Gute Kopfhörer zum Musikmachen gesucht

HansLanda
HansLanda
|||||
Ja nicht verunsichern lassen. Der Bügel war halt wirklich ein No Go. Stell Dir vor der Bügel gibt wie eine Stimmgabel einen tieffrequenten Ton von sich der von dem Holz auch noch aufgefangen und übertragen wird. Hab einem Kollegen damals ein Video gemacht , eventuell finde ich es ... Kleinste Bewegungen haben das schon ausgelöst..

Das Problem mit dem Bügel ist hinlänglich bekannt. Deshalb haben sie ja jetzt auch nachgebessert.
Von dem Bügel abgesehen, wie fandest du sie klanglich. Meine sind grad angekommen.. setze mich jetzt ans Musik hören :)
 
T
tobi77
|||
Ich habe noch die alten DT 990, die haben etwas weniger Badewanne als die neuen . Dann noch den k271 studio und K702. Den K702 mag ich am liebsten.
 
siebenachtel
siebenachtel
||||||||||
ich denke man muss schon unterscheiden zwischen "produzieren" und "musik machen" !

ich z.bsp. produziere nicht, mache aber Musik.
Der Unterschied ist vielleicht gar nicht mal so offensichtlich:

beim produzieren dealt man am Ende mit nem komplett Mix und ner gefüllten Bühne mit allen frequenzen plus minus voll.
Beim "Musik machen" deale ich mit einem komplett unkomplett gefüllten Frequenzspektrum.
Zudem liegt bei ersterem ein Ziel vor und der KH soll dem dienen ( guter Mix), bei zweiterem ist das Ziel mitunter allenfalls auch einfach nur der spass an der Freud.
 
Plasmatron
Plasmatron
||||||||||||
Das Problem mit dem Bügel ist hinlänglich bekannt. Deshalb haben sie ja jetzt auch nachgebessert.
Von dem Bügel abgesehen, wie fandest du sie klanglich. Meine sind grad angekommen.. setze mich jetzt ans Musik hören :)

Ja ich fand sie sehr neutral , haben nicht überzeichnet. Bin mal gespannt was du sagst
 
HansLanda
HansLanda
|||||
Ja ich fand sie sehr neutral , haben nicht überzeichnet. Bin mal gespannt was du sagst

Okay, hab jetzt wirklich den ganzen Abend mit dem S4X verbracht und bin etwas .. naja, sagen wir mal: ernüchtert.
Also eines vorweg: das sind sehr gute Kopfhörer und sie sind extrem neutral und klingen sehr ausgewogen und offen.
Trotzdem fehlt mir irgendwas. Ich hatte bei einem Freund neulich Audeze LCD2 auf und hatte ein WOW Erlebnis..
Dieser Freund hatte dann seine Audeze verkauft weil er meinte die Ollos wären genau so gut. Rein vom Frequenzgang fand er die Ollos sogar besser!
Allerdings wollte sich der WOW Momente heute beim besten Willen nicht einstellen.
Okay, ich vergleiche hier auch grad ein Dynamischen KH und einen Magnetostaten miteinander. Nicht ganz fair..
Aber weiter im Text. Was ich super am Ollo fande: Er ist extrem angenehhm zu tragen. Ich glaub, das ist der bisher bequemste Kopfhörer den ich jemals auf dem Kopf hatte. Hatte ihn grad 2.5h am Stück auf und mir hat nichts wehgetan oder genervt.. glaub das hatte ich noch nie.
Außerdem find ich den S4X unheimlich schick mit dem Holz...
Allerdings liefert er für mein Empfinden nichts neues, was mein HD25 oder mein MDR7506 nicht auch könnte.
Frequenzgang sicherlich besser als die beiden von mir genannten Modelle, allerdings in Sachen Auflösung und Räumlichkeit sind die gleich auf.
Deshalb bin ich grad unschlüssig ob er nicht zurück geht. Zumal ich eh nie wirklich über KH mische.
Der sollte eher zum gelegentlichen Musik-Genuss sein.. und das kann ich mit meinen HD25/506er auch.
Oder ich greife eben nochmal wirklich tiefer in die Tasche und hole mir irgendeinen Magnetostaten. Das ist dann doch nochmal eine andere Liga was Auflösung, Klirr und FG betrifft..
Aber dafür benutze ich Kopfhörer auch eigentlich zu wenig.. vielleicht sollte ich das Thema KH für mich einfach abhaken haha.
 
Plasmatron
Plasmatron
||||||||||||
Okay, hab jetzt wirklich den ganzen Abend mit dem S4X verbracht und bin etwas .. naja, sagen wir mal: ernüchtert.
Also eines vorweg: das sind sehr gute Kopfhörer und sie sind extrem neutral und klingen sehr ausgewogen und offen.
Trotzdem fehlt mir irgendwas. Ich hatte bei einem Freund neulich Audeze LCD2 auf und hatte ein WOW Erlebnis..
Dieser Freund hatte dann seine Audeze verkauft weil er meinte die Ollos wären genau so gut. Rein vom Frequenzgang fand er die Ollos sogar besser!
Allerdings wollte sich der WOW Momente heute beim besten Willen nicht einstellen.
Okay, ich vergleiche hier auch grad ein Dynamischen KH und einen Magnetostaten miteinander. Nicht ganz fair..
Aber weiter im Text. Was ich super am Ollo fande: Er ist extrem angenehhm zu tragen. Ich glaub, das ist der bisher bequemste Kopfhörer den ich jemals auf dem Kopf hatte. Hatte ihn grad 2.5h am Stück auf und mir hat nichts wehgetan oder genervt.. glaub das hatte ich noch nie.
Außerdem find ich den S4X unheimlich schick mit dem Holz...
Allerdings liefert er für mein Empfinden nichts neues, was mein HD25 oder mein MDR7506 nicht auch könnte.
Frequenzgang sicherlich besser als die beiden von mir genannten Modelle, allerdings in Sachen Auflösung und Räumlichkeit sind die gleich auf.
Deshalb bin ich grad unschlüssig ob er nicht zurück geht. Zumal ich eh nie wirklich über KH mische.
Der sollte eher zum gelegentlichen Musik-Genuss sein.. und das kann ich mit meinen HD25/506er auch.
Oder ich greife eben nochmal wirklich tiefer in die Tasche und hole mir irgendeinen Magnetostaten. Das ist dann doch nochmal eine andere Liga was Auflösung, Klirr und FG betrifft..
Aber dafür benutze ich Kopfhörer auch eigentlich zu wenig.. vielleicht sollte ich das Thema KH für mich einfach abhaken haha.

Ja da bist Du sehr objektiv an die Sache rangegangen. Mir fehlt jetzt letztendlich die letzte Objektivität da das Bügelbrumm Problem eigentlich immer vorhanden war.. Aber ich habe auch einen Audeze LCD XC und das ist eine andere Hausnummer, auch was Wumms angeht und überhaupt - Es wollte auch keiner den Ollo für gutes Geld kaufen, hatte ihn letztendlich für 90€ abgegeben.

Wenn ein leichter aber Ohrumschliessender dynamischer dann steht Ultrasone ganz weit oben. Die wirken fast billig , so leicht ist der Kunststoff, aber es resoniert nix und die klingen super ..

Es gibt Messungen zu den Ollo , die zeigen was für ein Müll deren Messdigramm ist , aber anyway - sage das jetzt nur weil Du eh schon nicht so happy bist, sonst hätte ich mir auf die Zunge gebissen.. Die Treiber welche die Verwenden scheinen auch von der Stange zu sein, mal gelesen, aber ist letzendlich auch wurscht
 
HansLanda
HansLanda
|||||
Jop, hab ich grad dazu entschieden den Ollo zurück zu schicken.
Sollte ich mich doch dazu entschließen mir nochmal einen KH zu kaufen, dann werde ich mir wohl den Hifiman Sundara holen.
Hab vieles gute gelesen und wohl der preisgünstigste Magnetostat am Markt. Bekommt man für 350€ bei Amazon.
Und es gibt auch unabhängigee Messungen diee ganz anständig aussehen:

Das die OLLO Messschriebe allesamt kompletter Quatsch sind, dürfte jedem sofort einleuchten der Ansatzweise was von Akustik versteht.
Bzw. die haben die ja auch nicht gemalt.. das sind halt schon Messungen aber dann komplett unsinnig skaliert, sodass es für den Laien erstmal super geil aussieht.. Und dann der ganze Endorsment-Käse und Statements von irgendwelchen Ami-Produzenten.. ist mir alles nicht wirklich sympathisch.
Firmen die wirklich Qualität abliefern, machen sowas in der Regel nicht. Qualität setzt sich am Ende immer durch.. auch ohne unsinnig skalierte Messungen oder Ami-Euphorie.. aber just my 2 cents.
 
alexpen
alexpen
||||
Habe Ultrasone pro 580i seit 2 Tagen hier.

Konstruktion würde ich insgesamt als zweckmäßig bezeichnen :) Es gibt bequemere Kopfhörer, aber 580i ist auch voll in Ordnung und auch recht bequem. Anpressdruck ist straff aber nicht unangenehm. Der Kopfhörer schirm sehr gut ab.

Im Unterschied zum ("legendären Standard") DT 770, der mir überhaupt nicht gefallen hat, komme ich mit 580i sehr gut klar. Allgemein ist der Kopfhörer bassbetont, heißt aber nicht, dass die Höhen darunter leiden, evtl. wird die obere Mitte einwenig in Mitleidenschaft gezogen. Höhen sind präzise, überhaupt nicht schrill. An meiner Fireface 802 klingt 580i deutlich entspannter und etwas weniger bassbetont als am Macbook-Ausgang.

Transienten sind gut betont, aber andererseits schön kontrolliert. Gefällt mir sehr-sehr gut. Man kann super Konturen von Bass oder Bass Drum, etc. beurteilen. Man kann auch sehr gut Kompression hören. Mit Panorama muss ich mich noch einwenig auseinandersetzen: es ist mehr Mitte und Links/Rechts, als etwas dazwischen.
Sennheiser 650, der hier auch hängt, kann, meine ich, etwas feiner auflösen, klingt aber insgesamt nicht so straff, etwas wohlwollender und deckt Produktionsfehler nicht so offensichtlich auf.

Lange Rede, kurzer Sinn: für den Preis bin ich mehr als zufrieden :cool:
Ultrasone hatte ich bisher (warum auch immer) nicht im Fokus gehabt. Und ehrlich gesagt habe ich jetzt Appetit auf Signature bekommen! Hehehe...
 
Zuletzt bearbeitet:
Plasmatron
Plasmatron
||||||||||||
Habe Ultrasone pro 580i seit 2 Tagen hier.

Konstruktion würde ich insgesamt als zweckmäßig bezeichnen :) Es gibt bequemere Kopfhörer, aber 580i ist auch voll in Ordnung und auch recht bequem. Anpressdruck ist straff aber nicht unangenehm. Der Kopfhörer schirm sehr gut ab.

Im Unterschied zum ("legendären Standard") DT 770, der mir überhaupt nicht gefallen hat, komme ich mit dem Sound von 580i sehr gut klar. Allgemein ist der Kopfhörer ganz klar bassbetont, heißt aber nicht, dass die Höhen darunter leiden, evtl. wird obere Mitte einwenig in Mitleidenschaft gezogen. Höhen sind präzise, überhaupt nicht schrill. An meiner Fireface 802 klingt 580i übrigens deutlich entspannter und etwas weniger bassbetont als am Macbook-Ausgang.

Transienten sind gut betont aber andererseits schön kontrolliert. Gefällt mir sehr-sehr gut. Man kann super Konturen von Bass oder Bass Drum, etc. beurteilen. Man kann auch sehr gut Kompression hören. Mit Panorama muss ich mich noch einwenig auseinandersetzen: es ist mehr Mitte und Links/Rechts, als etwas dazwischen.
Sennheiser 650, der hier auch hängt, kann, meine ich, etwas feiner auflösen, klingt aber insgesamt nicht so straff, etwas wohlwollender und deckt Produktionsfehler nicht so offensichtlich auf.

Lange Rede, kurzer Sinn: für den Preis bin ich mehr als zufrieden :cool:
Ultrasone hatte ich bisher (warum auch immer) nicht im Fokus gehabt. Und ehrlich gesagt habe ich jetzt Appetit auf Signature bekommen! Hehehe...

Wir hatten die auf der Musikmesse an dem Stand damals an den Presentern , so 10 Stück, haben theoretisch alle die Messe überlebt ! ausser das welche geklaut wurden...

Ja die Dinger werden definitiv mit Verstand konstruiert, es ist kein „Bausatz und lass den Kunden mal entscheiden „ Produkt wie bei anderen Herstellern öfters..
 
alexpen
alexpen
||||
Hatte evtl. jemand Chance gehabt

Ultrasone Signature Studio gegen Signature DXP gegen Adam SP-5

zu vergleichen?
 
Zuletzt bearbeitet:
GlobalZone
GlobalZone
|||||||||||
GlobalZone
GlobalZone
|||||||||||
So Rankings sind halt auch extrem mit Vorsicht zu betrachten, auch bei Gearslutz..

Ich würde sie auch nicht als solches verstehen. Vielmehr als Liste populärer Kopfhörer.

Letztendlich geht es um individuelle Einsatzgebiete, was jeden x-beliebigen Kopfhörer zugleich richtig und falsch macht.

Gibt ja auch Leute, die ihre Mixe auf Earpods, Ghettoblaster oder NS10m testen ...
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
Falls es noch nicht jeder kennt, hier die Top Ten von Gearslutz.

Zwischen 200-300$ gibt es scheinbar nichts gescheites.



Die Listen scheinen auch etwas älter zu sein. Einige der dort angepriesenen Kopfhörer gibt es schon gar nicht mehr und auf der anderen Seite fehlen dort deutlich bessere Modelle, die aber auch wesentlich neuer sind.
 
snowcrash
snowcrash
||
Bin vor einer Weile auf AKG K712 umgestiegen und sehr zufrieden, wenns ums Produzieren mit Kopfhörern geht. Wenig Ermüdung, gute Raumabbildung und sehr guter Bass-Response. Letztere fehlte mir bei AKG meist... bin aber grundsätzlich Fan wegen der transparenten Mitten.
 
alexpen
alexpen
||||
Ultrasone Signature Studio gegen Signature DXP gegen Adam SP-5

Hier ein Vergleich von Adam SP-5 mit Signature DXP gefunden
 
GlobalZone
GlobalZone
|||||||||||
Diese Aussage ist Unfug.

Wir brauchen unbedingt ein Sarkasmusschild.

Manche Dinge können schon etwas schwer fallen, wenn man so ein Megahirni ist und jede Situation nutzt,
die Worte anderer wegen eigener Unzulänglichkeiten als "Unfug" anzupreisen. Wäre ja nicht das erste mal, hmm?

Siehst du auf Gearslutz eine Liste mit Kopfhörern im Preisbereich zwischen 200-300$?
 
Plasmatron
Plasmatron
||||||||||||
Diese Aussage ist Unfug.

@Plasmatron hast du mal Grado Kopfhöreer gehört oder getestet?

Ein Arbeitskollege hatte einen Grado, etwas älteres Modell , Bauweise wie Stax, hat drauf geschworen, .. Ich selbst hatte noch nicht das Vergnügen, aber sie zählen unter Klassikhörern zu den beliebtesten. War mir neu das die bezahlbare Modelle anbieten
 
Plasmatron
Plasmatron
||||||||||||
taugen die dj kopfhörer von technics als studio kh?

DJ KHs sind ja meist anders abgestimmt. Die sollen ja nicht den letzten Subbass übertragen sonder eher über hundert Herz betonen um
beim vorhören einen ordentlichen Tock vermitteln .. Aber kenne die Teile jetzt nicht konkret. Man kann ja auch einiges mit einem EQ wieder glatt bügeln..
 
siebenachtel
siebenachtel
||||||||||
tja, die sundara sind jetzt beim grossen T ausverkauft seit ein paar Tagen.
ob das wohl auf den @Plasmatron geht ? ;-)
 
Plasmatron
Plasmatron
||||||||||||
tja, die sundara sind jetzt beim grossen T ausverkauft seit ein paar Tagen.
ob das wohl auf den @Plasmatron geht ? ;-)

Bei JustHifi habe ich meinen innerhalb 2 Tagen bekommen. Was soll ich sagen , spitzen Teil. Abgesehen von dem offenen Hörgefühl ,welches natürlich anders kommt als ein geschlossener, gibt es keinen wirklich großen Unterschied zu meinem XC..

Man muss aber unbedingt einen Planar einspielen lassen, die erste Stunde ist extrem.. Ich habe ihm Rauschen drauf gegeben und auf halbe Lautstärke, ..

Aber sehe gerade die haben auch keinen mehr bei JustHifi an Lager ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Mein Geheimtipp für den armen Single im hellhörigen Haus bleibt das gebrauchte Medusa 5.1 NX mit 4 echten Lautsprechern pro Muschel für um die 30€

Man kann jeden Kanal an der Fernbedienung einzeln einstellen und damit Höhen und Bass... sowie vorn und hinten justieren...

Optischer Anschluss machts einfach bei Win10 mit Surround...
analog geht auch aber dann eben viele Anschlüsse blockiert.

Bin immer wieder erstaunt wie sauber alles vom Synth, DAW und Co abgespielt wird und pumpt
da links und rechts ein Lautsprecher nur für Bass zuständig ist.

Leider eben nicht direkt an die Hardware ansteckbar sondern nur über "Schnittstelle Gates".

 
Zuletzt bearbeitet:
randomhippie
randomhippie
|||||
Wir brauchen unbedingt ein Sarkasmusschild.

Manche Dinge können schon etwas schwer fallen, wenn man so ein Megahirni ist und jede Situation nutzt,
die Worte anderer wegen eigener Unzulänglichkeiten als "Unfug" anzupreisen. Wäre ja nicht das erste mal, hmm?

Siehst du auf Gearslutz eine Liste mit Kopfhörern im Preisbereich zwischen 200-300$?
Könnte aber auch daran liegen, dass die Preise über die Jahre extrem gefallen sind. Der AKG 712 hat mal über 500 Ocken gekostet..nun sind wir bei 229,00 EUR angekommen: https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...MIhqrcte-36QIVlx0YCh1P_wGgEAUYBSABEgLmKvD_BwE

Will sagen: Evtl. ist Gearslutz nicht die beste Ressource, wenn es um eine Liste der "besten" Kopfhörer in der jeweiligen Preisklasse geht... zumindest möchte ich bezweifeln, dass die Übersicht hinsichtlich der Preise regelmäßig aktualisiert wird.

Noch ein paar persönliche Worte zum AKG 712 PRO: In Verbindung mit meinen KH -120 A kontrolliere ich damit regelmäßig meinen Mix (jenseits der 50hz "sprechen" die kleinen Neumänner ja nicht mehr zu mir). Zudem habe ich mir über die Jahre angewöhnt, Tiefenstaffelung bzw. Reverb & Delayintensität über Kopfhörer zu justieren... bei meiner eher suboptimalen Raumakustik ist das nicht anders zu machen.

Last but not least: Wie bei Lautsprechern ist es auch bei Kopfhörern ratsam, ausgiebig und unter Verwendung von Referenzmusik zu testen respektive mit anderen Modellen zu vergleichen.

Wünsche dem TE viel Erfolg dabei.
 
randomhippie
randomhippie
|||||
Beyerdynamik ist sxh...

Hifiman Sundara ! spielt in der 1000€+ Planar Klasse (Audeze ) und ist flat.. Der Tip
Vielen Dank für den Tipp zum "Hifiman Sundara".... das ist offensichtlich ein Preis-Leistungskracher unter den Magnetostaten. Ab jetzt auf dem Radar ;-)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben