Arturia - bis zu 50% Rabatt auf (fast) alle Plugins

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Rastkovic, 14. Juli 2009.

  1. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Bereits seit einigen Tagen/Wochen bekannt, jedoch evtl. in der Komplete Euphorie etwas untergegangen... Arturia feiert seinen 10jährigen Geburtstag und drückt ein wenig die Preise ihrer Plugins. Hab mir grad in nen Anfall von mini-GAS den Moog Modular V für 99€ geschossen. Das Minimoog Plugin ist übrigens von der Rabattaktion ausgeschlossen... ;-)
     
  2. j-lite

    j-lite Tach

    nicht zu vergessen die 10 years suite für 525 euronen da spart man noch ein wenig mehr und hat noch den minimoog V dabei ;-)
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Wobei mich nur der Modular wirklich rockt. Bei dem was danach kam hat mir ein wenig der typische Klangcharakter des jeweiligen Synths, bzw. der deutliche Unterschied unter den Plugins gefehlt. Manche behaupten Arturia Plugins klingen alle gleich. Ich kanns nicht sagen, ich hatte keins der Originale... :)
     
  4. Die Aktion ist ein Witz: angeblich sind die meisten Klassik-Software Versionen wir Prophet schon ausverkauft.
     
  5. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Die Aktion ist kein Witz. Es gab von allen Instrumenten eine große, jedoch begrenzte Anzahl und jeder Händler konnte selbst entscheiden, wann er wie viel einkauft. Manche haben mehr gekauft, manche weniger. Tatsache ist: bei uns und bei Arturia sind alle Boxen ausverkauft, bei einigen Händlern sind jedoch noch welche verfügbar.

    Wer sich jetzt fragt, warum es nur eine begrenzte Anzahl gab:
    Alle Instrumente werden im Laufe des Jahres ein Upgrade erhalten und dabei auch eine neue Verpackung, genau so, wie es gerade beim Minimoog V2 geschehen ist. Arturia hat mit dieser Aktion einfach das Lager mit den alten Verpackungen gelehrt.

    Wer also noch eines dieser Schnäppchen haben möchte, der sollte sich beeilen. Und wer keinen Händler mehr findet, der kann auch bei uns nachfragen, vielleicht können wir ja einen Händler vermitteln.

    Grüße

    Frank
     
  6. OK, das macht die Aktion transparenter.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest


    was soll denn bei den updates noch kommen .
    bugfixes hoffe ich.
     
  8. e-smile-z

    e-smile-z Tach

    jep hab mir den jupiter geholt...
     
  9. THE NERD

    THE NERD Tach

    try before buy :lol:
     
  10. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Schlecht sind die Plugins keinesfalls, nur 100%ige Klangkopien sollte man nicht erwarten. Die umgesetzten Synths haben ja teilweise auch paar Besonderheiten, muss man sehen ob die einen Kauf rechtfertigen. Nicht zu vergessen ist auch der Spassfaktor, der z.B. beim ModularV und 2600V - finde ich - absolut vorhanden ist...
     
  11. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Soweit ich da informiert bin wird das je Instrument sehr unterschiedlich ausfallen. Zum einen wird es wohl Anpassungen in der Klang-Architektur geben (z.B. CS-80V), um noch näher an das Original heranzukommen, aber auch Verbesserungen bei der CPU-Last und bei der Kompatibilität mit aktuellen Host. Eventuell gibt es auch neue, zusätzliche Features (wie gerade beim Minimoog V2), aber da sind bislang noch keine Details bekannt.

    Frank
     
  12. jane doe

    jane doe Tach

    wertigkeit durch verpackung.

    is'n witz, oder? verpackung für software ... welche farbe soll ihre datenbank denn haben ...?
     
  13. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Re: wertigkeit durch verpackung.

    Manchmal ist ein Blick über den Tellerrand ganz sinnvoll. Auch wenn wir hier fast alle praktisch "online" leben, gibt es ein anderes Leben da draußen. ;-)
    Der Anteil der Instrumente, die ganz traditionell als Box im Laden oder Versandhandel gekauft werden ist sehr oft DEUTLICH höher als die meisten Forumsteilnehmer vermuten. Diese Diskussion (boxed gegen download) wurde unter anderem auch schon bei KVR geführt. Ich möchte hier nur kurz einen Kollegen zitieren, der sinngemäß meinte: ALLE großen Firmen wie Steinberg, Apple, Ableton, Native etc. nehmen die große Mühe (und die Kosten) auf sich, "boxed versions" Ihrer Software zu produzieren. Keiner von denen würde dies tun, wenn es sich nicht lohnen würde, also ein großer Prozentsatz an Instrumenten als boxed Version gekauft würde.

    Im Falle der Minimoog V2 Box und der 10 Year Suite kann man sehen, dass Arturia zum Jubiläum ein neues, leicht geändertes Corporate Design (CD) erhalten hat, was unter anderem neue graphische Elemente und ein neues Logo enthält. Dadurch ist auf einen Blick ersichtlich, ob es sich um eine alte Software, oder um eine aktuelle/neue Version handelt. Da macht es durchaus Sinn, sich von den alten Boxen in einer Sonderaktion zu trennen, oder?

    Gruß
    Frank
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Software und ausverkauft ? :D

    Etwas das man per Mausklick beliebig vervielfältigen kann, kann nicht "ausverkauft" sein.
     
  15. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Es gibt bei Arturia noch Instrumente, die eine CD-ROM als Kopierschutz benötigen (CS-80V, ARP 2600V, Moog Modular V), und wenn sich der Hersteller dazu entschließt, keine neuen CD-ROMs pressen zu lassen, da bald eine neue Version kommt, dann ist dieses Instrument eben ausverkauft.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Aha, also sind jene potenziellen Kunden mal wieder die Trottel, die an einem Produkt mit Lizenz zur Nutzung interessiert sind, was ihnen auch völlig ausreichen würde. Für die anderen ist das Thema "Kopierschutz" (Was in dem Fall einem Schutz entspräche, der nie umgangen werden kann und der euch bis in alle Ewigkeit garantiert, dass das Produkt ohne diesen und der erworbenen Lizenz nicht nutzbar ist. Den gibt es aber nun mal nicht, zumindest meiner Meinung nach.) ja eh kein Thema und ob ihr etwas zu futtern im Kühlschrank habt ja leider auch nicht.

    Zu was der Hersteller sich, aus welchen Beweggründen auch immer, entschließen mag, ändert nichts daran, dass Software beliebig vervielfältigt werden kann und an dem Interesse eines potentiellen Kunde auch nichts. Falls ein Kunde seine Karre also zukünftig ohne Sonderausstattung will, da er auf diese verzichten kann, muss er sich also auf dem Gebrauchtmarkt umschauen (oder schlimmer). Super! Weil so ein Deal ja ganz bestimmt Geld in die Kasse des Herstellers spült.

    Solange man ältere Software nutzen kann, könnte man sie also auch einfach verkaufen. Etliche sind mit dem "alten Wein" (beispielsweise ihrer Hardware) ja auch zufrieden, weil sie das macht was sie erwarten. Warum sollte das denn bei Software anders sein? Gut, dann gibt es halt eine neue Version, aber ist die alte deshalb nicht mehr nutzbar, oder plötzlich zu nichts mehr zu gebrauchen?
     
  17. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Ich kann Dir irgendwie nicht ganz folgen, wo ist eigentlich das Problem?
    Arturia hat beispielsweise den Moog Modular V aktuell zum halben Preis im Angebot, gibt es daran etwas auszusetzen? Ich denke nicht!
    Dass man mit diesem Angebot auch noch ein kostenloses Upgrade für die kommende Version erhält ist sicherlich auch nicht falsch.
    Es gibt den Moog Modular V nur als "boxed" Version, die Resourcen hierfür (insbesondere die zur Installation benötigte CD-ROM) sind verbraucht, daher ist das Sonderangebot begrenzt.
    Die kommende Neuauflage des Moog Modular V wird dann wieder zum regulären Preis erhältlich sein und neue, bzw. erweiterte Funktionen bieten.

    Frank
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    So, ich hab den "Discontinued Software" Zweig mal abgetrennt, der geht hier
    viewtopic.php?t=36291
    weiter.

    Denn mit:

    ist das hier ja eigentlich geklärt: Ich kaufe *jetzt* den Vorgänger im Angebot und bekomme dann den Nachfolger kostenlos. Besser für den Kunden geht doch eigentlich nicht :dunno: ?



    (... dieses Upgrade-Angebot nicht Nutzen zu wollen halte ich für einen ziemlichen Speziallfall - das können wir in oben genannten Thread gerne ausgiebig diskutieren. )
     
  19. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Die Update Politik von Arturia ist sehr lobenswert. Mein ModularV ist da und bin bereits jetzt sehr zufrieden.

    Wie sieht das mit dem Kopierschutz aus, hatte mal was davon gelesen das ne CD Abfrage existiert? Aber außer bei der Installation musste ich die CD noch nicht wieder einlegen...
     
  20. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    In der Version 1.0 musste man die CD immer wieder mal einlegen, was sich als sehr nervig rausgestellt hat. Insbesondere User mit einem silent rack oder einem Maschinenraum fanden das gar nicht lustig.
    Im ersten Update ist diese ständige Abfrage dann verschwunden und die CD wird jetzt nur noch beim Installieren, bei Updates und beim Import von neuen Soundbänken abgefragt.
    Es ist sicherlich kein Geheimnis, dass die kommende Version keinen CD-Kopierschutz mehr haben wird. ;-)

    Frank
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich wüncshe mir für den minimoog und den prohpet v einen ordenltichen

    hiphgass und banpdassfilter. daw wäre utlrastark.
    audersem noch stepsequezner-arpeggio etc.

    :lol: mann kann es lesen
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    bessere prestverwaltung wäre nicht schlecht . zum beispiel wie bei korg legacy.schneller wechsel und totalübersicht.
     
  23. Re:

    Das hat dann aber nichts mehr mit den eigentlichen Originalen zu tun.
     
  24. AndreasKrebs

    AndreasKrebs bin angekommen

    Îch hatte mir den ARP 2600 ausgesucht. Schöner Zufall dabei: der Händler hatte noch eine der "buy 1 get 1 free" Boxen davon auf Lager, so dass ich nun für 99 Öre zwei neue Arturias hab (hab mir dann den Jup8 geladen). :shock: :D :D
    Andreas
     
  25. Neo

    Neo bin angekommen

    Ich kann verstehen das die Leute gerne die boxed Versionen kaufen, so hat man mehr das Gefühl etwas zum anfassen zu haben. :)
    Ist wirklich so. Ich meine, bei einer Downloadversion hat man oft das Gefühl von:"Wofür habe ich jetzt meine kohle ausgegeben"? :)
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Re:

    hm ja du hasst recht
    -dafür brings das aber . und auserdem ist es trotzdem sowieso kein original . das bisschen effektive veränderung
    hätte soundmässig massig vorteile.
    der pro 53 hatte den auch.
     
  27. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ich weiß noch nicht genau was es ist, aber irgendwas am ModularV verhindert das ich damit meine geliebten FilterChords hinbekomme so wie ich sie haben will. Die Intensität der Hüllkurven Modulation hab ich schon wohldosiert über nen linearen Mixer geregelt, Keyfollow für dass Filter hab ich bereits in diversen Einstellungen ausprobiert. Hab grad mal den ARP2600V getestet, da hat es auf Anhieb in 15 Minuten geklappt. :)

    Ist das Original Moog Filter was das Resonanzverhalten angeht eigentlich tatsächlich so krass? Da fällt mir nur die Bezeichnung Hardcore für ein. ;-) Ansonsten super VSTi, macht sehr viel Spass damit zu "arbeiten"...
     
  28. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Can't resist... der ARP2600V ist heute auch bei mir eingetrudelt. :)

    Die PC Demo von der Tomeso Seite funktionierte zumindest bei mir nicht, auf der Arturia Seite ist sie gar nicht erst aufgeführt - nur Mac only. Die Vollversion läuft bis jetzt jedoch ohne Probleme. Und ja, ich muss mich revidieren. Arturia Synths klingen doch nicht alle gleich...
     
  29. Ich hab mal ne dumme, nein zwei Fragen zu den derzeit vergünstigten Arturia-Synths:

    Kommen die eigentlich auch alle (noch) ohne Dongle aus ...?, weil ich lese da nix von in den Online-Angeboten - angeblich steigt doch Arturia auf Dongles um ...


    2. Frage:
    Der Moog Modular, gilt der als "echter" Modularer Synth im Sinne dieses Forums (also vielleicht in einer anderen Art wie z. B. auch NI Reaktor), oder zählt der als "semimodular". - Müsste doch eigentlich ein "echter" Modularer sein, nehme ich mal an ... ?


    grüsse, desynthese
     
  30. Also bei der 50% Aktion kam der Moog Modular noch ohne Dongle an, der Jupiter 8V (leider) schon mit. Mancher 'Fortschritt' ist auch'n Rückschritt. Wenn die sich alle wenigstens auf einen einigen könnten ( z.B. iLok) fänd' ich das ja gut, da die Idee dahinter Sinn macht. Auf'n gemischten Dongle-Park hab' ich aber keine Lust mehr!
    Meister Moog fand den Modularen V zumindest so gut das ihn Arturia auch mit dem Moog-Schildchen 'bekleben' durfte. Ich finde er klingt als Softie auch richtig gut. Aber die Original Hardware bleibt einfach das Mass der Dinge.
     

Diese Seite empfehlen