Buch: Elektronische Musik produzieren

einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
Hm. Dreimal gelesen, aber ich verstehe irgendwie nicht, was du sagen möchtest. Welche anderen Geschäftsfelder sollte ich als Selbstverlag denn supporten mit einem Werk, an dem ich die Rechte als Autor besitze? Das war ja mit einer der Hauptgründe, mich für Amazon zu entscheiden. Verlage drücken einem da gerne mal deutlich ungeilere Konditionen auf.
Aber vielleicht meintest du das auch und ich habe es einfach anders interpretiert.


augenblick.

dass man dein buch nur auf amazon kaufen kann, hat nichts damit zu tun, wer der verlag ist, sondern nur damit, welchen vertriebsweg der verlag wählt und welchen nicht.

objektiv betrachtet gibt es keinen rationalen grund, warum amazon dein buch nicht auch auf ebay anbietet.

das wäre so wie wenn virgin records deine schallplatten nur in den virgin stores verkauft anstatt auch itunes und kaufhalle zu beliefern.

das gleiche gilt auch für selbstverleger und ihren vertriebspartner. ein guter vertreibspartner schaut nach dem gesamtumsatz und beliefert auch die einzelhändler der konkurrenz.
 
colectivo_triangular
colectivo_triangular
||||||||||
augenblick.

dass man dein buch nur auf amazon kaufen kann, hat nichts damit zu tun, wer der verlag ist, sondern nur damit, welchen vertriebsweg der verlag wählt und welchen nicht.

objektiv betrachtet gibt es keinen rationalen grund, warum amazon dein buch nicht auch auf ebay anbietet.

das wäre so wie wenn virgin records deine schallplatten nur in den virgin stores verkauft anstatt auch itunes und kaufhalle zu beliefern.

das gleiche gilt auch für selbstverleger und ihren vertriebspartner. ein guter vertreibspartner schaut nach dem gesamtumsatz und beliefert auch die einzelhändler der konkurrenz.
Ah, jetzt. Danke für deine Ausführungen. Gerade der letzte Punkt spielte für mich eine entscheidende Rolle, mich für Amazon als Partner zu entscheiden. Die meisten Verlage verlangen ein deutlich größeres Stück vom Kuchen, der bei dem Preis per se schon nicht besonders groß ist. Zusätzlich kommt noch hinzu, dass Amazon unter SEO-Aspekten einfach deutlich mehr Power hat, als beispielsweise ein kleiner Fachverlag. Werbung und Empfehlungen inklusive. Klar, wäre mir ein kleiner Verlag unterm Strich auch sympathischer. Aber am Ende bleibt man schlimmstenfalls auf 500 Exemplaren sitzen, die man dank eines schlechten Vertrages (gut, selbst schuld) mit vorfinanziert hat.
Dass sich Amazon langsam gegenüber Dritten öffnet, hatte ich ja bei der englischen Ausgabe meines Buchs gemerkt. Hier wird das Buch allerdings nicht proaktiv in den Markt gedrückt, sondern auf Bestellung zu - für den Händler - günstigeren Konditionen ausgeliefert. Ist immerhin ein Anfang. Wer Amazon aus bekannten Gründen nicht unterstützen möchte, findet bestimmt eine gebrauchte Ausgabe des Buchs irgendwo. Das finde ich auch unter Nachhaltigkeitsaspekten cool.
 
Kevinside
Kevinside
||||||||||
Ich würde es gerne lesen, da die Prämisse sehr hoch gegriffen ist...


In über siebzig leicht verständlich geschriebenen Kapiteln geht der Autor auf die wichtigsten Aspekte elektronischer Musikproduktion ein.

  • Welches Equipment empfiehlt sich für die Produktion elektronischer Musik?
  • So mischt man Tracks ab, die auch im Club funktionieren.
  • 22 Fehler, die man beim Produzieren elektronischer Musik unbedingt vermeiden sollte!
  • Sounddesign in der Praxis: Die perfekte Kick, weiche Pads und mehr - Wie man die wichtigsten Elemente erstellt.
  • Neue Producing-Ansätze für kreative Durststrecken.
Schön für Menschen, die sich durch sowas durchwühlen wollen...

Alleine die Themenbereiche sind total abgefahren...
So mischt man Tracks ab, die auch im Club funktionieren...??? wtf

Wahrlich toll, wenn Leute dadurch einen Gewinn haben...

Aber meine Meinung werde ich jetzt nicht schreiben, was ich von solchen Versprechungen halte...

Diese ganze Inhaltsangabe klingt wie ein Clickbait von einer billigen Tutorial Seite...

Sry
 
Zuletzt bearbeitet:
colectivo_triangular
colectivo_triangular
||||||||||
Ich würde es gerne lesen, da die Prämisse sehr hoch gegriffen ist...


In über siebzig leicht verständlich geschriebenen Kapiteln geht der Autor auf die wichtigsten Aspekte elektronischer Musikproduktion ein.

  • Welches Equipment empfiehlt sich für die Produktion elektronischer Musik?
  • So mischt man Tracks ab, die auch im Club funktionieren.
  • 22 Fehler, die man beim Produzieren elektronischer Musik unbedingt vermeiden sollte!
  • Sounddesign in der Praxis: Die perfekte Kick, weiche Pads und mehr - Wie man die wichtigsten Elemente erstellt.
  • Neue Producing-Ansätze für kreative Durststrecken.
Schön für Menschen, die sich durch sowas durchwühlen wollen...

Alleine die Themenbereiche sind total abgefahren...
So mischt man Tracks ab, die auch im Club funktionieren...??? wtf

Wahrlich toll, wenn Leute dadurch einen Gewinn haben...

Aber meine Meinung werde ich jetzt nicht schreiben, was ich von solchen Versprechungen halte...

Diese ganze Inhaltsangabe klingt wie ein Clickbait von einer billigen Tutorial Seite...

Sry
:lol: musst du ja auch nicht
 
Kevinside
Kevinside
||||||||||
Doch will ich aber...
Hey für 9.99 will ich schon bespaßt werden...
Ich habe leider kein Kindle...
Kann man das auch am Mac selber lesen, wenn man gekauft hat?

PS: Ich wollte immer schon elektronische Musik machen, aber weiß nicht wie...
 
Zuletzt bearbeitet:
BTH 3000
BTH 3000
|||||||||
Ich würde es gerne lesen, da die Prämisse sehr hoch gegriffen ist...


In über siebzig leicht verständlich geschriebenen Kapiteln geht der Autor auf die wichtigsten Aspekte elektronischer Musikproduktion ein.

  • Welches Equipment empfiehlt sich für die Produktion elektronischer Musik?
  • So mischt man Tracks ab, die auch im Club funktionieren.
  • 22 Fehler, die man beim Produzieren elektronischer Musik unbedingt vermeiden sollte!
  • Sounddesign in der Praxis: Die perfekte Kick, weiche Pads und mehr - Wie man die wichtigsten Elemente erstellt.
  • Neue Producing-Ansätze für kreative Durststrecken.
Schön für Menschen, die sich durch sowas durchwühlen wollen...

Alleine die Themenbereiche sind total abgefahren...
So mischt man Tracks ab, die auch im Club funktionieren...??? wtf

Wahrlich toll, wenn Leute dadurch einen Gewinn haben...

Aber meine Meinung werde ich jetzt nicht schreiben, was ich von solchen Versprechungen halte...

Diese ganze Inhaltsangabe klingt wie ein Clickbait von einer billigen Tutorial Seite...

Sry
Ich habe das Buch ja nicht gelesen, aber von Clickbait merke ich da in den Probeseiten und der Inhaltsangabe nichts. Das sind stinknormale Kapitelüberschriften von Sachbüchern. Clickbait oder Youtube-Niveau (wobei es bei Youtube auch Seriöses gibt) wäre:
- Nur wenn du genau dieses Equipment benutzt, kannst du elektronische Musik produzieren
- Ohne diese drei Dinge funktioniert dein Track im Club nicht
- ...

Wenn man einen Hit schreiben will, braucht man schon das KLF-Buch, das aber nur für die Musikbusinessgesetze Ende der 80er galt ;-)
 
Kevinside
Kevinside
||||||||||
Heute kann man sowieso nur elektronische Musik mehr machen wenn man ein modularsystem benutzt. Das ist die Wahrheit und die gilt für uns alle. Alles andere ist doch nur Lug und trug; so ist es doch oder? Wir brauchen den logarithmischen Schnitt zwischen Volt und Pegel und weiß ich was… Man kommt sich hier schon ziemlich dämlich vor, wenn man auch andere Hardware Synthesizer benutzt oder auch Sample Librarys und so weiter…
Im Rahmen von Sequencer.de sind die Möglichkeiten tatsächlich beschränkt; Man will keine Melodie und alles was sowieso irgendwie melodisch klingt, passt nicht in das Konzept dieser Seite. Hier ist man auch nicht unbedingt mit Freiheit gesegnet, da einige doch sehr deutlich sagen, was für Sie Musik
ist… ich denke, mit Dissonanten klängen findet man die größte Gruppe, die das gerne hört. Am besten noch 10 Minuten lang und immer schön monoton das gleiche mit minimalen Variationen. So funktioniert Musik heute. Schade
 
Zuletzt bearbeitet:
Kevinside
Kevinside
||||||||||
Ein Buch, um einen Hit zu schreiben.Wie viele Hits sind denn jetzt tatsächlich daraus entstanden?
 
BTH 3000
BTH 3000
|||||||||
Kevinside
Kevinside
||||||||||
Wow lange nicht gehört… Edelweiss
Eigentlich eine Vergewaltigung des Original Star Trek Themas.
 
klangumsetzer
klangumsetzer
noisemaker
@colectivo_triangular: Ich bekomme bei amazon.se nur das englische Taschenbuch angezeigt.
Ist das deutsche Buch nur ueber amazon.de zu beziehen?
 
colectivo_triangular
colectivo_triangular
||||||||||
Feedback
Feedback
Individueller Benutzer
Ach ja, das gab's ja auch noch. Komischerweise nicht auf meinem Stapel von Büchern, die ich schon längst gelesen haben wollte.
Bestellt.
 
Kevinside
Kevinside
||||||||||
Schnell noch die Frage, wenn ich es auf Amazon kaufe für Kindle. Gibt es eine Möglichkeit, dein Buch auch auf dem Mac zu lesen. Ich kenne mich da tatsächlich nicht aus, deswegen frage ich ganz ehrlich einfach heraus…
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Gute Frage.
Was Techno House betrifft würde ich eher ein Buch mit Tips von Alten Hasen der ersten Stunde lesen wie von irgendwelchen Leuten aus dem Internet die mir gar nix sagen.
Nicht böse gemeint. ;-)
 
BTH 3000
BTH 3000
|||||||||
Frag doch mal den Autor, wie viele Hits er schon geschrieben hat. Er müsste es ja können.
Zumindest haben die Erträge gereicht, um 1 Millionen britische Pfund zu verbrennen ;-) Und sie haben einfach auf dem Höhepunkt des Erfolgs aufgehört. Das war schon ne geile Aktion!
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Sorry für meine Dummheit, denn ich raffe nicht, was das denn mit dem Buch zu tun hat?
Oder besser gesagt damit, das der Autor mit seinen Musikproduktionen so erfolgreich mit seinen Charterfolgen am Markt tätig ist, das er uns wirklich zeigen kann, wie das richtig geht.
Ich möchte halt nur wissen wer dahinter steckt, es interessiert mich halt.
 
BTH 3000
BTH 3000
|||||||||
Sorry für meine Dummheit, denn ich raffe nicht, was das denn mit dem Buch zu tun hat?
Oder besser gesagt damit, das der Autor mit seinen Musikproduktionen so erfolgreich mit seinen Charterfolgen am Markt tätig ist, das er uns wirklich zeigen kann, wie das richtig geht.
Ich möchte halt nur wissen wer dahinter steckt, es interessiert mich halt.
Kann es sein, dass du die Autoren verwechselt hast?

Meine Aussagen bezogen sich auf The KLF, die mehr als ein Dutzend Top-Ten-Hits hatten, darunter fünf mal die Nummer 1, und deren Buch (dt. Titel: THE KLF - Das Handbuch. Der schnelle Weg zum Nr.1 Hit) mindestens Raumschiff Edelweiß und Scooter nachhaltigen Erfolg bescherten (und sicherlich auch einigen anderen Danceflooracts in den 90ern). Und die einen spekatkulären Abgang hinlegten, 1 Millionen Pfund verbrannten, Chill Out erfanden, ...

Bei dem anderen Autor (Limbic Bits), der hier sein Buch anteaserte und um das es eigentlich in dem Thread geht, weiß ich es nicht.

Infos zum Autor gibt es hier: https://elektronische-musik-produzi...esign-und-tipps-fuer-erfolgreiche-clubtracks/
 
Zuletzt bearbeitet:
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Kann es sein, dass du die Autoren verwechselt hast?

Meine Aussagen bezogen sich auf The KLF, die mehr als ein Dutzend Top-Ten-Hits hatten, darunter fünf mal die Nummer 1, und deren Buch (dt. Titel: THE KLF - Das Handbuch. Der schnelle Weg zum Nr.1 Hit) mindestens Raumschiff Edelweiß und Scooter nachhaltigen Erfolg bescherten (und sicherlich auch einigen anderen Danceflooracts in den 90ern). Und die einen spekatkulären Abgang hinlegten, 1 Millionen Pfund verbrannten, Chill Out erfanden, ...

Bei dem anderen Autor (Limbic Bits), der hier sein Buch anteaserte und um das es eigentlich in dem Thread geht, weiß ich es nicht.

Infos zum Autor gibt es hier: https://elektronische-musik-produzi...esign-und-tipps-fuer-erfolgreiche-clubtracks/
Es ging mir eigentlich um Limbic Bits, der Name sagt mir nämlich absolut garnix.
 
fanwander
fanwander
*****
Sagen wir so, die Anzahl der Nummer Eins Hits, die ich gelandet habe, hält sich in sehr engen Grenzen: irgendwo zwischen 0.000000 und 0.0000001. Die Anzahl von Leuten, die sich regelmäßig in Charts rumtumeln (und nicht nur Elektronik und durchaus am oberen Ende der Charts) und die mich persönlich wegen meinem Buch kontaktieren oder einfach nur Danke sagen, liegt durch aus im höheren zweistelligen Bereich. Man muss nicht unbedingt das "Machen", was man lehrt.


Es ging mir eigentlich um Limbic Bits, der Name sagt mir nämlich absolut garnix.
Auch Du wirst im hohen Alter sicher noch das Googeln lernen...
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben