Dein eigenes, selbst gemachtes Musikvideo

R

Rolo

i give some soul into the tracks
Schon mal gepostet, aber hier ist es nochmal: so eine Art Traveller oder Pendler-Sound.. :)
https://www.youtube.com/watch?v=7tuKmBG98Rw
auch hervorragend finde ich. Also für meinen Geschmack. Besonders der Soundtrack. Das mit den Hochhäusern, auf deinem
Kanal finde ich auch sehr gut. Kann man gut träumen dabei und es hält mich genau wie dieses hier irgendwie schön fest. Also
hat für mich den "öfter mal gucken" Wert..absolut.
 
smallie

smallie

...
Die Bilder stammen aus einem selbstgebauten zellulären Automaten. Conways Game of Life werden einige kennen. Traditionellerweise schaut ein solcher Automat nur auf seine unmittelbaren Nachbarzellen und die Zelle kennt nur an oder aus. In meiner Variante werden auch entfernte Zellen betrachtet und es gibt Graustufen. An einigen Parametern wie Entfernungsberechnung, Bitmapping und Bitreduktion konnte man live schrauben.

Der Soundtrack ist bald zwanzig Jahre alt. Eine stark editierte "Aleatorik"-Session mit Seq303, das war ein kleiner Sequencer für Windows, der Steps zufällig anspringen konnten. Wenn man dann zum Beispiel vier mal E, dreimal A, zweimal C, einige Dissonanzen usw. setzt, erhält man im Zufall ein tonales Zentrum. Ein Teil der Ausgabe lief durch ein Midi-Delay - was die zu vielen Noten erklärt. *räusper* Die Synth-Bässe stammen aus einem BOSS-DR 5, so klingen sie dann auch (das Gerät wäre ein Tipp für AudioPilz.)

 
Shellfishbeat

Shellfishbeat

.....
erstes YT Video als Oneshot Tierfilm:


(eigentlich sollte das ja etwas zu 122bpm synchrones werden aber das ist soviel Arbeit ; )
 
Zuletzt bearbeitet:
Valis

Valis

|
Hallo,

coole Videos hier! Meinen aktuellen Song habe ich größtenteils mit dem Modularsystem eingespielt, der SEM macht den Bandpass Sound und die Xbase09 liefert das Drum. Für das Video habe ich eine kurze Sequenz aus 1984 und alte Surf Filme verfremdet. Gemixt mit i-Tunes Visuals habe ich den Film mit Titel und Abspann (Vers.1) gerendert. Diesen habe ich dann mit einem experimentellen Videomixer und dem eingespeisten Videokamera Signal, das auf meinen Doepfer MAQ16/3 gerichtet war, gemischt und anschließend von einem Röhrenfernsehgerät abgefilmt (Vers.2). Das habe ich dann wieder mit dem Ursprünglichem Video (Vers.1) in iMovie, wieder mit Titel und Abspann, zusammengefügt:

https://youtu.be/CED0LPr6tXU
 

Similar threads

W
Antworten
6
Aufrufe
3K
Rupertt
Rupertt
 


Neueste Beiträge

News

Oben