das erste Modularsystem: Doepfer ?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von victorio, 11. Dezember 2006.

  1. Hallo!
    Ich möchte mir in naher Zukunft ein Modularsystem zulegen und habe mich da ein wenig mit einem Doepfersystem auf Grund der vielen verschiedenen Module angefreundet. Ich habe jetzt schon 2 Tage hier im Forum und auch anderswo gestöbert und überall ist man mit den Doepfer VCOs und VCFs nicht so richtig zufrieden.
    Da es aber auch andere Hersteller gibt, die 3HE Module fürs Eurorack herstellen, würde mich mal interessieren, welche VCOs und VCFs ihr mir da empfehlen könnt. Gibt es da noch andere als Analog Systems und Analog Solutions (deren Concussor Drum Module ich auf jeden Fall auch verbauen möchte)?
    Ich bin auch etwas unschlüssig über die Qualität der neuen Doepfer VCOs/VCFs (die mit Vactrol), sind die genauso gut wie die von "Fremdanbietern"?
     
  2. Jörg

    Jörg |

    Von Doepfer gibt es sehr viele Filter, da sind durchaus gute dabei.
    Was die Doepfer-VCOs angeht, da hab ich keine persönliche Erfahrung.
    Die Verarbeitungsqualität ist aber (inzwischen) prima bei Doepfer, was ich von Analogue Solutions nicht behaupten kann.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

  4. Den Thread hab ich schon gelesen, aber irgendwie hab ich das Gefühl, ich bin auch nicht viel schlauer als zuvor. Das einzige, was ich da rausgelesen habe war, die Finger von den Standard VCO/VCF zu lassen, also A-120,A-110.

    Was dann für mich (auf den ersten Blick) interessantes übrigbleibt:
    A-111, A-101, A-105, A-106, A-107, A-124.

    Ich habe leider überhaupt keinen Überblick, welche Eurorack VCOs von anderen Herstellern "etwas taugen".

    Was ich auf jeden Fall haben will, ist ein Filter, mit dem ich richtig schöne 80s Funk Bässe ala Dazz Band/Cameo/Bar-Kays/... machen kann. Geht sowas mit Doepfer Modulen?
     
  5. Um's kompliziert zu machen: den A120 kann man leicht modifizieren (oder auch bei D. modifizieren lassen) und er klingt!
    Einen *sehr* guten Ruf hat auch der A108. Mir persönl. gefallen die Vactrol-Module sehr A101-1 und -2 (den -3 habe ich noch nicht). Allerdings gefällt mir die Eigenschwing. dieser Filter nicht so gut. Die variiert aber mit den verbauten Vactrols - vielleicht habe ich mit meinem A101-1 Pech gehabt.

    In der Kategorie: Kenne-ich-nicht,-aber-höre-ich-viel-Gutes-von sind die Analogue Systems VCOs und natürlich immer wieder der VCO von Plan B. Ich selber lebe mit meinen A110. Geht auch.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    finde auch: es kommt auf die richtige Wahl an, bin zwar selber mehr "voll auf <a href=http://www.sequencer.de/syns/synthesizers.com>Synth.COM</a>" aber Doepfers Vactrol Module klingen auch gut und sind auch nicht schlecht verarbeitet.. Imo sind dort die speziellen Module durchaus sinnvoll, das Moog Filter ist sicher nicht der Hammer.. Aber dafür gibts Morphing und Vactrol und das SSM Teil.. Die sind alle gut.. Ebenso mit den VCOs, die Standard-VCOs sind etwas schwach, die besseren sind ok.. :hallo:
     
  7. Sind die VCO/VCF von anderen kompatiblen Herstellern dann nicht unbedingt (sehr) viel besser?
    Über den Plan B VCO hab ich auch nur gutes gelesen ( in 2-3 Tagen :), und Cwejman hat sogar einen Doppel-VCO im Program.
    Ich will natürlich keine schlechte Wahl treffen, deswegen bin ich da auch sehr unsicher.

    Mein jetziger Stand ist, das ich noch zusätzlich Module von folgenden Herstellern zur Auswahl für ein Doepfer System habe:
    Analog Systems, Analog Solutions. Plan B und Cwejman.
    Gibt es da noch andere?
     
  8. Bananalogue und Livewire, wobei beide für ein Einsteigersyst. i.d.R. nicht die erste Wahl sind.

    Achtung: ASys. ist zwar Euro-Rack, aber nicht ohne weiteres kompatibel mit D., da sowohl die Verbind. zur Busplatine (Stromversorg.) als auch die Montagebohrungen anders sind. Lässt sich lösen, solltest du wissen.

    Wenn Dir Cwejman nicht zu teuer ist => hau rein!
     
  9. Ich habe die letzten 2-3 Stunden auf den Webseiten von synthesizers.com und synthech.com verbraucht und bin mir auf einmal gar nicht mehr sicher, ob ich nicht doch ein solches System möchte.
    Welche Möglichkeiten bestehen denn, ein System aus z.B. einem Dotcom System und einem Doepfer System zusammenzustellen? Kann man die einfach zusammenpatchen?
     
  10. Auch dazu gab's bestimmt schon einen Thread. Die Antwort auf die Frage, ob die Teilen im Signalweg, den CVs und Trigger/Gate voll kompatibel sind: Ein klares Jein!

    Es kann Probleme geben, aber keine die sich nicht lösen lassen. Bspw. ASys. Enveloples gehen von 0 bis 10V (bzw. invertiert bis -10V). D.s EGs schaffen mit Mühe 5V => die VCAs von D sind auf 5V ausgelegt, um vollständ. zu öffnen => eine ASys Hüllkurve müsste mit einem Abschächer - wir ahnen es - abgeschwächt werden, sonst gibt es Verzerrungen.

    Es gibt einige wenige Module, die über 12V ausspucken (spontan fällt mir nur der Freq Div von Blacet ein), die können andere wenige D-Module killen. Aber das ist eine Ausnahme.
     
  11. Ok Danke, werde diesen Thread gleich mal suchen.
    Das wird alles irgendwie komplizierter als ich mir das gedacht hatte :D

    Ich hätte halt gerne das Theremin Modul, ein BBD, den Sampler und andere Module, die es nicht von anderen Herstellern gibt.
     
  12. Nicht den Mut verlieren => alle Probleme lassen sich lösen!

    Ich weiß nicht, was Du damit vorhast, aber so ein richtig cooles Theremin wird das nicht. Eher ein Effekt. Für ein Theremin wird es wohl das Moog sein müssen. Ggf der Bausatz von PAiA.

    Kennst Du eingentl. die D. Yahoo Gruppe?
    http://launch.groups.yahoo.com/group/doepfer_a100/
    Die sind alle gaaaanz lieb und auch sehr tolerant, was andere Hersteller angeht.
     
  13. e6o5

    e6o5 -

    Laut http://en.wikipedia.org/wiki/Style_(Cameo_album) wurden folgende "Geraete" auf dem Album benutzt Prophet, Jupiter 8, Fender Rhodes, Grand Piano, Mini Moog, & Yamaha Grand.
    Wieso willst du unbedingt ein Modularsystem?
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hör dir mal die Demos vom Semtex an:

    http://www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=6025

    Wenn du auf so early 80s disco Bässe stehst dann wäre der Semtex vielleicht gar nicht schlecht.
    Habe mit dem angefangen + noch was an Filter, VCAs und mixern dazu
    Ach ja:der ist semi modular.


    Deine Disco Synthbässe:
    jo sowas geht sicher.Ich glaube die haben vielfach den Prophet (5) benutzt,
    und minimoog sowieso. ( Kenne mich aber nicht mit Synths aus. aber mit Disco/Funk :D )
     
  15. Ich würde mir zuerst die Frage stellen, wieviel Geld du investieren willst und wieviel Platz du hast. Danach würde ich mir ein System mit den Basics zusammenstellen d.h. 3 VCOs, 3 ENVs, 1 VCF, 1 VCA, 2 LFOs, RM, Noise; die VCOs sollten Sync haben. Beim Filter würde ich ein 24 dB Lowpass empfehlen, damit kann man fast alle wichtigen Sounds erstellen, als erste Ergänzung sollte es ein zweites Filter sein, Multimode versteht sich. Diverse Helferlein wie Multiples, Mixer, Attenuators, Signal Prozessoren, S/H etc. Wenn du das von deinen Favoriten jeweils zusammengestellt hast, kannst du auch besser vergleichen.

    Midinterface würde ich extern empfehlen, Analog Sequenzer gehören eigentlich auch ins Pflichtenheft. Spezielle Module lassen sich dann immer noch ergänzen, dafür kann man sich dann immer noch ein spezielles Rack zulegen.

    Cwejman und Dotcom sind sicher über alle Zweifel erhaben, Doepfer muss man halt wissen, was man will, glänzt natürlich durch Vielseitigkeit. Zum Teil sind andere eher schwierig zu haben oder haben einen scheiss Support; eigentlich das wichtigste Kaufargument...
     
  16. vor paar wochen hat mir jmd einen rahmen mit paar modulen vorbeigebracht. env, vca und diverses andere hat gefehlt und hab ich also noch paar mehr module reingesteckt und dann hat nach einigen stunden betrieb das netzteil plötzlich angefangen zu rauchen. kennt das jmd hier?

    der rahmen und netzteil sind wohl aus den ersten tagen des a100 (etwa1997?) und ziemlich verstaubt und versifft und in diesem jahrtauend bisher nicht benutzt. wunder mich ob ich was falsch reingesteckt hab? warn aber glaub alles 12V module und alle von döpfer. werd die tage neues netzteil einbauen.

    beim andern rahmen den ich kürzlich neu gekauft hab funktioniert soweit alles gut bisher.
     
  17. gibts probleme mit deinem Sequenzermodul?
     
  18. moondust

    moondust aktiviert

    nochmal zum eigenlichen "fred" zurück zukommne.
    ich würde sagen fang mit doepfer an , aber geh dann weiter. besorg dir einen rahmen, und so was man braucht. oszi,fiter env.,vca. un dsammel mal damit erfahrungen .und bau dann nach und nach aus.
    wenn du autofahren lehrnst. kaufst du auch nicht gerade danach einen rollsroys, sondern meist was günstiges.
    später kannst du auvh cwejman, oder plan b, oder was weiss ich .

    ich wollte auch mal weiter ,bin aber immer noch bei doepfer und dot.com.
    das alles braucht seine zeit.
     
  19. Jörg

    Jörg |

    @haesslich:
    Nein nein, es gibt keine Probleme, es funktioniert tadellos.
    Es ist nur so: Neben den Doepfermodulen, die sich wirklich sehr solide und wertig anfühlen, wirkt das Analogue Solutions Teil ein bisschen wackelig.
    Die Potis sind auch nicht perfekt abgeglichen, d.h. dass auch bei identischer Poti-Stellung leicht andere Spannungen abgegeben werden. Da ich das Modul nur als Mod-Sequencer einsetze, ist das nicht problematisch.
     
  20. moondust

    moondust aktiviert

    es geht doch um sq8 oder?
    als ich bei schneider war , kamm ein kunde bei dem hat das teil gesponnen. und er lies es ausstauschen .
    späre hat der kunde schneider noch gemailt, ich solle davon die finger lassen. es sei nicht das beste.
    für modulationen okay , aber nicht für mehr so habe ich den a-155 gekauft
     
  21. Jörg

    Jörg |

    Ja, SQ8.
    "Nicht das beste, aber für Modulationen okay" - ganz genau so würde ich das auch sehen.
    Dafür war er billich. :gay:

    Mit Doepfer anzufangen halte ich für keine üble Idee.
    Ich überlege auch gerade, ob ich nicht auf Doepfer umsteigen soll. Aber das hat noch viel Zeit. ;-)
     
  22. Da es in diesem Thread 'n bischen so klingt, als sei D vor allem ein Einsteigersystem, mal was ganz euphorisches über D.:

    Ist von Charles Graef a.k.a. Vogelscheiß (gestern Analogue Heaven Liste).
     
  23. Jörg

    Jörg |

    Ich halte Doepfer durchaus nicht für ein reines Einsteigersystem, im Gegenteil. Doepfer hat viele Vorteile:
    - relativ gute Preise
    - konkurrenzlose Modulauswahl
    - gute Verfügbarkeit
    - platzsparend
    - netter Support

    Das muss man mit den Gegenargumenten "Miniklinke" und "Enge des Systems" (Potis und Kabel sehr dicht beieinander) abwägen.
     
  24. War gar nicht auf Dein vorangegang. Post. bezogen.

    Miniklinke finde ich SUPER! Aber das Modul-Layout ist mir inzw. zu eng. Bei größeren, komplizierteren Patches verliere ich schnell die Lust, sie zu verbessern. Wenn ich dann nicht zufrieden bin, habe ich die Wahl: Wahnsinnig werden oder alles raus und von vorne beginnen.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich finde die Enge eines Doepfersystems auch nicht so prall. Wer Doepferrahmen verwendet ,will ja auch keinen Platz für Leerpanels in seinem teurem Rahmen vergeuden. Bei meinem selbstgebautem Kabinett sieht das schon anders aus. Da lasse ich auch gern etwas Platz zwischen den Modulen, da das den Umgang mit dem System sehr erleichtert und man sich nicht die Finger bricht.
     
  26. Bei Dir geht das so: Modul, Blindplatte, Modul, Blindplatte... :?:
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kommt ganz drauf an. Hauptsache es ist gut zu bedienen. Er reichen ja auch oft 4 TE als Abstand.
     
  28. Aaaaaaaaaaaaber, das sieht doch ganz bestimmt uncool aus :?: Das Auge klingt doch mit oder irgendwie so :?: :!:
     
  29. tronique

    tronique Synthesist

    Das Modularsystem TMSS von Theis ist auch recht günstig, und hat vorallem einen sehr guten Sound und sehr umfangreich ausgestattete Module.
     
  30. moondust

    moondust aktiviert

    ich habe mal gelesen ,das sich die 6 he module mit der zeit durchbiegen. durch das patchen. aber sound sei gut. nur musst du natürlcih auch lange warten bist du es hast, das macht ein man alleine.
     

Diese Seite empfehlen