ersatzteile für MS20 ?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von polysynthese, 11. Januar 2006.

  1. ich grüsse euch,

    ich habe folgendes problem.gestern beim zocken an meinem MS20 ,ist der lowpass cutoff-podi unbewegbar fest geworden.ich hab ihn darauf hin aufgeschraubt und habe festgestellt ,dass ich einen neuen podi brauche .wo bekomme ich ihn her oder noch besser kennt einer eine preiswerte werkstatt?

    danke

    grüsse stu
     
  2. Theorethisch brauchst du den nur gegen einen mit der gleichwertigen Ohm Angabe austauschen. Damit der Knopf auch wieder passt, schaust du nach einem ähnlichen Modell.

    Es gibt ja nur 3 Varianten. Potis gibt´s in jedem Elektro Gedöhns Laden Conrad zB. Wenn du im Inet bestellen willst, dann eher Reichelt, lohnt aber nicht wegen den Versandkosten.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    :hallo:

    Das Service Manual, wo auch drin steht, welches Poti Du brauchst,
    gibt's hier:
    http://machines.hyperreal.org/manufactu ... MS-synths/

    Die billigsten brauchbaren Potis gibt's von Alpha, kriegt man z.B.
    beim Musikding

    Musst Du aber mal schauen, ob die auch passen.

    Und zwar geht es einmal um die Poti-Achse (da sind die häufigsten 4, 6 und 6,3 mm), die Befestigungsform der Potis (Achse rund, halbmondförmig oder geriffelt) und ob das Poti direkt auf der Platine befestigt wird (ist glaub ich beim MS-20 der Fall) oder "freischwingend".
    Bei Platinenbefestigung musst Du noch schauen, dass die Pins den passenden Abstand haben.

    Die genannten Alpha Potis beim Musikding haben ne runde 6,3 mm Achse und werden "freischwingend" montiert (Lötösen, keine Pins).
    Gibt's aber auch in anderen Formen bei anderen Shops (Banzai z.B.).
     
  4. Bei meinem MS-10 ist mir auch mal der Cutoff Regler eingefrohren.
    Habs dann gegen einen Poti vom Conrad getauscht. Die Qualität war aber unter jeder Sau. War ein mit einer Plastikachse. Hab mir dann ein besseres Pot bei einem Ridiobastler besorgt. Nur ist war es dann nicht lin sondern log oder umgekehrt weis nimmer genau. Jetzt ist der Regelweg ins letzte Drittel des Pots gewandert. Bin mir nicht sicher ob die Angabe im Manual stimmt mit log oder linear. Am besten direkt am Poti nachsehen.
    Das einzig blöde beim MS-20 ist dass man leider alle Pots vorher am gehäuse lösen muß.
     
  5. Immer diese Rechtschreibfehler, Hr. Kollega! ;-)
     
  6. Bernie

    Bernie Anfänger

    Der MS-20 ist ziemlich verbaut. Reparieren kann das der Niko
     
  7. Hallo polysynthese

    Anmerkung:
    Hast Du schon versucht, das Achsen-Lager des Potentiometers mit einem dünnflüssigen Öl zu behandeln?
    (Vor Kurzem konnte ich auf diese Weise ein total(!!) blockiertes altes Potentiometer retten.)

    Und:
    Leider weist das Original-Potentiometer (den Einbau betreffend) eine spezielle Bauform auf.
    Am sinnvollsten schiene mir, wenn Du ein neues Potentiometer DIREKT an der Frontplatte befestigst, und dann drei (ausreichend lange) Leitungen zur Platine führst.
    (Wenn Du Dir den mechanischen Aufbau der ganzen Angelegenheit genauer ansiehst, wirst Du verstehen, was ich hier meine.)

    Und bevor ich` s vergesse:
    Beim Potentiometer für Cutoff handelt es sich um ein 100kOhm Potentiometer in LINEARER(!!) Ausführung.

    (Im Original-Service-Manual bedeutet die Angabe A abstruserweise LOGARITHMISCH und die Angabe B LINEAR. Es ist hier also alles umgekehrt angeführt!
    Beim Cutoff steht also 100kB! Benötigt wird aber ein 100kA-Potentiometer!!)

    Herzliche Grüße
    von
    Christian
     
  8. <Immer diese Rechtschreibfehler, Hr. Kollega! >

    Da geb ich ihnen recht Kollega Frixon, da ist mir ein Meisterwerk gelungen :fawk:
     
  9. tulle

    tulle aktiviert

    Ballistol
     
  10. danke,es hat mich sehr weit gebracht!ihr seit spitze :roll:
     

Diese Seite empfehlen