Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurden

ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Klangreisender schrieb:
[...] Wozu sollte es sonst das Studienfach Musikwissenschaft geben? [...]

Das ist in der Tat eine gute Frage.

Stephen
 
M

Mdxl8338

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

"Daft Punk" fand ich früher besser. Auf "Homework" und "Discovery" waren sie noch eigenständiger und - ja, ich denke - wohl auch noch innovativer. Mir kam es so vor, als hätten sie noch mehr gewagt. "French House", "Disco" und "Dance" gaben sie sicherlich Impulse. Jetzt klingt ihre Musik, als solle sie sich vor allem verkaufen, nach 70er Jahre-Klängen etwa von "Earth, Wind & Fire", "Cool And The Gang", "Chic" gemischt mit "Robo Pop".
 
ZH

ZH

|
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Also mir geht es auch bei vielen Bands so, dass ich die spaeteren Werke richtig schlecht/langweilig finde. Ich denke nicht, dass es daran liegt, dass man das alte Zeug einfach pauschal besser findet oder so, weil mans halt lange kennt und damit aufgewachsen ist. Gut, vielleicht spielt das ein stueckweit mit rein, ich kann es zumindest nicht widerlegen. Aber ich habe bei einigen Bands halt einfach das Gefuehl, dass es zwar "objektiv" oder sagen wir analytisch betrachtet so ist wie frueher, aber trotzdem springt der Funke irgendwie nicht ueber. Hoert man dann wieder die alten Songs, ist man sofort voll dabei. Irgendwo muss da schon ein Unterschied liegen, ich denke manchmal dass es einfach auch nur einen begrenzten Schaffensraum gibt pro Band. Oft habe ich den Eindruck, sie versuchen spaeter einfach nur das gleiche wie damals zu machen, nur eben mit anderen Akkordfolgen, die sie so noch nicht hatten. Aber es fehlt dann einfach das "coole" daran, das direkte, das echte.

Und teilweise hab ich aber auch das Gefuehl es liegt an der Produktion. Diese wird technisch betrachtet immer besser, aber dadurch werden auch Fehler immer schlechter kaschiert. Gesang wirkt dadurch oft sehr kuenstlich, so als wuerden sich die Saenger selbst schlecht nachahmen, waehrend die Aufnahmen von frueher einfach authentisch und cool rueberkommen.
 
Grenzfrequenz

Grenzfrequenz

||||||||||
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Zwar keine Band, aber: Heut beim Mittagessen ist mir mal wieder aufgefallen, wie schlecht doch Martin Solveig geworden ist. Der war zwischendurch mal mittelgut und früher richtig gut!
 
M

Mdxl8338

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Dann gibt es ja auch die Gruppen, die aufgehört haben, weil sie vielleicht glaubten, dieses Niveau nicht mehr erreichen zu können, oder einfach zerstritten waren: "The Beatles", "ABBA" z.B. Auf jeden Fall haben sie sich dadurch auch vielleicht eine Art Unantastbarkeit erworben.
 
ZH

ZH

|
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Im Nachhinein gesehen vielleicht wirklich besser. Ich wuerde mir bei manchen Bands auch wuenschen, die wuerden einfach aufhoeren. Auf der anderen Seite ist das ja deren Bier, und wenn ich als Musiker beruehmt waere, wuerde ich mir ja auch nicht von den Fans vorschreiben lassen wollen, wann ich aufzuhoeren habe. Zumal es ja auch eine Leidenschaft und ein Hobby ist. Ich kann daher gut verstehen, dass viele Musiker bis ins hohe Alter weitermachen. Ich als Fan halte es aber eher so, dass ich viele Bands, die ich eigentlich ganz gut finde, mir trotzdem nicht live anschaue, sondern lieber in Form von alten Videos. Als Fan muss man sich ja auch nicht jeden Scheiss reinziehen :D dazu ist man ja genausowenig gezwungen.

Bei Filmen halte ich das oft genauso, ich schaue mir oft prinzipiell keine Fortsetzungen an, weil ich da meist sehr geringe Erwartungen habe und das in den meisten Faellen nur "hinzugedichteter" Bullshit ist - meinem Empfinden nach. Aber es zwingt mich ja keiner, das anzuschauen, also schaue ich einfach den Ur-Film an und freue mich daran und das was danach kam schau ich mir hoechstens dann an, wenn es sich gerade ergibt, oder wenn ich aus irgendeinem Grund das Gefuehl habe, dass es sich doch lohnen koennte.
 
M

Mdxl8338

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

ZH schrieb:
Im Nachhinein gesehen vielleicht wirklich besser. Ich wuerde mir bei manchen Bands auch wuenschen, die wuerden einfach aufhoeren. Auf der anderen Seite ist das ja deren Bier, und wenn ich als Musiker beruehmt waere, wuerde ich mir ja auch nicht von den Fans vorschreiben lassen wollen, wann ich aufzuhoeren habe. Zumal es ja auch eine Leidenschaft und ein Hobby ist. Ich kann daher gut verstehen, dass viele Musiker bis ins hohe Alter weitermachen. Ich als Fan halte es aber eher so, dass ich viele Bands, die ich eigentlich ganz gut finde, mir trotzdem nicht live anschaue, sondern lieber in Form von alten Videos. Als Fan muss man sich ja auch nicht jeden Scheiss reinziehen :D dazu ist man ja genausowenig gezwungen.

Bei Filmen halte ich das oft genauso, ich schaue mir oft prinzipiell keine Fortsetzungen an, weil ich da meist sehr geringe Erwartungen habe und das in den meisten Faellen nur "hinzugedichteter" Bullshit ist - meinem Empfinden nach. Aber es zwingt mich ja keiner, das anzuschauen, also schaue ich einfach den Ur-Film an und freue mich daran und das was danach kam schau ich mir hoechstens dann an, wenn es sich gerade ergibt, oder wenn ich aus irgendeinem Grund das Gefuehl habe, dass es sich doch lohnen koennte.

Manche machen auch weiter, weil sie Respekt vor der Möglichkeit haben, vergessen werden zu können.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Klangreisender schrieb:
Dann gibt es ja auch die Gruppen, die aufgehört haben, weil sie vielleicht glaubten, dieses Niveau nicht mehr erreichen zu können, oder einfach zerstritten waren: "The Beatles", "ABBA" z.B. Auf jeden Fall haben sie sich dadurch auch vielleicht eine Art Unantastbarkeit erworben.
oder sie machen mit ein, zwei Gründungsmitgliedern nach langer Pause wieder weiter und versuchen ein Comeback.
Bin immer wieder verwundert, wer so alles plötzlich aus der Asche auftaucht.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Klangreisender schrieb:
Manche machen auch weiter, weil sie Respekt vor der Möglichkeit haben, vergessen werden zu können.
oder einfach nur aus Spaß. Wer könnte die Stones vergessen?
 
ZH

ZH

|
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Teilweise ist das aber auch irgendwie seltsam, wenn dann nur ein Original-Mitglied auf der Buehne steht mit 60 Jahren und der Rest sind irgendwelche 20-30jaehrigen Hanswuerste aber das ganze laeuft unter dem Original-Bandnamen :?
 
M

Mdxl8338

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Das Urteil für den wahren Musiker lautet ohnehin lebenslänglich.
 
M

Mdxl8338

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Bernie schrieb:
Klangreisender schrieb:
Manche machen auch weiter, weil sie Respekt vor der Möglichkeit haben, vergessen werden zu können.
oder einfach nur aus Spaß. Wer könnte die Stones vergessen?

Ihr Auftritt 1995 in Wolfsburg war nicht berauschend, finde ich - aber gut, das ist nicht der Punkt, ja.
 
M

Mdxl8338

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Aspekte des Künstlerischen Schaffens beziehen sich ja nicht nur auf neue Stücke, sondern auch auf Plattencovergestaltung, optische Umsetzung, Klangoptimierung etc. Da lernt so mancher "Alter Hase" sogar noch dazu und wird besser. Er erschließt sich manchmal dann eben noch einem größeren Publikum, als das früher der Fall war, manchmal auch, weil man erst mit etwas Abstand erkennt, was jemand geschaffen hat.
 
A

Anonymous

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

@Klangreisender:
Tut mir leid, dass ich dich so angegangen habe. Wenn ich so einige deiner Antworten lese, dann fällt es mir wirklich schwer nicht ...

Klangreisender schrieb:
Reverse And Play schrieb:
Dass die objektive Beurteilung von Kunst Blödsinn für den Einzelnen ist, ist eine neue Wahrheit für dich? Wer soll denn für die Dummen beurteilen was gut und was schlechte Kunst ist, die Massen oder irgendwelche Wissenschaftler? Das spielt keine Rolle, wenn mir was nicht gefällt ist es für mich schlechte Kunst und umgekehrt.

Es gibt einige objektive Parameter, an denen man das festmachen kann.
Welche Parameter sind das?
Klangreisender schrieb:
Wozu sollte es sonst das Studienfach Musikwissenschaft geben?
In diesem Fach wird aber nicht gelehrt was gute oder schlechte Musik ist, sondern was Musik ist, wie sie funktioniert und deren Geschichte.
Klangreisender schrieb:
Oder wie Leonard Bernstein ja beispielsweise sagte:
"Es gibt keine U-Musik und keine E-Musik. Es gibt nur gute Musik und schlechte."
Du begründest Objektivität mit einer subjektiven Meinung eines anderes? Warum sollte seine subjektive Meinung über ein gutes Musikstück für alle Menschen gelten?
Klangreisender schrieb:
Das impliziert (beinhaltet): Es gibt eine Kategorisierung und Unterteilung und untermauert meine These.
Da impliziert(beinhaltet) nur das Schubladendenken eines Individuums, sonst nichts. Schubladendenken haben wir alle und das hat aber so rein gar nichts damit zu was wir in die Schubladen "gute Musik" und "schlecht Musik" packen.

Es gibt keine allgemeinen Schubladen "gute Musik" "schlechte Musik" in denen bei allen Menschen das gleiche drin ist. Das kann es meiner Meinung nach auch gar nicht geben. Wenn du da irgendeine Quelle auf eine wissenschaftliche Arbeit/Artikel nennen kannst, die meine Hypothese(nicht bewiesene Annahme) widerlegt, dann würde mich das sehr freuen. Ich habe dahingegen nichts gefunden bis jetzt.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Klangreisender schrieb:
Aspekte des Künstlerischen Schaffens beziehen sich ja nicht nur auf neue Stücke, sondern auch auf Plattencovergestaltung, optische Umsetzung, Klangoptimierung etc. Da lernt so mancher "Alter Hase" sogar noch dazu und wird besser.
Hier hat man heute auch ganz andere technische Möglichkeiten. Früher hat sich ein Künstler oft über viele Wochen hingesetzt und ein Plattencover mühsam von Hand gezeichnet.
Heute wird oft irgendwas "mal eben" mit Photoshop hingewatzt, was aber nicht selten auch ein sehr beeindruckendes Ergebnis sein kann.
Die ganze Technik hat sich doch sehr verändert, egal ob Lightshow, Sound oder Klangerzeuger.
 
ZH

ZH

|
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Diese "objektiven Parameter" wuerden mich auch sehr stark interessieren... :floet:
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

ZH schrieb:
[...] Ich wuerde mir bei manchen Bands auch wuenschen, die wuerden einfach aufhoeren. [...]

Nichts verkauft mehr Karten als eine Abschiedstournee -- und erst recht die nicht allzu lange danach folgende Reunion-Tour.

Machen A-Ha, die Rolling Stones und die Scorpions schon seit Jahren sehr erfolgreich.

Stephen
 
A

Altered States

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Pet Shop Boys. Keine Ahnung was die die letzten Jahre so getrieben haben, aber die älteren Sachen haben mir eigentlich immer gut gefallen.
 
M

Mdxl8338

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Bernie schrieb:
Klangreisender schrieb:
Aspekte des Künstlerischen Schaffens beziehen sich ja nicht nur auf neue Stücke, sondern auch auf Plattencovergestaltung, optische Umsetzung, Klangoptimierung etc. Da lernt so mancher "Alter Hase" sogar noch dazu und wird besser.
Hier hat man heute auch ganz andere technische Möglichkeiten. Früher hat sich ein Künstler oft über viele Wochen hingesetzt und ein Plattencover mühsam von Hand gezeichnet.
Heute wird oft irgendwas "mal eben" mit Photoshop hingewatzt, was aber nicht selten auch ein sehr beeindruckendes Ergebnis sein kann.
Die ganze Technik hat sich doch sehr verändert, egal ob Lightshow, Sound oder Klangerzeuger.

Die Ideen, die man z.T. früher schon hatte, kann man jetzt besser umsetzen.
 
M

MMMM

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

ppg360 schrieb:
ZH schrieb:
[...] Ich wuerde mir bei manchen Bands auch wuenschen, die wuerden einfach aufhoeren. [...]

Nichts verkauft mehr Karten als eine Abschiedstournee -- und erst recht die nicht allzu lange danach folgende Reunion-Tour.

Machen A-Ha, die Rolling Stones und die Scorpions schon seit Jahren sehr erfolgreich.

Stephen

...Jo,geil!...dann fange ich direkt mit ner Abschiedstourne an, und spare mir das ganze "Vorgeplänkel" :phat: :lollo:
 
M

Mdxl8338

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

„Es gibt nur zwei Arten von Musik: gute und schlechte.
Es kommt nicht darauf an was du spielst, sondern wie du spielst.“ (Louis Armstrong)
 
M

MMMM

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Klangreisender schrieb:
„Es gibt nur zwei Arten von Musik: gute und schlechte.
Es kommt nicht darauf an was du spielst, sondern wie du spielst.“ (Louis Armstrong)

Nee Du, Louis!
Es gibt genug begnadete Instrumentalisten, deren Werke berühren mich emotional, nicht im geringsten!
 
snowcrash

snowcrash

||
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Naja, ich denke mit "wie du spielst" ist weniger technisches Können sondern vielmehr die Intonation, Interpretation und auch das ganze kulturelle "Drumherum" gemeint... ;-)
 
ZH

ZH

|
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Davon gehe ich bei diesem Zitat auch stark aus (und das spiegelt auch gleichzeitig meine Meinung wider, das "Feeling" ist entscheidend (und Feeling heisst nicht zwingend Schmalz oder sowas))
 
M

Mdxl8338

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

"Feeling" haben längst nicht alle, die erfolgreich sind.
 
M

Mdxl8338

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Ja, ich weiß. Auch manche, deren Fahne sehr hoch gehalten wird, haben das einfach nicht. Mehr wollte ich dazu ja gar nicht schreiben.
 
C

changeling

Guest
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Kinners, jetzt macht ihr ja doch mit dem OT Kram weiter. :roll:

ZH schrieb:
Teilweise ist das aber auch irgendwie seltsam, wenn dann nur ein Original-Mitglied auf der Buehne steht mit 60 Jahren und der Rest sind irgendwelche 20-30jaehrigen Hanswuerste aber das ganze laeuft unter dem Original-Bandnamen :?
Beispiel? Bei Deep Purple sind immerhin noch 3 Urgesteine dabei.
 
ZH

ZH

|
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

Da gibts schon ein paar, Uriah Heep, The Sweet, AC/DC (inzwischen), Alice Cooper (wobei da natuerlich inzwischen hauptsaechlich der Frontmann drunter verstanden wird, aber auch da finde ich es seltsam wenn der mit ein paar 25jaehrigen auf der Buehne steht), Molly Hatchet, Lynyrd Skynyrd, Grave Digger, es gibt bestimmt noch einige mehr. Und bei Bands wie KISS z.B., wo immerhin 2 Mitglieder noch original sind (von 4), gibt es ellenlange Diskussionen unter Fans, ob das noch das Original ist oder eigentlich als "halbe Coverband" einzustufen ist (zumal die 2 anderen Mitglieder die gleichen Makeups benutzen wie die originalen Mitglieder).

Oh und ich hab es fast vergessen: KRAFTWERK!

Es gibt sogar Bands (wobei das eher in Richtung Pop-Casting geht), wo gar keine Originalmitglieder mehr drin sind. Habe da mal amuesanterweise von der Girlgroup "Sugababes" gelesen, dass die 3 Saengerinnen nach und nach ausgetauscht wurden, bis gar keine originale mehr dabei war. Irgendwann kamen dann die 3 originalen Mitglieder auf die Idee, eine Reunion zu machen, und dann gab es Streit, welche der beiden Gruppen nun eigentlich den Band-Namen nutzen darf :lollo:
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Re: Bands, die erst gut waren und dann immer schlechter wurd

changeling schrieb:
Beispiel? Bei Deep Purple sind immerhin noch 3 Urgesteine dabei.
och, da gibts sicher Einige.
Beim letzten Birth-Control Konzert z-.B. war auch nur noch Nossi Noske dabei, leider ist er mittlerweile verstorben.
Von der TD Urbesetzung ist ja auch niemand mehr da.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben