[How to]Diese fetten 80er Claps

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von inVrs, 5. Februar 2008.

  1. inVrs

    inVrs -

    moin,

    kürzlich habe ich seit langem mal wieder a number of names "sharevari" angehört und mich gefragt, wie die damals diese fetten live-claps hinbekommen haben. so metallisch klingende, hallige liveclaps.
    meine versuche, claps aufzehnehmen waren immer recht kläglich.
    mit samples bekomme ich den effekt annähernd hin, aber wie hat das ganze 1982 funktioniert?

    heir mal ein clip (das video ist grottig, geht um den sound)

    http://youtube.com/watch?v=NUvqq_Kmr9o
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Fette Claps mit Livecharakter macht man auch genau so.

    Einfach in einen schön halligen Hausflur stellen (Tiefgarage geht auch), 3-4 Leute machen artig und halbswegs synchron "handclap". Am besten ein paar Mal machen und dann hinterher die besten Ergebnisse raussuchen. Hat man gleich welche, die nicht jedes Mal identisch klingen. Wenn´s noch nicht fett genug ist, dann ein paar solcher Claps layern und davon ein Sample machen. Wenn das trocken klingen soll, dann halt nicht in den Hausflur stellen für die Aufnahme. Die Leute sollten zuvor kurz das passende Klatschen üben, also mit leicht gebeugter Innenhandfläche.

    Ein halbwegs passables Mikro reicht, für das individuell gewünschte Ergebnis an verschiedenen Aufstellpositionen platzieren.
     
  3. Ich höre da 3 Sounds gleichzeitig auf meinen billigen PC Speakern ;-) Eine Clap im RnB Style, eine Snare mit viel Hall und ein metallischen Sound, könnte von einem Tamburin sein.

    RnB Claps: Stell mal fünf Kollegen ins Treppenhaus und nehm sie beim klatschen auf. (Da hatte kpr wohl die gleiche Idee :) )

    Snare mit Hall: Da tuts vielleicht gerade ein billiger Effekthall.

    Tamburin: Sample suchen...

    Wenn du sowas synthetisieren willst, wirds natürlich etwas aufwendiger, kommt halt darauf an, was du zur Verfügung hast. Meine schönsten Claps mach ich mit meiner modifizierten 808. Da kann ich Pitch, Noise und Reverb separat einstellen. Gerade runtergepitchte Claps mit viel Noise klingen ziemlich krass.
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der Typ tanzt erbaermlich ;-)
     
  5. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    jup, raumhall ist wirklich sehr wichtig und je mehr leute desto besser. bin da letztens im proberaum beim versuch das zu zweit mit layers hinzubekommen klaeglich gescheitert.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, vor allem die Idee auch ein paar Mal umgesetzt. Es funktioniert überraschend gut und das Resultat hat dann auch einen gewissen individuellen Touch.
     
  7. ich finde die nummer echt cool.
    *mich oute*
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Also Breakdance sieht anders aus, zumindest als ich das in den 80ern mit 'nem Kumpel gemacht und sogar bei kleineren Wettbewerben mitgetantzt hab'...
     
  9. inVrs

    inVrs -

    die nummer sit auch der wahnsinn, nur der typ nicht :)
    danke für die tipps!
     
  10. Neo

    Neo aktiviert

    Ich würde mal sagen tanzen im allgemeinen sieht anders aus. Das erinnert mich eher an einen brünftigen Pavian, oder an jemanden mit Blasenschwäche. :lol:
     
  11. ich find den typen trotzdem cool.
    evtl habe ich diesbezüglich ja nen komischen geschmack :lol:
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Naja, wenn man die Bewegungen kennt weiss man was er vor hat aber irgendwie nicht komplett gebacken bekommt...
     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ganz so antiquiert war man damals dann doch nicht, Sampler gibt's schon seit Ende der 70er und auch schon div einfache Hallgeraete, nur leisten konnte sich das nicht jeder...
     
  14. interfunk

    interfunk aktiviert

    habe mir die originele scheibe noch gerade aufgelegt - am schluss der instrumentalversion kann mann so einiges raushören. ich glaube nicht dass es direkt echte claps sind, wenn mann genau reinhört so hört mann ein stark komprimierten rauschigen sound - entweder mit einem synth gemacht oder halt ein menschliches rauschen aus dem mund "shhhh" (und ich meine nicht das rauschen im intro). seltsam ist, dass die einzelnen "claps" unterschiedliche attacks haben, einige kommen direkt - einige andere klingen wie eingefaded, was auf eine starke komprimierung deutet.

    wären es richtige claps, so wäre das attack immer voll da und der sound hätte kein rauschigen fade-effekt. ein geschickt eingestellter kompressor bekommt diesen clapartigen sound auch mit einem rauschen hin - ob synthi oder auch mundgemacht....beides würde gehen.

    ..um die spitz in dem "clapsound" zu erreichen so klingt es teilweise, als ob ein menschlicher fingerklick mit dabei wäre -- aber das ist eine vermutung......vielleicht auch etwas handclap, aber die wären normalerweise nicht so spitz und so hoch wie ein fingerklicken!

    was das metallische erklären würde, das ist ganz klar rauszuhören ein federhall - also ein komplett analoges springreverb - denn mann hört ab und zu das schwabbeln der hallspirale ---- das passiert, wenn mann ein zu lautes ev zu basslastiges signal durchschiebt.

    ...die jungs gingen damals zur high-school - somit war die technick sehr simple und ich glaube dass einiges einfach im overdub verfahren auf tape aufgenommen wurde

    ...na ja und für 1981 SAMPLER???..... im detroiter ghetto !???! das kommt nicht hin. ich denke, dass erst der clapsound in verbindung mit dem rauschen / klicksound erzeugt wurde und als erstes ev. zur aufnahme kam - der drummer hat dann daraufgespielt, was erklären würde, dass es manchmal einfach nicht 1zu1 übereinander passt.

    wäre der drummer der tacktgeber, wie bei den meisten discoproduktionen, so passiert es normalerweise nicht dass die leute so danebenliegen mit der klatscherei!

    .a
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mach dir keine Sorgen, das ist ein Layer und die Claps hört man an einzelnen Stellen immer wieder mal genauer raus. Du hast aber Recht, es ist ein Noise dazugemischt, der die ganze Zeit straight durchhämmert. Fingerklick ist nah dran, denn es hört sich an wie ein Finger Snap.
     
  16. interfunk

    interfunk aktiviert

    na ja bei dem video hört mann das nicht wirklich raus --- klingt von vinyl anders! eher nach fingerschnipserei mit viel springreverb!

    a.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich wage mal zu bezweifeln, dass da ein Noise mitläuft. Klingt eher nach einer billigen Hallfahne, die von der Kompression hochgezogen wird.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Finger Snaps ist ja auch Fingerschnipserei :D
     
  19. interfunk

    interfunk aktiviert

    dies war auch hierdrauf bezogen "das ist ein Layer und die Claps hört man an einzelnen Stellen immer wieder mal genauer raus."

    ...habe dich schon verstanden !und ich denke wenn du CLAPS schreibst dann meinst du auch claps.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest


    Nein, das hast du missverstanden. Es geht um die Bestandteile des Layers, wovon die Claps eine Komponente sind.
     
  21. inVrs

    inVrs -

    wow.. ihr geht ja mächtig ins detail.
    Das mit dem federhall dachte ich mir schon. Klingt sehr danach, sehr kurze delayzeit, hohes feedback.

    ach interfunk, hast du die originalpressung der 12"? ist ja einiges wert..
     
  22. interfunk

    interfunk aktiviert

    habe beide - einmal die quality pressung und die capriccio - ich finde aber dass die quality besser klingt - lege diese lieber auf.

    was das gehampel angeht - da empfehle ich dieses fffideo:

    http://youtube.com/watch?v=xhE-0IDpkiM

    da sieht man mal wieder dass die weissärsche einfach keinen funk im arsch haben!
     
  23. tronique

    tronique Synthesist

    Richtig schöne Analogclaps git's auch von Human League auf der REPRODUCTION im Stück "Zero As A Limit".
     
  24. s-tek

    s-tek -

    schwul halt :lol:

    ich würde ne 808 und 727 oder 707 clap nehmen, die layern und die 808 clap nochmal mit nem phaser(so klingts für mich) und hall drauffballern.

    btw: gibbet ja zich tausend remixe und cover von dem trak.
    zuletz globe sogar auf gigolo records vor 2-3 jahren :)
     

Diese Seite empfehlen