Mein neuer Moog...hört mal rein.

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 23. Oktober 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Welcher könnte es sein? Was meint Ihr? :twisted:

    [mp3]geschnittenbrot.podspot.de/files/monokit-Fahrt.mp3[/mp3]
     
  2. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    der kleine fettsack :dunno:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Interessant. Wieso meinst du?
     
  4. synthfrau

    synthfrau Tach

    Vielleicht ein Prodigy?

    Könnte auch ein Moog Prodigy sein, meiner hört sich zumindest auch so an....
     
  5. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Ich weiss nicht...Klingt zwar kräftig, aber irgendwie auch zu clean für nen alten Moog...So in etwa stell ich mir den kleinen halt vor! Hab aber auch nicht sooo viel Erfahrung mit Moogs.
    Nett programierter Sound an sich, übrigens :supi: klingt jut!
     
  6. C0r€

    C0r€ Tach

    klingt nach softsynth. Ist aber auch zugekleistert mit hall und delay.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein Minimax klingt etwa so.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das klingt sehr motifiert, Yamaha hat schon geile Filter, meiner klingt auch so;-) :supi:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Softsynth, Motif...:shock:

    Nee, nee, das ist schon ein Moog.

    :mrgreen:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich tippe es ist eine Roland TB 303??
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmmmm. Wer weiß. ;-)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dann hast du zuwenig kritische Aspekte vorgespielt, denn ohne die ist es echt schwer und noch zu geglättet. So wie das vorgetragen ist, mache ich das jederzeit mit dem Minimax.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Halbtrocken:
    play / link

    Das Gleiche, aber sehr naß, im Mix:
    play / link
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Moog, trocken:
    play / link

    Moog, naß:
    play / link
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Moog. Bass. Trocken:
    play / link
     
  16. Tischhupe

    Tischhupe Tach

    Das isn DX7, ganz klar. Ich hörs zirpen. *rotfl*
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oha...das könnte aber auch Tinitus sein... :twisted:
     
  18. Tischhupe

    Tischhupe Tach

    Wer ist denn dieser Tinitus? Und warum klingt der so hoch? :D :stop: Lassen wir dass und zurück zum Thema. Mangels Erfahrung mit Moog Synths kann ich da eh nicht viel zu sagen. Bin nur grad total albern drauf. :lol:
     
  19. lintronics

    lintronics Tach

    Den Sound habe ich schon lange nicht mehr gehört... ich tippe auf Sonic Six
     
  20. monozelle

    monozelle Tach

    Hmm... ein Rogue?
    Edit: Nee, vergiss es... in einer Hüllkurve höre ich Decay vor dem Sustain raus. Zu komplex für den Rogue. ;-)
     
  21. lintronics

    lintronics Tach

    Oder ein Multi.... der eiert auch so und hat fette Bässe
     
  22. monozelle

    monozelle Tach

    Langsam haben wir alle Moogs durch... :mrgreen:
    Monokit soll sich hier mal nicht so feiern lassen... ;-)
     
  23. Machen wir es doch anders rum:

    - Kein Mini
    - kein Memorymoog
    - Kein Multi
    - Kein Prodigy
    - kein Polymoog
    - kein Source
    - kein Taurus 1

    Bleibt Micromoog oder Sonic Six von den alten übrig, denn nach den MG1-Kisten oder Opus-3 klingt es irgendwie eher nicht... oder aber ein LP bzw. Voyager. Ich finde, er driftet nicht so sehr, also vielleicht ein Neuerer.
    Oder ein Minitmoog? ;-)
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und der Preis geht an Ambrosia!

    [​IMG]

    :mrgreen:

    Und ich lass mich gern mal feiern. Klingt doch fein, der Mini. Hat die Slew Rate Mode. Aber in meinen Ohren erzeugt das nur einen sehr geringen Unterschied, im Vergleich zu meinem Rack Voyager. Aber wie ich gestern auf der Synthesizermesse gelernt habe, klingen auch alle neuen Moogs je nach Instument nicht ganz identisch, da doch erhebliche Toleranzen (10%) vorhanden sind. Vielleicht relativiert das die Auswirkung der Slew Rate Mod noch einmal. Aber wir reden hier jetzt wirklich über hustende Flöhe. :mrgreen:
     
  25. Ich war gerade dabei zu tippen, dass das für mich nach vintage-Moog klingt. Richtig gut übrigens. Könntest Du mal einen Vergleich mit identischen Patches zwischen modifiziertem und normalem Voyager machen? Das würde mich sehr interessieren. Was machen die bei dem Mod den nach eigenen Angaben?

     
  26. lintronics

    lintronics Tach

    Oh Mann, und ich habe die Dinger massenhaft hier rumstehen und sehe/höre den Wald vor lauter Bäume nicht :?
     
  27. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    mach ja nischt. aber wo du gerade schon mal da bist, du bist doch der beste, um die frage von living sounds zu beantworten: was genau steckt hinter dieser "slew rate mod"? das hab ich mich naemlich auch schon gefragt...
     
  28. Was wird bei dem Mod eigentlich verändert? Nur der Oszillator? Würde das beim Little Phatty auch was bringen?
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    ;-)

    Womit bewiesen wäre, daß die Diskussion "Alt Moog vs. Neu Moog" wirklich absurd ist. :twisted: Oder was meint ihr?
     
  30. lintronics

    lintronics Tach

    Da hat er Recht! Es kommt halt schon darauf an, wer die Sounds macht :supi:

    Ich habe hier einen optischen Vergleich:
    Slewrate vor Mod:
    http://www.moogmusic.de/old_Voyager_slew_rate.avi
    Slewrate nach Mod:
    http://www.moogmusic.de/new_Voyager_slew_rate.avi

    Je mehr Obertöne ins Filter gehen, desto mehr kann man aus dem Filter herausholen (schickt mal einen Sinus ins Moog-Filter :gaehn: )

    Das ist bei dem LP noch einfacher zu machen, da die richtigen Chips schon eingebaut sind. Nur habe ich das bei dem LP noch nicht gemacht.
     

Diese Seite empfehlen