Minimoog und analoge Kopien

A
Anonymous
Guest
Hallo wollte mal fragen wie gut das der
Studio Elektronics


Hallo wollte mal fragen wie gut das der
Studio Elektronics SE-1 ist? bzw was es mit dem auf sich hat...
gibt ja dann noch denn studio electronics midimoog, der soviel ich weiss mit orginal minimoog bauteilen gefertigt ist, stimmt das so?
und was hat es mit dem voyager auf sich, tönt der wirklich so anders wie ein vintage minimoog?
und dann gibt es ja noch weitere...?! Wie tönen die
 
moondust
moondust
|||
also ich weiss von einem bekannten , das der voyager im verg

also ich weiss von einem bekannten , das der voyager im vergleich mit dem minimoog , ein delay hat. eine verzögerung . weil beim neuen ja nicht ganz analog läuft. und durch das es eine kaum merkliche verzögerung geben kann.
aber ich denke man kann auch die flöhe husten hören.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Also ich hatte beide, SE und SEx - die klingen nicht ann

Also ich hatte beide, SE und SEx - die klingen nicht annähernd so wie mein "schwärm" neu erworbener Voyager ! Und den NewAgeSynthFaschisten den Wind aus den Segeln zu nehmen, der Voyager klingt auch nicht wie ein Mini D und der klingt auch nicht wie ein C usw..

Die Teile von SE sind sehr dünn, der Filter ist noch lange nicht so fein tief schmatzend, der Sync und alles an Moog ist irgendwie echt - die Hüllkurven sind lahm , moog alles viel klarer , wirkungvoller - geht irgendwie tiefer und sauberer- alles setzt sich auber ab. Im vergleich zum Moog sind die SE1 Teile dünn - und machen auch kleinen Spass zu performen - und das macht den Mini aus
 
frixion
frixion
||
Teilweise klingt sogar ein Pulse mehr nach Mini als der SE-1

Teilweise klingt sogar ein Pulse mehr nach Mini als der SE-1 !
Bezüglich Minimoog VS Voyager:
Ende November/Anfang Dezember (wenn es terminlich endlich klappt) werde ich und ein Freund einen Model D VS Voyager 1:1-Vergleichstest machen, kann dann gerne die Resultate auch hier posten.
Ein Voyager klingt definitiv anders als ein Model-D, allerdings gibt es auch hier klangliche Unterschiede wegen dem Voice-Board. Und das hat nichts mit Sound-Esotherik zu tun, das hört man deutlich!
Ich bin mit meinem 70'er Mini (altes Voiceboard) sehr zufrieden d.h. aber nicht, dass einem anderen vielleicht der Voyager viel besser gefällt.
lG,
Philipp
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
ebend, der Voyager klingt schon wegen der Stimmstabilit

ebend, der Voyager klingt schon wegen der Stimmstabilität cleaner... aber fett wie ein Moog und das setzt ihn eben ab. Und er ist ein Mini !
 
Moogulator
Moogulator
Admin
[quote:d2322957d5=*idealist*]Hallo wollte mal fragen wie gut

idealist schrieb:
Hallo wollte mal fragen wie gut das der
Studio Elektronics SE-1 ist? bzw was es mit dem auf sich hat...
gibt ja dann noch denn studio electronics midimoog, der soviel ich weiss mit orginal minimoog bauteilen gefertigt ist, stimmt das so?
und was hat es mit dem voyager auf sich, tönt der wirklich so anders wie ein vintage minimoog?
und dann gibt es ja noch weitere...?! Wie tönen die

er ist ganz nett, aber er hat keine schnellen Hüllkurven..
etwas hakligere Bedienung.

"original minimoog bauteile" heisst nicht immer dasselbe, das bezieht sich nur auf das Filter und vermutlich auch nicht darauf, das die dinger abgestimmt sind..
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
[quote:0432516d10=*frixion*]Bez

frixion schrieb:
Bezüglich Minimoog VS Voyager:
Ende November/Anfang Dezember (wenn es terminlich endlich klappt) werde ich und ein Freund einen Model D VS Voyager 1:1-Vergleichstest machen, kann dann gerne die Resultate auch hier posten.
Ein Voyager klingt definitiv anders als ein Model-D, allerdings gibt es auch hier klangliche Unterschiede wegen dem Voice-Board. Und das hat nichts mit Sound-Esotherik zu tun, das hört man deutlich!

Selbst die Minis untereinander klingen alle etwas unterschiedlich.
Ich habe einen Voyager und einen Minimoog hier direkt nebeneinander stehen und mag beide sehr gerne.
Wenn man beim Voyager nur den Monoausgang nutzt, klingt er noch etwas mehr nach dem alten Mini, jedoch etwas glatter. Müßte ich mich entscheiden, würde ich natürlich den Voyager nehmen -er bietet ja deutlich mehr und man kann Klänge realisieren die kein Mini kann.
Der Minimoog ist halt puristischer und hat immer ein bisserl Schmutz im Sound, das einer der Beiden besser oder schlechter ist, kann man aber so jetzt nicht sagen.
 
frixion
frixion
||
[quote:7519bc2d9a=*Bernie*]Selbst die Minis untereinander kl

Bernie schrieb:
Selbst die Minis untereinander klingen alle etwas unterschiedlich. Ich habe einen Voyager und einen Minimoog hier direkt nebeneinander stehen und mag beide sehr gerne.
Wenn man beim Voyager nur den Monoausgang nutzt, klingt er noch etwas mehr nach dem alten Mini, jedoch etwas glatter. Müßte ich mich entscheiden, würde ich natürlich den Voyager nehmen -er bietet ja deutlich mehr und man kann Klänge realisieren die kein Mini kann.
Der Minimoog ist halt puristischer und hat immer ein bisserl Schmutz im Sound, das einer der Beiden besser oder schlechter ist, kann man aber so jetzt nicht sagen.

Das habe ich ja gemeint, das mit den unterschiedlichen Voiceboards war nur auf den alten Mini bezogen (kenne auch da nur die Model D's). Ich wollte bewusst einen Mini mit dem alten Voiceboard, da ich den Sound einem späteren Model-D bevorzuge.
Dass der Voyager mehr kann, ist klar, mir ging es beim Kauf aber mehr um persönliche Klangvorlieben.
Und der geplante Test ist auch nicht dazu da, einen der beiden hervorzuheben, sondern die möglichen Soundunterschiede bzw. Ähnlichkeiten aufzuzeigen.
 
clawF
clawF
..
Der Se-1 sowie der Se-1x sind echt nicht besonders umwerfend

Der Se-1 sowie der Se-1x sind echt nicht besonders umwerfend, und dann auch noch der hohe Preis...
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Da hat der Minimax mehr feeling als die SE Teile

ich hatt


Da hat der Minimax mehr feeling als die SE Teile

ich hatte den Minimax mal am wochenende in den Fingern- bis auf die beschissenen Potis ist das Teil ganz nett - aber mehr als 400 Euro würde ich nicht ausgeben -
 
Moogulator
Moogulator
Admin
die damaligen SE midimoogs waren modifiziert, der SE1 war da

die damaligen SE midimoogs waren modifiziert, der SE1 war dann eine eigene Variante.
 
S
senseless
.
hey Moogulator!

Mich w


hey Moogulator!

Mich würde mal interessiern, inwieweit die MFB-Synths dem Moogsound nahe kommen... Habe deine Tests über die 1er Synths bei amazona gelesen, in denen du diesen ja einen moogigen Charakter zuweist.

Ich kann mir denken, dass das ja schon aufgrund des damaligen Preises eine sehr relative Umschreibung von dir war, allerdings hast du ja die Dinger auch mit nem Andromeda-Filter "verglichen".
 
Moogulator
Moogulator
Admin
ja, nur haben sie bei weitem nicht so schnelle h

ja, nur haben sie bei weitem nicht so schnelle hüllklurven und obertonreich sind die OSCs des http://www.sequencer.de/syns/mfb MFB / Fricke auch nicht so wie die moogs, es ist eher ein vergleich, was damit geht..

ja, es war für den PREIS wirklich fett, aber exakt gleich sind sie nicht.. korrekt. man muss den preis dabei sehen, daher die euophrie.. so muss man das auch lesen..
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Das ist ja auch gut so, die meisten verstehen ja nicht, das

Das ist ja auch gut so, die meisten verstehen ja nicht, das sie für wenig Geld auch mal was gutes bekommen. Beim Moog ist ja schon ein Oszilator auf der Platine so groß der MFB Synth insgesamt - dafür bezahlt man auch.

Ich bin nach Frankfurt zum Musik-Schmidt gefahren, weil das der einzigst ein der Nähe war und konnte daort mal in ruhe die analogen vergleichen bzw. Andromeda, Voyager, minimax, Virus und den G2. Es ist einfach kein vergleich, den Kopfhörer in den Moog zu stecken , eine Taste zu drücken und mal kurz über das Pad gefahren - geil. Ich hatte den Moog 10 sec. gespielt und da war es klar - das ist er...
 
frixion
frixion
||
Mich erinnert der Groundsound der MFB-Synths (vor allem der

Mich erinnert der Groundsound der MFB-Synths (vor allem der II) eher an einen Roland als an einen Moog und das meine ich jetzt nicht negativ.
lG,
Philipp
 
Moogulator
Moogulator
Admin
wenig Roland, eher mehr Prophet (http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits Sequential Circuits (SCI/DSI))

wenig Roland, eher mehr Prophet (http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits Sequential Circuits (SCI/DSI))
 
Moogulator
Moogulator
Admin
[quote:5feac6af46=*Plasmatron*]Das ist ja auch gut so, die m

Plasmatron schrieb:
Das ist ja auch gut so, die meisten verstehen ja nicht, das sie für wenig Geld auch mal was gutes bekommen. Beim Moog ist ja schon ein Oszilator auf der Platine so groß der MFB Synth insgesamt - dafür bezahlt man auch.

Ich bin nach Frankfurt zum Musik-Schmidt gefahren, weil das der einzigst ein der Nähe war und konnte daort mal in ruhe die analogen vergleichen bzw. Andromeda, Voyager, minimax, Virus und den G2. Es ist einfach kein vergleich, den Kopfhörer in den Moog zu stecken , eine Taste zu drücken und mal kurz über das Pad gefahren - geil. Ich hatte den Moog 10 sec. gespielt und da war es klar - das ist er...

das kannst du auch immernoch so machen, das ist wie beim http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html Xpander .. es ist durch bisher nix ersetzbar.. so isses numal, vorallem bei der BREITE
 
frixion
frixion
||
[quote:a92ed04fa1=*Moogulator*]wenig Roland, eher mehr Proph

Moogulator schrieb:
wenig Roland, eher mehr Prophet (<a href=www.Sequencer.de/moogulatorium/<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uential_circuits.html>Sequential Circuits</a>)

Finde ich überhaupt nicht! :twisted: Ich konnte beim Antesten vom MFB-Synth 2 keine wirkliche Ähnlichkeit zu meinem Pro-One feststellen. Vielleicht klingt er ja wie ein Six-Track? :)
 
Moogulator
Moogulator
Admin
im filter!.. sonst nicht so.. aber: wie schon GESCHRIEBEN: d

im filter!.. sonst nicht so.. aber: wie schon GESCHRIEBEN: das ist nur eine ANNÄHRUNG unter berücksichtigung des PREISES...
ein bisschen wie ein industrieller moog und eben nicht so knackig und weniger obertöne.. anyway.. sollte man nicht zu sehr aufpumpen, weil: es ist eben nicht mehr als das.. ich weiss, was du meinst: und ansich ist es wie immer apfel - birne problematik ;-)

zu http://www.sequencer.de/syns/moog Moog noch:

Frevler könnten noch zum Creamware ASB greifen ;-)
und: er ist besser als sein Ruf..
 
Audiohead
Audiohead
||||||||||
[quote:7c9bad15f6=*idealist*]
gibt ja dann noch denn studi


idealist schrieb:
gibt ja dann noch denn studio electronics midimoog, der soviel ich weiss mit orginal minimoog bauteilen gefertigt ist, stimmt das so?

---

mein studio electronics midimini hier ist ein original minimoog mit midi und mehr features.

darüber bin ich froh, und sollte ihn mit ins grad nehmen ;-)

weiss nicht, ob ich sowas nochmal bekommen würde-bezahlbar-...war eh ein zufall da dran zu kommen.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
doch, kriegst du: bei moogmusic selber, name: RME voyager..

doch, kriegst du: bei moogmusic selber, name: RME voyager..
 
Moogulator
Moogulator
Admin
imo kaum unterschiedlich zum alten minimidi.. 2500Euro. dann

imo kaum unterschiedlich zum alten minimidi.. 2500Euro. dann kann man also auch gleich nen http://www.sequencer.de/syns/moog Moog RME nehmen..
 
Audiohead
Audiohead
||||||||||
[quote:fdfce0c857=*Moogulator*]imo kaum unterschiedlich zum

Moogulator schrieb:
imo kaum unterschiedlich zum alten minimidi.. 2500Euro. dann kann man also auch gleich nen <a href=www.Sequencer.de/moog/moog_synthesizer.html>Moog</a> RME nehmen..

--

oh...meine altersvorsorge ;-)

da hab ich eher schwein gehabt was den preis anbelangt den ich mal zahlte.
 
Audiohead
Audiohead
||||||||||
[quote:4862120ae8=*Moogulator*]doch, kriegst du: bei moogmus

Moogulator schrieb:
doch, kriegst du: bei moogmusic selber, name: RME voyager..

---

hatte mal gehört, das wenn man wirklich DEN minimoog sound haben will,

man am original nicht vorbeikommt ;-)

*aber klar, preis/relation/unbehaglich/*
 
Moogulator
Moogulator
Admin
siehe Bernies aussage dazu, sehe ich recht

siehe Bernies aussage dazu, sehe ich recht ähnlich..
 
A
Anonymous
Guest
zum Minimoog kann ich nur eins sagen, vor 8 jahren kostete d

zum Minimoog kann ich nur eins sagen, vor 8 jahren kostete der Minimoog 1400-1500 Euro in Occasions-Synthieläden und die waren Teuer zu dieser Zeit, im vergleich zu den gebraucht anzeigen...

Jetzt wo der Voyager draussen und viele Klone wurde der Minimoog unlogischerweise, oder vielleicht auch deshalb nochmals teurer, ich selber würde aber nie mehr wie das oben gennante für einen Minimmog zahlen...

Denke auch dass die Preise wieder runter kommen.
 
S
serenadi
..
[quote:0f180aaccc=*Audiohead*][...hatte mal geh

Audiohead schrieb:
[...hatte mal gehört, das wenn man wirklich DEN minimoog sound haben will, man am original nicht vorbeikommt ...

Seh (Hör) ich auch so.
Hab vor einiger Zeit in einem Konzert beide nebeneinander gehört, der alte Mini und der neue V'ger.
Ich hätte nie gedacht, daß die beiden sich so unterscheiden.
Natürlich hatten die verschiedene Sounds eingestellt, aber der Grundsound läßt sich doch heraushören.
Der Voyager klang gegen den Mini richtig kalt und hart. Einfach nicht so "musikalisch rund".
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben