Dagegen

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Moogulator, 28. September 2010.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    z.Zt. pushen die Medien das Thema "dagegen sein", zB am Beispiel Strom. Gegen AKWs sein, Netzausbau und Hochvoltleitungen (die braucht man um die Energie in den Süden zu bringen) und dennoch billigen Strom, aber keine Lager dafür, was wir bezahlen, damit es auch billig ist.

    Jemand dagegen?
     
  2. tom f

    tom f Moderator

    ich bin dafür dagegen zu sein
     
  3. mookie

    mookie B Nutzer

  4. Lass doch erstmal ein paar Links ûber das Thema hier einwandern !!!
     
  5. kl~ak

    kl~ak Tach

    ooch nö nicht links die sind dann auf einmal dafür nur um dagegen zu sein ...

    j.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wir sind doch kein Einwanderungsland.

    Nee, aber im Ernst. Das Thema kommt irgendwie. Vielleicht ist das auch, weshalb Demos als Mittel heute anders gesehen werden müssen ungenau und lang überprüft, hat ja auch Gründe, dass teils viel und teils sehr heftig protestiert wird und das auch ernst genommen werden muss. Und schaut man mal in die USA, da ist die Demokultur ja auch vorhanden. Mündige Bürger halt. Aber wenn man Pech haben, demonstrieren sie auch gegen das "Gute". Also keine AKWs, aber ein modernes Stromnetz nicht wäre so eine Diskrepanz. Oder AKW Strom wollen, aber kein Endlager, frag mal die BaWüs, ob sie sowas bei sich wollen. Natürlich nichts. Also kein echtes Dagegen.

    Fehlt vielleicht die Sichtweise über die eigenen Interessen hinaus? Das ist schon fast mehr eine Politikfrage. Und woher kommt dieser Medienwind, den man so spürt?
     
  7. Bernie

    Bernie Anfänger

    Hier in Neu-Isenburg und Umgebung beschweren sich die Leute über den erhöhten Fluglärm, aufgrund der neuen Landebahn auf Rhein-Main. Dabei ist das Ding ist noch Baustelle und garnicht fertiggestellt.
    Egal, meckern kann man ja schon mal...
     
  8. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Pre-Listening ;-)
     
  9. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Also ich begrüsse es, dass die benachbarten Schwaben nach jahrzehntelanger Abstinenz mal wieder auf die Straße gehen und das Gartenzwerg Hochglanzpolieren vernachlässigen.
    Für meinen Geschmack wurde in der Historie vielzuviel Schwachsinn und Klüngel der "Maultaschen-Konexxions" widerstandslos abgenickt!
     
  10. deeptune

    deeptune bin angekommen

    meine Theorie (und Hoffnung!) ist, dass sich die Deutschseppel ihrer 80er Jahre Tugenden erinnern und innerhalb der nächsten ~ 5 Jahre erheblich der Kragen platzt und sie Merkel (oder Nachfolger) und ihren Schergen den gemütlicher Berlin Palast ein "bisschen" zur Hölle machen und kräftig den A... aufreissen. Ich sach nur Stuttgart - es darf auch ruhig einige Nummern härter und penetranter werden.
    Ich bin dagegen, dass es nicht zutrifft....
    T.
     
  11. tulle

    tulle bin angekommen

    Zuerscht die Kehrwoch, dann die Demo! :gay:
     
  12. tulle

    tulle bin angekommen

    Stuttgart ist ein lokales Phänomen. Dort merken die Einwohner daß sie von allen Volksparteien verarscht wurden. Ob es jetzt eine großartige Wende in der Politik bewirkt bezweifle ich mal stark. Es dürfte sowieso Schwarz-Grün nach der nächsten Landtagswahl werden, ergo es ändert sich nix.
     
  13. jane doe

    jane doe Tach

    das wäre doch mal was, ich bin dagegen, anstatt des "das gefällt mir". ansonsten siehe signatur!
     
  14. Bernie

    Bernie Anfänger

    In Stuttgart hat man zu lange gewartet, jetzt, wo der Abrißbagger bereits Teile des alten Bahnhofs in Schutt und Asche zerlegt hat, ist es wohl ein bischen spät für Proteste. Wo waren sie denn, als mit der Planung begonnen wurde? Hier hätte man bereits mobil machen müssen.
    Erst zu dem Zeitpunkt, als die Politiker kleinlaut bekannt geben mußten, das man bei der Kalkulation völlig daneben lag, gab es ja das große Gemecker.
    Ich frag mich sowieso, wie man sich nur so sehr verrechnen kann, denn in den Bauämtern sitzen doch alles hochbezahlte "Spezialisten".

    Andererseits sind die heutigen Meckerer oft genau diese Leute, die in 20 Jahren stolz auf ihren modernen Bahnhof sind.
    Soll man den Fortschritt aufhalten?
     
  15. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Na Gartenzwerge polieren, die Mentalität ist leider, dass die Heckenschere erst beiseite gelegt wird, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist!

    Siehe Winnenden.
    Wir haben einige Kunden und Geschäftspartener im Raum schwäbische Alb. Grundsätzlich grundsolide anständige und gewissenhafte Leute.
    Jedoch habe ich in Besperechungszimmern, Foyers und Büros noch nie so viele Waffen- und Sportschützenmagazine (Zeitschriften nicht die Hardware) gesehen wie in dieser Region.
     
  16. Bernie

    Bernie Anfänger

    Jeder will doch zum Schützfescht
     

Diese Seite empfehlen