Lunchbox für Euromodule

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von moondust, 14. Februar 2013.

  1. moondust

    moondust aktiviert

  2. Keta

    Keta -

    nice :D
    haha, den monotron, ich würde ihn glatt nehmen, es gibt sogar den ribbon controller, aber out of stock z.zt.
    aber diesk kofferchen, ich kannte es noch nicht, gut gut gut und gar nicht mal teuer :D
     
  3. moondust

    moondust aktiviert

    das köfferchen ist leer nciht teuer, du willst doch sicher kleine helferlein , drin haben. und dann noch strom . da kommt schon was zusammen
     
  4. Keta

    Keta -

    das ist natürlich unvermeidlich :D
     
  5. Ich glaube nicht. Bin schon seit längerem am Überlegen mir so einen Koffer anzuschaffen, allerdings passt ja nicht besonders viel rein.

    Wobei ich nicht weiß, ob ich die Tiles richtig verstehe. Beim Output z.B. vermute ich, dass man die Ausgangsbuchsen an der Seite braucht und mittels Tile dann die Signale dort einspeist. Weiß da jemand mehr drüber? Es könnte auch sein, dass man mit dem Tile oder der Output Option dann jeweils das andere mit bestellt, weil beides 75$ kostet und beim Tile auch die Output Option abgebildet ist, das wäre eigentlich am sinnigsten.
    Das DIN Teil ist auch einfach nur eine MIDI-like Buchse, das muss ja auch noch irgendwo dran hängen. :dunno:

    Man kann ja 9 Tiles rein hängen (54TE breit, 1 Tile = 6TE). Ich glaube ich würde dann hauptsächlich FSR und Switch Tiles rein machen.
     
  6. Also hab auch so einen Koffer und genug Tiles.
    Zu Erklärung: Das Netzgerät hat die Anschlüsse für die Euro Module und für die Tiles.
    Jetzt kann man für die rechte Seite entweder die MIDI Option oder das Output montieren lassen. Dazu braucht man dann entsprechend noch das "Tile", entweder das Output oder das MIDI IN-Tile. Das DIN/MIDI In ist die Buchse für das Midiimplant-Teil.

    Die anderen Tiles werden entweder passiv oder aktiv über die Hauptstromversorgung versorgt.

    Noch Fragen ?
     

Diese Seite empfehlen