Listing - An was baut ihr denn so?

USB2MIDI-Adapter. Ich habe mir online ein Nektar GX61 gekauft, um nach Lieferung dann verzweifelt festzustellen, dass es keine MIDI-Buchse in 5pol-DIN hat, sondern einen USB-MIDI und als Keyboard für eine DAW gedacht ist (mit REAPER funktioniert sie prächtig.) Jetzt will ich das Ding aber auch mit meinen Synths verwenden können. Dann habe ich in den Untiefen des Internets eine entsprechende Schaltung und einen Arduino-Sketch gefunden. Darum geht es mir in diesem Post aber gar nicht. Ich ärgere mich vielmehr jedesmal darüber, wenn ich in einem Electronic-Discounter stehe und anstatt schön anzusehenden Gehäusen Plastikdosen angeboten bekomme, denen ich höchstens ein Stück Butter oder eine Klappstulle anvertrauen würde. Besitzer von 3D-Druckern mögen jetzt milde lächeln, aber so etwas habe ich zzt. noch nicht. Also habe ich mir ein Gehäuse aus einseitig kupferkaschierten Platinen gebaut. Am Ende noch Autolack in Mattschwarz drüber und fertig ist mein kleiner Konverter.

IMG_2465a.jpg
IMG_2469a.jpg
IMG_2470a.jpg
IMG_2475a.jpg
IMG_2481a.jpg
 

Labsounds

......
Hallo zusammen.

Im Moment baue ich an einem DIY Analog Synthie rum, bzw er ist so gut wie fertig. Ich denke die Seite von Yves (Yusynth) sagt den meisten was? Da gibts jede Menge schöner Module mit Schaltplänen etc zum nachbauen. Momentan hab ich jede Menge Zeit, also baue ich seit etwa einem Monat an meinem ersten modularen Synthesizer. Zusammen mit dem Behringer Neutron ein echtes Monster.

IMG_0769.jpeg
IMG_0764.jpeg

Der Synth selber wird mit einem Döpfer 190-3 angesteuert. Das kleine Monster hat 2 vollwertige Oszillatoren mit Sinus,Dreieck,Sägezahn und Puls (PWM und FM Synthese), 2 Envelopes , 2 triggerbare LFOs, einen Mixer mit 4 Eingängen, einen VCA, und einen Steiner Parker Filter mit CV steuerbarem cutoff und Resonanz. Damit lassen sich richtig tolle Sounds basteln.
 
Mein erstes selbstgebautes Panel und überhaupt mein erstes Panel, die Grafik hinter dem Plexiglas ist eigentlich nur eine Bohrschalblone, wird entweder noch getauscht, gegen eine Blaue, oder aber gegen Folie, die ich dann von vorne aufs Plexi aufklebe, wird sich noch rausstellen. (Wahrscheinlich bin ich einfach zu faul und es bleibt so :) )

1595274851920.png
1595274911097.png
 
Und das PCB dahinter? Baumelt das nur an den Kabeln?
Noch, ja, ich bin gerade im Garten und hab die Nylon Standoffs vergessen mitzunehmen. Aber da ja das Gedruckte nochmal neu mit nem hübschen Drucker gemacht wird, muss ich eh nochmal alles abschrauben. Ich weiss nur noch nicht, ob ich ein kleines Loch ins Panel machen soll und den Standoff anschraube, oder ob ich ihn anklebe. Wahrscheinlich ist ersteres sinnvoller.
 

Bodo

Gnabbldiwörz!
ob ich ein kleines Loch ins Panel machen soll und den Standoff anschraube, oder ob ich ihn anklebe. Wahrscheinlich ist ersteres sinnvoller.
Bestimmt. Einer Klebung würde ich da auch nicht recht trauen. Die wär vermutlich bei der ersten kräftigen Bodenwelle auf der Anfahrt nach Fischbach Pfingsten 2021 ab :cool:.
 
Bestimmt. Einer Klebung würde ich da auch nicht recht trauen. Die wär vermutlich bei der ersten kräftigen Bodenwelle auf der Anfahrt nach Fischbach Pfingsten 2021 ab :cool:.
Also ich wollte meinen Synth eigentlich zuerst in nen Koffer bauen, hab mich aber doch umentschieden und er bleibt fest stehen. Jetzt erklär mir totalem Noob mal, was Pfingsten 2021 in Fischbach los ist ? :)
 
Siehste, wieder was gelernt ! Und was mir gerade beim Schauen des Videos auffällt, ist, dass da nicht, wie ichs vermutet hätte , jede Menge gepiercte, verrückt frisierte Mittzwanziger am Start sind, sondern eher meine Altersklasse und etwas drüber und vor allem Leute, die man, wenn man jetzt von meinem Klischeedenken (ist das richtig geschrieben?!?!) ausgeht, überhaupt nicht so aussehen. Sehr cool. Das heißt also für mich, dass ich noch nen ganzen Arsch voll Module bauen muss :)
 

Bodo

Gnabbldiwörz!
Das heißt also für mich, dass ich noch nen ganzen Arsch voll Module bauen muss :)
Das ist die richtige Einstellung :supi:!

Ontopic: Der CGS Serge VCO ist inzwischen ins Case gewandert, nachdem die Oktavspreizungskalibrierung (geiles Wort, was? :lol:) etwas heikel und mit ein paar Bauteilwertänderungen verbunden war.
Und der Bi-N-Tic dito. Da kam ich bei der Oktavspreizungskalibrierung (das Wort ist so geil, dass ich es gleich nochmal verwenden muss :rofl:) mit einer Widerstandsänderung hin.

Aktuell sind u.a. das CGS Infinite Melody inkl. Diatonic Converter auf der Zielgeraden.
 

Thomasch

MIDISynthianer
Noch, ja, ich bin gerade im Garten und hab die Nylon Standoffs vergessen mitzunehmen. Aber da ja das Gedruckte nochmal neu mit nem hübschen Drucker gemacht wird, muss ich eh nochmal alles abschrauben. Ich weiss nur noch nicht, ob ich ein kleines Loch ins Panel machen soll und den Standoff anschraube, oder ob ich ihn anklebe. Wahrscheinlich ist ersteres sinnvoller.
Bei nem transparenten Panel würde ich nicht kleben, sondern die Abstandhalter mit Senkkopfschrauben befestigen.

Kleben würde ich, wenn das Panel nicht transparent ist.
2-Komponenten Epoxy-Kleber eignet sich da ziemlich gut.
Vorher gut entfetten und dann passt das, da fällt nix bei irgendwelchen Bodenwellen ab.

Ich hab auch schon Metall Standoffs gelötet, allerdings hab ich dafür so einen Butan Pencil Toch genutzt, der bringt die Wärme schneller aufs Material als ein normaler Lötkolben.
Hier mal ein paar Bilder, da hab ich 2 Standoffs in einem leicht spitzen Winkel verlötet. (Ist ne Halterung für ein zusätzliches Button Matrix Panel an meinen Joysticks. 20200721_180717.jpg 20200721_181036.jpg
 
Bei nem transparenten Panel würde ich nicht kleben, sondern die Abstandhalter mit Senkkopfschrauben befestigen.
Also das sind ja meine allerersten Panel überhaupt und es steht noch nicht ganz fest, ob sie transparent bleiben, evtl. kommt eine selbbstklebende bedruckbare Folie mit den Skalen usw. vorne drauf, dann isses ja schnuppe obs geklebt ist, oder nicht. Allerdings bekomm ich auch keinen Harten, wenn da jetzt vorne ein kleines Schräubchen mit aufm Panel ist, das seh ich nicht so eng. :) Ich bin mir jetzt auch nicht mehr ganz sicher wegen dem Plexiglas, 2mm sind schon sehr dünn. Ich hab gerade ein weiteres Panel für nen VCA gemacht in 4HP, da sind 6 3,5mm Klinkenbuchsen drinne und das biegt sich schon extrem, ich denke das hält nicht so lange. So Standoffs wie du hab ich in nem Sortiment aus Nylon, die sind noch von meinem Racecopter, ich denke die sind prima dafür geeignet.
 
Moog Filter Provisorium.JPG

Habe mich ewig damit rumgeschlagen bei meinem DIY Synth; baue ich nun den Moog-Filter oder den ARP ein? Wohlgemerkt - beide sind noch Provisorien.
Und heute machte ich meinen Moog-Filter spielbar. Mit Hilfe des Microbrute als Envelope, LFO, Tastatur und zweiten Sequencer habe ich ein Setup mit 2 getrennten Synthie-Voices kreiert.
Das Moog-Filter bekommt als Audiosignal einen Mix aus Square und Saw; das ARP Filter wird mit einem Square und etwa 45% PW gespeist. Via LFO des Microbrute erzeuge ich eine PW-Modulation im Moog-Kanal.
Anbei ein kleines Audiobeispiel:


play: https://www.sequencer.de/synthesizer/attachments/diy-jam-two-synth-mp3.79112/?hash=e17a47a89c3508217a94f1ea66e7a091
 

Anhänge

Anhang anzeigen 79111

Habe mich ewig damit rumgeschlagen bei meinem DIY Synth; baue ich nun den Moog-Filter oder den ARP ein? Wohlgemerkt - beide sind noch Provisorien.
Und heute machte ich meinen Moog-Filter spielbar. Mit Hilfe des Microbrute als Envelope, LFO, Tastatur und zweiten Sequencer habe ich ein Setup mit 2 getrennten Synthie-Voices kreiert.
Das Moog-Filter bekommt als Audiosignal einen Mix aus Square und Saw; das ARP Filter wird mit einem Square und etwa 45% PW gespeist. Via LFO des Microbrute erzeuge ich eine PW-Modulation im Moog-Kanal.
Anbei ein kleines Audiobeispiel:


play: https://www.sequencer.de/synthesizer/attachments/diy-jam-two-synth-mp3.79112/?hash=e17a47a89c3508217a94f1ea66e7a091
Jetzt fehlt nur noch das Steiner Parker Filter , sehr geiles Teil, hier ein kleines Beispiel von Eddy Bergman :
https://www.youtube.com/watch?v=kGf4HB5miJY&feature=emb_logo
 
Das Steiner Parker Filter sowie das EMS Filter sind bereits auf meiner Konstruktionsliste. Beim EMS Filter fehlen noch 4 selektierte Dioden und die Widerstände.
Dann habe ich noch im Eigenkonstruktions-Sektor eine CV-Gate-Time-Steuerung, sowie ein Sample and Hold. Letzeres habe ich hier veröffentlicht.
Ein Dual - LFO mit ICL 8038 ist bereits fertig.
Im dritten Modul werden dann die bisherigen Platinen eingebaut: Moog und ARP Filter, die VCA`s, den ADSR sowie die F/U-Wandler zum Betrieb mit dem PC.
Dann wäre noch ein viertes Modul zu bauen, mit Steiner Parker Filter, EMS Filter, LFO`s, CV to Gate Time und Sample and Hold. Wenn das vierte Modul dann 4 HE hätte, käme ich mit einem 3 HE Netzteil dann auf 17 HE.
Geplant habe ich ein fahrbares 16 HE - Rack; vielleicht kriege ich das vierte Modul auf 3 HE. Und die Taktlogik wäre dann nochmals eine Angelegenheit von 4 HE. Ein weiterer ADSR mit einem Arduino wartet ebenfalls auf Einbau.
Mit 20 HE wäre der Turm dann fertig; mit allen geplanten Möglichkeiten - vorausgesetzt meine Berechnungen stimmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bodo

Gnabbldiwörz!
Jetzt fehlt nur noch das Steiner Parker Filter , sehr geiles Teil
Das Steiner Parker Filter sowie das EMS Filter sind bereits auf meiner Konstruktionsliste.
Na super. Jetzt habt ihr mich angefixt & ich will auch einen bauen :picard:. Das YuSynth-Layout schaut so übersichtlich aus, dass ich da vielleicht doch nochmal selbst ätze und bohre.
Der Steiner-Parker-Filter dürfte nach dem, was Yves Usson schreibt, dem im Minibrute ja sehr ähnlich sein.

Was mich daran erinnert, dass ich bei meinem Minibrute (erste Version) auch mal bei muss, da zickt so manches rum. Mit etwas Glück zumindest teilweise nur ein lockeres ribbon cable oder so. Grmpf. Naja, mal sehen.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben