basssounds

P

Puncher

.
hallo - ich brauch mal ein bisschen hilfe...

bring ich mit meinem moog voyager so einen bass hin:

http://braveheart.ch/temp/howto.mp3


irgendwie klingen alle meine basspatches viel rauher, kratziger und auch weniger druckvoll. weniger rund irgendwie - woran fehlt es - eq/compressor?

oder ist dass kein typischer analog sound?
 
K

knob twiddler

.
Also ich meine wenn der Sound von Grundauf nicht so kling wirst Du mit
einem Kompressor oder eq nix erreichen weil diese tools den Klang
einfach nur noch verfeiner bzw druckvoller machen.Ich weiß leider nicht
welchen Synth die damals für den Bassound benutzt haben aber ich
bin sicher das es ein Synth ist.Auf keinen Fall ist es ein e-bass.
Es ist irgendeine alte analoge Kiste.Glaube ich jedenfalls,er hört sich
ja n bissi nach e-bass an aber wie gesagt....
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Hmmm... probiert mal mit PWM und etwas Resonanz...
 
K

knob twiddler

.
pwm heit puse wide modulation(pusbreitenmodulation)
dann klingt er breiter nich? 8)
Mit resonanz wäre ich sparsam.
 
P

Puncher

.
kleiner nachtrag noch - das ist die cover version von ice cube (erschien 2000 oder so) und nicht das original von grandmaster flash - kann ja noch entscheidend sein weils zu diesen zeiten ganz andere synthis gab
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Scheint mir kein Nachbau sondern eher ein Original Sample/Loop von "The Message" zu sein...
 
A

Anonymous

Guest
Ist ein klassischer Minimoogsound. Cutoff nur wenig aufziehen, dafür mehr Resonance, jedoch deutlich unter 50% Reglerweg. Filter Envelope Attack vielleicht 10 msec, Decay 200 msec. Die Wellenform ist in dem Fall nicht ganz so wesentlich, aber Saw würde ich trotzdem nicht nehmen, eher eine Square, den dritten OSC eventuell sogar Sine, nur damit der Sound mehr schiebt. Die OSCs nicht so stark gegenseitig verstimmen, nur einen Tick, damit es breit ist. Der VCA Attack muss nicht zwingend ganz auf 0 stehen, aber der Sound darf trotzdem nicht angeschnitten klingen. Das Beispiel ist zwar nicht freigestellt, der Song ist eh bekannt, aber schau mal nach subtilem Pitch Bend Einsatz. Das erzeugt hier nochmals etwas psychoakustischen Push. Compressor ist auch noch drauf, damit der Attack stets deutlich kommt.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
huch, spät gesehen - ja minimoog oder v'ger oder minimax kriegen den mit sicherheit hin.. lfo von vco3 simuliert für den lead und der bass ist schööön zugedreht und wenig env amount..
 
P

Puncher

.
Moogulator schrieb:
huch, spät gesehen - ja minimoog oder v'ger oder minimax kriegen den mit sicherheit hin.. lfo von vco3 simuliert für den lead und der bass ist schööön zugedreht und wenig env amount..

und dass soll so aus dem voyager kommen oder ist da noch ne gute portion eq/compressor drauf bevor dass so klingt?

sorry für die blöde fragerei aber der bass sound welchen ich aus meinem voyager bringe hat immer irgend einen rauhen, kantigen charakter wie dieser bass hier:

ftp://ftp.arturia.net/pub/samples/demoweb/5blips.mp3

und wenn ich dann die filter env weiter zudrehe wird er schnell zu dumpf
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Zum einen sieht man bei dem Beispiel recht gut, dass der Bass Sound fast immer gleichzeitig mit 'ner Kick gespielt wird, das alleine laesst ihn schon druckvoller wirken...
Dann liegt ein Subbass zwischen 40-50Hz drunter, dass koennte ein E-Bass sein, der hat natuerlich seine eigenen Obertoene und hat indirekt Auswirkungen auf die Obertoene des Synths, die durch die Sub-Frequenzen automatisch leiser wirken...
Wenn du den Sound 100%ig nachbauen willst, geht das wahrscheinlich nur wenn du alle Komponenten zusammen hast...
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Puncher schrieb:
Moogulator schrieb:
huch, spät gesehen - ja minimoog oder v'ger oder minimax kriegen den mit sicherheit hin.. lfo von vco3 simuliert für den lead und der bass ist schööön zugedreht und wenig env amount..

und dass soll so aus dem voyager kommen oder ist da noch ne gute portion eq/compressor drauf bevor dass so klingt?

sorry für die blöde fragerei aber der bass sound welchen ich aus meinem voyager bringe hat immer irgend einen rauhen, kantigen charakter wie dieser bass hier:

ftp://ftp.arturia.net/pub/samples/demoweb/5blips.mp3

und wenn ich dann die filter env weiter zudrehe wird er schnell zu dumpf

für mich ist ein delay sinnvoll, kompression brauchst du ansich nicht.. hier liegen dieser funkyakkord und der moogsound zusammen und dann halt der moogbass noch.. sprechen wir nur vom bass oder auch von dem "lfo blips da obenrum?"... der bass only, oder?

ja, ich denke auch subbass geht auch prima mit ner triangle (zweite wellenform auf dem mini)..
der geht schon ganz gut, könnte noch mehr DYNAMIK gebrauchen via modbus.. oder?
 
 


Oben