Korg ARP 2600 FS / Mini vs Korg ARP2600M

lilak

lilak

|||||
ich hab noch ein paar alte arps aber keinen 2600. bei denen sind die fader fast alle durch wenn du sie regelmässig benutzt. ich verstehe nicht warum irgendjemand das kopiert. wenn die mal schwergängig sind dann kannst du sie auch nicht mehr feinfühlig einstellen. - ausser eben der poserfaktor der ist bei potis weg,

das beste bespiel dafür wie genial arps klingen ist der track von portishead, das ist in teil zwei ein 2600 glaube ich:

https://youtu.be/artaYKPCt_E
 
Dirk Matten

Dirk Matten

||||||||||
Seit wann spielt Mike Ehrmanntraut aus Breaking Bad und Better Call Saul Synthesiser?

Stephen
Laut Duden, dem Regelwerk der deutschen Sprache, schreibt man Synthesizer mit z. Da du die englische Schreibweise bevorzugst, solltest du dich auch an die englische Schreibweise mit kleinem s als ersten Buchstaben halten.
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Laut Duden, dem Regelwerk der deutschen Sprache, schreibt man Synthesizer mit z. Da du die englische Schreibweise bevorzugst, solltest du dich auch an die englische Schreibweise mit kleinem s als ersten Buchstaben halten.

synthesiser ist vom Ursprung ein englisches Wort, lediglich die Schreibweise ist britisch.

Daß ich es groß schreibe, ist den Konventionen der deutschen Schriftsprache geschuldet; ginge es nach mir, würde ich da keine Konzessionen mehr machen und alles klein schreiben. Was ich in den liner notes der Wilmersdorf konsequent durchgezogen habe.

Solches wurde von einem niederländischen Rezensenten mit Irritation zur Kenntnis genommen und war fast wichtiger als die Musik selbst.

Stephen
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Da kann man mal sehen wie bekloppt (unregelmäßig) Sprache im allgemein ist. Die Schreibweise mit „s“ wäre ja sogar näher am deutschen Verb.
 
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Klingt gut, recht federhall-ig. Ob da wohl ein echter drin ist?

Sieht sehr kompakt aus, erwartungsgemäß. Die kurzen Faderwege sehe ich als Problem.
Aussehen tut er besser als der B.

Na, mal sehen, was er kosten wird.
 
Axel Jungkunst

Axel Jungkunst

Ostwestfale
Klingt gut, recht federhall-ig. Ob da wohl ein echter drin ist?

Sieht sehr kompakt aus, erwartungsgemäß. Die kurzen Faderwege sehe ich als Problem.
Aussehen tut er besser als der B.

Na, mal sehen, was er kosten wird.
Der Federhall ist echt, der Klang im Video sehr authentisch.
Die Faderwege dürften ähnlich denen des Mini-Odysseys sein.
Die waren unproblematisch.
 
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Die Faderwege dürften ähnlich denen des Mini-Odysseys sein.
Die waren unproblematisch.
Naja, im direkten Vergleich find ich die längeren Wege besser (wobei das, denke ich, auch ne Frage der Kalibrierung ist)

Hatte ja auch mal den Korg Odyssey.
Von der Größe her scheint der 2600M die gleichen Abmaße zu haben wie das Odyssey Modul.

Man wird sehen... gut klingen tut er auf jeden Fall
 
Aleski Bourdaux

Aleski Bourdaux

||
Hier die offiziellen Infos:

Speakers turn automatically off when using headphones - Heisst das die sind immer an? Oder konnte man die seiner Zeit seperat hinzuschalten?
The ARP 2600 M comes with a dedicated Carry Case - Wer will den sowas noch mitbezahlen? Geht man damit ernsthaft auf Reisen?
 
Axel Jungkunst

Axel Jungkunst

Ostwestfale
Naja, im direkten Vergleich find ich die längeren Wege besser (wobei das, denke ich, auch ne Frage der Kalibrierung ist)

Hatte ja auch mal den Korg Odyssey.
Von der Größe her scheint der 2600M die gleichen Abmaße zu haben wie das Odyssey Modul.

Man wird sehen... gut klingen tut er auf jeden Fall
Längere Faderwege sind immer besser, aber diese sind gut bedienbar.
Das Video hat jetzt doch mein Interesse an diesem Instrument geweckt.
Der FS war mir zu teuer (der Preis war für mich aber in Ordnung, es fehlte die Investitionsbereitschaft), der Behringer hat einen für mich zu gewöhnlichen Klangcharakter, der würde schnell in der Ecke stehen.
Ich bin gespannt auf den Preis.
Vielleicht bin ich dann einer Anschaffung gegenüber aufgeschlossener.
 
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Wird sicher kein Schnäppchen - Federhall, Case, Made in Japan - tippe auf mind. 1000€ Einführungspreis.
 
Axel Jungkunst

Axel Jungkunst

Ostwestfale
Speakers turn automatically off when using headphones - Heisst das die sind immer an? Oder konnte man die seiner Zeit seperat hinzuschalten?
The ARP 2600 M comes with a dedicated Carry Case - Wer will den sowas noch mitbezahlen? Geht man damit ernsthaft auf Reisen?
Die Lautsprecher haben einen Lautstärkeregler. Steht der auf 0, hört man auch nichts.
Logisch.
Zum Case: So etwas gab es schon beim kleinen Odyssey Slim Key, hat nicht wehgetan und man konnte das Gerät sicher vor Staub aufbewahren....oder geschützt transportieren.
 
Axel Jungkunst

Axel Jungkunst

Ostwestfale
Das ist über meiner Schmerzgrenze.
Für mich ist ein 2600 mittlerweile eine Nice-to-have-Kiste.
 
Axel Jungkunst

Axel Jungkunst

Ostwestfale
Alles ist limitiert.
Wie gesagt, so wichtig ist mir das Instrument nicht, aber ein Behringer 2600 würde mir keinen Spaß machen.
Dann lieber Totalverzicht.
 

Similar threads

bartleby
Antworten
2K
Aufrufe
102K
Friendlynoise
Friendlynoise
dilettant
Antworten
110
Aufrufe
7K
oli
Tom Noise
Antworten
245
Aufrufe
10K
Tom Noise
Tom Noise
 


Neueste Beiträge

News

Oben