral modus laufen lassen ( original FW, wenn das vierte LED leuchtet).
    könnte das genauso gewinnbringende sein, klanglich.
    Ich sehe da durchaus ne überschneidung in den timbres die rauskommen.
    ohhh, und auch tides mit parasites firmware........der hat auch so´n spectral osc was auch immer drin
    sihe http://mqtthiqs.github.io/parasites/tides.html

    allenfalls reicht es ja ein vorhandenes modul upzudaten ;-)
    das Tides dingens ist echt nicht ohne ! .... dazu gibts aber kaum demos...
     
  14. muelb

    muelb wexelwirkend

    Danke für den Tip, werd ich mir heut Abend mal zu Gemüte führen :)
     
  15. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ich denke, die MI Dinger sind dann von der Bedienung jedoch weniger intuitiv sondern eher komplizierter, da sie ja noch etliche andere Funktionen können. Vor allem die Parasites OS sind ja echt die Hölle (Braids und Peaks).
     
  16. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    ich hätte jetzt gesagt das die MI dinger eher einfach eingeschränkter sind,
    wenn man nur den einen modus mit nem SMR vergleicht.
    d.h. keine patchfreiheit, sondern ne festgelegte funktion.
    .........lassen wir mal die möglichkeit beiseite das man die modi wechseln kann. ;-)
    Die intuitivität hängt rein vom user ab. Meine Meinung.
    zumindest SMR vs. Clouds

    jetzt wirst du unfair und verteilst (möglicherweise) berechtigte kritik, -.....wenn spezifisch angebracht-, in einer verallgemeinernden weise.
    Man sollte da schon so fair sein und modul für modul unter beschau und kritik nehmen.........


    die alternativen OS´haben viel gebracht.
    niemand wird gezwungen sich z.bsp. nicht einfach nur auf einen modi zu konzentrieren,
    ..........geschweige denn das man updaten müsste ;-)
    aber ich gestehe auch ein, dass innsgessamt, diese ganze entwicklung mich sEHR viel freude am modular gekostet hat.
    ........und umgekehrt könnte ich nie mehr zurück zu altbackenem.
    Es hat zwei saiten ;-)
     
  17. muelb

    muelb wexelwirkend

    Hat den mittlerweile jemand im Forum den Spectral Multiband Resonator im Einsatz und kann aus Erfahrung sprechen?
     
  18. muelb

    muelb wexelwirkend

    Ich hab mir den SMR nun doch noch angeschafft. Nachdem ich ihn vor einiger Zeit mal zuhause zum testen hatte und ich nicht so ganz warm wurde, hab ich ihn mit der neusten Firmware getestet und ich hab das Gefühl, dass er nun ganz gut in meine Modulzusammenstellung passt.

    Ich habe noch lange nicht alle Features ausgetestet, aber das muss man ja auch nicht am ersten Wochenende :lol:

    Hat mir jemand einige Tips für Ausgangsmaterial, das besonders spannend klingt durch das SMR?
     
  19. fanwander

    fanwander aktiv

    Laut DHL-Tracking bekomme ich in 3 Stunden meinen SMR ;-)

    Was das Ausgangsmaterial angeht gilt vermutlich im Prinzip das Gleiche, das auch für andere Resonatoren wie Karplus Strong oder zB MI Elements oder Strings gilt. Also:
    * Allgemein Perkussives
    * repetierend Perkussives zB. sehr tieffrequente nadelförmige Pulswelle (bei Karplus-Strong hat das den Geigenbogeneffekt),
    * Breitbandiges, wie natürlich Noise, aber eben auch O-Tonaufnahmen,
    * Perkussives mit wechselnden Frequenzschwerpunkten (zB Latin-Percussion).
     
  20. stromzuton

    stromzuton Tach

    Es gibt eine neue Firmware? Muss ich mich dann doch mal mit befassen. Ohne jetzt die Herstellerseite aufzurufen: weiß du, ob ich die FW selbst aktualisieren kann?
     
  21. muelb

    muelb wexelwirkend

    Also ganz neu ist die Firmware nicht, sie ist vom 14. Dezember 2016, aber sie hat einige neue Funktionen eingebaut und es lohnt sich. Bei meinem Modul war das Update über mein iPhone problemlos (Abspielen einer ziemlich langen Audiodatei), einfach die Update Anweisungen im Manual befolgen.
     
  22. stromzuton

    stromzuton Tach

    Danke :nihao: von allein wäre ich da nicht drauf gestoßen. Das Update ist ja offenbar sehr unkompliziert, werd' ich am Wochenende mal einspielen. Auch wenn das Manual jetzt noch komplexer ist, die neuen Funktionen scheinen lohnenswert. Einfacher stimmbar, "Sequencing-Funktionen" der Einzelbänder (klingt wertvoller als es dann in der Anwendung ist), separate Threshold-Werte je Kanal speicherbar (!!!) - alle Achtung. Mehr habe ich auf die Schnelle nicht erfassen können.

    Es bleibt aber dabei. Ich nutze nur einen Teil der Funktionen, das was sich schnell und intuitiv erschließt. Zum exzessiven Manual-Junkie macht mich dieses Modul auch nicht. Da ist vieles zu kompliziert.
     
  23. muelb

    muelb wexelwirkend

    Gratuliere :D ! Ist er schon eingebaut :phat: ?

    Ich mach das jeweils zu Beginn auch so. Es hat auch einiges drinn, das sich einem zu Beginn schon gar nicht erschliessen kann. Ich hab das Manual schon einige Male zu Rat gezogen, aber noch lange nicht alles Begriffen oder überhaupt einen Verwendungszweck dafür gefunden. 4ms hat auch einige neue Tutorials gemacht :supi:
     
  24. fanwander

    fanwander aktiv

    Grmmmmbl - noch warte ich. Ich hoffe, ich kann ihn heute abend für ambioSonics verwenden...
     
  25. stromzuton

    stromzuton Tach

    So, Update ist jetzt drauf. Wenn's nur immer so einfach wäre. Genial mit dem Handy. * Danke, muelb *. Getestet wird am Wochenende, aber man merkt schon jetzt, die neue Firmware ist ein deutlicher Schritt nach vorn. Der SMR ist damit musikalischer geworden. Bislang war es nicht immer einfach, das Modul tonal passend einzubinden. Das geht jetzt ratzfatz.
     

Diese Seite empfehlen