Fakten Akustische Behandlung von Raum-Klatsch-Echo und Bass-Reflexion

marco93
marco93
Moderator
817 excl USt
Verpackung war Top! Ja die kamen aus Polen via DPD

also am meisten Unterschied haben die Monster gebracht, die vergleichsweise teuren Soffits zeigten bei der ersten Messung wenig Unterschied. Kann aber sein das es die Kombi macht

Hast du die Monster jetzt hinter den Monitoren stehen? Also... ich bestelle heute auch... vom Messen wird's nicht besser.
 
verstaerker
verstaerker
*****
Ist ja lustig, die Nummer hätte ich mir mal vor 6 Monaten ansehen sollen. Bin nämlich - nach langem tüfteln - zum gleichen Ergebnis gekommen.

Zwei Subwoofer mit 120hz Trennung. Alles richtig gemacht 😊
bei Genelec ist die höchste Trennfrequenz 100 Hz..
das Thema reizt mich echt. Obwohl ich eigentlich so vom Höreindruck zufrieden bin mit der Basswiedergabe. Die REW Graphen sehen schlimmer aus als es ist
 
Zuletzt bearbeitet:
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
bei Genelec ist die höchste Trennfrequenz 100 Hz..
das Thema reizt mich echt. Obwohl ich eigentlich so vom Höreindruck zufrieden bin mit der Basswiedergabe. Die REW Graphen sehen schlimmer aus als es ist

Ja, es kommt auch drauf an wie steil oder flach man trennt. Mit so nem Woofer hat man Möglichkeiten bis der Arzt kommt, bei zweien erst recht. Und es ist mühselig ohne Ende.

Außerdem glaub ich auch, das alles was sich +\- 3dB da rum bewegt ist nicht wirklich so kritisch zu betrachten. Auch wenn ultra linear natürlich immer das Ziel sein sollte.

Die Kette ist entscheidend. Was nutzen einem 3000€ Speakers wenn der Raum den Frequenzgang zu Nichte macht. Gar nix. Da kommt man mit 400€ Speakern genauso weit.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
bei Genelec ist die höchste Trennfrequenz 100 Hz..
das Thema reizt mich echt. Obwohl ich eigentlich so vom Höreindruck zufrieden bin mit der Basswiedergabe. Die REW Graphen sehen schlimmer aus als es ist

Ich habe meine garnicht getrennt und den Sub auf 40 Hz gestellt , 24 db Flanke. Die Genelecs laufen ab 50 Hz , auch 24 db . Das wichtigste ist aber das Alagning von Sub und Monitoren, die müssen in Phase laufen. Im Klartext laufen meine Boxen auf Fullrange und der Sub macht nur den Infra Sub. Bisherige Meinung aller Hörer - super ..
 
verstaerker
verstaerker
*****
die Perfectacoustic-Teil haben nochmal richtig krass was gebracht.. der SPL-Frequenzgang hat sich nur noch gering geändert .. aber Nachhallzeiten bei 20-30 Hz sind krass eingebrochen
 
Zuletzt bearbeitet:
marco93
marco93
Moderator
So ... hab jetzt auch bestellt. Habe mal testweise alle Bassfallen in die vorderen Ecken. Der Effekt ist, dass die 70 Hz etwa 3 dB leiser wird im Vergleich zu 4 Traps. Dafür sind die Fenster zugestellt. Mal sehen was die Monstertraps an der Frontwand machen. Rest dann mit EQ ....

IMG_20210603_205922.jpg
NAuEhMb.png
 
verstaerker
verstaerker
*****
schau mal auf die Nachhallzeiten und vor allem hör mal hin.
Ich war auch erst etwas enttäuscht von den Graphen.
 
marco93
marco93
Moderator
schau mal auf die Nachhallzeiten und vor allem hör mal hin.
Ich war auch erst etwas enttäuscht von den Graphen.

Ja, da tut sich auch ein wenig, aber ich denke ich stelle sie wieder weg.. Ist einfach zu bulky an der Stelle. Ich denke die Mosntertraps an der Front hinter den Lautsprechern könnte was helfen. Ich höre da deutliche Unterschiede ob da etwas steht oder nicht. In den Messungen sind es aber auch nur kleine Unterschiede. Ich hoffe nur, dass die Dips nicht schlimmer werden, denn wenn hinter den Monitoren die Traps stehen, dann kann ich nicht mehr viel mit der Entfernung zur Wand spielen. Sie kommen auch etwas näher zu mir, was ja eher gut ist. Das geht jetzt mit der nackten Wand aber nicht, da ich dann zu viel Auslöschung bekomme.

Ich weiß schon, was helfen würde, aber ist ein nogo:

Die Decke fett dämmen und in die Seitenkanten oben Dreieckabsorber rein.
 
Zuletzt bearbeitet:
marco93
marco93
Moderator
Der Nick von GIK hat ja auch geschrieben, dass die Absorber haupstächlich in der Zeitebene arbeiten. Ohne alles hatte ich hier Nachhallzeiten von > 1 s.
 
marco93
marco93
Moderator
Die GIK Teile sind schon da, Ständer noch unterwegs. Sehr sehr gute Verarbeitung und definitiv das Geld Wert! Habe nicht damit gerechnet, dass die Teile so schick sind. Die Basstraps sind wieder von vorne weggewandert, da ich nicht mehr an die Steckdosen kam und im Dunkeln saß. Irgendwo muß man auch die Kirche im Dorf lassen...
 
verstaerker
verstaerker
*****
ja fand die Verarbeitung und die Optik auch sehr gut

hatte den Extra Stoff Portland ... wirkt sehr wohnlich

allerdings hatten die Monster einen recht auffälligen Geruch ... nach so einer Woche war der aber weitgehend weg
 
marco93
marco93
Moderator
ja fand die Verarbeitung und die Optik auch sehr gut

hatte den Extra Stoff Portland ... wirkt sehr wohnlich

allerdings hatten die Monster einen recht auffälligen Geruch ... nach so einer Woche war der aber weitgehend weg

Riecht ein bisschen nach Textil und Holz... vollkommen normal. Möbel stinken meistens viel stärker. Gerade kamen die Ständer.
 
marco93
marco93
Moderator
AbSieht gut aus, aber so richtig bringen tut es nichts. Definitv ist das Loch bei 200 Hz weg, was vorher da war je nach Position. Dunkelblau ist mit Absorbern an der Wand und Hellblau ohne. Ab 200 Hz ist der Frequenzgang flacher, dafür ist das Loch bei 100 Hz tiefer. Die Moden bei 70 bzw. 130 Hz sind marginal kleiner. Auch in der Zeitdomäne sieht man nicht viel, ABER ich finde es klingt besser. Das muß dann wohl Einbildung sein oder wie ist das zu verstehen (edit: gerade sehe ich es!, siehe unten bei***) ?

7MIbXSp.png


IMG_20210610_220800.jpg

***

Also ich hab mir immer das Spektrogramm angeschaut, aber im Wasserfallplot sieht man doch einen Unterschied in den Abklingzeiten:

Mit den Monstertraps an der Wand:

1sd7g2Y.png


und hier ohne:

nTNsADF.png


Das ist kein riesen Effekt, aber im Bereich um 80-200 Hz sind die Abklingzeiten deutlich runter. Wahrscheinlich ist es das, was ich auch höre. Es klingt definierter im Bass und weniger verwaschen. Ob das jetzt 600€ Wert ist , darüber kann man streiten, aber ich werd sie auf jeden Fall behalten. Vielleicht mal testweise in die Ecken stellen oder an die Seiten (da scheinen sie ähnlich effektiv zu sein, wenn nicht sogar besser).
 
NickLimegrove
NickLimegrove
Flexiganer
Was halt bei REW noch fehlt, ist eine Visualisierung des "Bang for the Buck".
Vieviel Dämpfung bei welcher Frequenz kriege ich pro ausgegebenem Euro?

1623399354062.png

"Sie haben 600€ ausgegeben. Bei 200Hz erzielen Sie damit eine Dämpfung von 0.03 dB pro Euro."
 
gerwin
gerwin
||||||||||
Was halt bei REW noch fehlt, ist eine Visualisierung des "Bang for the Buck".
Vieviel Dämpfung bei welcher Frequenz kriege ich pro ausgegebenem Euro?

Anhang anzeigen 102188

"Sie haben 600€ ausgegeben. Bei 200Hz erzielen Sie damit eine Dämpfung von 0.03 dB pro Euro."
Ja, schon! Macht aber nur Sinn, wenn das Programm die Dämpfung simulieren kann. Kann es das denn? Ich kenne mich nicht aus.
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
AbSieht gut aus, aber so richtig bringen tut es nichts. Definitv ist das Loch bei 200 Hz weg, was vorher da war je nach Position. Dunkelblau ist mit Absorbern an der Wand und Hellblau ohne. Ab 200 Hz ist der Frequenzgang flacher, dafür ist das Loch bei 100 Hz tiefer. Die Moden bei 70 bzw. 130 Hz sind marginal kleiner. Auch in der Zeitdomäne sieht man nicht viel, ABER ich finde es klingt besser. Das muß dann wohl Einbildung sein oder wie ist das zu verstehen (edit: gerade sehe ich es!, siehe unten bei***) ?

7MIbXSp.png


Anhang anzeigen 102173

***

Also ich hab mir immer das Spektrogramm angeschaut, aber im Wasserfallplot sieht man doch einen Unterschied in den Abklingzeiten:

Mit den Monstertraps an der Wand:

1sd7g2Y.png


und hier ohne:

nTNsADF.png


Das ist kein riesen Effekt, aber im Bereich um 80-200 Hz sind die Abklingzeiten deutlich runter. Wahrscheinlich ist es das, was ich auch höre. Es klingt definierter im Bass und weniger verwaschen. Ob das jetzt 600€ Wert ist , darüber kann man streiten, aber ich werd sie auf jeden Fall behalten. Vielleicht mal testweise in die Ecken stellen oder an die Seiten (da scheinen sie ähnlich effektiv zu sein, wenn nicht sogar besser).

Da wo sie wirken sollten, wirkt fast gar nix. Aber dafür fressen sie dir bald 10dB Hochton ab 2kHz weg.

Bin ich froh meine ohne Plan Experimente auf die 16€ Pakete Sonorock und selbstbau Obstkästen beschränkt zu haben. Hat nicht mal einen Bruchteil gekostet und wirkt alles da, wo es soll. Und das Material ist äußerst flexibel was Dicke, Menge, Fläche und Ort anbelangt.

Ich würde nicht darüber streiten sondern ganz klar behaupten du hast locker 550€ verbrannt! Kosten/Nutzen ist da leider überhaupt nicht zu erkennen.

Aber spannendes Thema. Macht mal schön weiter. Ich lese das alles hier sehr sehr gerne. 👍
 
marco93
marco93
Moderator
Da wo sie wirken sollten, wirkt fast gar nix. Aber dafür fressen sie dir bald 10dB Hochton ab 2kHz weg.

Bin ich froh meine ohne Plan Experimente auf die 16€ Pakete Sonorock und selbstbau Obstkästen beschränkt zu haben. Hat nicht mal einen Bruchteil gekostet und wirkt alles da, wo es soll. Und das Material ist äußerst flexibel was Dicke, Menge, Fläche und Ort anbelangt.

Ich würde nicht darüber streiten sondern ganz klar behaupten du hast locker 550€ verbrannt! Kosten/Nutzen ist da leider überhaupt nicht zu erkennen.

Aber spannendes Thema. Macht mal schön weiter. Ich lese das alles hier sehr sehr gerne. 👍

Wie sollten sie mir 10 dB Hochton wegfressen? Der wird ja noch vorne abgestrahlt. Denke das liegt an der Position der Monitore und auch inwieweit sie eingedreht sind, etc. ...
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben