Das Maß aller Dinge immer noch Buchla + Pointi

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 7. Juni 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest



    Das tut gut das ab und an mal zu hören, reinigt die ohren, finde ich.

    Absolut zeitlos!
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Auf dem Modularmeeting gabs auch einen freundlichen 200e Nutzer.
     
  3. C0r€

    C0r€ -

    Ich wuerd es nicht als Mass aller Dinge bezeichnen, definitiv nicht. Sonder als "anders", das betrifft den Klang, die Handhabung, die Verarbeitung, sowie das ganze Konzept. Ob das besser oder schlechter ist sei dahingestellt. Den Klang wuerd ich schon auf sehr hohem niveau ansiedeln. Laesst sich aber eigentlich schwer einschaetzen, weil es recht ungewohnt klingt und man dazu schon einige Tage an so einem System verbringen muesste, um es richtig kennen zu lernen.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die wichtigen Elemente der von Peter offenbar gemochten Funktionen sind die Reaktion der Hüllkurven (AD) und ggf. der LPGs.
     
  5. Phil999

    Phil999 aktiviert

    was ist das Mass aller Dinge für Automobile? Rolls Royce? Ferrari? Ein 18-Wheeler? Ein F1-Bolide?
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist egal, denn dies ist ein Synthesizer-Forum und die Antwort darauf höchst subjektiv. #tease
     
  7. fab

    fab -

    vor allem "+ pointi".
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wohl wahr Mic :)

    Ich betrachte das obrige als vollkommene musik, die mich immer wieder instpiriert.

    Ich sag auch nicht, das das jeder so sehen muss, das wird manchmal hier falsch verstanden...
     
  9. ACA

    ACA engagiert

    Obwohl du da selber schuld bist das es falsch verstanden wird, denn der Titel sagt was anderes.
     
  10. fab

    fab -

    ich höre gern der waschmaschine zu. kopiergeräte mag ich weniger. und du?
     
  11. Q960

    Q960 aktiviert

    ich mag das Video..... Mein Eurorack ist ja auch ein wenig Buchla inspiriert.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich mag lieber kopiergerate, noch besser alte fax-geräte.

    Ernsthaft!

    doppelte botschaften oder versteckte botschaften oder einfach nur wieder nicht richtig gelesen??
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Scheinbar gibt es ja hier im forum ein problem, das als musik anzuerkennen!

    ??

    Ich finde das sehr musikalisch!!
     
  14. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Ich finde das Video und das Buchla durchaus inspirierend. Ist zwar nicht meine Art von Musik, aber hat was. Und das Buchla in Fischbach hatte definitiv auch was. Aber die G.A.S. Attacke hat es bei mir nicht ausgelöst (das war eher ein wenig der Tiny und vor allem nanotones Eurorack; vorher wollte ich mich so einschränken, dass ich mit 9HE auskomme, jetzt kauf ich schon wieder Module .... :roll: ).

    Beeinmdruckend fand ich vor allem das daran angeschlossene Touchkeyboard und die Quadro-Tauglichkeit..
     
  15. Hauptsache RGB-Filter. Die Druckmaschine hat unbestritten am meisten Wumms. Und hat sogar eine Tempoeingabe. Den Rhytmus der SM54 werde ich nie vergessen. Suppenteller_Suppenteller_Suppenteller.



    Ich mag Buchla vor allem wegen der schönen Farben und der kompakten Bauweise. Diese Quadmodule sind doch einfach sexy.
    Den Buchla-Sound kenne ich gar nicht. Ich habe bisher nur Bongos und Mallets und Spezielleres kennengelernt. Und das auch nur in Internetvideos. Ein "klassischer" Patch wäre aussagekräftiger bezüglich Charaktereinschätzung. Aber darum gehts dir wohl nicht.

    Solche Musik ist wohl nicht mein Ding. Rein subjektiv würde ich das sogar als gefühlskalt beschreiben. Mir fehlt da Rhythmus und Spannung und der eigene Drang mit zu gehen und sowas auch zu machen oder einfach nur zu tanzen. Ich hätte wenigstens Abwechslung oder Evolution im Klang erwartet. Aber es tropft ja eher vor sich her. Wie Regen. Regen ist schön. Dem kann ich wiederum stundenlang lauschen.
    Aber sonst regt sich bei mir nichts.

    Auf jeden Fall nicht Maß aller Dinge. Sowas sollte es nicht geben. Das führt doch überspitzt nur zu Plagiarismus.
     
  16. Bernie

    Bernie Anfänger

    Stimmt, die insgesamt eher schlechte Verarbeitung (wackelnde Potis usw.) ist irgendwie schon "anders".
     
  17. Bernie

    Bernie Anfänger

    Für mich sind das jedenfalls nur Geräusche.
    So was richtig musikalisches kann ich daran nicht entdecken, es ist nur Zufallsgeblubber, das weder einen Rhythmus, noch eine Melodie hat, nicht mal Ansätze davon. Da könnte ich auch einem tropfenden Wasserhahn zuhören.
    Klingt trotzdem schön.
     
  18. Bernie

    Bernie Anfänger

    Genau das zeichnet den "typischen Buchla Sound" aus. Perkussive Geräusche, ähnlich von Trommeln, Tropfen, Klopfen auf Holz, Rauschen, Effekte usw., genau das sind seine Stärken. Was der Buchla auch sehr gut kann, sind schöne Random-Effekte. Für tonal korrekte Stimmungen und tightes sequenzing ist er eher weniger geeignet, was man ja beim letzten HK hautnah erleben konnte.
     
  19. Bernie

    Bernie Anfänger

    Buchla Synthesizer waren schon immer recht teuer und exclusiv. Das diese Preise bezahlt werden, liegt einfach auch daran, das einige sich damit klanglich von der Masse abheben möchten und sich auch vielleicht ein bischen Mythos inst Studio stellen möchten. Wer solche Klickediklack-Klänge mag und gerne damit experimentiert, für den ist ein Buchla vieleicht sogar DIE Maschine schlechthin. Der Buchla ist ideal für Leute aus der Ecke für Avantegarde und neue Musik, die lieben auch EMS AKS und VCS3, für die breite Masse ist das eher nichts.

    Es gibt eben jede Menge gute Gründe dafür, warum, trotz über 40-jährigen Tradition von Buchla&Associates, kaum einer Musik mit diesen Synthies produziert hat. Vor dem Erscheinen des 200e waren das nur eine handvoll Leute, die damit gearbeitet haben: Ramon Sender, Morton Subotnick, Suzanne Ciani, Wendy Carlos und das wars doch auch schon.

    Stimmt, diese Sounds kann man auch mit fast jedem anderen Modularsystem machen, das etwas größer ist. Allerdings nicht immer so einfach und komfortabel, wie bei Buchla, da jedes einzelne Buchla-Modul wesentlich umfangreichere Funktionen bietet, als die meisten konventionellen Synthies.
     
  20. Das Video erinnert mich klanglich an meine Kindheit, als ich gummibänder z.B. über schlecht schwingende käseschachteln gespannt habe...

    Allerdings könnte man solche Klänge auch mit dem Yamaha VP-1 machen :supi:
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    nice!

    das erinnert mich an eine session neulich, da hatten wir mein transducer micro an eine kalimba drangepappt und durch moog filter, ringmodulator und timefactor geschickt. ging klanglich etwas in diese richtung,also mit viel phantasie... grins ! ich bin seitdem voll der kalimba fan geworden..das teil bietet elektronisch effektiert ein grosses klangspektrum, tonal und percussiv..,je nach spieltechnik . macht laune ;-)


     
  22. alba63

    alba63 -

    Naja, die Sounds im Video haben schon einen gewissen unaufdringlichen Charme, ich find es gut, wenn jemand das als die "vollkommene Musik" empfindet, man muss nicht dasselbe mögen und Konsens- Geschmack ist irgendwie immer auch öde.

    Ich kann aber meinerseits z.B. all die "abgefahrenen", "kranken", "brachialen" sounds aus gequälten Synths nicht mehr hören, genauso langweilen mich die Hunderten von Modular- Videos auf Youtube, wo Leute Stunden lang irgendwelche mehr oder weniger rhythmischen Blubber, knacks- und Pfeiff- Sessions abfilmen. Ich leg mir demnächst ein Modularsystem zu, und ich will damit Musik machen im (elektronisch) herkömmlichen Sinne.

    Aber das ist halt mein Zugang zur Musik, andere langweilt das, so what?

    Gruß
    bernhard
     
  23. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Teilweise auch gar nicht, wie die begrenzte Speicherbarkeit des 200e mit dem 206e oder dem 225e.
     
  24. Langsam finde ich das Buchla 200e Zeugs so was von unspannend - klingt alles irgendwie immer gleich.
    Also wenn das der hoch gelobte Buchla Sound ist, na dann gute Nacht.
     
  25. Aber das mit der Speicherbarkeit kann man ja wohl komplett vergessen, weil mit das wichtigste eines Patches - die Patchkabel - nicht "gespeichert" werden.
    Ich erinnere mich noch gut an System700 beim HK 2009. Der gute Kai hatte wenn der einen Patch gespeichert hat noch ein Foto von den Patchkabeln gemacht.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Viele Menschen glauben, ihre Kreativität und musikalische Qualität wachse mit der Menge der zur Verfügung stehenden Gerätschaften. Das stimmt aber gar nicht, denn wir wissen, dass übertriebenes Streben nach zusätzlicher Technik letztendlich nur eine Rechtfertigung für eigenes Unvermögen ist.
     
  27. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Da hast Du natürlich vollkommen Recht. Aber nachdem ich nun endlich meinen Donut habe, frage ich mich manchmal schon, warum die den nicht speicherbar gemacht haben. Fänd ich hilfreich und er ist ja ohnehin schon digital. Und dann die Speicher mit CV durchfahren, das wäre ja sowas von cool ;-)
     
  28. Crabman

    Crabman recht aktiv

    @topic:

    mmh,naja.Dafür bräuchte/wollte ich sicher nicht 15k (oder was der kostet) ausgeben.
     
  29. Q960

    Q960 aktiviert

    ich würde mir einen 200e zulegen, wenn ich das Geld hätte. Mir gefällt der LPG-Sound und das System ist hoch integriert und komplex. Die Knöppe sind eben nicht mit der Frontplatte verschraubt, was mich beim HertzDonut aber auch nicht stört. Synths sind eben Geschmackssache und für einen Sportwagen in Kleinserie muß man auch entsprechendes hinlegen, auch wenn man damit seine Ikea-Einkäufe nicht erledigen kann. ;-)
     
  30. ich bin seit einiger Zeit Ocarina-Fan ich mag das kleine Tonflötchen, klingt schön... weich.
     

Diese Seite empfehlen