akai s2000 problem

Dieses Thema im Forum "Sampler" wurde erstellt von knob twiddler, 16. März 2008.

  1. Hilfe!! :shock:
    bei meinem Akai s2000 lässt sich das"system"
    nicht mehr laden.Wenn ich die System-disk reinstecke
    läd er erst ganz normal..doch dann bleibt er stehen,alle Lichter
    leuchten permanent und er verlangt immer noch die "System disk"
    Ist jetzt nun mein Laufwerk endlich kaputt oder ist es gar etwas
    schwerwiegenderes?
     
  2. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    hast du schon mit einer anderen diskette versucht? sinnvollerweise erstellt man sich mindestens eine weitere diskette mit dem system. wenn versäumt, eine system-diskette lässt sich auch am pc erstellen.
     
  3. Ja habe ich gemacht hatte ich vergessen
    dazuzuschreiben.Also an der Software liegts nicht.
     
  4. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    nun ja, alternativ lässt sich ein s2000 glaube ich von einem scsi-device booten... muss dann aber eine bestimmte id haben. 5? lange ist es her, aber im handbuch müsste es drin stehen.
     
  5. MiK

    MiK Löten&Coden

    Ja, 5 sacht meiner. Der S2000 selber hat glaub 6, um nicht mim Hostadapter im Rechner zu verhaken, der normal 7 hat.

    Der ist aber ziemlich zickig, was SCSI-Devices angeht. Erstmal sind Platten >500MB (ja, _M_, nicht _G_) sinnfrei, weil der nicht mehr adressieren kann, und dann tut auch nicht unbedingt jede Platte.

    Wenn die Floppy nen Hau haben sollte - da tuts auch eine vom PC, ist nix Anderes.

    Sehr angenehm sind ZIP-Drives an dem Ding, ich wollt sogar mal die Floppy gegen eins austauschen, weil man auf dem Mainboard nen SCSI-Stecker einlöten kann, Platz ist schon vorgesehen. War aber bisher zu faul :)

    @knob twiddler: So, welche Devices hättest denn zur Auswahl zum Booten?
     
  6. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    ich hatte meine akais mit nem externen zip100 betrieben. allerdings um das system darauf zu schreiben bedarf es eines laufenden s2000. mir ging es jetzt eher darum, wie man generell am einfachsten feststellen kann, obs am diskettenlaufwerk oder an was anderem liegt.
     
  7. Wenn ne Pc Floppy compatibel ist dann
    werde ich es mal mit meiner Pc Floppy testen.
    Danke für den Tip
    :cool:
     
  8. Habe heute die Flopp meines Pc eingebaut,testete
    bevor ich den Kasten schloß:alles funzte!
    Dann heute Abend schaltete ich den Kram an ,
    wollte n bissi sampeln und was war...?? Es funzte wieder nicht.
    Das ist sehr mysteriös!!
    Jetzt habe ich den Sampler wieder unter die anderen Geräte gestellt und
    muß ihn wieder rausrackern :-x
     
  9. MiK

    MiK Löten&Coden

    Naja, wenn Du ihn nicht zugeschraubt und eingebaut hättest, würd er noch funktionieren. Und wenn Du ihn dann in 2 Wochen zuschraubst und einbaust, weil er ja 2 Wochen funktioniert, geht er genau dann wieder kaputt :)

    Ist halt auch nur ein Computer.

    Aber zurück zum Konstruktiven: Du hast also möglicherweise ein Problem mit der Floppy. Nicht sicher. Weil so, wie sich das anhört, könntest Du auch ein Problem mit dem Floppykabel haben (unwahrscheinlich, dass sich das einfach so mit der Zeit ergibt), oder schlimmstenfalls ne kalte Lötstelle oder sowas.

    Jetzt wäre der ultimative Plan, ne externe Platte oder ein ZIP-Drive anzuklemmen, zu versuchen, ob das Ding wieder zum Leben zu erwecken ist durch rumdrücken an den Steckern des Floppykabels und eventuell auf der Platine in der Nähe des Floppysteckers, und wenn er mal sein OS-Image gefuttert hat, dieses möglichst sorgfältig auf eben das vorbereitete externe SCSI-Device mit der ID 5 zu schreiben, nachdem man dieses nötigenfalls noch partitioniert hat und so.

    Wenn sich dann mal das Floppyproblem als beharrlich herausstellt, ist das Ding wenigstens via SCSI bootbar. Das Ding ohne Massenspeicher zu benutzen, halte ich eh für unkomfortabel. Es ist schon mit Festplatte unkomfortabel :)
     
  10. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

Diese Seite empfehlen