Cretu / Sandra - Maria Magdalena - Sound Nachbildung

FlorianH
FlorianH
||||
Hallo!

zuerst mal der Sound, den ich meine:

Ich habe versucht, den Sound auf meinem Korg Poly 61 nachzubilden:
Anhang anzeigen marianagdalena-sound-1.wav
Das ist der gleiche Sound in zwei verschiedenen Oktaven.

Klingt m. E. nicht schlecht, kommt aber nicht wirklich an den Originalsound ran. Hat jemand Ahnung wie ich das verbessern kann, und evtl. welcher Synthie das im Original war?

Grüße
 
Wesyndiv
Wesyndiv
|||||
puhh......der Attack des glasigen Charakters wird mM. durch einen LFO aufgeschwemmt oder es sind die Delayeffekte. Hinzu kommen noch mind. 2 Elemente direkt am Anfang die den Sound abfedern. eines ist zB das Pad
 
Shunt
Shunt
||||||||||
Ist natürlich fett Reverb / Chorus drauf, da langt vielleicht schon ein sonst unscheinbarer Plug Sound, mit etwas Release.
Dazu untermauert ein fieser String-Teppich den Sound
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Hatte damals die Maxi - als Orchestra Hits noch cool waren ;-), da kann man den Sound ab 4.08 was besser hören, FX schwanger war zu der Zeit fast alles von Cretu, sollte wahrscheinlich glatt und unterkühlt klingen, um zum Interieur der Popper Discos dieser Zeit zu passen ;-)

 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Könnte folgendes PPG 2.3 Preset gewesen sein:


play: https://www.synthmania.com/PPG%20Wave%202.3/Audio/PPG%20Wave%202.3/09.mp3

U37dSrt.jpg
 
FlorianH
FlorianH
||||
Mit (wie schon gesagt) massenhaft Chorus und Hall drauf könnte das durchaus passen...
 
ZH
ZH
||||
Ich finde das Gezwitscher in der Pre-Refrain-Bridge bei "In The Heat Of The Night" geil, bzw den gesamten Song eigentlich geiler als diesen hier (wobei der natuerlich auch gut ist)
 
serge
serge
*****
Spurensuche zum Kreis der klanglich Verdächtigen: Die Single "Maria Magdalena" wurde im März 1985 veröffentlicht, passenderweise findet sich in der Keyboards 3/85 ein Interview mit Michael Cretu, mit – leider sehr dunklen – Bildern aus seinem Studio, das aber eine deutliche "einfachere" Studioumgebung zeigt als die auf dem Bild in Summas Post zu sehende. Im Interview sagt Herr Cretu, dass er Prophet-5 und OB-X schon lange verkauft habe und derzeit mit PPG-System, Yamaha DX7 und Oberheim Xpander unterwegs sei.
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Spurensuche zum Kreis der klanglich Verdächtigen: Die Single "Maria Magdalena" wurde im März 1985 veröffentlicht, passenderweise findet sich in der Keyboards 3/85 ein Interview mit Michael Cretu, mit – leider sehr dunklen – Bildern aus seinem Studio, das aber eine deutliche "einfachere" Studioumgebung zeigt als die auf dem Bild in Summas Post zu sehende. Im Interview sagt Herr Cretu, dass er Prophet-5 und OB-X schon lange verkauft habe und derzeit mit PPG-System, Yamaha DX7 und Oberheim Xpander unterwegs sei.

Gab es nicht ungefähr zeitgleich auch im Fachblatt einen Bericht über Cretu? Ich meine, mich an einen Jupiter-8 im Fuhrpark erinnern zu können, neben DX-7, PPG Wave 2.3 mit Waveterm und EVU sowie Xpander. Den Minimoog wird er auch noch gehabt haben (vielleicht nicht in aktivem Gebrauch), denn damit machte er später einige Presets für den Waveframe.

Ein Bildchen vorne im Inhaltsverzeichnis zeigte auch noch einen SH-5, der auf einem PS-3100 geparkt war ("meine beiden ersten Synthesizer", wie Cretu anmerkte).

Stephen
 
ZH
ZH
||||
Natuerlich kann man sowas noch wissen. Gibt keine Garantie, aber es ist durchaus moeglich dass einer sowas noch weiss. Viele wissen auch nach Jahrzehnten noch welche Gitarre sie verwendet haben oder von wem sie den Verstaerker geliehen hatten usw, das ist nichts unnormales. Aber klar kann es auch sein er weiss es nicht mehr oder es war ein Custom-Sound, kein Preset. Dann wirds vielleicht schwieriger.
 
FlorianH
FlorianH
||||
rechts im Bild ab minute 0:30. so ein komisches ding mit gitarrenhenkel lol

https://youtu.be/l1DIV8V_zwQ?t=31
Wenn ich mich nicht täusche, ist das eine Korg RK100 in schwarz..

Schreib den Cretu doch an, der sagt dir das bestimmt.
Der weiß nach 36 Jahre bestimmt noch, welche Soundnummer er auf welchem Gerät gewählt hatte
und ob der Effektregler auf 11 stand.
Vermutlich kennt er auch noch Sandras Lidschattenmarke...
Ich werd's mal versuchen. Mit solchen Anfragen hab ich nicht nur schlechte Erfahrungen gemacht; Frank Oberpichler (Keyboarder von Paso Doble, hat auch ein paar Songs von Peter Schilling eingespielt) hat mir auf meine Mail geantwortet, welche Synthesizer er hatte.
Der Bass Sound ist (wie in zahlreichen anderen Songs der Zeit :lol: ) einfach göttlich.
:adore:
Finde ich auch, der DX7-Bass ist einfach geil. Ich hab zwar leider keinen DX7, aber hab ein Sample in meinen Akai S01 geladen - klingt gar nicht schlecht!
 
intercorni
intercorni
||||||||||||
Hallo!

zuerst mal der Sound, den ich meine:

Ich habe versucht, den Sound auf meinem Korg Poly 61 nachzubilden:
Anhang anzeigen 96439
Das ist der gleiche Sound in zwei verschiedenen Oktaven.

Klingt m. E. nicht schlecht, kommt aber nicht wirklich an den Originalsound ran. Hat jemand Ahnung wie ich das verbessern kann, und evtl. welcher Synthie das im Original war?

Grüße
Den zweiten Osci eine Oktave tiefer stimmen.
 
serge
serge
*****
Gab es nicht ungefähr zeitgleich auch im Fachblatt einen Bericht über Cretu?
Gute Frage, ich habe das Fachblatt damals nur bis zu meiner ersten Keyboards 2/85 gelesen. Armer Schüler und so…

Ich meine, mich an einen Jupiter-8 im Fuhrpark erinnern zu können, neben DX-7, PPG Wave 2.3 mit Waveterm und EVU sowie Xpander.
Im Keyboards-3/85-Interview spricht er davon, einen Roland MKS-80 erwerben zu wollen.

So, nach etwas Gewühle: Es gab ein Interview mit Cretu im Fachblatt 5/85 von JoJo Brück, da gibt es auch Farbbilder des "alten" Studios, auf dem auf einem Rollständer von oben nach unten ein DX7, ein Wave 2.3, ein Waveterm nebst MKS-80/MPG-80 und darüber ein Xpander zu sehen sind. Im Hintergrund eine Linn 9000, von deren geplanter Anschaffung er ebenfalls in besagtem Keyboards-Interview spricht.

Bildschirmfoto 2021-04-02 um 12.30.30.png
 
FlorianH
FlorianH
||||
Dein Grundsound ist OK. Mach die Pulswelle noch schmaler, und spiele ihn oktaviert (wie @intercorni richtig anmerkt)
Ich hab für den Sound die zwei Sägezahn-Oszis verwendet, PWM klingt schrecklich...
Den zweiten Oszillator hab ich eine oktave runtergestellt, das klingt schon wesentlich besser!
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Gute Frage, ich habe das Fachblatt damals nur bis zu meiner ersten Keyboards 2/85 gelesen. Armer Schüler und so…


Im Keyboards-3/85-Interview spricht er davon, einen Roland MKS-80 erwerben zu wollen.

So, nach etwas Gewühle: Es gab ein Interview mit Cretu im Fachblatt 5/85 von JoJo Brück, da gibt es auch Farbbilder des "alten" Studios, auf dem auf einem Rollständer von oben nach unten ein DX7, ein Wave 2.3, ein Waveterm nebst MKS-80/MPG-80 und darüber ein Xpander zu sehen sind. Im Hintergrund eine Linn 9000, von deren geplanter Anschaffung er ebenfalls in besagtem Keyboards-Interview spricht.

Anhang anzeigen 96493

Danke sehr, das war das Fachblatt-Interview, das ich meinte -- mir war der fette Friendchip SRC im Rack in Erinnerung geblieben und die Erwähnung, daß der alles mit allem synchronisieren könne. Nette Effektracks, übrigens.

Doch kein Jupiter-8, sondern MKS-80... wwahrscheinlich werfe ich das mit einem Interview mit Faltermeyer in einen Topf.

Stephen
 
FlorianH
FlorianH
||||
Okay, das habe ich auch gerade versucht. Irgendwie klingt es mit Sägezahn besser, als mit sämtlichen Pulswellen-Wellenformen.
Ich hab mal die Parameter aufgelistet, vielleicht ist das ja hilfreich:

11 - 8
12 - 2
13 - 4 (passt noch nicht)
21 - 16
22 - 1
23 - 1
24 - 1
31 - 57
32 - 0
33 - 0
34 - 7
41 - 0
42 - 15
43 - 4
44 - 12
51 - 1
61 - 5
62 - 1
63 - 3
43 - 5

Ich habe den Sound übrigens nochmal ein bisschen abgeändert.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich kenne der Poly 61 zu wenig um die Tipps geben zu können, vielleicht probierst du mal die Pulsbreite mit 'ner Hüllkurve zu modulieren. Aber von den Synths aus deiner Equipment Liste die ich kenne, würde ich es wahrscheinlich am ehesten dem D50 zutrauen, den leicht glockigen Charakter hinzubekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
FlorianH
FlorianH
||||
Der Poly 61 hat leider nur eine Hüllkurve, mit der man die Pulsbreite aber nicht modulieren kann. Der D50 ist ja synthesetechnisch ein Monster, aber ich habe noch nicht mit dem programmieren angefangen... Könnte aber durchaus gehen.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Der D50 ist ja synthesetechnisch ein Monster

Ich fühl mich halt nur mit Monstern wohl ;-) Aber den muss auch nochmal intensiver angehen - Ringmod/Sweetspot Suche, bei Gelegenheit - hab ihn als D550 und im V-Synth XT.
 

Similar threads

rauschwerk
Antworten
170
Aufrufe
4K
serge
MoogTronic
Antworten
16
Aufrufe
2K
sägezahn-smoo
sägezahn-smoo
 


Neueste Beiträge

News

Oben