Midi-Clock ... es macht nich Wahnsinnig

Dieses Thema im Forum "Controller, Kabel, MIDI / CV" wurde erstellt von devilfish, 4. Dezember 2018.

  1. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    na, so ist das aber nicht mehr... ist zwar nicht hart Echtzeitfähig, aber zum mucken reicht es mit wenigen handgriffen.
     
  2. mink99

    mink99 ...

    Das ist, was beim Atari, bei Hardwaregeräten , beim arduino (!) etc ja auch funktioniert. Nicht auf einen „sample“ aber auf einen zeitgeber...
     
  3. mink99

    mink99 ...

    Weich echtzeitfähig ist wie beinahe ein Tor geschossen oder ein wenig schwanger. Das Argument, Linux ist echtzeitfähig und win/Mac nicht, u d Linux deshalb besser geeignet für daw ist damit wohl obsolet...
     
  4. mink99

    mink99 ...

    Es geht auch ohne, du hast aber recht, wenn man möchte, kann man, es schadet auch nicht, aber man muss nicht, und bringen tut es auch nix (Schlangenöl) Wobei wir wieder beim Thema sinnfreier geldverbrennung sind...
     
    microbug gefällt das.
  5. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    naja, harte Echtzeit brauchst du bei IndustrieSteuerungsAnwendungen. was mit mac und win ist, weiss ich nicht. hab ich mich seit Ewigkeiten nicht mit beschäftigt.
     
  6. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    ja - wenn man es ganz genau nimmt :)
     
  7. khz

    khz D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run

    https://www.heise.de/newsticker/mel...weiterungen-bald-im-Linux-Kernel-4202842.html
    Wenn der Kernel nicht RT ist nutzt dir auch kein z.B. RT-VST oder Schlangenöl. IMHO
    Wer nutzt denn Embedded Windows CE (aus dem Jahr 2013)?
    Kann sein. Einfache Liste wo falls Fehler vorhanden sein sollten angepasst wird.
    System update
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2018
  8. khz

    khz D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run

    Kannst du deine Aussagen auch (durch technische Quellen) belegen?
    Evt. zeigt mir Google die falschen Links anhand meines Profils an aber ich kann deinen Aussagen nicht nachvollziehen. Oder soll ich deine Aussagen einfach "glauben"?
     
  9. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    midi cock

    durchschnittliches männliches genital ?
     
  10. sushiluv

    sushiluv |||

    Mein uraltes AMT-8 ist via USB angeschlossen und ich meine keine midiclock Probleme zu haben.
     
  11. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    die dinger waren auch super leiwand - active midi transmission usw.. port sync

    Der Unitor und der AMT ham dem MIDI Ane geben
    Eahm hat's wie Hauptfett augestellt
    Volle Wäsch' in'd Wand war das scheen
     
    sushiluv gefällt das.
  12. sushiluv

    sushiluv |||

    Sehr schön :)
    Wobei, ein Problem gibt es doch. Ich darf nur bei einem Kanal Sync aktivieren, ansonsten verdoppelt sich das Tempo der midiclock an allen Kanälen, hehe.
     
  13. boris

    boris ||

    Per remote gesteuert...
     
    tom f gefällt das.
  14. Würze

    Würze Nur wer nicht sucht, ist vor Irrtum sicher.

    Wenn man bis Mittags schläft gibt`s das schon manchmal...

    Ansonsten interessanter Thread.
     
    tom f gefällt das.
  15. Sogyra

    Sogyra Rauschfrei

    Die ganze Hardware macht mich wahnsinnig. Zum Glück hab ich auch nicht mehr viel davon.
    Der Thread zeigt auch auf, wie sehr Plugins heute der wahre Segen sind. Da brauchts dann auch keine Diskussion über Midi-Clock Probleme. Plugin laden und los gehts.
     
  16. dest4b

    dest4b neu hier

    und wenn man eben lieber bastelt als musik macht ?! :D

    Aber wie gesagt seit Ableton 10.1 iss bei mir echt alles gut :) Vorher nie wirklich! Nicht mit 9, nicht mit 8 usw.
     
  17. Sogyra

    Sogyra Rauschfrei

    Achso, ja...is natürlich legitim. Allerdings braucht dir dann auch nicht der Hut wegfliegen, wenn was nicht richtig funktioniert.
    Irgendwie ist das schon traurig: MIDI gibts ja nicht erst seit gestern. Ich frag mich, warum diverse Herstellerteams Jahre brauchen, um eine saubere digitale MIDI-Anbindung realisieren zu können. Vielleicht wäre es gar nicht mal so verkehrt, wenn man ein paar versierte Leute mit ins Boot holt. 4 hab ich ja schon lokalisieren können die dafür geeignet wären.
    Wie dem auch sei...heute im Jahre 2018 haben bei mir längst die Plugins den Vorzug bekommen. MIDI, Bedienung(Editierung), Total Recal...das sind alles Vorteile von den Dingern. Klanglich eigentlich auch schon, weil sie besser in den Mix passen.
     
  18. Klanglich halte ich für ein ziemlich deftiges Gerücht,. Aber egal.. Darum geht’s nicht..

    Reason ist wirklich zu doof den eingehenden Midikanal zu zu ordnen. Habe jetzt Midi Maps von Koshdukais rein gebastelt und jetzt können die 16 Kanäle elend Ports zugeordnet werden.

    Mein Equipment hab ich jetzt auch alles per usb an den Rechner gestöpselt. Sinniger weise nehme ich jetzt die ganzen USB Schnittstellen als Geräteausgang, und der Eingang zu den Geräten läuft von Computer Midi-Out über eine Kenton Thru-5 Box.

    Beim Deepmind und der TR-8 hab ich allerdings ein midi Feedback Loop.. egal.. wenigstens kann ich jetzt alle Controller aufnehmen und senden. Das ist schon mal Mega fett geil ;-)
     
  19. microbug

    microbug ||||||||||

    MIDI ist nicht das Problem, USB ist es. Mit eingebauten oder seriell angebundenen Schnittstellen gab es diese Probleme nicht.
     
    Sogyra gefällt das.
  20. microbug

    microbug ||||||||||

    Mega Facepalm. Ehrlich, wozu schreiben wir uns hier die Finger wund und versuchen, Dein Problem zu lösen, wenn Du NICHTS davon verstanden hast und gerade genau das Gegenteil von dem machst, was Du hier geraten bekommst?

    Reine Zeitverschwendung, hier noch zu antworten.

    Viel Spaß mit der USB Hölle ...
     
  21. Aber wenn USB das Problem ist, wieso sind dann E-RM Multiclock oder SND ACME Schlangenöl ? Nur weil es auch andere Lösungen gibt ? (die es neu aber nicht mehr zu kaufen gibt) Und nur weil diese Lösungen etwas teuer sind ?
     
  22. khz

    khz D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run

    Gute HW USB Audio/MIDI/... Geräte tunneln das USB Protokoll - keine Durchleitung der Daten durch die USB Layer Schichten - und nutzen den USB-Stecker nur als Verbindung zum Computer.
    <OT>Selbst spezielle Hardware Musikinstrumente haben da verschiedene Werte. https://www.innerclocksystems.com/litmus/</OT>
    Eine stabile Clock braucht ein Betriebssystem welches eine stabile dauerhafte Clock generieren oder von extern halten/garantieren kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2018
  23. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    Meine nächste Clock ist von Rolex - das loopt glatt wie Tolex.
    Da knallen die Beats und wummern die Bässe - da wirst auch Du rot - trotz nobler Blässe.
    Es kommt der Serialport Killer - nach seinen Tracks ist´s hier stiller.
    Ich geb euch PPQ und drop LTC - da fuckst Du voll ab mit deinem scheiss USB.
    Ich drop tight die achtel - du bist ne wacklige schachtel.
    quantisierst dir die eier doch deine lines sind ne leier.
    passen in den stadel für die mutantent - bei mir kann airforce one punktgenau landen.




    wieso MIDI wenn auch MAXI geht ? :hut:
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2018 um 00:40 Uhr
    Sogyra gefällt das.
  24. mink99

    mink99 ...

    Wie kann ich belegen das etwas nicht ist !
    • Ich habe hier nix zu beweisen. Die Linux Apologeten müssen die Echtzeitfähigkeit belegen, nicht ich muss diese widerlegen. Ein Kollege hat hier bereits Hinweise gegeben. Nun muss noch geschaut werden,
    • ob die Anbindung dieser extensions üblicherweise zur verfügung steht,
    • funktioniert und
    • ob direct midi (oder so, die low Level midi api) und jack diese auch,
    • und wenn ja korrekt nutzen.
    • Und ob die daw die Daten auch korrekt zur Verfügung stellen.
    • Und ob die midi Treiber nicht mehr auf class compliant aufsetzen....

    Zu der Märchenstunde der Vergleichstabelle sag ich nix, das ist nur peinlich...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2018 um 01:11 Uhr
  25. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    Hermeneutik am Abend ist erquickend und labend :harhar:
     
    mink99 gefällt das.
  26. Äh.. weil ihr mein Problem nicht löst.. ganz im gegenteil.. da werden nur noch mehr draus.. es läuft doch jetzt alles wie es soll.. Mega geil. Die Geräte senden über usb Noten und CC.. und den Midi out vom Rechner hab ich über nen thru gejagt und kann somit jedes Gerät auch mit clock versorgen..

    Ich frag mich ernsthaft, wofür ich mir jetzt noch irgend nen scheiss kaufen sollte und warum du dich so aufregst.. das ist MEIN Studio.. ich danke euch für die Vorschläge, trotzdem lass ich das jetzt so.. Open Hihats von der TR8 im decay modulieren kommt richtig geil.. nen Mega step und CV sequencer für den Moog hab ich mir auch schon in Reason gebaut.

    Nächstes Problem wäre der cutoff von der Bass Station 2. Der sendet auf 2 Midi CC Nummern.. hab das jetzt übers Modwheel getrickst.. wie ich das sauber hinbekomm mit den 2 cc‘s muss ich mal gucken..

    Regler drehen und die Automation im Rechner haben ist richtiger Luxus.. zumal alles wie gehabt weiterläuft und man ein Ding nach dem anderen dazu drehen kann.. am fettigsten kommt’s mit der TR8.. bewegte tune und decay Regler bewirken bombastischen Krams.. echt Hammer..
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2018 um 01:04 Uhr
  27. mink99

    mink99 ...

    Natürlich können wir (d)ein Problem nicht lösen, für pebkac sind andere zuständig, wir können nur sagen, wie eine funktionierende technische Lösung aussehen kann. Sorry....
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2018 um 01:16 Uhr
  28. Die Geräte wie E-RM Multiclock und SND ACME umgehen doch genau die USB-MIDI-Clock-Problematik weil die MIDI-Clock ja eben nicht von USB-MIDI kommt sondern über Audio generiert wird. Bei DAWs die in der Historie mit Audio besser umgehen als mit MIDI gewiss ein besserer Weg.

    Ja, für das was es letzlich ist haben diese Geräte einen stolzen Preis, ist aber nur eine emotionale Argumentation und keine technische.
    Doch wenn es eine Siutation verbessert, ist es dem ein oder anderen den Preis wert.

    Deshalb verstehe ich nicht weshalb man das in Bezug auf die DAW-Problematik schlechtredet.
    Nur weil es nichts anderes sei als ein Synchroniser ? Stimmt nicht, es hat auch kreative Komponenten dabei, bei ACME etwas intuitiver als bei E-RM.

    Aber ja, es gibt auch andere Lösungsansätze. Aber ist der Lösungsansatz automatisch falsch nur weil man einen anderen bevorzugt.
    Ist ein anderer Lösungsansatz von Bedeutung wenn man die Komponenten nicht mehr oder nur schwer erwerben kann ? Als Wissen ja okay. Doch es ist dann ja trotzdem auch keine Lösung.
     
  29. dest4b

    dest4b neu hier

    eben ... aber die noten kommen trotzdem noch leicht versetzt an .. aber von was reden wir hier 1ms 3ms ?
     
  30. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    3 ms - also bitte - das ist für den modernen bedroomproducer ja sowas wie ein aeon :harhar:

    in bezug auf samplegenau ist das in prozenten eine unendliche steigerung

    wie soll man da arbeiten ? stell dir vor es kommt die anfrage von spotify man soll für 3 cent einen song verkaufen und hat dann 3 ms midilatenz.


    dann doch lieber gleich bei der müllabfuhr arbeiten.