memorymoog vs. minimax

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von VEB_soundengine, 27. Oktober 2010.

  1. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

    ich finde den saga-sound der maßgeblich auf den memorymoog basiert schon sehr toll.
    die demos vom minimax lassen vermuten, dass dieser den sound perfekt emulieren kann.

    also, die moog-vsts finde ich durch die bank grütze, aber das ding...

    bin ich demenz/senil oder ist der minimax wirklich so gut ?
     
  2. fab

    fab Tach

  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Memorymoog und Minimoog unterscheiden sich klanglich gravierend von einander.
    Der Minimax bildet den Minimoog nach, nicht den Memorymoog.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Doch - der Minimax ist sehr gut, jedoch ist ein Memorymoog klanglich nicht identisch. Meint: Ein Memorymoog klingt nicht so wie ein mehrstimmiger Minimoog klingen würde. Ich weiß aber nicht, wie "graswachsenmäßig" du so drauf bist, bzw. wie genau das nach den Originalklängen klingen muss oder ob Dir strukturell ähnliches reicht.
     
  5. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

    na ja.. gras wachsen.

    also mein jupiter & juno bekommt sowas kaum hin

    http://www.youtube.com/watch?v=s1i8hsLuMWc

    minimax oder alternativ A6 ?

    mir ist klar, das original wäre eben original. aber eben auch mal 7kilo teuer

    evt. hätte ich vollfposten nicht den banana weggeben sollen. tschuldige elektrokamerad.
     
  6. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ich finde der Minimax ist, mit kleinen Abstrichen, die beste Alternative zum Minimoog überhaupt. Die haben das wirklich gut gemacht.
     
  7. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

  8. Es geht doch um den Memorymoog, nicht Minimoog. Andere Baustelle.

    Der A6 hat ein Ladderfilter wie der Memorymoog, und lässt sich intern deftig übersteuern, so wie der MM das angeblich auch tut. Selber habe ich noch nie in Person einen MM gespielt (die Exemplare im Synthorama waren alle irgendwie defekt :? ), aber man liest oft Erfahrungsberichte von Leuten, die im A6 einen guten Ersatz sehen. Der 3. Osc fehlt halt.

    Ausprobieren und sehen if it rocks your boat.
     
  9. moogist

    moogist bin angekommen

    Würde ich so nicht sagen. Der Memorymoog kam 1982 heraus, ab dann wurde er auch eine gewisse Zeit lang von Saga benutzt. Vorher hatten die schon vier sehr gute Platten ohne Memorymoog, aber dafür mit mit Mini-, Poly- und Micromoog eingespielt.

    Heute - über 30 Jahre nach der Bandgründung - benutzen Saga fast nur Korgs, letztens sah ich aber einen Moog Voyager bei denen.
     
  10. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

    muss ich dir recht geben.

    einige sachen haben die anscheinend auch mit dem CS80 gemacht. dabei dachte ich immer, der kann nur blade runner :cool:

    aber polymoog ist doch ne koksmaschine ? mit der wirste doch nur besoffen glücklich ?

    ich favorisiere den A6 zur zeit.
     
  11. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    In der Tat, sofern man das bei der Tonqualität beurteilen kann.
    Zumindest ist er oktavrein, was man von dem verwendeten Minimoog-Exemplar nicht sagen kann. Das zieht einem ja die Schuhe aus (übrigens interessant, wie wenig darauf manchmal Wert gelegt wird, siehe MonoLancet-Demo auf Youtube)!

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  12. poly700

    poly700 Tach

    Der Saga Sound wurde für meinen Geschmack durch Mini und Polymoog (Humble Stance ohne Polymoog, geht gar nicht) gepägt. Der Memorymoog kam erst beim 5. Album "Heads or Tales" zum Einsatz und sollte den Polymoog ersetzen, was nicht wirklich ging. Bei "Worlds Apart" wurde der PPG 2.2 öfter benutzt. Der CS80 fungierte nur teilweise als Flächenleger. Kam man sehr schön beim RockPop (ZDF) mitschnitt von 1982 sich anschauen.
     
  13. moogist

    moogist bin angekommen

    Stimmt: CS80 war bei Gilmour live auch dabei. Der Polymoog hat die u.a. ganzen String-Pads gemacht (z.B. bei "See them smile" u.a.). Da war bestimmt auch der ein oder andere Effekt drauf. Mir haben diese analogen Saga-Strings immer gut gefallen.

    In Deiner Ausgangsfrage kann ich Dir nicht so gut helfen. Wenn Gilmour HEUTE die alten Sachen spielt, benutzt er Korg Workstations (Triton etc.). Klingt auch ziemlich authentisch... Der A6 ist sicherlich klasse. Einen gebrauchten Polymoog zu erwerben kann man ob der Anfälligkeit und dem Alter des Teils nicht guten Gewissens empfehlen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass man die alten polyphonen Saga-Sounds heute mit fast jeder Tischhupe (und einem guten Effekt)nachprogrammieren kann.
     
  14. Crabman

    Crabman bin angekommen

    Wirklich nicht schlecht.Ist der Pro 12 auch so nah am Original und/oder gibt es davon auch so einen netten Vergleich?
     
  15. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Bittaschöhn:
     
  16. Crabman

    Crabman bin angekommen

    danke :supi:

    Mmh,ja hier fällt der Unterschied schon grösser aus.Ein paar Sounds kommen sehr nahe andere aber überhaupt nicht.Auch "schwebt und beisst"der Pro one mehr.Der Resonanztest klingt eher so als wenn er den Regler beim Pro 12 15-20% weniger reingedreht hätte.Was aber bestimmt nicht der Fall war,macht ja sonst keinen Sinn.Polymod hätte er gern noch vergleichen dürfen aber auch da fällt das Ergebnis sicher klar zugunsten des Pro One aus.

    Sicher trotzdem kein schlechtes Gerät aber wie so oft werden die ollen Kamellen einfach nicht überflüssig :)

    Ok,genug Thread gejacked,danke nochmal.Den Minimax find ich aber aufeinmal recht interessant,hab ich vorher auch eher"übersehen".Den Prodyssey hab ich auch schon länger auf meiner Liste,irgendeiner von den dreien dürfte eigentlich hier irgendwann mal Platz nehmen...
     
  17. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Plugiator? Klar, nix zum Schrauben an der Mühle, aber die gleiche Soundengine und sagenhaft günstig. Dazu ne BCR und die Alternative fächelt.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Teile sind inzwischen ausverkauft. Zumindest bekommt man sie nicht mehr überall.
     
  19. Crabman

    Crabman bin angekommen

    Das stimmt zwar aber die finde ich total unsexy.Das Auge schraubt mit.Und Haptik muss stimmen.Auch will ich garnicht diesen Overkill,den ich an Rechner und Plugins so hasse.Fummelei auch mit Controller (Beschriftungen wird man nicht übereinstimmend hinbekommen).

    Ich sach mal für den Preis von Plugiator und Berhinger kriegt man ja schon fast nen ASB und einer würde mir auch reichen.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Pro 12 möchte einen Prophet 5 emulieren und keinen Pro One. Mal so für´s Protokoll.
     
  21. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Ich habe keine Ahnung, ob man mit einenm MiniMax einen Memorymoog nachmachen kann, kann aber vielleicht in diesem Zusammenhang nochmal die Demostückchen und Sounds auf meiner HP erwähnen:

    http://www.trippler.net/music/MiniMax_ASB/minimax_asb.html

    Leider alles ohne bewegte Bilder, werde mir aber irgendwann mal eine Videokamera zulegen, damit ich endlich auch auf Youtube kann, meine Finger zeigen.
     
  22. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

    nicht schlecht :)
     
  23. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    @bluescreen: Gibt es die Soundbank von Summa und Dir auch für den reinen Software-Minimax, also für die Scope Variante?
     
  24. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Hallo Guillaume,

    wenn nicht jemand aus der Community die umgesetzt hat, fürchte ich nicht.

    Vielleicht mal hier fragen: http://forums.planetz.com/
     
  25. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Und ein ProOne ist im Grunde nix anderes als eine Prophet 5 Stimme. Oder?
     
  26. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

    so heiß es zumindest seit 1981 .

    müsste doch herr matten wissen. :cool:
     
  27. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Aus dem orig. PRO-ONE SYNTHESIZER OPERATION MANUAL:

     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Strukturell ja, aber der Sound ist definitiv nicht gleich. Wenn Du beide verglichen hättest, würdest Du mir sicher zustimmen.

    Was ich damit sagen wollte: Der Pro 12 ist eine sehr gute Emulation, wie auch der Minimax. Aber eben keine Emulation des Pro One. Es gab für die Creamware Plattform jeweils eine Emulation des Pro One und des Prophet 5. Von daher sind solche Videovergleiche mit einem Pro One Mumpitz.
     
  29. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    da hat noiseprofessor recht. der prophet 5 ist klanglich genau so wenig 5x ein pro one in einem gerät wie der minimoog 6x in einem memorymoog. es wurde bei beiden geräten damals so geworben, heute wäre das undenkbar........man sollte sich mal vorstellen was in diesem forum hier los wäre.......... ;-)

    also, von der struktur der geräte her stimmen die damaligen aussagen schon und auch im bezug auf diverse bauteile und schaltungen. aber klanglich gibt es schon klare unterschiede. die monofraktion klingt immer etwas bissiger, klarer und agressiver. beim memorymoog finde ich auch, dass das filter gegenüber dem minimoog einen etwas anderen klang hat. nicht im bassbereich aber ab den mitten bis in die höhen.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist das tatsächlich so, dass Hersteller mit dem Quatsch geworben haben? Ich kann mich nur noch an Anzeigen von Jürgen Jacob erinnern, der das mit dem 6-x Minimoog = Memorymoog behauptet hat. Schwachkopf.
     

Diese Seite empfehlen