Apple Card - aus: Kritik an Apple

khz

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Ich habe es randam hier gepostet, ohne Grund.
 
Noise-Generator

Noise-Generator

M1@u!
Ja, Bitte NUR schimpfen!

(Das A bei Apple steht für A dapter)
 
khz

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Mein neu erworbener Apfel war angebissen und stand Gentoo drauf! :sad:
 
Grenzfrequenz

Grenzfrequenz

||||||||||
Da sieht man mal, wo es hinführt, wenn man nicht hinreichend abmotzt.
 
rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
Die Apple Card wurde vor ca. einem Jahr angekündigt.
Statt Jahresgebühren zahlen zu müssen, ist die Karte für iPhone-User kostenlos .. mehr noch: man erhält beim Kauf über die Card sogar Nachlass-Geld:

“Daily Cash“ = Die Konditionen für die USA:
Cashback-Übersicht:
  • Beim Einkauf im Apple Store erhält man 3% der Summe zurück.
  • Bezahlt man mit der digitalen Kreditkarte über Apple Pay in anderen Geschäften, erhält man 2% der Summe zurück.
  • Zahlt man mit der physischen Apple Card aus Titan, erhält man 1% der Summe zurück.
Wie so oft, bietet sowas nicht nur Vorteile <- bei Überziehung etwa wird es teuer.

Vorteile:
Apple will es den iPhone-Kunden mit der eigenen Kreditkarte besonders einfach machen und gleichzeitig die privaten Daten der Nutzer schützen. Eine unkomplizierte Anmeldung, Cashback und keine Gebühren für die digitale Zahloption machen das Angebot schmackhaft.
Hier die Vorteile der Apple Card zusammengefasst.

Nachteile:
Die gebührenfreie Verwendung der Apple Card hat aber auch Grenzen. Die Überziehungszinsen sind sehr hoch, wenn man ein Soll nicht zum festgelegten Datum ausgleichen kann. Je nach Kreditwürdigkeit zahlen US-Kunden zwischen 13,24 – 24,24 Jahreszins.

-
Quelle: https://www.giga.de/extra/apple-card
 
Zuletzt bearbeitet:
Grenzfrequenz

Grenzfrequenz

||||||||||
Eben waren wir doch noch in der Hochfrequenzkammer? Jetzt macht hier mal keinen auf seriös
 
 


News

Oben