Korg Kronos oder Yamaha Montage

Hallo an alle hier im Forum!

Ich bin neu hier und brauche dringend bis Mittwoch mal eine amtliche Aussage.
Dann muss ich mich entscheiden ob ich einen Kronos oder Montage will.
Zuerst muss ich sagen, das ich mich schon viel informiert habe und natürlich die Atworten 1:1 stehen, das heisst, die ein Kronos haben sagen natürlich Kronos und die anderen Montage.
Es ist so, das ich vielleicht jemand suche der beide Geräte gut kennt und unabhängige Meinung hat.
Was jedes Gerät kann oder auch nicht weiss ich ungefähr, auch das der Montage kein Sequenzer hat und so.
Das kleine Detais um zu sagen, ja der ist es fehlt aber.
Darum an euch Kenner hier. Welches Gerät klingt solider oder hat die bessseren Sounds. Ich hatte früher mal ein Tyros 5, natürlich was ganz anderes, aber die Sounds, zum Beispiel Panflöte und so waren enorm.
Man kauft dies Gerät nicht jeden Tag und darum will ich es richtig machen. Schön wäre bestimmt auch auf ein Nachfolger zu warten vom Korg, aber wer weiss.

Bitte um eure Hilfe mit Tipps die mich überzeugen.
Vielen Dank
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Willkommen im Forum! :nihao:



Wenn du einen internen Sequenzer brauchst, gibt es nur die Option Kronos... (oder ggf. einen Motif XF).

Wie du selbst erwähnt hast: Der Montage hat keinen eingebauten MIDI-Sequenzer mehr!
 
Ich würde an deiner Stelle beide gründlich anspielen in einem Musikladen deiner Wahl, denn nur du kannst entscheiden was für dich gut oder nicht gut klingt. Alles andere wäre Quatsch...
 
Anspielen ja, aber man kann in der kurzen Zeit ja diese beiden Brecher nicht so testen um zu sagen der ist besser.

Viele sagen , das der Kronos so schwer einzustellen oder zu programmieren geht. Der Montage wohl nicht ganz so. Weiterhin glaube ich das es wohl mehr Sounds gibt für den Kronos, oder?
Zum Beispiel die Pink Floyd Sachen. (Endless Antology oder so)
Wenn man den Klank in youtube vion beiden hört, da kann man das nicht so sagen was besser klingt
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
das Thema hatten wir schon ein paar mal.
Der Kronos hat den Vorteil, das er mittlerweile ausgereifter ist und es eine gigantische Library in hoher Qualität gibt.
Er bietet auch mehr, Sequencer, Karma, usw...
 

siebenachtel

|||||||||||||
Sundancer1 schrieb:
Anspielen ja, aber man kann in der kurzen Zeit ja diese beiden Brecher nicht so testen um zu sagen der ist besser.
keiner ist "besser" !........sooo gesehen
.....jedes dieser geräte punktet am einem ort, ist "leicht unterlegen" am anderen vs. dem konkurrenten,.......und hat richtig schwächen an wieder ganz anderen ecken. Das ist die gegebene realität.

soundmässig sidn beide durchs band gute geräte, aber jedes übertrumpft das andere bei den einen sounds oder den anderen, bzw. umgekehrt: fällt bei den einen sounds leicht ab gegenüber dem anderen.
........was die sounds angeht wird dir also nur ein anspielen helfen, nach möglichkeit beide geräte direkt nebeneinander
( was ich z.bsp. hier vor ort so machen konnte, .......nebst dem das ich Zuhause nen Kronos hatte ....und spielte ;-) )

innsgesammt fand ich die sounds vom Kronos hochwertiger, während der montage bei seiner eigentlichen stärke den FM sounds (plus diese integrierten seq linien) einfach ( zum zeitpunkt meines antestens/ letztes jahr) noch gar nicht wirklich Presets parat hatte die das alles richtig ausschöpfen.

mein tipp: kronos X gebraucht kaufen..oder schauen obs noch restbestände vom kronos X ab handel gibt, inkl. garantie.
falls es der Montage sein "muss", noch warten..........später den kronos verkaufen und auf den montage wechseln wenn der soweit ist.
ich persönlich denke die werden den Montage überarbeiten müssen.
schon in nem jahr werden die das wohl nicht tun *können*.......aber in zwei jahren.....?? wer weiss
mindestens in sachen sounds werden die nachlegen müssen.
( am besten: also erstmal musikmesse abwarten..........dann kann man weiter sehen )
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Irgendwann wird es sicherlich einen Nachfolger geben. Ich könnte mir ein größeres Display und einen übersichtlicheren Sequencer als Verbesserungen vorstellen. Die Sound-Engine an sich scheint schon ziemlich ausgereift zu sein. Lediglich die Bedienung bzw. Editierung könnte verbessert werden. Würden sich die CPUs so weiter entwickeln wie vor 15 Jahren, könnte man sich eine Umstellung des Systems auf 96 kHz vorstellen, aber so viel in Sachen CPUs tut sich in letzter Zeit nicht.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Sundancer1 schrieb:
Was denkt ihr kronos Fans denn? Wird es nicht auch bald mal einen ganz neuen Kronos geben oder Nachfolger mit anderen Namen?
momentan ist der Kronos als Produktionsmaschine noch so weit vorne, da fehlt mir für die nächsten 5 Jahre eigentlich nichts.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Michael Burman schrieb:
Und was würdest du dir nach 5 Jahren von einem Nachfolger des aktuellen Kronos wünschen? :agent:
Darüber mach ich mir jetzt noch keine Gedanken, mein Kurzweil 2500 hat ja auch schon 20 Jahre auf dem Buckel und klingt immer noch recht gut.
Zur Zeit drückt mich da nix. Vielleicht wäre ein größeres Display ganz schön, so wie beim Oasys und eine noch etwas höhere Auflösung der Samples. Aber wozu, wichtig ist das nicht ...
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Bernie schrieb:
Vielleicht wäre ein größeres Display ganz schön [...] und eine noch etwas höhere Auflösung der Samples.
Ok, das ist ein Ausschnitt von dem, was ich oben gleich über deinem Beitrag geschrieben habe. 8)
Was sagst du zu anderen Punkten? :agent:
 
Edit: Sry, ich hätte wohl vorher suchen sollen... Es gibt ja schon einen Thread mit dieser Frage...Sry, daß ich dasselbe Thema jetzt nochmal eröffnet habe....


Hallo liebes Forum

Ich habe vor mir wieder seit langer Zeit (letzte war Triton) eine Workstation zu holen, um ein wenig weg von den ganzen Software Samplern und Romplern zu kommen.

Jetzt stellt sich für mich die große Frage: Montage 8 oder Kronos 88?

Ich habe mir die Demos angehört... Montage klingt sehr modern (obwohl ich diese ganzen Trance Demos zuviel fand) und die Kronos Demos sind eher klassisch... Nun gut Demos sagen nicht soviel aus...

Ich denke, das Arbeiten macht mehr Spass mit dem Montage, da dieser viele Potis,Fader und Superknop hat.
Dennoch tendiere ich zum Kronos, wegen der vielen unterschiedlichen Synthesemöglichkeiten...(ms20,polysix,Str-1,MOD7...)
Der Montage hat ja nur Sample Playback und halt einen ausgewachsenen FM-Synth...

Was denkt ihr? Kronos oder Montage... Ich bin echt unentschlossen...

Danke für eure Anregungen....

AUser
 

vankerk

||||||||||
Die meisten werden dir hier wohl sicher den Kronos empfehlen, da hier nur ne Handvoll Montage Besitzer sind.
Wenn du sonst "nichts" hast, sicher auch eine gute Wahl.

Jedoch hat der Montage, gerade abseits der Mainstream Sounds, enorme Möglichkeiten, gerade durch den sicher mächtigsten, erhältlichen FM Part.
Auch ist die Bedienung, wenn auch ebenfalls sehr komplex, durch das Touchpad und die vielen Regler und Knöpfe, nach einer mehrmonatigen Lernphase wie auch beim Kronos, relativ einfach, wesentlich moderner und auch sehr schnell. Man kann jetzt auch, für kurzsichtige, riesige Touchtablets anschliessen und ihn damit bedienen.

Aber auch durch den AWM und Samplerteil, kann er natürlich auch alle denkbaren Brot & Butter Klänge (davon sind ca. 99% der Demos).
Nur mit dem Montage alleine, kann man locker komplette Produktionen machen, 256 Voices für die Multitimbralität...

Ein simples antesten im Laden wird nicht viel aussagen, da dort eben nicht mehr wie ein herunter leiern von Presets möglich ist und diese auf die Hauptzielgruppe der Coverer und Alleinunterhalter zugeschnitten sind, den wahren Wert erfährt man eben leider erst nach mehreren Monaten der eigenen Verwendung.

Jedoch ist der Montage KEINE Workstation, sondern ein mächtiger Synthesizer mit einem wirklich kleinen Sequenzer als Zugabe, den man eher als nochmalige Erweiterung des Motion-Sequenzers und der unzähligen vorhandenen Arpeggiomuster verstehen kann, auch wenn manche nur damit komplette Tracks machen.


Falsch wirst du bei keinem der beiden liegen, welcher der für dich bessere ist, wirst du leider erst lange nach dem Kauf merken.


mehr zum Montage: viewtopic.php?f=3&t=109110&p=1453620#p1453620
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Als Hauptsynth im Studio und braves Arbeitstier für alles was anfällt, ist es eigentlich der Kronos.
Der Montage ist da doch mehr der dicke Synthesizer und weniger eine vollwertige Workstation.
 
Vielen Dank für die Einschätzung...

Ja je mehr ich mich mit dem Montage beschäftige, desto mehr ist klar, daß er ein Synthesizer ist und keine Workstation...

Ich werde wohl zum Kronos greifen...

Meine Frage wäre noch über die Tastatur...

Kronos 88 oder Kronos LS mit leichtgewichteten Tasten...

Hat jemand Erfahrung mit der Waterfall Tastatur des 61er... Ist die gut? oder soll ich doch lieber die gewichtete Tastatur des normalen 88er nehmen...

thx
 

newuser

|||||||
Nicht der Yamaha ist "der Synthesizer" sondern der Kronos, Wavestation,VA Synth, FM , Physical Modelling , Sampling, der Joystick alleine ist affengeil.

Der Montage klingt sehr hifimässig, das ist halt Geschmacksache und ein Synthesizer ist er für mich im FM Bereich, die AWM Synthese ist sicher ich klasse und die Yamaha Filter klingen sehr gut, ich wollte mir letzte Woche einen zulegen, aber der hifilastige Klang und das moderne Outfit passte nicht in mein
Setup.
 
Das ist halt die Definitionsfrage... Der Kronos ist eine Workstation (eine vollständige Produktionsmöglichkeit inklusive vollwertigen Sequenzer und Audio Recorder)
Der Montage hingegen konzentriert sich auf die Synthesefähigkeiten mit schnellen Zugriff, er bietet sich als Performance Synth an mit all den Arps und Motion Sequences... Auch ist der FM Part
komplexer als die Mod7 des Kronos...

Ich werde mir den Kronos 88 holen, da die Samples eher klassisch sind und nicht jedes Preset ein Trance Stack mit overcompressed Drums ist...
Weiters finde ich VA und Physical Modeling echt eine gute Ergänzung... Auch hat mich das Wavesequencing überzeugt... Ich hatte damals ne Wavestation (leider kaputt gegangen)
Dachte mir schon, daß der "Joystick" hier magisch wird... :)

Es bleibt die Frage der Tastatur... Ist die Waterfall Tastatur hochwertig (wäre mir lieber, wegen schnellen Synth Lead oder Clavinett Phrasen)...
Beim Krome waren die Meinungen definitv klar... 61er Tastatur ist Müll und nicht zu gebrauchen...

Hat wer Erfahrungen mit der gewichteten Tastatur... Läßt sie sich gut und "schnell" bespielen?

Nochmal danke für eure Antworten...
 

Klaus P Rausch

playlist
Die gewichtete Tastatur beim Kronos ist mit Fingerpower zu bespielen. Nuanciert Piano klappt sehr gut, superschnelle Orgelriffs und Synthleadlines fordern einem ordentlich was ab. Weil ich schon mehrere gewichtete Tastaturen habe und nicht viel Platz, steht hier seit Jahren die 61er Version. Die Tastatur ist ziemlich durchschnittlich, aber besser als ich befürchtet habe. Zuerst dachte ich, die ist bald gehimmelt angesichts meiner rücksichtlosen Spielweise. Aber siehe da, funktioniert tadellos wie am ersten Tag.

Was den Vergleich zum Montage angeht: Den teilweise Presets Kniefall an ein "jugendliches" Klientel kann man getrost ignorieren und sich die besten Sachen rauspicken für eigene Zwecke. Ansonsten komplett durchforsten und ebenfalls rauspicken. Der Soundcontent ist insgesamt besser, als sich auf den schnellen Blick vermuten lässt. Im Vergleich zum Kronos natürlich noch arg hintendran, der profitiert von jahrelanger Pflege seitens Korgies und 3rd Party. Außerdem ist der Sampleimport sehr easy, denn Soundfonts gibts an jeder Ecke umsonst und kann man sich auch leicht selbermachen. Und das Angebot 3rd Party ist extrem ausgereift und umfangreich bis zum Anschlag.
 
Re:

AppleUser2013 schrieb:
Der Montage hingegen konzentriert sich auf die Synthesefähigkeiten mit schnellen Zugriff (...) Auch ist der FM Part komplexer als die Mod7 des Kronos...
Würde ich nach meiner recht begrenzten Erfahrung mit den beiden Synths (Handbuchstudium und insgesamt vielleicht 2h Kronos und 1h Montage im Laden) eher andersherum sehen. Der Montage scheint zwar "oben rum" weniger Aliasing-Probleme zu haben (höhere Samplerate???) und hat deutlich mehr Stimmen, die Synthesemöglichkeiten gehen beim Kronos aber schon weiter.

Der Montage hat eine abgespeckte Fs1r Architektur. Man hat 8 Operatoren, die verschiedene Wellenformen können und man kann (leider immer noch nur in 8 Stufen) zwischen z.B. Sägezahn und Sinus "morphen". Es gibt genau einen Feedback-Pfad und der ist in (Überraschung) 8 Stufen regelbar. Modulieren von Wellenform-Morph und Feedback geht nur über die Modulationssequenzer, also monophon, und neigt zum Knistern. Der Gesamtoutput geht in einen typischen Yamaha Filter, der einige nette Optionen hat, z.B. eine Verstellbare Breite für den Bandpas bzw. den Doppel-Lowpass. Die Möglichkeiten zum LFO Routing sind (wie beim Fs1r) recht eingeschränkt (mit einer mal wieder 8-stufigen Tiefeneinstellung wenn man verschiedene Operatoren verschieden stark modulieren will), die Hüllkurven sind fest zugeordnet.

Der Kronos hat zwar nur 6 "klassische" Operatoren, aber sonst einiges mehr an Möglichkeiten. Als "Bonus-Operatoren", die zwar nicht durch andere Operatoren frequenzmoduliert werden können aber als Modulatoren dienen können, gibt es noch eine Sampleplayer und eine gefilterte und sättigbare Rauschquelle. Somit sind es dann doch irgendwie 8 Operatoren. Die zwei Filter können auch in den FM Pfad geschleift werden. Feedback Pfade kann man beliebig hinzufügen und jeder Operator hat ein eingebautes Feedback. Da geht auch eine Hülllkurve drauf, wenn man will, so dass man z.B. das Timbre und die Lautstärke separat kontrollieren kann. Dann hat man noch Ringmodulation und Waveshaping als Möglichkeiten. Waveshaping ersetzt im reinen FM Kontext z.B. auf 0Hz gestimmte Operatoren, kann den Sinus->Rechteck Morph von z.B. dem DX-Reface nachbauen, stellt die 4-Operatoren Synth Wellenformen bereit, etc. Grade mit den Chebyshev-artigen Shapern kann man lustige Sachen tun, wenn man sie für Modulatoren nutzt...

Die Mod7 Engine wird meines Erachtens häufig unterbewertet, vermutlich weil Korg und die Reviewer primär betont haben, dass man alte DX7 Sounds recyclen kann...
 

Klaus P Rausch

playlist
Re: Re:

Bug2342 schrieb:
Die Mod7 Engine wird meines Erachtens häufig unterbewertet, vermutlich weil Korg und die Reviewer primär betont haben, dass man alte DX7 Sounds recyclen kann...
Erstens das und zweitens ist die modulare Methode eine völlige Überforderung für die meisten Musiker, die den Kronos verwenden. Ein Großteil ist im Bereich Coverbands unterwegs, einige Rocker und Jazzer gibts noch. Denen eine derartige Benutzeroberfläche zuzumuten, zeugt von völliger Abwesenheit jeglicher bodenständiger Herangehensweise. Wenns hochkommt, laden sich die Musiker ein paar als Komponenten gedachte FM Elemente in eine Combi und simulieren ein Teilgebiet des TX816. Der Rest bewegt sich auf Whitney Housten und Chicago Pfaden und ist somit in den 80ern zuhause. Was kein Fehler sein muss :)
 
Ok, der Kronos LS fällt weg, da die Tastatur kein Aftertouch hat... (Korg? wie kann man nur Aftertouch weglassen...was für eine komische Entscheidung) Dann werde ich zum normalen 88er greifen...
 
Ich habe das hier mal aufgeführt viewtopic.php?f=3&t=121626&hilit=kronos
Weil thematisch gleich hab ich nur mal verlinkt.

Ich mag FM, ich würde wohl zum Montage neigen, weil ich da einiges gut finde.
Der Kronos kann ansich mehr, hat auch FM aber der Grundsound war für mich mehr so mittel. Ich bin aber nicht der typische Nutzer. Aber der Vergleich kommt, weil beide als große Player-Teile angeboten werden. Eigentlich sind sie doch nicht so ähnlich wie man meint. 8 OP FM ist schon ganz gut, aber die Bedienung könnte bei beiden besser sein, auf verschiedene Weise.

Zeitgemäß und Sound-orientierte Interfaces haben beide nicht, da geht noch viel, was man da besser machen könnte. Der Montage ist das neuere und damit in Teilen auch moderner wirkende Konzept, Das würde Korg gf. heute auch etwas flüssiger hinbekommen, sie nehmen gerne rel. alte Technik - dort ist es ein Touchscreen, der nur zur Anwahl nicht aber zur Veränderung der Parameter dient. Beim Montage ist es das klassische Dial und Touch-Verfahren, also etwas moderner.. Bei FM hätte ich aber auch ne Idee, wie das schneller zu editieren wäre. Beim Kronos auch.

Flexibler ist der Kronos..
Rest einfach dort nachlesen, es gibt sehr viele Gedanken, schlaue, von vielen Leuten. Also das lohnt sich auch zu lesen, auch im Detail, weil ggf. ist es genau das Detail, was dir wichtig ist. Würde ich die Kohle ausgeben, würde ich wohl eher zum Montage greifen, eher emotional und von dem was ich damit machen wollte. VAs gibts bessere und überzeugendere, deshalb - macht man doch das was da besser geht, was ich bei Korg toll finde, die Wavesequence-Sachen, Vector - das ist also schon spezieller und wurde nicht so beworben, aber mit eigenen Samples - cool.
Und Karma natürlich. Das alles wäre mir viel wichtiger als nen Polysix,MS20 und nen Radias Vorgänger drin zu haben, weil das ist zwar da, aber eben auch nur so halbcool zu bedienen und als App hab ich die und das ist das bessere Interface. Nen MS20 hat man eh meist noch, der macht so als HW mehr Spaß und klingt auch mehr so wie ein MS20 ;-)

Also - das ist jammern auf sehr hohem Niveau, wenn du jetzt aber zB damit auf die Bühne gehen willst und alles irgendwie in einem haben willst - dann ist der Kronos das bessere Moped.
 
Guten abennd allerseits,

Ich habe den kronos 73 in der 2015 fassung, und ja was soll man sagen.. geiles ding. Allerdings hab ich eine frage bezw ein vergleich zwischen dem kronos und montage.

Es ist kein - "was klingt besser" oder sonst was in der art vergleich, sondern eher mit der zukunft Bezw generations wechsel. Da ich so korg und yamaha vorher nicht kannte, hab ich mir den kronos geholt. Aber nach längerem "Forschen" meiner seits, hab ich feststellen müssen das der kronos auf dem oasys basiert. Glaube der ist aus dem jahr 2005-2008, (? Bitte korriegiert mich, falls ich was falsch verstanden hab) es ist ja wie ein eigenständiger pc, hab ich mal gehört auf YT... wird denn das "PC-Programm" nicht irgenwann Veraltet? Ist er zukunfts sicher, und falls ein neues modell kommt, ob die kronos-beisitzer ein ganz neues system spändiert bekommen? Ähnlich wie bei PC mit Windows 7 auf Windows 8. Oder ist der montage "Zukunftssicherer" als der Kronos.
 


Neueste Beiträge

News

Oben