Mac vs. PC - oh je!

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von jaykeys, 11. Januar 2007.

  1. jaykeys

    jaykeys Tach

    Hallo Forengemeinde! Ein ganzes Jahr Forum - :shock:

    Nicht daß ich jetzt (erneut) eine Windows Vista vs. OSX Diskussion entfachen wollte, ... es ist nur ...

    ... angefangen hatte alles mit dem Kauf eines G4 ibooks 12'' (1,6 GHz, 768 MB RAM), um endlich mal von dieser "Unübersichtlichkeit" eines Roland VS-Studios wegzukommen - dazu gab's (ihr könnt das anhand meiner letzten postings alles nachvollziehen) Ableton Live und Pro Tools (M-Powered) mitsamt einer Fire Wire 410. Im Großen und Ganzen war ich super zufrieden, bis auf die Tatsache, daß man auf 12'' eben nicht sonderlich viel sieht.
    Außerdem war das gute ibook bei der Einbindung von NI Absynth und Elektrik Piano plus Samples und Audio unter Ableton und ab der 7. MIDI Spur ... na ja, etwas "verschnupft". Die CPU war auf 80% ausgelastet und es gab ein paar Ausfälle des Sequenzers. Das - und einiges mehr - waren dann letztlich der Grund, warum ich mich besonnen habe, und mir einen alten G4 Dual 1.0 GHz mit 1,5 GB RAM ("Quicksilver") geschossen habe - nicht zuletzt deswegen, da die Kisten - so hoffte ich - einigermaßen "aufzuboren" wären.
    So,...

    On board habe ich eine (alte) PATA Platte mit 80 GB, welche mein Vorbesitzer in zwei Partitionen unterteilt hat.
    Meine wahnwitzige Idee war nun, dieses doch recht betagte System ein wenig aufzufrischen - also habe ich (da die QS-Edition nun mal keine größeren Festplatten als 125 GB erkennt) eine Tempo Serial ATA Karte reingebaut, und mir eine S-ATA HD mit 200 GB geholt. Laut Aussage einiger Herren aus einschlägigen apple Foren, wäre letzteres der Fehlkauf des Jahres gewesen - nach dem Motto: "aus 'ner Eule wird kein Schwan."
    BTW:
    Das System ist und bleibt ein reiner Musikrechner, mal hier und da ein paar kleine Videobearbeitungen und Photoshop, und was man halt so an Grafikprogrammen zum Malen hat.

    Damit es jetzt nicht ausartet: es gibt ein paar Dinge, die mich an diesem Rechner echt nerven, z.B.
    - kann man nicht so einfach OS'se von einer auf die andere Festplatte überspielen/ bzw. ich habe nur OS 9 auf DVD, der Rechner findet keinen OS 9 Ordner mehr auf der Platte, weswegen ich auch nicht mehr von CD booten kann - ich laufe aktuell auf 10.4.8
    - die neue Festplatte wird im System nicht angezeigt, obwohl ich auf sie zugreifen kann,
    - man kann keine Festplatten von der Stange kaufen (ich habe jetzt mittlerweile die 4. eingebaut), sondern muss immer peinlich auf irgendwelche Sonderwünsche des feinen Herrn Grafen G4 achten,
    - irgendwie ist mir das Ganze suspekt, denn, ich bin absoluter apple-newby.

    And now ........ the questions:
    ad 1:
    Lohnt sich der ganze Streß, ich war nämlich schon drauf und dran, wieder auf PC umzusteigen - IHR SEID DER LETZTE STROHHALM. :cry:
    ad 2:
    war der Umstieg auf S-ATA tatsächlich eine Fehlinvestition?
    ad 3:
    wird mir der Rechner mittel- bis langfristig gute Dienste erweisen, wenn ich ihn einfach so belasse, wie er ist?
    ad 4:
    G4 verkaufen & mac mini holen - wäre das die bessere Alternative?

    Ratlos und fragend by TKO,
    Jaykeys
     
  2. tomcat

    tomcat Tach

    1. Lohnt sich, OSX usw. ist sehr gut.

    2. S-Ata wirst in der Grössenordnung nicht ausnutzen können, wenn ATA billiger gewesen wäre hättest dir Geld gespart. Nur du hättest halt die xxx GB Grenze gehabt (wusste ich gar nicht) und evtl. einen P-Ata Controller gebraucht, falls damit mehr geht
    3. mir wär ein G4 zu langsam, bin froh das ich auf ein MBP umgestiegen bin
    4. Mini? Wozu? Häng ein externes Display an dein MB an. Wg. Ableton & Co: hast UB Software verwendet, unter Rosetta geht mit Musik nix. 2.5" Platten sind auch nicht so superschnell, häng eine ext. Firewireplatte mit schnellem 3.5" Drive an

    P.S: System kannst einfach kopieren: CarbonCopyCloner


    EDIT: sehe gerade du redest von iBook. Das ist nicht sooo schnell. Damit fällt auch die UB/Rosetta Gschichte weg. MB oder MBP oder MP macht richtig Spass

    Daher auch zu Punkt4: Du bekommst für ein bischen mehr Geld statt einem Mini ein MB, das ist schneller, halt ein NB und du kannst ein ext. Display anhängen. Manko ist nur das du halt mit den Ports limitiert bist
     
  3. kobayashi

    kobayashi bin angekommen

    ich hab mir kürzlich n neues macbook geholt, die sind ja echt günstig und gehn zudem ab wie horex durch die dual core geschichte.

    ich denk mit sowas kommste besser weg als mit nem pc.
    zumal der vorteil der mobilität klar auf der hand liegt.

    alte rechner aufbohren kann mitunter ne recht stressige und teure sache werden die sich meisstens nicht lohnt.

    lieber einmal investiern und ruhe is!

    grüsse,
    t

    ps: ich denke die mac cs pc diskussionsgeschichte hat sich mit den neuen pc hardware basierenden macs eh erledigt.

    jetz kann man sich noch übers betriebssystem auslassen, das is aber ne reine geschmacks und bei xp&vista ne vertrauenssache....

    i prefer mac osx
     
  4. jaykeys

    jaykeys Tach

    /edit

    Danke für Eure statements!
    MBP ist mir ehrlich gesagt zu teuer, und für dasselbe Geld wie das MB bekäme man auch einen iMac, der btw. auch mehr RAM verträgt. Gut, das mit der Mobilität hat sich dann erledigt. Dann müssen die Leute halt ins Haus kommen ... :cool:
    Wie ist das eigentlich - mal so in die Runde der Mac-User gefragt - meiner Erfahrung nach brauchen VST's wie Absynth wahnsinnig viel Systemresourcen (CPU). Ist diese Tatsache durch die Intel Dual 2 Core Geschichte besser geworden?
    Oder ist das eher eine Frage der Software (z.B. Logic vs. Pro Tools vs. Digital Performer)?
     
  5. tomcat

    tomcat Tach

    Schnellere CPU = mehr Systemresourcen
     
  6. Im Endeffekt kriegt man alle Ressourcen irgendwann irgendwie ausgelastet. Mit nem Mac Pro geht jedenfalls schon einiges und ich schätze mit nem iMac auch. Allerdings würde ich einen empfehlen, der nicht diese komischen Intel Onboard Graphics benutzt, dann haste gegenüber dem MB noch einen weiteren Vorteil (zumal die Performance davon profitiert, wenn der Hauptspeicherbus nicht permanent vom Grafikchip frequentiert wird)

    Zu Absynth kann ich allerdings nix sagen.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    nutze das kleine macbook, das ist absolut ok, absynth ist hungrig, aber imo ist der intel schon mind. auf der höhe der dicken g5's.. VST weissnicht aber als AU ist das schon ganz ok so.. aber hunger ist relativ.. Arturia ist immernoch der Hungerkönig, oder Cube auf max. Bändern oder Vokator mit 1024 Bändern und so weiter..
     
  8. jaykeys

    jaykeys Tach

    Also - blöd gefragt, sorry - kein Vergleich (mehr) zum G4 Dual mit 1.0 GHz??
    :roll:

    @Moog:
    schon, wie gesagt, ich habe keine Vergleichsmöglichkeit. Mein ibook hat halt ab dem 5. Track mit Absynth als AU den Geist aufgegeben. Ich denk mal, man müsste eigentlich doch damit rechnen können, daß eine derartige "Bestückung" nicht gleich das System zum Absturz bringt.
     
  9. tomcat

    tomcat Tach

    Track von mir am MB 1.5GHZ G4: mehr als 100% (bei 4 freezed Absynths 90%)

    MBP 2.13GHZ: nix freezed und ca. 20%

    Ales klar? ;-)
     
  10. jaykeys

    jaykeys Tach

    4 S(h)ure! ;-)
     
  11. mal als vergleich
    auf dem alten minimac (g4/1.42) hatt ich mal ein set mit 4 absynth plus ein reaktor als AU. allerdings keine Sequencersoftware, sondern mit AU-lab als host und das ganze von aussen mit usb-midi gesteuert.
    das ganze war in der oberflächernbedienung zwar etwas träge, aber die klangerzeugung/steuerung per midi klappte ohne probs

    allerdingt ist dieses set (4 absynth plus ein reaktor) auf nem intelPC (P4-640 mit 3.2ghz) via vsthost auch nicht performanter gelaufen, hier gabs sogar abundzu einige böhze *hänger*. liegt aber vielleicht auch daran, das ich keine kirchensteuer mehr zahle :roll:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Softsynths mit mehreren Instanzen auf einem G4 kannst Du vergessen. Vor allem NI Sachen sind Resourcenfresser. Da würde ich unter 2Ghz und Core 2 Duo nix anderes einsetzen.

    Behalt dein iBook und stell Dir einen aktuellen iMac (20") dazu mit viel Ram. Ob OSX oder XP kommt auf deinen Geschmack drauf an. Habe jahrelang nur Windows eingesetzt und bin vorletztes Jahr auf OSX (auch G4) umgestiegen und habs nicht bereut. Bin sehr zufrieden mit dem OS und würde auch nix anderes mehr einsetzen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn du eine os9 cd/dvd hast dann kannst du damit auch booten und somit os9 auf deinem rechner installieren.

    du legst einfach die cd ein und gibst im startmenü ein, das du von dieser cd/dvd booten möchtest und machst dann einen neustart.

    alternativ kannst du bei eingelegter cd/dvd auch die taste c oder die alt-taste nach dem einschalten des rechners gedrückt halten.
     

Diese Seite empfehlen