MFB Urzwerg Pro Mk2

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von banalytic, 13. Oktober 2013.

  1. banalytic

    banalytic aktiviert

    Liebes Forum!

    Habe mir vor 2 Jahren den "alten" Urzwerg gekauft, aber dann wieder retouniert, weil es Probleme mit dem externen Synchronisieren gab.

    Im muffwiggler-Forum wurde das Problem folgendermaßen beschrieben:

    "cv - ok, this is where things are...well, frankly, weird. i have tried using 4 different clock sources (end of cycle off the maths, doepfer a-145 lfo, asys rs-85 lfo, trigger outs from the asys rs-200 sequencer), and have had the same result every time - the mfb only advances 1 step for every 6 (yes, SIX) pulses it receives. that...i just simply don't understand. and if i change the urzwerg to internal sync, and patch the clock out to say the maths, every step of the urzwerg is firing 6 pulses, triggering the maths 6 times. so if i plug it into the clock in on the rs-200...the rs-200 is playing 6 times faster than the urzwerg. this cv behaviour is so weird i've fired off an email to mfb, because this doesn't seem right. maybe my unit is broken somehow..." als antwort seites mfb wurde vom poster folgendes veröffentlicht: "The extern sync is the same as MIDI clock, this is fix."

    Nachdem ich den Sequencer im ext-SYNC-Modus in ein Modularsystem einbinden möchte und nicht nur extern über MIDI-Clock, würde ich gerne wissen, ob dieser schwerwiegende Fehler in der neuen Version MK2 behoben worden ist...
    Wenn jemand die neue Version hat und mir Auskunft geben könnte, wäre ich dankbar...

    lg. aus wien, a.
     
  2. aBot

    aBot -

    Vorwerg: Ich kann die Frage nicht beantworten. Wir haben auch den "alten" Urzwerg Pro. Ich würde aber stark vermuten, dass sich die Clock Implementation nicht geändert hat.
    Ich hab mich am Anfang auch gewundert und dann etwas geärgert. Aber ist es ein "schwerwiegender Fehler"...? Der Uzwerg erwartet halt 6 cpqn pro Step, nicht 2, 4 und auch nicht 8. Und bei MFB muss man sich auch mal überraschen lassen, was die Geräte so können oder tun. Oder auch nicht.

    Wir clocken im Moment direkt per Midi oder mittlerweile auch indirekt analog per Kenton Pro Solo, weil das Solo teilt die 24 ppqn halt auch durch 4 (ergibt viertel am Urzwerg) oder 2 (ergibt achtel) - wobei andere "grade" Teiler auch zu sehr spannenden Ergebnissen führen können, wie jüngst noch mal ausprobiert.

    Wir starten jetzt erst mit der modularen Einbindung. Um den Urzwerg dann steuern zu können, brauchen wir dann halt irgendwann einen entsprechend flexiblen Clock-Teiler...denn man aber m.E. sowieso im Modularsystem haben sollte - oder anders: das ist mir mittlerweile klar geworden. :selfhammer:

    Gruß aus Hamburg

    aBot
     
  3. banalytic

    banalytic aktiviert

    hi abot!

    danke mal für deine antwort... ja vielleicht ist "schwerwiegender fehler" übertrieben - hätte mir aber zumindest erwartet, dass herr fricke darauf bei den spezifikationen bei einem analogen stepsequenzer mit gate/cv hinweist...
    ich werde mir in jedem fall mal ein MUC 300 oder 400 (http://www.edv-technik-ts.de/index.html) zulegen, um meine octatrack mit dem modularsystem zu verbinden...
    wenn ich mir dann doch irgendwann mal wieder einen urzwerg zulege, kann ich ja mit der MUC die Clock entsprechend einstellen.

    lg. budinis
     
  4. Hallo aBot, eine frage bzgl. Deinem Trick den urzwerg pro mit dem pro solo zu clocken. Wie machst du das genau? Mit dem Aux Ausgang vom prosolo? Und wie kriegst du dann dein start-stop signal in den urzwerg rein? Würde mich sehr interessieren. Bin auch wegen diesem problem etwas enttäuscht vom urzwerg pro mk2,
    Und wenn ich eine saubere günstige clock divide lösung aus meinem kenton prosolo bekommen kann bin ich glücklich. Danke für deine hilfe! Gruss aus hamburg!
     
  5. aBot

    aBot -

    Re: AW: MFB Urzwerg Pro Mk2

    Moin. Also wir clocken meistens weiterhin per Midi, auch wegen des fehlenden Start-Stop Signals. Der Kenton wandelt ja auch nur die eingehende Midi-Clock über den Aux Out in den analogen Trigger um. Irgendwann wollte ich mal unser kleines Eurorack erweitern und dann vielleicht die Clock über Module erzeugen und auch manipulieren...da gibt es echt spannende Sachen. Schreib mir sonst mal eine pm.
     

Diese Seite empfehlen