Midi Thru Boxen

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Infiltrator, 22. Oktober 2005.

  1. Hallo!

    W


    Hallo!

    Würde gerne Eure Erfahrungen im Umgang mit Midi Thru Boxen hören.
    Ich habe ein Unitor 8 Midi Interface und alle 8 Ausgänge sind belegt. Teilweise existieren auch Ketten von bis zu 3 Geräten pro Kette.
    Einige der Synths allerdings haben aber entweder kein Midi Thru oder aber sie reagieren aufgrund des Alters oder der fehlenden Implementation empfindlich auf Controllerdaten die für ein dahinterhängendes Gerät bestimmt sind. Diese Geräte habe ich deshalb also einzeln am Interface hängen. Nun ist aber leider jede Möglichkeit zur Kettenbildung ausgeschöpft und ich habe Neuzugänge in der Synthfamilie.

    Deshalb meine Frage.... wie funktioniert überhaupt so eine Midi Thru Box und wo liegen Vor- und Nachteile??? Worauf muss ich achten beim Kauf?? Welche Boxen könnt Ihr empfehlen??? Ich habe von M-Audio eine gesehen mit 3ins/8Outs für knapp 100.- Euro....


    Danke für die Hilfe!

    Gruss, Arne
     
  2. Bovor du dir jetzt ein paar thru-Boxen holst, ist eher zu

    Bovor du dir jetzt ein paar thru-Boxen holst, ist eher zu überlegen ob nicht weitere emagic-unitors oder amt8s besser sind. Die kannst du kaskadieren und hast weitere Kanäle zur Verfügung. Die Preise tun z.Zt. auch nicht mehr wirklich weh!
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    sieht mir auch eher nach einem weiteren midi zwischengesicht

    sieht mir auch eher nach einem weiteren midi zwischengesicht aus..
    thru boxen funktionieren recht einfach: was vorn reinkommt geht hinten wieder raus.. nur eben auf mehreren ports gleichzeitig..

    eine aktive sache übrigens, kein reines verstärken..
    es gibt nicht sooo viele, daher ist da kaum eine auswahl..

    es macht am meisten spass allen einen eigenen port zu geben ,wenn das nicht geht: grob 3 maschinen pro port, mehr würde ich nicht machen..

    je nach beschuss und timing.. neue am ende, alte direkt, wegen der weiterleitungsgeschwindigkeit älterer microcontroller
     
  4. Wenn Du mit den MIDI-Kan

    Wenn Du mit den MIDI-Kanälen hinkommst, sind imho Interfaces übertrieben. (Auch vom Preis)

    Geräte über die eingebauten THRUs zu verbinden ist immer die schlechteste Möglichkeit, oft sind die als OUT/THRU ausgelegt, dann läufts über den internen Controller und wird verzögert (weil THRU softwaremäßig realisiert ist).

    MIDI IN/OUT/THRU ist immer über Optokoppler realisiert, die können altern (die LED-Helligkeit kann nachlassen), es gibt auch alte Optokoppler, die einfach nicht so gut waren.

    Eine neue THRU-Box sollte imho reichen. Qualitätsunterschiede sind mir nicht bekannt.
     
  5. EinTon

    EinTon -

    Bei Midi-Thru-Boxen reagieren bestimmte Synths aber auch emp

    Bei Midi-Thru-Boxen reagieren bestimmte Synths aber auch empfindlich bei Sysex-Nachrichten, die für andere Geräte bestimmt sind - der NordLead zB heult dann immer unkontrolliert los.
     
  6. tomcat

    tomcat -

    Kommt auch darauf an wie tight deine sequenzen sind. Wenn du

    Kommt auch darauf an wie tight deine Sequenzen sind. Wenn du gleichzeitig Noten an mehrere Geräte auf einem Port mit unterschiedlichen Kanälen sendest müssen diese Noten gestaffelt gesendet werden. Automation dazu und es wird noch enger. Bei 140bpm+ merkst du das auf jeden Fall. bei 16th lines gibts ein nettes shuffle ;-)

    Wenn du eh einen unitor hast kauf dir doch noch einen unitor oder amt8 dazu. Die AMT8 sind jetzt neu um 179,- abverkauft worden (Thoman glaub ich). Du kannst auch einen alten seriellen Unitor zum Kaskadieren verwenden, nur der erste braucht USB.

    Ich hab hier 3 AMT8 kaskadiert und alle Geräte auf extra Ports hängen. Funkt hervorragend.

    Die oben angeführten Timingprobleme merke ich nur wenn ich z.b. die Supernova multimembral ansteuere. Spielt sich alles im ms bereich ab, beim bouncen nehme ich die Performances aus diesem Grund dann nacheinander auf und mute die nicht benötigten Sub-Instruments.
     
  7. Kaneda

    Kaneda -

    Oh, da habe ich eine Frage dazu:

    Woran werden denn die al


    Oh, da habe ich eine Frage dazu:

    Woran werden denn die alten Unitors angeschlossen ? Einen AMT8 mit USB habe ich bereits.
    Auf den Seiten von Apple/Emagic hab ich da vor ein paar Tagen leider keine Info mehr dazu gefunden.
     
  8. PDT

    PDT -

    [quote:f6245e3b65=*Kaneda*]Oh, da habe ich eine Frage dazu:


    Serielle Schnittstelle
     
  9. tomcat

    tomcat -

    Abwechselnd

    Abwechselnd über die RS232 und die Mac Schnittstellen. Die RS232 ist intern mit der USB verschaltet, d.h. wenn du an der ersten AMT8/Unitor die USB nutzt musst du zur kaskadierung mit dem nächsten AMT8 oder Unitor die Mac Schnittstellen nehmen, dann die RS232, dann die Mac usw.

    Ist im Manual schön beschrieben.
     
  10. Kaneda

    Kaneda -

    Ich hab meinen AMT8 raubkopiert :P !
    Nein, ich hab das Han


    Ich hab meinen AMT8 raubkopiert :P !
    Nein, ich hab das Handbuch vom AMT8 verschlampt. Das war es ja auch was ich auf Apple gesucht habe. Aber nun bin ich ja im Bilde.
     
  11. tomcat

    tomcat -

    Beim Teutates, jetzt ist der emagic server wirklich weg. Fal

    Beim Teutates, jetzt ist der emagic server wirklich weg. Falls du ein Manual brauchst kann ichs dir in ca. 2 Wochen mailen, habs im Studio als pdf.
     
  12. Hmmmm, okay, das klingt alles gut!
    Ich habe mal geh


    Hmmmm, okay, das klingt alles gut!
    Ich habe mal gehört es gäbe beim kaskadieren grosse Probleme bei den AMT 8 und unitor 8.... deshalb wollte ich das eigentlich vermeiden...
    auf der anderen Seite wäre es natürlich schon praktisch... dann hätte ich Midimäßig ausgesorgt! :P

    Das wäre schön! Noch weitere Meinungen hierzu?


    Danke, Arne
     
  13. Ich habe gerade nochmal nachgeschaut, es ist ja gar kein Uni

    Ich habe gerade nochmal nachgeschaut, es ist ja gar kein Unitor 8, sondern ein AMT 8 den ich da habe....
    Funktioniert da auch eine Kaskadierung mit einem weiteren AMT 8? Das Handbuch macht mich gerade nicht wirklich schlauer was der Unterschied sein könnte.... :oops:

    Gruss, Arne
     
  14. tomcat

    tomcat -

    Ja klar funktioniert. Ich hab wie gesagt 3x AMT8 kaskadiert.

    Ja klar funktioniert. Ich hab wie gesagt 3x AMT8 kaskadiert. Du kannst die Dinger beliebig mischen.

    Das mit den Problemen dürfte auch mal ich gewesen sein.

    1. Du kannst in der Midi Matrix nur 8x8, 8x16, 8x24 usw. Ports einstellen, das ist aber nur beim Computerlosen Arbeiten Interessant.

    2. Nach dem Anschliessen des 3ten Interfaces hatte ich dann Probleme das die Interfaces oft nicht von OSX erkannt wurden. Keine Ahnung ob das ein zwischenzeitliches Panther Upgrade war, zu dem zeitpunkt haben dann auch die beiden alten gesponnen. Es gab dann noch von emagic ein Midi Driver Update für Tiger (funkt auch unter Panther), damit gibts keine Probleme mehr. Ich denke das hatte was mit dem USB Treiber zu tun, zeitgleich hat emagic auch ein Update für den XSkey Support rausgebracht.
    Wenn die Interfaces erkannt wurden haben sie auch funktioniert.

    Die OSX Treiber gibts jetzt bei Apple wie ich vorhin gesehen habe.

    Seit dem update funktionierts sehr gut.
     
  15. Yo, das OSX problem wird mich nicht betreffen, da (leider) i

    Yo, das OSX problem wird mich nicht betreffen, da (leider) immer noch PC-User....
    Ich denke ich werde dann wohl mal ein zweites AMT 8 holen und das probieren....
    Falls ich Probleme habe dann nerve ich Dich (tomcat) einfach mal.... :floet: Ich hasse es am Computer irgendetwas neu zu konfigurieren.... :twisted:

    gruss, Arne
     
  16. tomcat

    tomcat -

    Theoretisch brauchst es nur mit dem Mac Kabel ans erste ansc

    Theoretisch brauchst es nur mit dem Mac Kabel ans erste anschliessen und am Rechner präsentiert es sich dann als ein 16 Port Midi Interface.
    Zum betrieb am PC kann ich nix sagen, denke aber das es funktionieren sollte, wurde ja immer als kaskadierbar beworben. Auch wenn das oft nicht viel sagt.
     
  17. tulle

    tulle aktiviert

    Hi,
    ich h


    Hi,
    ich häng mich da einfach mal an: Gibts eigentlich ein Gerät, das Beispielsweise 4 Midi-ins auf 8 Verteilt *und*auch moch "mergen"kann? Also nicht nur eine der üblichen Patchbays, sondern schon etwas Komfortabler? Wenns geht auch ohne Pc-Mac.
     
  18. das edirol um-880 sollte das k

    das edirol um-880 sollte das können, ist ein 8x8 midi interface, dass ohne computer auch als patchbay mit merge-funktionen benutzt werden kann.
    ausserdem gibts die pmm8-8E patchbay von miditemp.
     
  19. [quote:43849c3a19=*tulle*]....Beispielsweise 4 Midi-ins auf

    Ich hab das Edirol UM550, mit 5 Outs, das kann einen Eingang auf alle OUTs routen, allerdings nur 2 Eingänge auf beliebige OUTs mergen.
    Das UM880 ist funktional gleich, allerdings, wie haesslich schon gesagt hat, mit 8 OUTs.

    Mich würde interessieren, ob jemand weiß, ob sich UM und AMT8 gemeinsam am PC vertragen (beide USB).

    lG Bernd
     
  20. Sooooo, habe ein zweites AMT 8 kaskadiert und es funktionier

    Sooooo, habe ein zweites AMT 8 kaskadiert und es funktioniert einwandfrei! bin sehr zufrieden und geniesse den Luxus für jedes gerät einen eigenen Port zu haben....

    Vielen Dank für die hilfreichen Anregungen in diesem Thread!

    :D :D


    Gruss, Arne
     

Diese Seite empfehlen