Diy- Midi Projekte

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Eluis, 21. April 2011.

  1. Eluis

    Eluis -

    Hab grad eine interessante Seite im Netz gefunden:
    http://www.electronics.dit.ie/staff/tscarff/dt080_1.htm

    unter Midi-Projects suchen, die links mit Pic 16f877 sind noch gültig. werd mal die Universal-Platine dazu nachbauen, und das layout bei Bedarf posten.
    viel Spaß.
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Die Pics sind nicht so der Knaller.
    Mit den kleinen Atmels kommt man weiter, kosten auch nicht mehr.

    Die Atmels kann man in C programmieren, da muss man sich wesentlich weniger um Dinge kümmern, die man gar nicht wissen will. Und besser funktionieren tut es hinterher dann auch.
     
  3. Eluis

    Eluis -

    das sollte eigentlich nicht zum üblichen Glaubenskrieg AVR vs PIC werden....

    das schöne an dem link ist: da muß man gar nix mehr programmieren, sondern nur den PIC mit beiliegender hex-file brennen.
    und damit muß ich das Rad nicht neu erfinden...
    (gesetzt den Fall, die Schaltungen und die Programmierung funktionieren)
    die MIDI-projekte von der Seite sind für mich durchaus brauchbar, die Tastatur z.B. oder CV to MIDI etwa.

    Klar, man kann alles, wenn man es kann, ganz individuell programmieren.
     
  4. Rupertt

    Rupertt aktiviert

    guck dir mal den arduino an, ich programmiere seit einer Woche daran rum und bin völlig begeistert vom ergebniss:

    http://arduino.cc/

    Ich hab nen kleinen midi looper und step sequencer gebaut, siehe unten.
    Bin grade bei 4 steps zum testen, das ganze wird bald multipliziert...
     

    Anhänge:

  5. b166er

    b166er -

    [​IMG]
     
  6. Eluis

    Eluis -

    ja, arduino hab ich auch auf meiner "will haben" - Liste.
    sieht schon ganz gut aus, dein sequencer.

    ich bastel grad an einem Elektor MIDI-Step - Sequenzer ( schon wieder PIC)
     
  7. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Sorry, falls ich was falsches gesagt hab.

    ... also, wenn ihr Interesse daran habt, da etwas selber zu entwickeln, dann würde ich zum Atmel raten. Da habe ich schon mal etwas Code gemacht, das eigentliche Rahmenprogramm inklusive Midi-Engine (GPL'd, aus dem Polydac abgeleitet) wäre dafür verfügbar.

    Damit kann man so klein(st)e Projekte recht einfach aufbauen, die kleinen Atmels sind im DIL-Gehäuse und damit "Lochrasterfähig", für viele Sachen ist kaum Außenbeschaltung nötig, dafür muss man also auch nicht so der Lötkönig sein.
     
  8. Eluis

    Eluis -

    nein, nein. ist nur so, daß ich mir mal das Elektor-Buch "PIC-Microcontroller" geleistet hab und da geht´s mit einem 16f877 zur Sache. und den hab ich eben deshalb vorrätig...die MIDI-Projects- Seite paßt für mich eben perfekt. Ich probier mal aus, ob die Seite was taugt und poste dann mal Ergebnisse...
     
  9. b166er

    b166er -

    No problem, hast das ja nochmal klargestellt und so isses auch nachvollziehbar.

    Ich hab mit beiden Familien gearbeitet und finde die schenken sich nix. Es kommt denk ich mehr drauf an, auf welche Plattform das Wunschprojekt aufsetzt oder auf welchem µC die Kollegen grad rumschrauben. Communities gibt´s für beide.

    Happy Coding !
     
  10. Flub

    Flub -

    hab mir auch gerade einen 16step 10 kanal trigger sequencer mit einem arduino board gebaut.
    Ich bin immer noch erstaunt wie leicht das ging.
     

Diese Seite empfehlen