Einsteiger sucht Drummaschine

T
tonabnehmer
..
Hallo an Alle,

ich habe mich im Forum angemeldet und benötige Euren Rat bei der Auswahl einer passenden Drummaschine.
Ich möchte rein als Hobby zu Hause Techno zunächst nur auf Hardware spielen. Ich möchte keine Songs produzieren, sondern einfach nur live musizieren. Ich habe seit ein paar Tagen einen Arturia Microbrute Synth und arbeite mich dort in die Klangsynthese ein.
Die Drummaschine sollte nicht mehr als 300 € neu oder gebraucht kosten. Analog oder digital ist mir egal. Wichtig sind mir folgende Eigenschaften:
- kleine Maße, da nicht viel Platz vorhanden ist; so in etwa in den Maßen vom Microbrute wäre gut
- anfängerfreundliche Bedienung und leichte Zugänglichkeit aller Parameter, mit denen ich den Klang beeinflusse
- direktes Umschalten zwischen Pattern im live Betrieb ohne Unterbrechung oder Sprünge
- Kick mit viel Wumms und ordentliche Snares, Claps und Hi-Hats ohne externe Effektgeräte bemühen zu müssen
- brauchbare Effekte

Ich habe hier im Forum und in anderen Quellen viel gelesen und einige Videos geschaut. Im Moment schiele ich in Richtung der neuen Drumbrute Impact und einer gebrauchten TR-8 (ohne s). Beide passen ins Budget erfüllen im Grunde die o. g. Anforderungen. Die Impact habe ich im Laden kurz anschauen und ein bisschen probieren können. Das Gefühl vom Anfassen war richtig gut. Spielen konnte ich sie aber nicht, da ich das ja erst lernen muss. Die TR-8 kenne ich nur von Beschreibungen und würde hier die Vielseitigkeit aufgrund der Drumkits sowie die Integration externer Geräte über External In als Vorteil sehen. Da würde ich vermutlich nicht mal einen Mixer benötigen und könnte 2 Monosynths direkt in die TR-8 einspeisen und über Kopfhörer alle Geräte hören?
Kennt jemand vielleicht beide Geräte und kann einen Vergleich - auch hinsichtlich des Sound ziehen? Welche anderen Geräte kämen in Frage?

Vielen Dank,
tonabnehmer
 
vogel
vogel
Lebensform, fortgeschritten
Moinsen erstmal!

:hallo:

Du hast deine Frage schon selbst beantwortet: Drumbrute Impact sollte deine Maschine sein.
 
Niki
Niki
||||||||||
Gude und auch mir, herzlich wilkommen im Forum.

Ich persönlich hatte eine tr8 und habe sie verkauft. Die hatte sich vom klang her für meine Techno life Gschichten nicht durchgesetzt.

Wenn du schon in die Richtung geguckt hattest dann würde ich dir auch die Drumbrute impakt empfehlen. Viel falsch kann man da glaube ich nicht machen.

Ansonsten fallen mir da ein paar sachen von mfb.
- mfb 522 (geiler sound. Wird immer seltener. wollte früher immer haben, hatte aber über Tausch die tr8 bekommen, schade)
- mfb tanzbär lite (der name sagt schon alles, guter sound)

Wenn du es aber ordentlich machen willst dann kann ich dir nur die Jomox airbase 99 empfehlen. Also wenn techno dann jomox.
Brauchst aber dann etwas zum triggern also sequencermäsiges like a Digitakt.

Ich merke das ich gerade wieder mach oben abdriffte :)

Da gibt es aber auch so eine taschenrechnerdrummmaschine. Weis gar nicht wie die dinge da heisen. Habe so ein teil mal gehört als es durch t-resonator ging, das hat gedrückt wie sau.
 
utopia3000
utopia3000
||||
Für Effekte brauchst dann was digitales - der Drumbrute Impact hat "nur" ne Distortion dabei. Von den Möglichkeiten und der Integration ist die TR-8 besser - da man allerlei Tr´s von Roland draufladen kann.
 
Dark Walter
Dark Walter
||||||||||
Vor dem Drumbrute Impact hatte ich nie Probleme mit der Lautstärke oder dem Bass selbst nicht wenn hier eine Band spielt. Die Kick der Impact hat zur ersten wirklichen Beschwerde geführt. (Das ist ein positiver Aspekt)

Für den Preis ist sie echt super. Besondere Effekte fehlen leider, dafür klingt sie direkt aus dem Mainout schon extrem gut. Viele andere Kisten brauchen da mehr Nachbearbeitung. Leider fehlen hier (für mich) neben den Hauptsounds zusätzliche Percussionsounds. Die Tom-Sounds des Impact gefallen mir wegen des eingeschränkten Pitchbereiches weniger.

Die TR8 hab ich selbst noch nicht getestet. Kann gerade mit den zusätzlichen Soundkits sehr interessant sein und wäre eigenständig wie auch als Ergänzung zum Impact eine gute Idee. Prinzipiell würde ich mir wegen der Möglichkeit Samples abzuspielen eher die neue Variante holen - ist aber ganz klar auch eine Kostenfrage.

So etwas wie die kleinen Roland Boutiques (wenn ich mich recht entsinne gibt es die TR909 Version mittlerweile unter 200 Euro) wären prinzipiell zwar auch gut machen aber aufgrund der fehlenden echten Einzelausgänge weniger Sinn. Im Verbund mit dem Computer und dem ausspielen der Einzelspuren via Audio über USB sieht es wieder besser aus.
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
Stimme da Dark Walter zu, die TR-8 hat ähnlich wie der DImpact fast alles im direkten Zugriff, hat mich aber im Klang nicht überzeugt, zumindest nicht für Techno, da hats einfach zu wenig geknallt. Mit dem Schwedenhammer (Rytm) bin ich da sowieso etwas verzogen. Der DImpact spielt klanglich in einer ähnlichen Liga, natürlich nicht bei der Flexibilität, aber das was rauskommt ist bei vergleichbaren Sounds auf dem Rytm durchaus ebenbürtig.
 
dbra
dbra
Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
Gude und auch mir, herzlich wilkommen im Forum.

Ich persönlich hatte eine tr8 und habe sie verkauft. Die hatte sich vom klang her für meine Techno life Gschichten nicht durchgesetzt.

Wenn du schon in die Richtung geguckt hattest dann würde ich dir auch die Drumbrute impakt empfehlen. Viel falsch kann man da glaube ich nicht machen.

Ansonsten fallen mir da ein paar sachen von mfb.
- mfb 522 (geiler sound. Wird immer seltener. wollte früher immer haben, hatte aber über Tausch die tr8 bekommen, schade)
- mfb tanzbär lite (der name sagt schon alles, guter sound)

Wenn du es aber ordentlich machen willst dann kann ich dir nur die Jomox airbase 99 empfehlen. Also wenn techno dann jomox.
Brauchst aber dann etwas zum triggern also sequencermäsiges like a Digitakt.

Ich merke das ich gerade wieder mach oben abdriffte :)

Da gibt es aber auch so eine taschenrechnerdrummmaschine. Weis gar nicht wie die dinge da heisen. Habe so ein teil mal gehört als es durch t-resonator ging, das hat gedrückt wie sau.
mfb522 wär mir zu fummelig, um da den sequencer zu bedienen. würd mir auch ne drumbrute impact holen.
 
Jan_B
Jan_B
Vegetarier
Also Arturia ist schon arg eingeschränkt vom Sound her. MfB die kleinen Kisten - puh - muss man mögen, super fummelig aber Sound natürlich topp.

Gebrauchte TR8 mit allen Packs drauf ist doch für den Anfang super! Das tolle daran sind die Fader, großer Neidfaktor bei mir als Rytm Nutzer.
 
gerwin
gerwin
||||||||||
Korg Electribe Sampler ( Audio In zum durchschleifen anderer Instrumente )
JoMoX X - Base 09 ( Analoger Mörderbass und Snare, 2 LFO, Sepuencertracks für Externes, Soind pro Step speicherbar)
 
Groovedigger
Groovedigger
|||||
Eine gebrauchte Roland MC 505 gibt es so für 300 € und sie wird dir sehr sehr gut gefallen.
Geiler Sound,,Für Techno. House, & Trance auf jeden Fall bestens geeignet..Voll mit Effekten und Synthsektion.

Mit der wurden schon ganze Tracks gemacht die auf Platte gekommen sind..Muss nicht immer was aktuelles sein..


Auf eBay sehe ich eine für 280...mit nur etwas vergilbten Tastern... Etwas Wasserstoffperoxid und die Taster strahlen wieder in Engelweiß.

Hier zum anvixen..ahh fixen.
Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=pGbnkjg1imU


Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=KjI6z8zoUWA


Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=0yHWDL0_iX0




Techno genug?...bekommst du so mit den aktuellen nicht wirklich hin ;-) ALso für so wenig Geld und ALl in one...Da kannste EMXen bis zum …… und kommt trotzdem nix raus ;-)


oder aber noch einen ZAcken dazugelegt und einen Digitakt..könnte dann später mit dem Digitone erweitert werden.. wobei ich den Sound etwas möchte gern und kriegs nicht hingeschraubt klingt..

oder wie psicolor schon angedeutet hat..maschinedrum! viel Optionen gibt es da nicht wirklich.
 
Zuletzt bearbeitet:
grigley
grigley
|
Ich war heute erst im Laden und habe den Drumbrute Impact angetastet (bin grad auch auf der Suche) und muss sagen ich bin schwer angetan. Bedienung ist super einfach ein Manual braucht’s da eigentlich nicht und der Sound ist auch super. Mir dem Distortion kann man dann auch schöne Techno Bassdrum raus zaubern. Wenn es nicht mehr als 300 Euro sein dürfen machst du da nicht falsch..... mit der TR8 auch nicht.... letztendlich entscheidet dann der persönliche Geschmack und welche Bedienung dir mehr zusagt. Am besten mal beide im Laden zeigen lassen.
 
dbra
dbra
Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
falls es doch eine 522 sein soll, hätte grad eine zu verkaufen. :)
 
ollo
ollo
||||||||||
Ich würde auch sofort den Drumbrute Impact vorschlagen, interessiert mich selber auch sehr.
Und der Akai Rhythm Wolf ist viel besser als sein Ruf, klar ist der eingeschränkt und der Bass-Synth wird in einigen Einstellungen viel zu leise und der Howl-FX rauscht wie sau aber das Ding ist für die 130€ damals Neupreis echt klasse. Den Tom Cat als Nachfolger habe ich leider verpasst, der war ziemlich schnell ausverkauft. Mitunter kriegt man den Wolf schon für 100€ gebraucht.
 
T
tonabnehmer
..
Hallo in die Runde,

vielen Dank für Eurer Feedback! Ich habe geschaut, was gebraucht aktuell verfügbar ist. Es ist die TR-8 geworden. Die macht sich ganz gut mit dem Microbrute. Mit dem External In spare ich den Mixer und das Side Chain/Ducking pumpt schön ;-)

Liebe Grüße,
tonabnehmer
 
Dark Walter
Dark Walter
||||||||||
@tonabnehmer Danke fürs Bescheid geben.
Ist immer schön zu hören was am Ende bei rauskam.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben