BUCHLA System 200e SMD Technik??

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von rolandpower, 4. Januar 2015.

  1. Es sollte hier eine Rubrik stehen: Synths, die ich mir nicht leisten kann:
    src: https://youtu.be/J89IY3Ss2Mk



    Die Frage ist: braucht man sie aber wirklich?? Ist es am Ende wirklich lohnenswert, so viel Geld dafür zu lassen..Wenn ich richtig liege, werden die neuen Buchla Sachen voll in dieser häßlichen SMD Technik gebaut..Und Dafür so viel Geld???

    Ich mag irgendwie die Module 3HE von Verbos Electronics. Aber auch in SMD Technik. Wäre wohl sonst zu teuer und aufwändig, viele huckepack Platinen und zu tief für 3HE Systeme...
     
  2. Jenzz

    Jenzz engagiert

    Moin .-.)

    ...we need more Marimba...

    Schade, daß sie die Marimba hier nicht zum Einsatz gebracht haben, das hätte der Nummer gut getan... So habe ich wieder mal den Eindruck, das teuer Zeug nur zum Selbstzweck hingestellt wird, nicht der musikalischen Aspekte wegen...

    So leicht Verstimmtes kriegt man sicher auch 'günstiger' hin....

    ...trotzdem aber schön zu sehen, dass die beiden ihren Spaß haben... !

    Jenzz
     
  3. Allroundlaie

    Allroundlaie aktiviert

    Und ich dachte immer, man kauft sich Synthesizer wegen ihres Klanges :selfhammer:
     
  4. Bei mir beim Geburtsjahrgang 1959 und ca 1,5 Dioptrien auf die Nähe...
     
  5. SMD vs. diskret

    Man liesst ja ,,nur´´ Vorteile.
    Wie schaut das ganze in 5-10 Jahren aus wenn die Kisten anfangen rumzumucken?
     
  6. Max

    Max aktiviert

    Klar, Through-Hole-Technik kann man natürlich selber leichter reparieren - daher bin ich auch eher Fan davon wenns denn vom Platz hinhaut... manche Sachen gehen halt nicht mehr, z.B. ARM Prozessoren mit 50 Pins.
     
  7. Allroundlaie

    Allroundlaie aktiviert

    Gut, das ist ungünstig, aber deshalb ja nicht per se nicht reparierbar.
    Wirklich problematisch finde ich sind die Packages ohne Leads, BGA ist dann wirklich nicht mehr zu reparieren.
    Und wers nicht glaubt (die wirklich kleinen Teile, die in Synths sind eigentlich immer größer, zumindest bei Oberheim und Modulus):

    src: https://youtu.be/http://www.youtube.com/watch?v=3NN7UGWYmBY


    Diskret ist übrigens wieder was anders und hat nichts mit SMD vs. Durchsteckmontage zu tun.
     
  8. Ich poste mal den Link von Allroundlaie...

    Beim besten Willen, meine Augen sind noch gut, aber das möchte ich nicht machen....


    src: https://youtu.be/3NN7UGWYmBY



    SMD Technik ist schon überall, selbst in guten teuren Audiointerfaces renomierter Firmen im Profibereich.

    Die Frage des Klanges?
    SMD Bauteile herzustellen, das ist ein ganz anderer Prozess...die werden nicht rausgelasert..ich meine als Beispiel widerstände. Hab mich mit den Prozessen nicht tief befasst. Gut wir haben hier kene Schaltungen wo große Ströme oder Spannungen fließen...Ich denke ein Transistor als SMD " klingt " trotzdem nicht so wie ein Transistor eben.
     
  9. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Ich habe beim drüberhören nicht bemerkt, das nur mit diesen Kisten zu schaffen wäre. Das mache ich auch mit'm Roland 100er
     
  10. Cyborg

    Cyborg aktiviert


    Wohl eher aus Platzgründen und wegen der niedrigen Produktionskosten
     
  11. Allroundlaie

    Allroundlaie aktiviert

    Also zum einen sind die Bauteile in den Synths ja um einiges größer, ( eben 0805) etc. und das IST gut lötbar!
    Zum anderen hat SMD nichts mit dem Klang zu tun! NIX! Transistor ist Transistor, ob ich den jetzt ein ein SMD oder in ein Though-Hole Gehäuse Packe, juckt nur diejenigen, die sich wirklich nicht ausreichend mit der Technik dahinter beschäftigt haben.
    Der Kern des Transistors, das Die bleibt ja gleich, ist nur eine anderes Gehäuse! Klangentscheidend ist die Schaltung und die verwendeten Bauteile, aber doch nicht ihre Verpackung :selfhammer:
    Zwischen Widerstänen gibt es natürlich auch unterschiede (Toleranzen, Material usw.), hat aber wieder nix mit SMD oder through hole zu tun.


    Viele ICs und Transistoren gibt es auch nur noch in SMD-Bauweise, davon abgesehen ergibt es auch keinen Sinn SMD-Technik nicht zu verwenden wenn es technisch Sinnvoll und möglich ist, es sei denn man bedient die Kundschaft, die für ein lächerliches Lautsprecherkabel 100€ aufwärts bezahlt.
    EDIT: *hust* http://www.hifistatement.net/
     
  12. Zotterl

    Zotterl Guest

    Hab den Thread immer noch nicht verstanden (?)

    Geht es darum, dass man eine Brille braucht, um SMD zu löten oder darum,
    dass Buchla überteuert ist (was ein offenes aber für Viele ignorierbares Geheimnis ist)?
    Oder darum, dass es die Industrie geschafft hat mit SMD günstiger zu produzieren?

    Wenn der Synth gut klingt ist doch die eingesetzte Technik sekundär.
     
  13. island

    island Modelleisenbahner

    ach komm, Spielverderber :floet:
     
  14. Der größte Teil dieser (übrigens IMHO sehr schönen) Performance wäre locker auch mit zwei Yamaha PS-3, jeweils durch einen Bitrman und ein Wahwah-Pedal, hinzubekommen gewesen.
    Das hätten die beiden aber aus naheliegenden Gründen nicht gemacht.
    Mit Kanonen auf Spatzen zu schießen ist genauso legitim wie den Brontosaurus mit der Zwille zu erlegen. Hauptsache beim HK liegt was auf dem Grill...

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  15. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Geil!

    Buchla kann auch Dudelsack.

    Stephen
     

Diese Seite empfehlen