Modal Electronics - Argon8 Polyphonic Synthesiser

Fr@nk

|||||||||||
... mein vorbestelltes Exemplar wurde mir jetzt für den 10. Dezember zugesagt... :frolic:
Ich persönlich hätte mit einer so präzisen Angabe (auf den Tag genau) ein wenig Bauchschmerzen. Bei der Erstauslieferung eines Synths kann bis zur letzten Minute immer noch was schiefgehen. Und sei es nur dass ein Fahrer einer Spedition ausfällt oder ein Flug gecancelt wird. Ich denke aber, dass wir die ersten Argon8 in der genannten Woche ausliefern können ... vielleicht wird es aber statt Dienstag dann eventuell Freitag. ;-)
 

qwave

KnopfVerDreher
Thomann hat mir per Mail ohne das ich nachgefragt hätte den 10.12. geschrieben. Da ich beim Waldorf STVC bereits drei Mails mit neuen Lieferterminen bekommen habe, warte ich einfach auf die Nachricht mit der Paketverfolgungsnummer. Lieber etwas länger warten als den später wegen eines "Geburtsfehlers" zurückschicken.
 

NicolasK

||||||||||
oh mann, der ist echt schön. Ich würde ihn aber gerne mal trocken hören. so ein recht straightes 80er ding. EDIT: ok der fingerbass bei 3:49 geht da schon hin

will jemand meinen jp boutique kaufen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich muss mal eine Dumme Frage stellen, denn ich verstehe den Hype nicht so ganz ...

Ich habe einen Blofeld - kann jemand der den Blofeld auch kennt und den hier mal angeschaut hat in kürze zusammenstellen, was jetzt das tolle an dem Argon 8 ist? Nur 8 Stimmen (nur) ein Osc mehr ... keine User Wavetables ... ... was kann er denn besser ?
 
Ich muss mal eine Dumme Frage stellen, denn ich verstehe den Hype nicht so ganz ...

Ich habe einen Blofeld - kann jemand der den Blofeld auch kennt und den hier mal angeschaut hat in kürze zusammenstellen, was jetzt das tolle an dem Argon 8 ist? Nur 8 Stimmen (nur) ein Osc mehr ... keine User Wavetables ... ... was kann er denn besser ?
Er hat Bedienelemente?
Und er hat gute Effekte, z.B. der Hall im Blofeld ist imho so schlecht, nahezu unbenutzbar.
Der Studiologic Sledge ist natürlich echt geil, aber teurer als der Argon und hat die gleichen schlechten FX. Der Argon kann imho ne Ecke mehr.
 

Horn

*****
Er hat Bedienelemente?
Und er hat gute Effekte, z.B. der Hall im Blofeld ist imho so schlecht, nahezu unbenutzbar.
Der Studiologic Sledge ist natürlich echt geil, aber teurer als der Argon und hat die gleichen schlechten FX. Der Argon kann imho ne Ecke mehr.
Die Effekte im Sledge sind nach meinem Eindruck anders und viel besser als im Blofeld. Warum auch immer. Der Sledge ist schon toll, aber es gibt auch ein paar Dinge, die wirklich ärgerlich sind, z. B. dass man das Modwheel und den Aftertouch nicht vernünftig auf unterschiedliche Modulationsziele routen kann.

Wieviel der Argon8 wirklich kann, muss man m. E. allerdings erst abwarten. Einiges wirkt vielversprechend.
 

kirdneh

s_a_m
Beim Argon8 gefällt mir der Formfaktor, viele Knöpfe, gutes Display, der Stereo In zu den FX, ein rundes Gesamtpaket so hoffe ich, man wird sehn ob er hält was er verspricht.

Der Blofeld hat keine üble Ausstattung und Klang, aber die Matrix Bedienung ist nicht mein Fall, kenne ich noch vom Microq.
Außerdem sind die FX nicht besonders gut, ob die beim Argon8 besser sind wird man sehen, aber ich vermute ja.
 

nox70

System konformer Querdenker...
Für mich hat Modal einen eigenen Charakter. Regler, Format und Preis sind natürlich auch Faktoren. So einen Argon kann ich untern Arm nehmen um ganz spontan mit Kumpels zu jammen.
Dann kann ich meinen größeren Pro-2 im Rack lassen. Also diese Synths im 50 cm Umfeld gefallen mir immer besser.
 
Ich weiß auch gar nicht warum man den Argon mit nem ollen Blofeld verglichen sollte mit FM etc. kann er ja ganz andere Dinge.
Der Argon kann kein FM?
Warum ich den Vergleiche? Weil es beide Wavetable synth sind und ich bislang noch nicht viel gefunden habe, was jetzt so neues am Argon ist. Okay er hat Knöpfe . Dafür hat er augenscheinlich ziemlich viel nicht - z.B. Combfilter

ob die Filter überhaupt die Qualität der Waldorf Filter haben ... Schaum mer mal.
 
Ich muss mal eine Dumme Frage stellen, denn ich verstehe den Hype nicht so ganz ...

Ich habe einen Blofeld - kann jemand der den Blofeld auch kennt und den hier mal angeschaut hat in kürze zusammenstellen, was jetzt das tolle an dem Argon 8 ist? Nur 8 Stimmen (nur) ein Osc mehr ... keine User Wavetables ... ... was kann er denn besser ?
Mehr Knöppe, bessere Effekte (wie schon erwähnt wurde), anderer/"besserer" (?) Grundklang, guter Arpgeggiator und Sequencer und - für mich sehr wichtig: Nach Aussage von Modal soll mit einem zukünftigen Update auch MPE implantiert werden...
 
Mehr Knöppe, bessere Effekte (wie schon erwähnt wurde), anderer/"besserer" (?) Grundklang, guter Arpgeggiator und Sequencer und - für mich sehr wichtig: Nach Aussage von Modal soll mit einem zukünftigen Update auch MPE implantiert werden...
Besserer Grundklang? Ich weiß das ist immer Subjektiv, aber was genau macht für Dich den besseren Grundklang aus?
Auch die besseren Effekte ... weiß ja nicht, ich bin mit denen vom Blofeld immer gut klargekommen, oder mal externe verwenden. Abgesehen davon ist da noch ein kleiner Preisunterschied zwischen den Teilen.

Okay, danke erstmal für die Erläuterungen. Dann habe ich ja schon alles, was ich brauche und muß mich nicht weiter drum kümmern.

Für mich hat das Ding nichts, was ich brauche, dafür fehlt zu viel, was ich gerne benutze. Und die Polyphoniefrage werde ich nie verstehen. Das ist ein Digitaler Synthesizer und eine Wavetablesynthese ist nicht besonders CPU Anspruchsvoll. Da hätte man auch einfach mal Klotzen können und 128 (von mir aus auch nur OSC) fach Polyphonie mit Multitimbral einführen können ... 8 Voices sind in einem Digitalsynth heutzutage nicht zu erklären und mehr voices kosten auch nicht wirklich mehr im Enddevice. Das kann man mit der Computepower eines Raspi4 hinbekommen ...

Wie gesagt, ist okay, aber nichts für mich. Danke für die Beratung ...
 

nox70

System konformer Querdenker...
Für mich ist interessant, wie groß die Unterschiede im Grundklang zum Modal 002 sind, da dort ja ein analoges Filter werkelt. Was ich auch in den Jahren gelernt habe... am Anfang interessiert mich ein Gerät überhaupt nicht, dann setzt man sich dran und es ist um einen geschehen. Und das kann auch genau umgekehrt sein, erst Super-G.A.S., klasse YT-Videos und für alle passt die Mühle, nur für einen selbst ist da plötzlich nichts mehr wenn man in die Tasten haut.
 
Ich weiß auch gar nicht warum man den Argon mit nem ollen Blofeld verglichen sollte mit FM etc. kann er ja ganz andere Dinge.
Wollte mich eigentlich zurückhalten, da es ja ein Argon Thread ist und ich auch nix davon halte, etwaigen Interessenten den Spass zu verderben, aber einmal abgesehen davon, daß der ‚Olle Blo‘ sehr wohl FM kann - und dies recht umfangreich - liegt seine Stärke eben darin, daß er vor 10 Jahren dort war, wo die anderen mit grossem Getute jetzt auch endlich angekommen sind ;-) .

Dies macht den Argon, oder den Hydrasynth nicht einen Krümel schlechter und der Blo mag auch seine Schwächen haben (Multimode z.B.), aber wenn ich den Blo schon habe, muss ich doch logischerweise bei allem GAS überlegen, ob ich einen der neuen wirklich noch dazu stellen sollte...

Ergänzend: Ich hab das Blofeld Keyboard erst seit einem Jahr und mir natürlich auch überlegt, was ich mir zulege. Ich wurde nicht im Geringsten enttäuscht.

Und genau diese Erfahrung wünsche ich allen, die sich den Modal zulegen, natürlich auch!

Cheers :party:
 
Zuletzt bearbeitet:
Stimmt, der Blofeld Keys (nur den kann man schließlich vergleichen) ist fast überall teurer als der Modal, von daher solltest Du beim Modal zuschlagen!
Versteht mich nicht falsch: Für mich war wichtig herauszubekommen, ob ICH persönlich wohle einen Modal Argon 8 brauche, wenn ich schon einen Blofeld habe. Und die Antwort die jetzt hier für MICH persönlich herausbekommen habe ist: Nein, das macht keinen Sinn.

Insofern hat sich der Thread gelohnt und wenn ich den Argon 8 eben mit einem Blofeld vergleiche, dann bekommt man beim Argon8 sicher einen Super Sound raus mit allem was eben so mit WT möglich ist. Da ist nichts schlechtes dran - gar nichts. Es ist eben nur für mich nicht sinnvoll, da ich schon so ein Ding habe und der Mehrwert (falls gegeben) den Platz nicht rechtfertigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

qwave

KnopfVerDreher
...
Der Studiologic Sledge ist natürlich echt geil, aber teurer als der Argon und hat die gleichen schlechten FX. Der Argon kann imho ne Ecke mehr.
Der Argon 8 hat ja die Wellensätze auf allen Oszillatoren, nicht nur auf dem ersten wie beim Sledge. Der Sledge kann weniger als ein Blofeld. Der ist, das mit der ROMpler-Funktion vom Blofeld mal abgesehen, ist nur ein kastrierter Blofeld.
 

nox70

System konformer Querdenker...
Der Modal 002 kann ja keine Wavetables. Der hat nur einzelne digitale Wellenformen. Richtig durchfahren kann man die nicht. Der Argon8 hat Wellensätze.
Ich habe das gar nicht so sehr auf eine spezielle Syntheseform gemeint, sondern eher bei vergleichbaren Sounds (Bässe, Leads, Sequenzen).
 

Horn

*****
Sledge vs Blofeld hatten wir ja nun schon reichlich in allen möglichen Ecken hier im Forum, das hat hier nichts verloren.
Und wie soll man ein neues Instrument Deiner Meinung nach einordnen, ohne es mit vorhandenen Instrumenten zu vergleichen?

Es ging ja ursprünglich um die Frage, die @Winglad sehr schön auf den Punkt gebracht hat: "... wenn ich den Blo schon habe, muss ich doch logischerweise bei allem GAS überlegen, ob ich einen der neuen wirklich noch dazu stellen sollte ..."

Die Frage ist also, was kann der Argon8 besser als z. B. MicroQ/Blofeld/Sledge oder Virus oder andere ältere Digitale. Ich bin durchaus zuversichtlich, dass sich da einige Punkte für den Argon8 finden lassen, aber um die vergleichend zu benennen, muss man die anderen Synths schon erwähnen dürfen.
 
Sledge vs Blofeld hatten wir ja nun schon reichlich in allen möglichen Ecken hier im Forum, das hat hier nichts verloren.
Da hast Du völlig recht. Aber mir ist in allen mir bisher bekannten Foren aufgefallen, daß die (zum Glück) humanoiden Teilnehmer dazu neigen, manchmal ein wenig abzuschweifen, bzw. sich abschweifen zu lassen, wie bei meinem Beitrag geschehen.
Am Ende bin ich dann immer froh, wenn sich niemand gegenseitig an die Gurgel geht.

In diesem Sinne: Zurück zum Argon 8.

Hab ich schon erwähnt, daß ich das UI sehr ästhetisch finde?
Wenn mich etwas vom Design nicht anspricht, kann es feature-mäßig noch so genial sein...

Hoffentlich kommen bald die ersten hands-on Berichte unserer Foristen!

(Und um @Horn im obigen Beitrag beizupflichten: Schau mal in den Poly D Thread; da ist eine Parapolyorgie entstanden, gegen welche die Beiträge hier extrem sachdienlich sind :streit:)
 
Zuletzt bearbeitet:

spk

|||||||||||
Ich finde den Formfaktor auch interessant. Mit Kopfhörer kann man schön auf der Couch ein bisschen rumschrauben und dabei noch vollwertige Keys keine Minis.
Blofeld ist zwar auch klein, der ist aber für Couch-jamming unbequemer, weil da braucht man noch ein Controller.
Das kann schonmal sein, dass ich die „Kleinen“ (Minibrute, Microfreak, Monologue, Bass Station 2, etc.) mal von einem ist andere Zimmer trage.
Die Größen haben immer die jeweiligen Vor- und Nachteile.

Hab das Teil auch vorbestellt. Die Leute von Modal wirken sympathisch und leidenschaftlich, das gibt Vertrauensbonus. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jörg

*****
Hört sich alles recht gut an und spricht mich aus mir selber unerfindlichen Gründen auch mehr an als der Hydra.
Bei manchen Sounds fühle ich mich aber auch deutlich an meinen Prologue erinnert.
 


News

Oben