analoger stereofilter gesucht

E

efendi

.
...ich will meinen ganzen VA`s ein wenig analoges leben einhauchen....

dazu würde ich mir gerne einen analogen stereofilter kaufen
was empfehlt ihr...kenne vom klang her bis jetzt:

-mfb filterbox (preis gut, klang naja)
-vermona crossfilter (preis naja, klang wahnsinnig geil)

- wie ist die filterqueen?
- was gibts da noch an altenativen?

danke sagt der e.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Das Vermona Crossfilter ist doch garnicht teuer und klingt dazu noch ziemlich geil.
Mag sein, das es preiswertere Filter gibt, aber man sollte auch immer die solide Verarbeitung mit berücksichtigen. Außerdem ist das Pultgehäuse extrem praktisch für Live.
Viele gut klingende Filter sind meistens ja noch viel teurer. Mir hat auf der messe das Schippmann sehr gut gefallen, der Mutator kommt aber auch lässig rüber.
 
T

theorist

..
Mutronics Mutator ist Stereo und klingt sehr gut, ist leider sehr teuer.

http://www.mutronics.co.uk/

Könntest dir ja auch zwei gute Modular Filter besorgen und mit ein paar LFOs und ENVs in ein kleines Gehäuse schrauben.
 
11ish

11ish

......
Vermona DAF1 kann ich auch nur empfehlen. multimode und stereo und eigentlich dafür sehr preiswert, so um die 150 - 200 €.
 
BOB1

BOB1

...
Häng ich mich mal hier dran statt nen neuen Fred aufzumachen.

Welchen Filter würdet ihr empfehlen, den ich hinter meine MPC 1000 hängen könnte. In erster Linie hätte ich gerne nen Boxenkiller, so brutal runter wie möglich. Mollig warm und n bischen dreckelisch bei Bedarf natürlich auch. Sherman FBII is mir n bischen arg teuer grad, ist fürs Anwendungsgebiet auch ein wenig überdimensioniert.
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
Den Mutronics Kram hätte ich ja gerne mal gehört aber alles nur als RealPlayer Beispiel, schade! :sad:

Frank
 
verstaerker

verstaerker

|||||||||||||
BOB1 schrieb:
Häng ich mich mal hier dran statt nen neuen Fred aufzumachen.

Welchen Filter würdet ihr empfehlen, den ich hinter meine MPC 1000 hängen könnte. In erster Linie hätte ich gerne nen Boxenkiller, so brutal runter wie möglich. Mollig warm und n bischen dreckelisch bei Bedarf natürlich auch. Sherman FBII is mir n bischen arg teuer grad, ist fürs Anwendungsgebiet auch ein wenig überdimensioniert.
mmh also billiger als die Sherman gibts wohl eher nix brauchbares, was deiner Beschreibung entspricht

bei ibäh kriegste die schon zwischen 370 - 400€
 
Feinstrom

Feinstrom

||||||||||
Ganz billich, aber digital: Alesis Philtre und Bitrman in Kombination.
Die Sherman-Bank für arme, aber denkende Leute... :D
 
Moogulator

Moogulator

Admin
kann ich bestätigen im Sinne von brauchbar.. zumal die Teile recht billig waren.. auch wenn ich sherman jetzt da nicht genannt hätte ;-)
 
BOB1

BOB1

...
verstaerker schrieb:
mmh also billiger als die Sherman gibts wohl eher nix brauchbares, was deiner Beschreibung entspricht
Stimmt schon, hab deshalb in der Suche Rubrik meiner Verzweiflung freien Lauf gelassen, hoffentlich will wer tauschen.

Schon zum zweiten Mal wird in diesem Fred schleichend geworben, Zustände sind das hier :lol: .
 
mira

mira

..
efendi schrieb:
...ich will meinen ganzen VA`s ein wenig analoges leben einhauchen....
dazu würde ich mir gerne einen analogen stereofilter kaufen
was empfehlt ihr...
ich benutze das Vermona DAF-1 oft als "Nachbrenner". Bei 24db Filtereinstellung gibt's ordentlich Fleisch dazu, es packt gut zu und ist 1a zu bedienen. Verwende es häufig mit dem an1x und selbst ein Kawai K1 klingt damit schon recht amtlich.
 
Comandante

Comandante

|
@BOB1
also klanglich viell. nicht das was du suchst, weil ein bischen zu zahm, aber das AKAI MFC-42 funzt richtig gut zusammen mit dem mpc-Sequencer(step-editor und automation).
Von den gebotenen filter-modi(für stereo-input:2&4pol, für mono-input:2,4&8(dann aber ohne Stereoinput) klingt der 2-pol-Filter für mich am besten. Ich find das teil geil, is nur eben keine sherman...o.ä.
 
BOB1

BOB1

...
stimmt die Klangbeispiele auf der akaiproseite machen mich jetzt nich so heiss, klingt eher so nach standard zum leichten anwärmen
 
Comandante

Comandante

|
Yup bob1, leicht anwärmen trifft es schon ganz gut..., wobei ich aber sagen muß, daß die Beispiele auf der AKAI-Seite nich
besonders repräsentativ sind, die filter können auch ganz schön kreischen und sind schon ne andere Liga als die digi-filter in einer mpc.
Die Hüllkurven und den LFO find ich richtig Klasse!
Und du solltest bedenken, dass du 3 Einzel-Ausgänge deiner mpc abgreifen könntest (z.B.1xstereo für beats und loops & 1xmono für bässe)
und sie durch den filter jagen kannst, das is n echter mehrwert gegenüber einem monofilter und war zumindest für mich beim Kauf mit ausschlaggebend.
Aber ich will dir hier nichts aufschwatzen bob.
"Probiern geht über Studiern" und bei den Gebrauchtmarkt-Preisen wird man die Kiste, bei Nichgefallen, bestimmt zum gleichen Kurs wieder los,
wie man vorher dafür hingelegt hat. ;-)
Gruß,
tt
 
E

efendi

.
filterqueen erhalten und das teil haut mich um....

...habe vorgestern meine filterqueen aus den usa erhalten (dort für 100$ beim bösen buchtenschwein als sofortkauf)
...habe dann einen vorschalttrafo gekauft um das gerät mit dem originalnetzteil betreiben zu können
...es ist der wahnsinn!
...klingt unheimlich fett, warm und kann auch zum boxenkiller mutieren
...env follower und lfo runden das ganze ab
...alles super verarbeitet
SPITZENTEIL!
nur eine frage noch an die spezialisten: was ist klanglich und technisch der unterschied von zwei- zu vierpol filtern?
bei der filterqueen geht beides...allerdings der vierpol nur mono

bis denne
e.
 
Sauron_the_mad

Sauron_the_mad

.
im bezug auf filrer gibt die polzahl das vielfache der flankensteilheit einer einfachen frequenzweiche (die hat 6db/oktave) wieder, in dem fall:

2-pol = 12dB/okt
4-pol = 24dB/okt
 
 


News

Oben