Elektron Analog Rytm MK2 "nur" für Drums geeignet?

Dieses Thema im Forum "Sampling, Looper" wurde erstellt von Hollie, 3. Oktober 2018.

  1. Hollie

    Hollie ..

    Hallo, lassen sich mit einem Analog Rytm MK2 auch Töne samplen und einem Midi Keyboard zuweisen oder ist das gute Stück tatsächlich (wie der Name vermuten lässt) nur für Drums geeignet? Schöne Grüße!
     
  2. Plasmatron

    Plasmatron Mussmagarnichtshierdugelle

    Das Teil kann auch Sampeln und die Synthese lässt auch andersartige Sounds zu

    apropos , beste Video Tutorial im Netz
    es geht schnell und gibt gleichzeitig umfassenden Einblick in die Möglichkeiten , Parameterlocks usw


    View: https://youtu.be/CRC3SSY32BY
     
    Unifono0815, Soljanka und Niki gefällt das.
  3. Hollie

    Hollie ..

    Danke für die Info. Ich muss mir das Video dann nochmal zuhause in Ruhe durchsehen. Die gute Dame hat ein ziemliches Tempo drauf.
     
    Plasmatron gefällt das.
  4. borg029un03

    borg029un03 Elektronisiert

    Ein kompletter Track der nur auf einem Sample basiert.

     
    Unifono0815, snowcrash und Plasmatron gefällt das.
  5. Plasmatron

    Plasmatron Mussmagarnichtshierdugelle

    :banane:
    Lieber sich 3 mal hintereinander ein gutes 10 Minuten Video ansehen , als sich einmal ein schlechtes 30 Minuten Video ( gibts ja echt genug von, erst mal Minutenlanges räuspern und geblubber , dann im Schneckentempo usw..)
     
  6. Hollie

    Hollie ..

    Ja, das stimmt natürlich. Melodien lassen sich wohl spielen. Wie das im Detail funktioniert (Mapping, Timestretch) muss ich erst recherchieren. Auch scheint der Tonumfang eingeschränkt zu sein, leider finde ich die Quelle dazu im Moment nicht mehr. Polyphonie geht anscheinend nur - wenn überhaupt - mit Tricks und Einschränkungen.
     
  7. borg029un03

    borg029un03 Elektronisiert

    Das mag sein, aber es geht. Ich mein welche Drummaschine kann da schon mit halten?
     
  8. Hollie

    Hollie ..

    Ja, klar, aber ich will das Ding ggf. zusätzlich als Sampler zweckentfremden. Ich mag den analogen Signalweg und eine alte Kiste will ich mir nicht mehr antun.
     
  9. Green Dino

    Green Dino Techno Anno 1902

    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe kann man lange Samples laden, in dem in gleichem Abstand z.B. Noten chromatisch enthalten sind, oder Akkorde usw.

    Mit dem Sample-Startpunkt-Parameter kann man dann die Noten oder Akkorde anwählen. Da es aber keinen Slice Modus wie beim Octa gibt, muss man rechnen und den Startparameter entsprechend per Hand einstellen.

    Zum Umrechnen gibt es Tabellen.

    Man kann den Start Parameter ja auch auf einzelne Steps locken und so die Sample Chain mit den Sequenzer nutzen.

    Ob man Sample Chains über Midi Keyboard spielen kann weiß ich nicht.
    Man müsste ja den richtigen Midi CC Wert für den Start Parameter und dann Note On senden.

    Such mal nach "Analog Rytm Sample Chains"

    Mit dem letzten Update gab es übrigens 2 VCOs. Also geht auch "normale" subtraktive Synthese.

    Ich hab keinen Rytm, deshalb weiss ich nicht wie gut das alles so im Alltag klappt.

    Wie man Polyphonie erreichen möchte kann ich mir allerdings nicht vorstellen.
    Man kann beim Rytm ja auch nicht jede Machine in jedes Pad/Slot laden, wegen der analogen Struktur.
    Also Akkorde mit 3 Slots geht nicht einfach mal so.
    Im Rytm PDF Manual steht in welche Slots was geladen werden kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2018
  10. borg029un03

    borg029un03 Elektronisiert

    Echte Polyphonie ist etwas kniffliger, aber es gibt wohl die Möglichkeit mit ein paar Midikniffen, den Digitakt und den Rytm als Poly Synth zu mißbrauchen.

    Mit dem Rytm MK2 sollte das mit den Samplechains und den Parameter Locks einfacher sein, da im Display die Wellenform mit angezeigt wird.

    Der Dual VCO ist eine nette kleine Synth Engine, die gute Bässe und einfach Leads machen kann. Da auf jeder analogen Klangerzeugung noch ein Sample mit drauf gelayert werden kann, sind theoretisch auch komplexere Klänge möglich.

    Meiner Meinung nach ist der einzige Wermutstropfen, die fehlende Möglichkeit externes Equipment zu steuern und einen eher rudimentären Externen Eingang. Davon abgesehen kann die Maschine soviel, dass ich jetzt nach über 2 Jahren immer noch über neues stolper.
     
    Green Dino gefällt das.
  11. Green Dino

    Green Dino Techno Anno 1902

    Hier ist übrigens ein Thread, der das mit den Sample Chains gut beschreibt.
    Weiter unten im Thread ist ein Post, das quasi eine Schritt für Schritt Anleitung enthält.

    https://www.elektronauts.com/t/sample-chain-help/14597

    Meinst du dieses Midi Prozessor-Kabel ä-Dingens von Retrokits?

    Ah, das klingt gut! Da könnte man ja vielleicht sogar per Hand die Slices anfahren? Klappt das gut, oder müßte man dafür zuviel hin und her zoomen?
     
  12. borg029un03

    borg029un03 Elektronisiert

    Ich glaube ja, hab das nur mal in nem Youtube Video gesehen und dachte mir: "Nice to Have, aber ich hab hier schon nen Polysynth." ;-)

    Ich vermute mal, da es beim Digitakt funktioniert und meinen Infos nach die Funktionalität 1:1 übernommen wurde.
     
    Green Dino gefällt das.
  13. Hollie

    Hollie ..

    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2018
  14. Hollie

    Hollie ..

  15. Hollie

    Hollie ..

    Ich verstehe leider immer nicht so recht, was sich in Richtung polyphoner Sample Player tricksen lässt. Leider scheint es keinerlei deutsche Anleitung zu geben. Seit der Preis für den MK II angezogen ist, ist er mir aber ohnehin zu teuer :sad:
     
  16. verstaerker

    verstaerker ||||||||||

    es ist eben kein polyphoner Sampler sondern in allererster Linie eine analoge Drummachine mit rudimentären sampling Funktionen

    man kann im Umfang von 4 Oktaven samples chromatisch spielen .. allerdings ist das kein fancy Algorithmus sondern ganz profanes schneller/langsamer abspielen der Samples