Barberpole Effekt patchen, aber wie?

A

Anonymous

Guest
Hey Leute, ich wollte mal fragen, ob einer von euch weiß, wie ich einen Barberpole Effekt mit Doepfer Modulen realisieren kann, ohne dabei den Sheppardgenerator zu verwenden.
Erstmal nur theoretisch, daher egal, ob ein VCF,VCO,VCP oder was auch immer gebarberpoled wird...
 
A

Anonymous

Guest
Ich weiß. Wollt damit nur sagen, dass es egal ist ob Barberpole Phasing oder Pitchshifting oder was auch immer.
 
Ilanode

Ilanode

..
Siegfried Kuhn schrieb:
Ich weiß. Wollt damit nur sagen, dass es egal ist ob Barberpole Phasing oder Pitchshifting oder was auch immer.

:?: Barberpole Effekt, Phasing und Pitchshifting sind doch 3 völlig versch. Dinge, verstehe jetzt das Anliegen gar nicht mehr. :?
 
A

Anonymous

Guest
Ich dachte immer Barberpole Effekt bedeute scheinbar ständiges Ansteigen oder Abfallen eines Tones in Höhe, Lautstärke, Filtereckfrequenz.
Wenn du es besser weißt, dann klär mich doch bitte auf.

Hier ein Zitat z.B von der Buchla HP zum Infinite Phase Shifter:

The 297 is capable of “barber pole” phasing, with the phase shift (and the consequent filter peaks and notches) continuously moving in one direction.
 
Ilanode

Ilanode

..
Siegfried Kuhn schrieb:
klär mich doch bitte auf

Ich hatte s.o. Barber Pole und Phasing als zwei gelesen und Pitch Shifting als drittes. Mein Fehler, aber ich finde Dein 2. Posting - nach wie vor - missverständlich, auch, weil die vorher gepostete Anleitung des Doepfer Shep. Gen. die Frage Deines 1. Posting (Wie geht das?) beantwortet.
 
A

Anonymous

Guest
Wollte ja grade wissen wie es ohne sheppard-gen geht.
Es gibt ja leider kein anderes Modul, was gleichzeitig phasenvershobene Dreieck und Sägezahnwellen ausgibt. daher meine Frage, ob man sowas vielleicht patchen kann.
 
Ilanode

Ilanode

..
Siegfried Kuhn schrieb:
Wollte ja grade wissen wie es ohne sheppard-gen geht.
Hättest Du Dir
Ilanode schrieb:
die vorher gepostete Anleitung des Doepfer Shep. Gen. [angesehen, wäre] die Frage Deines 1. Posting (Wie geht das?) beantwortet.
Die einzige Frage, die unklar bleibt, ob man 4 (vgl. Tomcat) oder 8 (D.) phasenverschobene Signale für den Effekt benötigt.
 
A

Anonymous

Guest
Ich habe die Anleitung gelesen, was aber trotzdem nicht meine Frage beantwortet.
Die Idee mit dem Cwejman PH-4 war mir auch schon gekommen, und den A-144 kenne ich auch. Problem ist nur, dass beide eben nicht simultan Sägezahnwellen ausgeben.
 
T

Tim Kleinert

..
Die einfachste Art einen Barberpole-Effekt zu generieren ist durch Rückkopplung eines Frequency Shifters.
 
rechner7

rechner7

...
naja - der effekt eines rueckgekoppelten frq.shifters (oder pitchshifter) +lowpass duerfte nicht mit einem barberpole-vca/filter/phasing verlauf vergleichbar sein....

was evtl funktioniert, aber hardware und einstellungsmaessig relativ aufwaendig waere: doepfer quad ad oder adsr (mit komparator ausgaengen fuer attack oder decay, besser waern natuerlich 4vcs, da diese einen linearen verlauf bieten...) in kombination mit 4 trigger delays rueckkoppeln. damit muesstest du auch nur steigende oder fallenende barberpoleeffekte umsetzen koennen...

gruss,
r7
 
A

Anonymous

Guest
Das hört sich gut an. Wollte mir eh den Quad AD zulegen. Muss mich aber wohl trotzdem über kurz oder lang mal an ner softwaremäßigen umsetzung des Problems versuchen, da ich nicht unbedingt vorhab mir 4 Triggerdelays zu besorgen.
 
T

Tim Kleinert

..
rechner7 schrieb:
naja - der effekt eines rueckgekoppelten frq.shifters (oder pitchshifter) +lowpass duerfte nicht mit einem barberpole-vca/filter/phasing verlauf vergleichbar sein....

Der Begriff "Barberpole" umfasst alle Arten dieser akustischen Illusion des unendlichen Auf- oder Absteigens. Der Barberpole Phaser ist lediglich eine mögliche Art das zu realisieren.

Frequency Shifter und Pitch Shifter sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Mit dem Pitch Shifter geht das in der Tat nicht. Aber Frequency shifter in Rückkopplung mit minimalem Shift gibt 'nen super Barberpole Effekt, mit Panning der "up" und "down" Outputs sogar in Stereo. Schlauft man noch ein sehr kurzes Delay in den Rückkopplungsweg kriegt man noch Flanging-Artige (Barberpole-)Kammfiltereffekte dazu.
 
rechner7

rechner7

...
macht sinn sowas mit software umzusetzen... wie gesagt, ich weiss nicht genau, wie gut sowas mit einer normalen huellkurve klappt, da der verlauf exponentiell und nicht linear ist...
wahrscheinlich ist die idee von verstaerker das ueber 4 (oder mehr ;-) ) lfos zu machen besser. zum antriggern kannst ja ein 4 spurigen seq mit 4 steps verwenden.

so eine quad huellkurve werd ich mir demnaechst auch noch besorgen - allerdings tendiere ich zz eher fuer die quad adsr, die ich persoenlicher etwas flexibler finde als die quad ad...
 
A

Anonymous

Guest
rechner7 schrieb:
so eine quad huellkurve werd ich mir demnaechst auch noch besorgen - allerdings tendiere ich zz eher fuer die quad adsr, die ich persoenlicher etwas flexibler finde als die quad ad...
Die AD ist lahm, muss also nicht unbedingt das richtige sein....
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

Oben