OnTopic Behringer 2500

bartleby

bartleby

lieber nicht.
das 1005er-modul ist erstmal interessant - aber so ganz verstehe ich es nicht.

die knoeppe "ratio" und "tune" und die beiden zugehoerigen cv-ausgaenge sind quasi fernsteuerungen fuer den carrier- und den modulator-vco, richtig? wo ist der vorteil, deren frequenz am ringmodulator-modul einzustellen statt einfach wie gewohnt direkt an den beiden vco-modulen? bringt das irgendeinen vorteil? oder ist es irgendwie eher dem aufbau des historischen 2500er-systems geschuldet und im eurorack-kontext sinnlos?
 
Zuletzt bearbeitet:
heide69

heide69

|||||
das 1005er-modul ist erstmal interessant - aber so ganz verstehe ich es nicht.

die knoeppe "ratio" und "tune" und die beiden zugehoerigen cv-ausgaenge sind quasi fernsteuerungen fuer den carrier- und den modulator-vco, richtig? wo ist der vorteil, deren frequenz am ringmodulator-modul einzustellen statt einfach wie gewohnt direkt an den beiden vco-modulen? bringt das irgendeinen vorteil? oder ist es irgendwie eher dem aufbau des historischen 2500er-systems geschuldet und im eurorack-kontext sinnlos?
Ist auf der Behringer Seite erklärt:


Make it Ring
The MODAMP MODULE 1005 is a feature rich ring modulator to create metallic and bell-like sounds as well as many other modulation effects, modulation can be applied to any signals such as a signal from VCO’s or LFO’s via the INA and IN B jacks and is fed out via the VCA output. The 1005 features INA and INB attenuators, an UNMOD gain control lets you set the gain when in UNMOD mode, a VCA with gain control and a choice of exponential or linear response, Ratio and tune controls allow you to control and balance the frequency of 2 external VCO’s for convenience. The illuminated UNMOD and MOD switches disable or enable modulation effects.

Ins and Outs
The 1005 gives you comprehensive connectivity, Inputs A and B for the modulator inputs where signal A is modulated by signal B, CVA and CVB connect to your VCO’s frequency CV inputs for remote control, CV IN to control the VCA level from another module. The GATE, MOD and UNMOD jacks give you a choice of remote control of the UNMOD (Modulation disabled) and MOD (Modulation enabled) switches and finally the VCA OUT provides the unmodulated or modulated signal output allowing the VCA to be used independently when in UNMOD mode.

Legendary 2500 Series Ring Modulator and VCA Module for Eurorack
Product Features

  • Classic 1005 analog ModAmp module from the '70s
  • Authentic reproduction of the circuitry from the "2500" Series
  • Consists of a discrete balanced modulator and VCA
  • Balanced modulator accepts 2 input signals (DC to 20 kHz) and produces an output that is a multiplication of the two signals
  • Creates complex waveforms with in-harmonic overtones
  • 2 precision voltage outputs control the frequency of the VCO?s that are typically connected
  • Modulation is activated by illuminated push buttons (Mod and Unmod)
  • In Unmod mode the signal at input A passes to the output without any modulation and the level is set by the Unmod Gain control
  • Modulation can be switched on and off by trigger or gate signals which can be patched into the module
  • VCA accepts the output from the modulator and modifies the output signal level according to the sum of the Gain control and external control voltages
  • 2 external VCA control signals can be attenuated by front panel controls
  • VCA mode can be selected as either exponential or linear
  • Eurorack specs: 16 HP, XX mA +12 V, XX mA -12 V
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
Ist auf der Behringer Seite erklärt:
noe, wird es nicht. da wird nur die funktion der beiden regler und cv-ausgaenge erklaert, wie ich sie ja selbst schon zusammengefasst hab. aber was soll das? „for convenience“? was ist denn bequemer daran, die frequenz zweier oszillatoren mit zwei knoepfen an einem dritten modul fernzusteuern?

vermutlich tatsaechlich etwas, was vielleicht in so einem riesigen 2500er-schrank hilfreich gewesen sein mag, aber in einem typischen eurorack eher nicht...
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
noe, wird es nicht. da wird nur die funktion der beiden regler und cv-ausgaenge erklaert, wie ich sie ja selbst schon zusammengefasst hab. aber was soll das? „for convenience“? was ist denn bequemer daran, die frequenz zweier oszillatoren mit zwei knoepfen an einem dritten modul fernzusteuern?

vermutlich tatsaechlich etwas, was vielleicht in so einem riesigen 2500er-schrank hilfreich gewesen sein mag, aber in einem typischen eurorack eher nicht...
Wenn Du es ganz genau wissen willst, frag direkt bei Rob Keeble nach, der hat zusammen mit Behringer Entwicklern an den Arp 2500 Modulen gearbeitet. Ich habe auf seiner Webseite https://amsynths.co.uk keinen Kontakt-Button gesehen, falls Du ein Facebook Account hast, kannst Du ihn direkt unter "AMSynths" anschreiben. Er ist sehr freundlich.
 
ollo

ollo

|||||||||
Auf den Bildern wo die Knöpfe richtig gelb sind sieht es geil aus aber in gold dann eher weniger.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
sie sagen - sie "shippen" jetzt.
Weiss einer wann die dann ankommen, ist ja schon paar mal passiert.
 
A

agent

.....
konkret kann man es immer erst abschätzen wenn es bei thomann gelistet wird, die haben dann ca. Lieferzeiten. gerade sind die ersten Q960 Kopien angekommen. Ich hab die thomann Seite als tab im browser da kann man nach "neueste Produkte" pro Hersteller ordnen
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
sie sagen - sie "shippen" jetzt.
Weiss einer wann die dann ankommen, ist ja schon paar mal passiert.
Ich denke, das wird noch etwas dauern. Auf behringer.com sind zwar oben schon Bilder zu sehen, aber die Module selber sind noch nicht als Produkte gelistet. Andere Module wie z.B. der System 100 Phase Shifter sind dort zwar enthalten, auf thomann.de findet man aber weit und breit noch nichts davon. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Arp 2500 Module an den noch ausstehenden System 100 Modulen "vorbeiziehen" und eher im Laden zu kaufen sind.
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
Wenn Du es ganz genau wissen willst, frag direkt bei Rob Keeble nach, der hat zusammen mit Behringer Entwicklern an den Arp 2500 Modulen gearbeitet. Ich habe auf seiner Webseite https://amsynths.co.uk keinen Kontakt-Button gesehen, falls Du ein Facebook Account hast, kannst Du ihn direkt unter "AMSynths" anschreiben. Er ist sehr freundlich.
ich hab kein facebook, aber ich glaube auch nicht, dass man da irgendwen fragen muss. scheint doch ziemlich offensichtlich, was passiert ist: sie haben halt einfach die vorbilder 1:1 nachgebaut, ohne gross darueber nachzudenken, was davon im eurorack-kontext vielleicht weniger sinnvoll ist.

und vermutlich war das marketingtechnisch auch richtig so, weil der markt nunmal 1:1-kopien verlangt. haetten sie diese vco-fernsteuerung weggelassen, weil man sie eigentlich nicht braucht, haette bestimmt sofort irgendwer behauptet, dass ein "entscheidendes detail" fehlt... ;-)
 
ACA

ACA

||||
Die Ratio und Tune CV-Outs machen insofern Sinn das sie auch über den Mod-Schalter gehen.
So für eine Performance wo man schnell zwischen zwei einfachen VCO Presets (eines Normal und das andere mit Ringmod) umschalten kann fände ich das schon interessant.

Bin aber Grundlegend auch kein Fan von 1:1 Klonen beim Modular.
 
ACA

ACA

||||
Das die Dual Envelope keinen zweiten Trigger/Gate In hat finde ich schade.

Müsste man aber einfach nachrüsten können, einen Taster dazu hat es ja schon.
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Interessant wäre zu wissen, wer die entworfen hat. Rob Keeble?
 
ACA

ACA

||||
Erst jetzt sehe ich das es ja 2 Envelope Module sind. Dachte erst das Foto sei fälschlicherweise zwei mal drin.

Der Unterschied scheint aber nur die Delay Stufe zu sein.
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

||||
Den 2500er im Synthorama habe ich mal sehr ausführlich gespielt. Klanglich das eigenständigste System das ich gehört hatte. Dauerverzerrt, ultradruckvoll mit viel Übersprechen.

Falls Behringer das zu 90% hinkriegt, dann ist das einfach gut für alle, Korg hätte das ja auch machrn können. Nicht leisten können ist eins, aber selbst Hans Zimmer könnte nucht einfach so mal ein Original kaufen. Es gibt einfach keine. (Oder hat er ein 2500?).
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
ich selbst gucke wenn ich am modular bin vorwärts ;-)


ich kann es mir "zum Glück" gar nicht leisten so frivol grosszügig gestaltete module in Betracht zu ziehen,
hab ganz einfach den Platz dazu nicht. Drum kann ich es mir auch leisten obigen spruch rauszulassen ;-)
Das RM Modul fände ich aber interessant.
.....hab aber umgekehrt schon 2 ARP2600 RM klone (oakley, ...und er arbeitet an ner neuauflage für eurorack vom ARP RM / skifffriendly iirc)
 
keenK

keenK

....
Nicht leisten können ist eins, aber selbst Hans Zimmer könnte nucht einfach so mal ein Original kaufen. Es gibt einfach keine. (Oder hat er ein 2500?).
Hier ein Foto aus dem Studio von Hans Zimmer. Sieht aus wie ein ARP 2500 😀 Das war vor kurzem bei Kent Spong in London zum Service.
Mein Studio Kollege war vor Ort und hat das System dort gesehen, es war teilweise für den Service zerlegt.

69613-dc593a0a340fb1cb00af9d23dc20fb91.jpg
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

||||
Ups, tja, schon lange keine Zimmer Bilder mehr angeschaut. Ich glaube aber das coolste von ihm sind aber die CMS Module.

Ich bin auch knapp mit dem Platz. Sobald der Modularsynth zu gross wird bediene ich nur noch die Module in der Mitte direkt vor mir. Also muss ich mich permanent auf wenige gute Module konzentrieren. "Wenig".
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Interessant wäre zu wissen, wer die entworfen hat. Rob Keeble?
Wie ich ja schon oben geschrieben habe: einfach Rob anschreiben, wenn man mehr Informationen haben möchte. Komischerweise scheint das aber gar nicht gewünscht zu sein, lieber spekuliert man rum, anstatt Informationen aus erster Hand zu beziehen.
Rob ist erfahren in der Entwicklung von Eurorack-Modulen. Allerdings wird er nicht alles alleine entschieden haben.
 
J

Jjsynth

|
Und ich dachte schon, ich habe fertig. Aber da werd ich wohl schwach werden...
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Wie ich ja schon oben geschrieben habe: einfach Rob anschreiben, wenn man mehr Informationen haben möchte. Komischerweise scheint das aber gar nicht gewünscht zu sein, lieber spekuliert man rum, anstatt Informationen aus erster Hand zu beziehen.
Rob ist erfahren in der Entwicklung von Eurorack-Modulen. Allerdings wird er nicht alles alleine entschieden haben.
Ich wusste nicht, dass man ihn direkt anschreiben kann.
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Ich wusste nicht, dass man ihn direkt anschreiben kann.
Hatte ich ja bereits weiter oben geschrieben. Am einfachsten über Facebook (Messenger), vielleicht geht es auch über seine Webseite, da habe ich nur keinen Kontaktknopf oder Email Adresse gefunden. Vielleicht habe ich den auch nur übersehen.
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Ah, ich habe auf Rob Keebles Seite was gefunden: https://amsynths.co.uk/home/behringer-partnership/
Passend ist wohl:

The 2500 project has required a lot of work, especially the 1050 which had to be redesigned into CMOS logic. I have worked on the schematics, panel design, electronic design improvements, as well as testing and correcting the prototypes. I have also provided documentation and setup information, whilst the UK have developed the modules into final production versions with help from the Chinese team.

Allerdings ist die Frage, was er alles beim "Panel Design" designen und beeinflussen konnte.
 
 


News

Oben