Equipment Empfehlung gewünscht (Groovebox)

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von wydolor, 9. August 2010.

  1. Hallo zusammen
    Ich habe sequencer.de soeben bei der Suche nach einem geeigneten Sampler/Sequencer neu entdeckt.
    Da scheint viel Knowhow und Erfahrung vorhanden zu sein, mal schauen ob ich den einen oder andern guten Ratschlag kriegen kann. :)

    Kurz zu meinem Equpment:
    Ich habe ein Microkorg XL Synthesizer und ein RC-2 Pedal (Loopstation von Korg) um den Synth loopen zu können. Zudem verwende ich ab und an Cubase als Sequencer und um ein paar Beats zu basteln.

    Was ich suche:
    Die Arbeit mit dem Compi mag ich im Zusammenhang mit Musik nicht so, deshalb suche ich einen Sampler / Sequencer / Drumcomputer in Form von Hardware. Das Musizieren sollte ein bisschen interaktiver werden.
    Ich habe mich etwas umgeschaut und den MPC-500, welcher auch in etwa meinen Budgetvorstellugnen entspricht, entdeckt. Was mir daran gefällt, sind vorallem die Pads, mit welchen man Beats selbst triggern kann und nicht nur einem bestimmten Step innerhalb eines Patterns zuweisst.

    Was eine Groovebox für mich können sollte (ich aber bis jetzt nicht gefunden habe):
    -Bedingt meine LoopStation "erstetzen". Das heisst Samples live aufnehmen (während eine Sequenz läuft) und dann automatisch oder manuell der Sequenz hinzufügen.
    -Samples mit Pads selbst triggern (ala MPC).

    Hab ich mich da richtig informiert, dass die MPC nur bedingt "live"-fähig ist, und eben nicht während der Abspielzeit einer Sequenz Samples aufnehmen kann?
    Gibt es andere interessante Geräte, welche meine Anforderungen erfüllen?
    Auf Ideen und Vorschläge bin ich gespannt!
    Gruss, w.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    wie wäre es mit:

    korg kaossilator pro und wenn du die pads brauchst + gebraucht korg pad controll :idea: :!:

    für deine beschriebenen anforderungen

    schade, das ich den "willkommen banner" nicht auswählen kann :roll:
     

    Anhänge:

  3. Danke für den Tip, aber die Geräte der Kaossilator Familie gehören da doch eher zu den Synthesizern als zu den Grooveboxen und
    mit meinem Synth bin ich eigentlich sehr zufrieden. Wahrscheinlich habe ich mich noch zuwenig genau ausgedrückt.
    Ich suche ein Gerät, mit welchem ich meinen Synth Samplen und Sequencen kann. Zudem möchte ich damit Beats abspielen
    können. Da drängt sich ja eigentlich eine Groovebox auf, oder nicht? Zudem gefällt mir das MPC Konzept mit den Pads. Was
    mir bei der MPC etwas fehlt, ist die Möglichkeit Samples aufzunehmen, während man Sequenzen abspielt. Alternative zu
    einer MPC?
    -Was ich ja weiterhin tun könnte, wäre Audio mit der LoopStation "live" samplen und loopen.
    -Und mit der MPC kann man ja wahrscheinlich "live" midi vom Microkorg aufnhemen und loopen, während
    man einen Beat abspielt oder modifiziert.
    Aus mangelden Alternativen tendiere ich eben schon zu einer MPC...
     
  4. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    :hallo:

    (das geht so:
    Code:
    :hallo:
    )
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Genauso etwas suche ich auch schon sehr lange. Wenn du das gefunden hast, sag Bescheid. ;-)
     
  6. escii

    escii -

    Ne Susi wäre da wohl günstiger, aber die ist halt schon älter... Yamaha Su-700
    oder auch ein Roland Sp-555 oder die schon indie jahre gekommene mc-909
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    SU700 und midi ansteuerung, eher weniger
    SP 555 wie die midi macht? glaub eher auch weniger und da würde doch die SP404 schon reichen

    kaosillator pro seh ich nun mehr als loopplayer als als synth, laut den youtubevideos.

    ansonsten:

    ich glaub, da warten wir aufs ELEKTRON oktapad (trak) -> na ihr wisst schon, das scheints zu können und somit hat es wohl seine berechtigung :roll:
    wenn die kiste 16 spuren sequencen kann

    wie

    :hallo: merk ich mir und danke

    und ja, du hattest ein wenig wenig beschrieben. ;-)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

     
  9. Ich empfehle Dir Native Instruments Maschine,
    Die Hardware hat MPC Look und mit der Software kannst Du alles Samplen, Slicen was Du willst.
    Kostet ca. 500 Euro
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Native Instruments Maschine
    Akai MPC500
    Akai MPC1000
    Akai MPC2500
    Akai MPC5000
    Elektron Machinedrum UW
    Elektron Octatrack
    Korg Electribe SX
    Korg Microsampler
    Korg Kaossilator Pro/KP3
    Roland MC808
    Roland MC909
    Roland/Boss SP-555
    Roland/Boss SP-404
    Yamaha RS7000
    Yamaha SU-700

    Was einige Leute auch nutzen: Notebook + Ableton Live + M-Audio Triggerfinger

    Welches Schweinerl hättens denn gern? Jedes Gerät hat seine Vor- und Nachteile.
    Hol dir doch eine MPC, wenn dir das Konzept gefällt und probier sie in Ruhe aus. Dann weißt du, ob sie für dich brauchbar ist, oder nicht.
     
  11. GNA

    GNA -

    Würde auch sagen das für deine Anwendungen die MPC am besten wäre...
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja Elektron Octatrack - > der war gemeint...gibts aber noch nicht ... alter schwede :roll:
     
  13. Danke euch für die zahlreichen Antworten.
    Ich habe mich entscheiden können und dann gleich eine MPC1000 geholt.
    Der Verkäufer hat mich von den zahlreichen Vorteilen gegenüber der 500er überzeugt.
    Und ja, ich habe sehr viel Freude daran! Nach kurzer Einarbeitungszeit
    kommt dann auch schnell das kreative und interaktive Sound/Beat - basteln...

    Im Moment arbeite ich mit dem AKAI OS. Weshalb sollte ich auf JJ OS wechseln (viele scheinen ja davon zu schwärmen)?
    Und wenn ja, auf welche Version? Wenn das Ding eine Frequenzanalyse von Samples machen könnte, dann wär ich bereits überzeugt. :)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

Diese Seite empfehlen