Audio Damage "Quanta" - Granular Synthesizer

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Audio Damage, bekannt für seine heftig zupackenden Effekte, steigt in den Markt der granularen Softsynths ein! ...Padshop, zieh' dich warm an...





Quanta is a 10-voice granular synthesizer, built around an easy-to-use and capable granular engine, with a “sidecar” oscillator that can be used in addition to the granular source, or mixed in with it, or instead of it.
Features:

  • Quanta has two multi-mode filters and a cross-platform preset mechanism, and can load AIFF, WAV, Ogg, FLAC, and MP3 format samples.
  • Quanta also features our AD’s Flexible Envelope Generator (FEG), which is an arbitrary-length breakpoint generator with optional host tempo sync. Easily add and remove breakpoints, and set loop points and curves. These envelope generators are essentially sequencers in their own right, and Quanta has four of them.
  • Quanta also has a pair of Flexible LFOs. The FLFO has, for all intents and purposes, an unlimited series of waveforms that are accessed via the SHAPE, SKEW, and WARP knobs.
  • Quanta has a full modulation matrix page; touch a knob and it instantly scrolls to that row, allowing you to easily and quickly direct modulation sources throughout the synth; virtually every control in the synth engine can be modded.
  • In addition, Quanta is fully MPE (MIDI Polyphonic Expression) capable, and owners of MPE controllers such as the Linnstrument, Haken Continuum, Roli Seaboard and Rise, and Madrona Labs Soundplane can utilize their full expression range.
Quanta for iOS is functionally identical to the desktop versions, and will be available as standalone and AUv3 (iPad only); presets created on the desktop can be used in the mobile version and vice-versa.
 

fanwander

*****
Oh man, der Audio Damage Quanta klingt ja mal verdammt gut .
Verdammt warmer und Organischer Sound !!!
Naja, das hängt immer von den verwendeten Samples ab. Wenn sie gute Demo-Samples drin haben, dann wird jeder abjuchzen.

Von dem Sooperbooth-Video her gibts aber tatsächlich einige Sachen, die gut gefallen. zB die Envelope gesteuerte Grain-position.
 

Novex

||||||||||
Da hast ja Nichtmal in die Demos Reingehört .


Für mich klingt das etwas überheblich.
 
Zuletzt bearbeitet:

fanwander

*****
Natürlich habe ich die Demos angehört. Die Aussage ist überhaupt nicht überheblich sondern aus der Alltagserfahrung geboren: Ich habe ja einen GR-1, und da ist es einfach so, dass man mit einem Scheißsample Scheißsounds produziert und mit einem für Granularsynthese passenden Samples schöne Sounds.

Sobald Du irgendein Gerät hast, das Samples verarbeitet, hängt jegliche Beurteilung einfach in erster LInie vom verwendeten Sample ab. Ohne das Original-Sample zu kennen, kann man weder positive noch negative Aussagen treffen. Und weder beim GR-1 noch hier habe ich bisher ein Demo gehört, das mir erst mal das trockene Sample vorspielt.
 

Novex

||||||||||
Na ja, jedenfalls sind die BearbeitungsmöglIchkeiten der Samples sehr umfangreich .
Besonders die Mod Matrix ist super da kann man schon eine menge machen mit 4 Hüllkurven, 2 Lfos, S&H u.s.w
2 Filter + 1 OSC + Noise.
Ich finde der hat auch ein tolle intuitive Bedieneroberfläche.

Den Quanta sollte jeder mal antesten der auf Granular Synthese steht.
 

Novex

||||||||||
Allerdings habe ich den Eindruck das sich hier im Forum die Wenigsten für Plugins Interessieren .
 
Evtl. habe ich den ja noch nicht ausgiebig genug getestet - aber finde der klingt sehr statisch und eher wie ein Sampler nicht klingen sollte.
 
Also Eurorackuser sind musikalische und klangliche Nullen? Sowas? Ist ja faszinierend.

2. Das stimmt schon - es gibt hochwertigere Granularsynthese, aber meist für den Preis einer eher komischen oder unmusikalischen Bedienung, das war mein Grund für dieses Post für die App - und ich meine wirklich nicht das Plugin, da gibts andere Sachen.

Das hier ist mein kleiner Quantum für Arme und unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reactions: oli
2. Das stimmt schon - es gibt hochwertigere Granularsynthese, aber meist für den Preis einer eher komischen oder unmusikalischen Bedienung, das war mein Grund für dieses Post für die App - und ich meine wirklich nicht das Plugin, da gibts andere Sachen.
Also ich habe heute das Plugin (vst) für rund 59 EUR über den BF-Deal geschossen – vor Monaten schon die Demo getestet. Konnte heute einfach nicht widerstehen ;-)

@Moogulator: Welche anderen Sachen meinst Du konkret? Wie würdest Du diese im direkten Vergleich zum Quanta einschätzen? Vielleicht ein Vergleich im SynMag wert...?

Cheers
A.
 
Da geht es um Bedienung, Livetauglichkeit, Übersicht und Möglichkeiten der Granular-Engine - ich fand bisher einfach, dass die meisten Tools für den reinen Presetabruf gemacht sind und nicht um live damit eben was zu machen und das dann zu justieren, deshalb habe ich einfachere Sachen verwendet. Quanta macht da schon einiges gut und der Oszillator ist halt nett als Zugabe.
 


News

Oben