Audio-Controlled Synth/ External Instrument

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von BassGuitarSynth, 27. Mai 2012.

  1. Hallo

    seit einiger Zeit beschäftigt mich folgendes (und viele Stunden googlen haben mir nicht außerordentlich weiterhelfen können):

    Ich spiele seit mehreren Jahren E-Bass und möchte nun in die elektronische Musik einsteigen, wobei ich beides gern verbinden würde.
    Heißt, ich möchte einen Synthesizer über meinen Bass ansteuern können, allerdings möglichst ohne MIDI oder Software (Latenz).
    Mittlerweile weiß ich, dass das zB durch Pitch (und Envelope) to CV Converter, wenn auch schwierig, möglich ist.
    Trotzdem habe ich noch nichts passendes gefunden.

    Kurz gesagt, ich suche einen Synthesizer bzw. Converter, der es mir erlaubt, die Oszillatorfrequenz mit meinem Bass zu steuern.

    Ich habe mir mittlerweile einen Alesis Micron zugelegt, allerdings kann ich da (wie bei den meisten Synths) nur die FIlter- und Effektsektion nutzen und nicht den Klang von Grund auf neu gestalten.

    Ich hoffe, dass mir irgendjemand da weiterhelfen kann, da ich sicher nicht der Einzige mit diesem Problem bin.
     
  2. Ja, den hatte ich bereits in Erwägung gezogen, allerdings bin ich doch eher auf der Suche nach etwas komplexeren Synths (nach gleichem oder ähnlichem Prinzip).

    Vielleicht ist MIDI doch der beste Weg, hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht, wie stark sich die Latenzen bemerkbar machen, besonders was die tiefen Frequenzen angeht? Und wie sieht es da mit Polyphonie aus?
     
  3. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    oh, für bass könnt ich mir den korg x-911 ganz gut vorstellen. der hat zwar nur presets und keinen reso-filter, man kann aber ziemlich kräftige bass-sounds auf ms-20-level aus ihm rausholen und bietet schon eine gewisse klangfülle. er triggert bei einigermassen sicherem spiel auch korrekt, single tone, natürlich...
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Oh, Bass ist schwierig, da die Töne weniger leicht herauszuholen sind.

    Du willst das bestimmt in Echtzeit machen, dh- ich denke hier wirst du extrem schnell in Richtung Software gehen müssen und leider sind die Echtzeitlösungen nicht ganz so toll wie die OfflineSachen.

    Hast du über einen Gitarrensynth nachgedacht? Roland hat ja auch Pickups, die passen und so weiter. Mal probiert?
     
  5. Es sind ja schon zwei ganz verschiedene Ansätze, ob du einen externen Synth via Bass steuern willst (Midi) oder den trockenen Bass-Sound so verwurschteln willst, dass es Synth ähnlich klingt.
    Für letzteres gibt es unter den Gitarreneffekten genug Auswahl, siehe beispielsweise die Moogerfooger-Pedale.
    Vor allem auch bei Electro Harmonix findet sich viel: neben Microsynth zB POG und HOG und ganz neu das Superego, eine Art Hold Funktion mit Effektschleife und Portamento.
    In Kombination mit anderen Effekten sind da schon sehr abgefahrene Sachen machbar:



    Einer klassichen Synthstruktur am nächsten kommst du wahrscheinlich durch eine Kombination von Moogerfooger-Pedalen (zu gesalzenen Preisen). Eine Kombination von gewöhnlichen Tretminen bedeutet eine ganz andere Arbeitsweise, kann aber auch spannend sein (wobei ich mich bei einen gitarrenlastigen Experimental/Noise-Bands schon frage, was das Ganze soll: schönen Noise kann man auch einfacher produzieren als durch zig hintereinander geschaltete EQs und Zerren).

    Grüße,
    Jeff
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    ADMIN: mal youtubeURL gedrückt, schaut sich besser an (bequemer) - wenn du sehen willst, wie DU das machen kannst, einfach EDIT drücken dann kannst du es selbst sehen oder in about:forum nachsehen.
     
  7. schonmal danke für die antworten, allerdings bin ich leider noch nicht sehr zufriedengestellt. ich hatte bereits über effektketten nachgedacht, aber das ist weder wesentlich günstiger noch vielseitiger als ein synth. Was gäbe es denn für Möglichkeiten im Bereich Software bzw. MIDI? Also bei MIDI benötigt man in jedem Falle hexaphonische Pick-Ups und einen MIDI-Converter (zB von Axon oder Roland), womit auch ganz schnell bei 500-600€ ist, nur für die Möglichkeit, überhaupt einen Snyth anspielen zu können. Muss denn immer alles entweder teuer oder unmöglich sein?
     

Diese Seite empfehlen