Im Bemühen meinen Sound zu verbessern, verliere ich mich ins Uferlose! Wie ändern??

Nick Name

Nick Name

||||||||
Status heute:

Ich hab freude am musikmachen - An das, was ich "produzieren" (fertigstellen, optimieren, eintüten - wie immer man das nennen will) nenne,
stelle ich überhaupt keine erwartungen mehr an mich.

Empfinde das als katastrophal, was ich dahingehend veranstalte ( zb brauche ich 2std fehlersuche um festzustellen dass ich die "balance" der boxen verstellt habe ohne es zu wissen - oder die boxen sind nicht mehr festverkabelt gewesen - also lose: Kein wunder wenn mein gast sagt, die boxen hätten kein stereo-bild - und und und...

Bin sonst sonst immer sehr schnell in die verzweiflung/frustration gegangen - schnell die nerven verloren!

Setze ich mir jetzt eine gewisse zeitspanne, in der ich mir eine aufgabe gebe (zb das audio routing - verkabelung) und zwar UNABHÄNGIG VOM ERGEBNIS!

Sagen wir 1std verkabelung - nach einer std mache ich ne pause oder etwas anderes - Ist in der zeit nix dabei rum gekommen, dann hacke ich das ab und freue mich
über die std disziplin die ich aufgebracht habe... Ergebnis: Obwohl kein ergebnis, bleibt der frust weg.

Das wichtigste, was ich lernen möchte, ist einfach ruhe bewahren und einfach weitermachen.... .... .... nicht werten....
 
Zuletzt bearbeitet:
darkstar679

darkstar679

||||||||||
es ist lästig, wenn man alles immer wieder abbauen und dann neu aufbauen muß.
vielleicht hast du ja eines tages die möglichkeit ein zeug dauerhaft aufgebaut zu lassen, damit du weniger mit der technik kämpfen mußt und dich mehr auf die klänge freuen kannst.
 
Altered States

Altered States

||||||||||
@Nick Name

Nimm mal einfach das was dir zur Verfügung steht. Habe ich irgendwann auch so gemacht und bin damit zufrieden. Das ist doch die reinste Entenjagt. Nimm was du hast und gucke das du damit zurecht kommst. Würde ich zumindest so machen. Nicht so viel denken, einfach mache und ich finde auch, das die Sachen die ich von dir gehört habe doch gut sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nick Name

Nick Name

||||||||
Nimm mal einfach das was dir zur Verfügung steht.
Ich habe schon lange nichts mehr gekauft (zumindest gefühlt ;-))
Hab nur verkauft! Und mir geht es gut damit - vermisse nix.
Bin seit längerem damit beschäfftigt die verbliebenen geräte zu lernen! (Gehört für mich zum "produzieren")

ps: Bin gerade happy: Ich glaube da haben sich zwei gefunden: Die MPC4k und der SSL FUSION (mit nem insert IGS EQ / E Nvelope) - ohne mixer dazwischen!
 
Nick Name

Nick Name

||||||||
Kann ich nix drauf sagen - das ist doch sowieso alles subjektiv...

Hängt doch auch von meinem klangmaterial ab... kann nur sagen, das als die beiden zusammen kamen - rein subjektiv* - bei mir die sonne aufging. Endlich!

subjektiv*: Vielleicht das falsche wort - sagen wir situations-, material- bedingt und individuel
 
Zuletzt bearbeitet:
Tyskiesstiefvater

Tyskiesstiefvater

|||||
Kann ich nix drauf sagen - das ist doch sowieso alles subjektiv...

Hängt doch auch von meinem klangmaterial ab... kann nur sagen, das als die beiden zusammen kamen - rein subjektiv* - bei mir die sonne aufging. Endlich!

subjektiv*: Vielleicht das falsche wort - sagen wir situations-, material- bedingt und individuel

Jaaaa...das ganze leben kann, rein subjektiv betrachtet, ein herrlicher Sommertag oder ein trister Wintertag sein!
 
Tyskiesstiefvater

Tyskiesstiefvater

|||||
Hab grad stundenlang rumgespielt im ,,Studio,, und all die Zeit hatte ich das Gefühl, dass irgendwas fehlt!
Nur die 808 und die 303 spielten traumhaft zusammen, sobald die MPC hinzukam, hatte ich sofort das Gefühl,
dass sie nicht mitspielen darf ( wirkte immer wie ein Einzelspieler, obwohl nur Vocals oder einzelne Percussions
aus ihr tönten )
War einfach ein 2 gegen 1!
 
NickLimegrove

NickLimegrove

Flexiganer
Spitze Höhen ergebrn meist einen etwas dumpferen Mix, was zum Mastering nicht schlecht ist und Möglichkeiten öffnet.
Interessant -- denn eine dieser vielen anderen Weisheiten lautet ja: "es ist einfacher, etwas wegzunehmen, das da ist, also was hinzuzufügen, das fehlt". Demnächst wäre im Mastering der Mix mehr mehr Höhen ja eigentlich die bessere Grundlage. Vielleicht kannst du das bei Gelegenheit noch etwas ausführen...
 
Nick Name

Nick Name

||||||||
Hab grad stundenlang rumgespielt im ,,Studio,, und all die Zeit hatte ich das Gefühl, dass irgendwas fehlt!
Nur die 808 und die 303 spielten traumhaft zusammen, sobald die MPC hinzukam, hatte ich sofort das Gefühl,
dass sie nicht mitspielen darf ( wirkte immer wie ein Einzelspieler, obwohl nur Vocals oder einzelne Percussions
aus ihr tönten )
War einfach ein 2 gegen 1!
Solche beobachtungen muss man ernst nehmen! Ist wichtig auf seine intuition zu hören!
 
Altered States

Altered States

||||||||||
Intuition ist wichtig denke ich. Man macht viel richtig wenn man nicht alles so verkopft angeht. Das ist doch der Vorteil den wir haben, nicht alles totdenken und einfach mal machen - ist vielleicht nicht immer so einfach, aber gut finde ich das schon. Kann natürlich auch schief gehen, aber das Risiko hat man ja immer mit im Gepäck.
 
G

GlobalZone

||||||||||
Interessant -- denn eine dieser vielen anderen Weisheiten lautet ja: "es ist einfacher, etwas wegzunehmen, das da ist, also was hinzuzufügen, das fehlt". Demnächst wäre im Mastering der Mix mehr mehr Höhen ja eigentlich die bessere Grundlage. Vielleicht kannst du das bei Gelegenheit noch etwas ausführen...

Viele Weisheiten beziehen sich nicht gleichzeitig auf das Mixing UND dem Masterin.
Natürlich darf man hinzufügen und oft macht es auch Sinn, genauso oft reicht es aber völlig aus etwas abzusenken.
Ich persönlich empfinde es als wohlklingender, wenn einem dumpfen Mix nachträglich Sättigung oder etwas Luft hinzugefügt
wird, als wenn ich einen harschen Mix in den Höhen absenken muss.

Das ist meine Präferenz. Wenn du das anders siehst, fühl dich frei und mach es anders.
Der Höhrer wird es danken nicht ständig das gleiche hören zu müssen.
 
NickLimegrove

NickLimegrove

Flexiganer
Wenn du das anders siehst, fühl dich frei und mach es anders.

So war das gar nicht gemeint -- ich bin weit davon entfernt, das, was man "Mastering" nennen würde, selber machen zu wollen oder zu können. Würde mich also gar nicht trauen, da die eine oder andere klare Maxime zu haben.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Hab grad stundenlang rumgespielt im ,,Studio,, und all die Zeit hatte ich das Gefühl, dass irgendwas fehlt!
Nur die 808 und die 303 spielten traumhaft zusammen, sobald die MPC hinzukam, hatte ich sofort das Gefühl,
dass sie nicht mitspielen darf ( wirkte immer wie ein Einzelspieler, obwohl nur Vocals oder einzelne Percussions
aus ihr tönten )
War einfach ein 2 gegen 1!

Evtl. soll die MPC nach Ansicht der 808 und 303 mit irgendwas von Roland ersetzt werden ;-)
 
Altered States

Altered States

||||||||||
Also so auf dem Mixer mischen würde ich ja nicht gerade wollen, als so auf dem Fußboden. Ich habe immer darauf geachtet als ich noch HW hatte, dass das halbwegs ergonomisch abläuft und ich einen bequemen Zugang zur Technik hatte.
 
ollo

ollo

||||||||||
Bekommt man die Maus und Tastatur noch irgendwie direkt vor sich hin oder muss man die MPC dafür wegschieben? Wäre gut, wenn man da noch was untem am Tisch für Tastatur und Maus ausziehen könnte.
 
Nick Name

Nick Name

||||||||
Den mixer brauche ich nicht wirklich - "nice to have" (Ich bin aber auch gerne auf dem boden...)
Die tastatur lege ich mir auf die pads - geht sehr gut / die mouse ist das wo sie ist gut bedienbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nick Name

Nick Name

||||||||
Statusmeldung:
ps:
Ich mache hier eine art tagebuch. Wen´s langweilt kann ja woanders spielen gehen...
Dabei nehme ich mich selber garnicht so wichtig, wie es vielleicht den anschein hat - möge es anderen dienlich sein oder wenigstens unterhaltsam...
-
Also die sache ist die, dass ich zwar musik mache (mit ergebnissen), aber immernoch nicht ins "produzieren" komme!
Und ich meine jetzt entdeckt zu haben woran das liegt (Selbstbeobachtung ist ja bekanntlich very schwierig!)

Es gibt ne art von schwellenangst die mich befällt, wenn ich mich entschliesse meine sachen "fertig zu machen". Also das STARTEN ist gemeint!
Dabei hab ich die erfahrung gemacht, das, wenn ich einmal dran bin - mir das auch spass bereitet und ich hab auch ideen...

Mein starten sie so aus:
a) Meine steckdosen sind mit den spielautomaten belegt - ich muss diese umstecken, damit ich zb den Fusion oder den mixer an den start bringen kann.
b) Ich muss kabel neuverlegen, weil ich nicht genug eingänge habe
c) Ich muss die soundkarte neu einrichten bzw umstellen
d) Es vergehen dabei gerne mal 20 min und
e) ich muss mich unheimlich konzentieren - worauf ich nicht immer bock habe - und eigentlich versetzt mich das in eine art von panik...

Ein bisschen fühlt sich das ganze an wie "Die jährliche Steuer machen" - Eigentlich einfach und bringt geld ein - hält das aber für verschwendete zeit, in der man was kreatives machen könnte...

Und was folgt daraus? Richtig geraten... gehen wir doch mal zu herrn GrossT und schauen mal, was der dazu zu sagen hat! ;-)))

Aufgabe: Ich brauche einen PLAN!


SAM_9683.JPGSAM_9684.JPG
 
Altered States

Altered States

||||||||||
Hmm.. wie wäre es denn, wenn du mal dafür sorgst das du genügend Eingänge hast, also damit du eben nicht ständig neu verkabeln musst? Ich glaube da anzusetzen wäre doch gut und auch was die Steckdosen anbelangt da mal ranzugehen. Ich hatte früher immer alles verkabelt, also damit ich auch spontan was machen konnte und die Geräte nur noch einschalten musste. Da würde ich als Verbesserung des Zustandes mal ansetzen.
 
darkstar679

darkstar679

||||||||||
wow, das sind aber mal viele kabel.
läuft durch diesen schaltschrank auch die hausverkabelung mit bus-system?
 
Thomasch

Thomasch

MIDISynthianer
Kauf dir ne Patchbay und paar passende Patchkabel, dann geht das Umpatchen ruckzuck.
Dazu noch ein paar zusätzliche Steckdosenleisten.
 
mixmaster m

mixmaster m

なんでもない
Für den jetzigen Zustand :

Ich würde mir vornehmen, einfach alles erstmal zum Entern klarzumachen ohne den Gedanken, danach dann anzufangen. Ein paar Stunden kannst du dann ja richtig anfangen oder am nächsten Tag, wie auch immer.

Wichtig ist, die beiden Prozesse voneinander zu trennen und du dann einfach anschalten kannst.
 
C

Chris

|||
Ich habe alle dein Threats bisher verfolgt. Ich hoffe dir nicht zu nahe zu treten, aber ich möchte das einfach mal loswerden, vielleicht hilft es dir auch.

Für mich klingt das immer alles so extrem beschwerlich, aufwändig, kompliziert. Da flutscht nichts, alles wirkt geplant, konstruiert, vom Kopf her gemacht. Du schreibst es wäre wichtig die Intuition ernst zu nehmen. Mir wäre an deiner Stelle, wohl schon lange jegliche Freude am Musik machen verloren gegangen.
Ich bewundere da irgendwie dein "Durchhaltevermögen".

Für mich wirkt das immer so, als hättest du einen konkrete Vorstellung im Kopf oder einen Plan welche Musik du machen willst, was für ein Sound da raus kommen soll und versuchst das dann mit "Gewalt" umzusetzen.

Ich kenne so etwas selber aus einem anderen Bereich, und hoffe ich übertrage nicht etwas von mir auf dich.

Ich möchte dir immer zurufen, "Scheiß doch mal auf die ganze Technik und den Sound und mach einfach spontan und spielerisch Musik!"
 
Nick Name

Nick Name

||||||||
You are missing the point!

Es geht hier nicht ums musizieren / musikmachen oder um freude am musikmachen haben - sagen wir es geht hier um den technischen aspekt des "fertig stellens" oder produzierens

und da gebe ich dir recht:
extrem beschwerlich, aufwändig, kompliziert. Da flutscht nichts,
alles wirkt geplant, konstruiert, vom Kopf her gemacht.
wäre schön wenn es so wäre ... ;-)

ps: Ich habe mindestens 20 jahre erfahrung in einem xtremen kreativen beruf - Ich weiss wie das läuft - Und ich weiss, das man, um weiter zu kommen, manchmal die hosen runter lassen muss... Und wenn es mir an etwas NICHT fehlt, dann ist das spontanität und kreativität Ich hab ne bomben intuition und ich hab gelernt mich zu schützen falls es zuviel wird...

Wenn es dir hier zu anstregend wird - einfach wo anders weiterlesen - Mache ich auch so!

Hier gibt es freundlich menschen, die mir ein feetback geben (dazu gehört auch deins!) - aus ihrer position heraus.
Und mehr erwarte ich auch von einem forum nicht - ich erwarte keine lösungen - nur anregungen und ich suche mir die heraus, von denen ich der meinung bin, das sie für mich hilfreich sein können - ich gebe aber die verantwortung nicht ab... und manchmal mache ich genau das gegenteil von dem - nach dem vorbild der SITUATIONISTEN!

Toast! ;-)
 
 


News

Oben