Modal Electronics - Argon8 Polyphonic Synthesiser

spk

|||||||||||
Wahrscheinlich nicht in großen Stückzahlen, wie Summit, Hydra, etc. auch....
 
Zuletzt bearbeitet:
"Schön und gut, aber ein Blofeld kann das auch."
Danke, daß Du das schreibst. Ich hab mich irgendwie gar nicht getraut, da der Blofeld hier im Forum gar keine grossen Wellen schlägt (vielleicht zu alt!!??).
Ich hab zu meinem ganzen analogen Kram den Blo gesellt und bin von Anfang an völlig begeistert gewesen. (Bitte vergesst die Presets! Dreht an den Knöpfen!!!)
Wavetables, Sampling, klassische Sounds: alles drin!

Ich denke, viele von uns ticken gleich: Wir sind immer auf der Suche nach noch bahnbrechenderen Klangwelten.
Wenn ich mir aber die neuen Synthies anhöre, dann erlebe ich nichts wirklich Neues.
Das soll die Maschinen nicht abwerten; der Argon und der Hydrasynth sind zweifelsohne genial.
Aber wenn ich zu Hause schon einen Blo stehen habe, frage ich mich doch nach dem Sinn des Zukaufes... (Du hast einen Jeep. Brauchst Du noch nen Hummer???)

Wenn ich mir den Preis des Blofeld Keyboards ansehe, kapier ich einfach nicht, warum die einem den so hinterher schmeissen. Ist wahrscheinlich ähnlich der Husqvarna Svartpilen...
Irgendwie scheint mir, da hat jemand am Mainstream vorbei konstruiert.

Anyway: Argon 8 ist scharf! :party:
 
Da ist ja nix drin und die Tastatur noch mit das Teuerste am Gerät. MicroQ in billig halt.
Mmmhhh...
Dafür, daß nix drin ist, kommt nach meinem Geschmack ‘ne Menge raus.
Bei all der Kritik am Blo hab ich permanent den Eindruck, mir ist da was entgangen, aber ich glaube, ich lebe lieber weiter glücklich in meiner kleinen Soundblase 😬
 

Horn

*****
Da ist ja nix drin und die Tastatur noch mit das Teuerste am Gerät. MicroQ in billig halt.
Na ja, er hat halt die ganzen Wavetables und die Sample-Funktion, die der mQ nicht hat. Die Tastatur ist außerdem sehr gut, aber ich weiß natürlich, was Du meinst.

Nur kann man damit natürlich trotzdem sehr viel machen - und trotz der geringen DSP-Power schafft er 8 Stimmen in der Komplexität einer Argon8-Architektur (nur ein Filter) natürlich locker.

Damit will ich den Argon8 nicht schlechtreden. Er macht mich ja selbst sehr neugierig. Kaufen werde ich ihn aber nur, wenn er gegenüber mQ/Q/Blofeld tatsächlich einen signifikanten Mehrwert in Form anderer Klangmöglichkeiten liefert. Und das weiß ich für mich erst, wenn ich ihn getestet habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Na ja, er hat halt die ganzen Wavetables und die Sample-Funktion, die der mQ nicht hat. Die Tastatur ist außerdem sehr gut, aber ich weiß natürlich, was Du meinst.

Nur kann man damit natürlich trotzdem sehr viel machen - und trotz der geringen DSP-Power schafft er 8 Stimmen in der Komplexität einer Argon8-Architektur (nur ein Filter) natürlich locker.

Damit will ich den Argon8 nicht schlechtreden. Er macht mich ja selbst sehr neugierig. Kaufen werde ich ihn aber nur, wenn er gegenüber mQ/Q/Blofeld tatsächlich einen signifikanten Mehrwert in Form anderer Klangmöglichkeiten liefert. Und das weiß ich für mich erst, wenn ich ihn getestet habe.
Sample Funktion, hab ich was verpennt???
 
Sample Funktion, hab ich was verpennt???
Du kannst in den Blofeld eigene, oder fremde, Samples hochladen, wenn Du Dich durch den Softwarewust (SPECTRE) durchgearbeitet hast und sich Dein Computer mit dem Blofeld verträgt.
Das Ganze nennt sich License SL und ist beim Keyboard serienmäßig.

Funktioniert bei meinem Apfelschossrechner problemlos. 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Das habe ich im GS-Forum auch gelesen, auf der Thomannseite sind jedoch noch 1 - 2 Wochen angegeben:
 
Zuletzt bearbeitet:

Fr@nk

|||||||||||
Ich hatte weiter vorne im Thread schon folgendes geschrieben:
"wenn alles klappt, dann kommen auch noch vor Weihnachten die ersten Argon8.
Ich befürchte allerdings, dass wir nicht alle Vorbestellungen in 2019 ausliefern werden können."

Und das ist zum jetzigen Zeitpunkt auch immer noch so. ;-)
 

Horn

*****
Ich bin sehr gespannt, diesen Synth selbst unter die Finger zu bekommen. Die bisher gehörten Sounds überzeugen mich allerdings noch nicht. Bei vielen stört mich etwas, das ich grob als "Verzerrung" oder "Röcheln" beschreiben würde. Das muss aber nicht am Synth selbst liegen, sondern kann auch mit den Vorlieben der beteiligten Sounddesigner zusammenhängen. Immerhin gibt es auch ein paar Ansätze, die mir schon ganz gut gefallen.
 

spk

|||||||||||
Ich glaube die Verzerrung ist reingedreht. Schade dass vor Weihnachten nicht ausreichend Geräte rauskommen, ich hätte mir gerne einen zu Weihnachten geschenkt. :P
 

nox70

System konformer Querdenker...
Spätestens durch das letzte Video springe ich nun auch auf den Modal-Zug.. Wirklich schöner Klang... Definitiv auf meiner 2021er Liste.
 

Fr@nk

|||||||||||
Klingt toll, hat wohl auch ne andere Farbe bekommen, wie angekündigt.
Im Video ist aber immer noch nicht die finale Farbvariante zu sehen. "... but please be aware that the panel colour in the video is not the final design." Laut den Kollegen von Modal war man mit dem Kontrast und der Lesbarkeit bei den Vorserienmodellen noch nicht zufrieden.
 
Im Video ist aber immer noch nicht die finale Farbvariante zu sehen. "... but please be aware that the panel colour in the video is not the final design." Laut den Kollegen von Modal war man mit dem Kontrast und der Lesbarkeit bei den Vorserienmodellen noch nicht zufrieden.
Das mit der Lesbarkeit der Beschriftung wäre doch einfach zu lösen - schwarzer background (bei der Schrift) und gut ist
 

Horn

*****
Sieht aber schon besser aus als die ursprüngliche Fassung
Finde ich auch. Das Design insgesamt finde ich gut. Allerdings hätte ich lieber 2 Wheels statt des Joysticks (nennt man das so?) und die Holz-Seitenteile finde ich albern. Das ist ein Digitalsynth, einfach ein ordentliches Metallgehäuse drum herum bauen und fertig.
 
Ich hab mich auch daran gewöhnt Pitch-Bend und Modulation auf 2 Wheels zu spielen, aber ich bin doch recht neugierig auf die Herangehensweise von Modal.
Bei Roland gibt es das ja auch; ein um 90 Grad gedrehtes Pitch-Bend mit Modulation nach vorn und hinten (oder war es nur nach hinten? Schon zu lange ausrangiert, das Gerät 🙃 )
Jedenfalls macht mich das ganze Konzept sehr neugierig (:

Oh Mann: Ich glaub, ich hab mich jetzt zum x-ten mal, kurz vor dem finalen Paypal-Klick, entschieden, ihn doch noch nicht zu bestellen... 😖

Hab eine grosse Bitte an Euch: Sollte einer auch den Blofeld haben, würde mich Eure Meinung zu den Unterschieden wirklich sehr interessieren! Ich nutze auch noch den PPG Infinite von Wolfgang Palm (Software); baut ja auch auf Wavetables auf und fasziniert mich klanglich sehr.

Grrr... Ihr kennt das bestimmt: Die blöde Vernunftstimme in mir versucht mich (bisher erfolgreich) davon zu überzeugen, daß ich nicht noch ein Gerät brauche, welches letztendlich nicht mehr kann,
als die ganzen Orgeln, die hier schon herum stehen 🤪
 
Zuletzt bearbeitet:

qwave

KnopfVerDreher
Nach über 35+ spielen an Synthesizern mit Daumenrädern, mag ich Joysticks absolut nicht. Leider kann man sich bei Synthesizern das nicht aussuchen.
 


Neueste Beiträge

News

Oben