Meeting 5.-8.5.2021, Berlin, Superbooth 21 & SOOPERgrail

xylux

xylux

....
Ich denke ebenfalls nicht, dass es "verboten" wird, sich Einzeltickets für mehrere Tage zu holen.
aber das ist doch nicht Sinn der Sache???
Ich will mir z.B eine Woche Urlaub nehmen,gemütlich alles anschauen,meine Cousine besuchen usw,zur Zeit nicht umsetzbar. Leider
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T M A

T M A

||||
Ich bin für 2021 raus. Es wird auch die anderen privaten Meetings nicht möglich sein. Streichen wir das nächste Jahr und wahrscheinlich auch bis Herbst 2022.

"Schwarzsehmodus an"
Wenn dann das ganze Deutschland sich weiter spaltet, die Wirtschaft Europas am Boden liegt und die Weltbanken zusammenbrechen ist es nicht mehr weit bis zum WW III. Der Great Reset bis 2030.
"Schwarzsehmodus aus/Verschwörungsidiotie aus"

Und alles weil das Nerdlich, das Happy Knobbing und die Superbooth in Covid versinkt.
😆
 
Moogulator

Moogulator

Admin
lt Info von heute - Supergrail verschoben.

Wir haben lange damit gerungen, sehen aber keinen anderen Weg, als die Premiere der SOOPERGrail zur verschieben. Was das genau bedeutet, lesen Sie in der angehängten Pressemitteilung, die auch Informationen zum aktuellen Stand der SUPERBOOTH21 Planungen beinhaltet.



Zudem möchte ich gerne noch auf ein persönliches Statement von HerrSchneider auf schneidersbuero.de hinweisen, sowie auf eine Veranstaltung heute Abend: Im Rahmen einer virtuellen Version der amerikanischen Fachmesse NAMMin dieser Woche, stellen sich Andre Kaufmann und Andreas Schneider heute Abend, als Veranstalter der SUPERBOOTH21, dem überwiegend amerikanischen Publikum vor und beantworten Fragen im Livestream. Hier geht’s zur Veranstaltung (Man muss für die NAMM Believe in Music Week registriert sein, die Registrierung ist kostenlos).



Große Überraschung ist das sicher nicht.
ps - es muss Herrn Schneider heißen. Herr J. nochma.
 
ckoehler

ckoehler

||
Hätte mich auch gewundert. Ich denke mal 2021 wird es keine einzige Veranstaltung geben, wenn es Ende des Jahres wieder einen Weihnachtsmarkt geben sollte, wäre das schon viel.
Falls Corona nicht übelst mutiert und der Impfstoff wirklich auf Dauer hilft, dann wird sicher erst 2022 ein Hauch von Normalität einkehren. Der wirtschaftliche Schaden wird vieles über Jahre teurer werden lassen, irgendwie muss das Geld ja wieder rein geholt werden. Und das Geld fehlt dann an andere Stelle, denke mal für Kunst und Kultur wird dann weniger übrig bleiben als vor der Pandemie.
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
[...] Wenn dann das ganze Deutschland sich weiter spaltet, die Wirtschaft Europas am Boden liegt und die Weltbanken zusammenbrechen ist es nicht mehr weit bis zum WW III. [...]

Nur zur Info: Wir sind schon mittendrin im 3. Weltkrieg. Das haben die meisten nur noch nicht gemerkt, weil er sich anders darstellt als man es uns in den 1980ern verkaufen wollte, so mit Pershings und SS20 und Minuteman und dergleichen.

Stephen
 
 


News

Oben