MODULARSYSTEME !

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von MISTER GDS, 14. August 2005.

  1. MISTER GDS

    MISTER GDS Tach

    ich möchte hiermit eine nette runde eröffnen rund um das thema:

    MODULAR/ wobei es mir um hardware geht....sowohl bestehende als

    auch neue....

    ein bekannter von mir hatte ein PPG 300 -

    der PPG-sound hat mich voll überzeugt - nebst filtern und kräftig zupackenden ADSR-genratoren...
    --------------------------------------------------------------------------
    wer kann etwas sagen zu: SYNTHESIZERS.COM

    MOTH M

    club of the knobs....

    oder das neue system aus plauen?

    doepfer und techno-saurus kenne ich bereits näher....
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    ein paar URLs gibts schonmal hier:
    https://www.sequencer.de/


    ein paar URLs gibts schonmal hier:
    www.Sequencer.de/moogulatorium/DIY_synt ... rmant.html
    vielleicht hilft das ein wenig bei der suche..

    info:
    modula

    der <a href=http://www.sequencer.de/syns/ppg>PPG</a> ist recht ordentlich.. im klang..
    bernie hat übrigens so ein system.. war damals konkurrenz zum <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> modular, selten! gibts sogar mit deutscher beschriftung (siehe bei mir hier: <a href=http://www.sequencer.de/syns/ppg>PPG</a>)

    zu bernie: www.aliens-project.de
    mit tollen einzelmodulbildern..

    synthesizers.com ist sehr sehr <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> nahe im klang, würde es also dir dann empfehlen, wenn du <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> willst , aber keinen bekommst, dazu ist es recht günstig für das gebotene.. gutes system, nutze selber module von synth.com..

    motm: schwierige leute, recht stark von sich überzeugt ;-)
    auch einige nette interessante module, wie zB <a href=http://www.sequencer.de/syns/yamaha>Yamaha</a> cs filter und so..

    cotk: nett, aber teuer..
    aber dafür sehr spezielle module..
    nicht übel..
    very <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> auch hier..

    dann gibts noch oakley (macht dicht)
    und die hi-end sachen wie wiard und serge
    sehr sehr teuer, aber gut. bei wiard auch mit gewissenprüfung..
    kann sein, das der keine lust hat ,einem was zu verkaufen..

    (verschoben nach modular, passt besser) ;-)
     
  3. MISTER GDS

    MISTER GDS Tach

    danke moogulator f

    danke moogulator für die vielen ersten tips....

    ich hatte mal das a100....ich fand es so nicht schlecht - besonders für
    übelste modulationen - aber, das zugreifen der adsr war mir etwas hart,
    nebst gesamtklang....und diese straffen kabel und kleinen module - nix
    für große batschhände (lach).
    das ppg hat mir bis jetzt am besten gefallen - danach kommt bei mir: moog.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    also beim <a href=http://www.sequencer.de/syns/ppg>PPG</a> wirst du nicht viel gl

    also beim <a href=http://www.sequencer.de/syns/ppg>PPG</a> wirst du nicht viel glück beim kauf haben ,es gibt nur wenige.. ich kenne 3 leute, die eins haben.. in I,UK und D
    lustigerweise ist der mit dem deutschen system in UK ;-)
     
  5. MISTER GDS

    MISTER GDS Tach

    ich kenne noch einen 4. in deutschland....

    er hat das tei


    ich kenne noch einen 4. in deutschland....

    er hat das teil von klaus schulze (damals über seinen moog)....

    aber; das kann ich mir nicht leisten!
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    eben, drum kommst du recht schnell bei synthesizers.com an,

    eben, drum kommst du recht schnell bei synthesizers.com an, denk ich mal..
    zumal die sachen wirklich erschwinglich sind.. jeden monat ein modul.. oder so..
     
  7. haesslich

    haesslich Tach

    [quote:55830c468a=*Moogulator*]jeden monat ein modul.. oder

    respekt vor dem, der das kann!
    ich dachte ich könnte das (jetzt nicht bei synth.com, sondern generell), aber neee: dann wurde hier noch was vorgeschoben, da noch was zwischengezaubert... jetzt bin ich seit februar ohne modulkauf. das muss sich ändern! ;-)
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    ersetzte monat durch 2-4 Monate.. oder so.. dann passts..

    ersetzte monat durch 2-4 Monate.. oder so.. dann passts..
     
  9. MISTER GDS

    MISTER GDS Tach

    hm....hier ein modul....da ein modul....zum schlu

    hm....hier ein modul....da ein modul....zum schluß ist das teil erst in 5 , 6

    jahren fertig....und letztlich konfiguriert wie ein minimoog....

    bei meinem döpfer konnte ich damals im weitesten sinn auch nicht mehr

    machen, als mit: minimoog und ems - a.

    für mich ist ein modulsystem dann interessant, wenn es klanglich und von

    den möglichkeiten her das vorhandene analoge equipment überbietet.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein Modular ist doch eigentlich nie fertig, das macht ja nen

    Ein Modular ist doch eigentlich nie fertig, das macht ja nen "echten" Modular aus,
    dass Du den beliebig erweitern kannst.

    Für mich ist deshalb auch ein Arp 2500 kein "richtiger" Modular.

    Und was für Module Du reinbaust, hängt von Deinem Geschmack und Deinen finanziellen Möglichkeiten ab.

    Naja und den Minimoog überbietet man ja leicht (von den Möglichkeiten her),
    beim Synthi A wird's schon schwieriger wegen der Mod-Matrix. Allerdings hat der doch nur eine Hüllkurve und nur einen LFO bei dessen Benutzung aber ein VCO wegfällt. Also letztendlich auch sehr leicht zu überbieten.
    Vom erweiterten Frequenzspektrum moderner Modular LFO's (z.B. bei Curetronic) ganz zu schweigen.

    Und Spezialmodule hab ich noch gar nicht erwähnt, die gibt's ja auch noch (Waveshaper, Logic-Module, Wavetable Modul von Blacet ...).

    Oder die Möglichkeit, verschiedene Filter zu haben (hier haben MOTM und Doepfer die Nase vorn).
     
  11. serenadi

    serenadi Tach

    Ich kann nur von meinem (vertickten) Formant im Vergleich zu

    Ich kann nur von meinem (vertickten) Formant im Vergleich zu meinen heutigen Anfängen für ein großes Modulsystem reden.
    Die bestehen aus Synthesizer.Com Sachen, im Moment sind das je 2 VCOs, VCAs, Pan/Fade und einem Ladder-(24dB Lowpass) und dem StateVariableFilter.
    Ach ja, den Ringmodulator habe ich auch noch.

    Also der Vergleich :
    Formant : recht dünn, aber eigenständiger Charakter, manchmal etwas komisch ... ;-)

    S.Com : warm, fett, rund, knarzig, quirlig, spratzig, nett, alien-töter (vor allem das StateVariableFilter).

    Kurz gesagt, S.Com klingt geil, geil, geil.

    Die Module sind super gut verarbeitet. Die verwendeten Bauteile ordentlich.
    Nur wenn's um eine Reparatur geht (ich habe einen VCO durch Dummheit zerschossen), wird's friemelig: Doppellayer-Miniatur-Platinen.

    Wenn man DIY beherrscht, muss ich im Nachhinein sagen, das hätte man selber einiges billiger machen können, und die ein oder andere Sache wird (und ist) auch noch gemoddet.

    Der VCA ist zum Beispiel sehr standard. Aber gut !

    Ich kann die Sachen nur empfehlen.

    Das 440'er MOTM Filter muss aber auch mit rein. Da hat mich allein das Soundbeispiel "Long, full-bandwidth example of the MOTM-440 in a 80's jazz-fusion style solo" voll überzeugt.
    Ist halt teuer.

    Und mein Modular wird auch mit einigen Doepfer-Modulen bestückt (allerdings in S.Com Format umgebaut), weil die doch einiges spezieller sind. Z.B. das Quad-ADSR finde ich rattenscharf.

    Ach ja, nebenbei, ich habe auch noch ein paar VCOs, VCF und ENVs mit Curtis-Chips, die klingen natürlich auch super. Aber sowas gibt's ja nicht als fertige Module.
     
  12. haesslich

    haesslich Tach

    [quote:ddcf184638=*serenadi*]
    Und mein Modular wird auch mi


    das, wo man die 4 hüllkurven gegenseitig unterschiedlich "anschubsen" kann? das ist lustig :)
     
  13. [quote:94359e0646=*serenadi*]
    Das 440'er MOTM Filter muss a


    Teuer ja, aber die Hörbeispiele auf der MOTM-Seite hauen mich immer wieder um. Ein grosser Muss-ich-haben-Faktor! Doofe Leutz hin oder her.
     
  14. serenadi

    serenadi Tach

    @ haessllich : genau das, du hast Trigger-ausg

    @ haessllich : genau das, du hast Trigger-ausgänge zu allen einzelnen Phasen. (A/D/R)

    Und wenn Du das Ganze von hinten wieder nach vorne verbindest, hast Du einen tierischen LFO.
     
  15. serenadi

    serenadi Tach

    [quote:284e7c1ad1=*hug-o-lator*] Doofe Leutz hin oder her.[/

    versteh' ich auch nicht ganz, hab das immer wieder hier gelesen.

    Ich mein, ich bestell ein Modul und die schicken es mir.
    Muss ich mit denen ein Bier trinken gehen ?
     
  16. MISTER GDS

    MISTER GDS Tach

    wenn das system von synthesizers.com klanglich in richtung m

    wenn das system von synthesizers.com klanglich in richtung moog geht....

    dann wäre das teil sicher etwas für mich!

    aber viel lieber wäre mir der PPG SOUND
     
  17. serenadi

    serenadi Tach

    Ich kenne das PPG nur vom sehen.

    W


    Ich kenne das PPG nur vom sehen.

    Wüßte auch nicht, auf welcher Scheibe das zu hören ist.

    Was ist denn so anderes bei deren Sound, verglichen mit Moog ?
     
  18. MISTER GDS

    MISTER GDS Tach

    wolfram der spyra hat hin und wieder das ppg300 f

    wolfram der spyra hat hin und wieder das ppg300 für analoge Sequenzen

    benutzt, weiterhin klaus schulze...er hatte ja früher ein ppg-system über

    seinem moog 3P... was ist daran anders - hm - ich würde sagen der grund-

    sound der VCOs... das zupacken der adsr... das ding klingt anders als ein

    minimoog, vielleicht eine idee druckvoller, härter, trotzdem warm und rund.

    den klang kann man schlecht beschreiben - muß man gehört haben/

    da müßte man klaus schulze fragen... gewisse ähnlichkeiten im weitesten

    sinn zu technosaurus (erinnerungs-mäßig)
     
  19. serenadi

    serenadi Tach

    Als ich so um 93 in Wolframs Klanggarten ein Konzert von ihm

    Als ich so um 93 in Wolframs Klanggarten ein Konzert von ihm gehört hab, hatte er es wohl noch nicht.

    Von Klaus Schulze kenn ich wirklich nur die alten Sachen, vor der 4'tel BD-Zeit.
    Aber welche Sequenz vom Moog und welche vom PPG kam, tja ...
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bernie hat doch PPG-Module und Synth.com-Module,
    der m


    Bernie hat doch PPG-Module und Synth.com-Module,
    der müsste das ja ganz gut vergleichen können.
     
  21. Bernie

    Bernie Anfänger

    [quote:bc55bfadf1=*MISTER GDS*]wenn das system von synthesiz

    Der Ur-PPG (Modularsystem 100) war ja noch optisch ein Moog-Clone, mit diversen technischen Änderungen (LEDs statt Lämpchen usw.) und der deutschen Beschriftung auf den Panels.
    Das PPG-300 war schon ein deutlich verbessertes und völlig neu entwickeltes System, vieles was bei Moog störte, war hier geändert worden.
    Der Sound des PPG ist extrem druckvoll, ich kenne keinen Synthie der so böse knallen kann. Die Filter gehen in Richtung Moog (übliche 24dB Kaskade), wobei der Gesamtklang vom PPG-Filter deutlich rotziger und dreckiger daherkommt. Sehr wilde und schräge Sounds sind damit ebenso möglich (sogar mit Quadtranten Ringmodulation) wie die warmen und lieblichen Klänge.
    Der analoge 8-Step-Sequenzer bietet ebenso extrem viele Möglichkeiten, dank variabler Steptime (das hat sonst nur der P-E Sequenzer und der Synthanorma) kann man nette Patterns zaubern, skippen kann man den auch.

    Von den technischen Möglichkeiten und vom Sound ist es sicherlich die Nr. 1 aller Modularsysteme, lediglich die ultraseltenen Projekt-Elektronik Module können da noch mithalten.
    Leider ist (wie immer bei Palms Panik Gedrüsse), die Qualität weit vom Moog Standard entfernt, so daß ein gebrachtes PPG Modularsystem erstmal eine Grundrestauration benötigt und daher so manchen dickeren Geldbeutel schnell leeren kann.
    Der Traum wäre ein PPG in der Qualität des Roland 700...

    Der Dotcom ist die echte Alternative zu Moog, PPG, Roland und Co, er gehört soundmäßig schon in die Upperclass für relativ kleines Geld. Die Qualität ist ebenso recht gut. Die speziellen Module, die man dort nicht bekommt, kann man ja von woanders ergänzen.
     
  22. Bernie

    Bernie Anfänger

    [quote:a22afbf4f7=*MISTER GDS*] hm - ich w

    Ich hab den PPG auch oft für analoge Sequenzen eingesetzt, bin heute auch schon den ganzen Tag an dieser phantastischen Kiste dran.
     
  23. Bernie

    Bernie Anfänger

    [quote:bf69bae64b=*serenadi*]Ich kenne das PPG nur vom sehen

    [​IMG]


    Auf dem Album Drop Out von mir sind ne Menge PPG Sequenzen usw. drauf.
    [​IMG]
     
  24. escii

    escii Tach

    300 = die anzahl der Regler?

    300 = die anzahl der Regler?
     
  25. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    jo, da ich das PPG auch schon geh

    jo, da ich das PPG auch schon gehört habe: Ich würde Bernie in allen Punkten Recht geben, dazu würde ich auch sagen: Der Klang ist wirklich mit <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> und Synthesizers.com zu vergleichen.. Schliesslich war das <a href=http://www.sequencer.de/syns/ppg>PPG</a> System ja auch eigentlich mal "ein <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a>" ..

    Die Unterschiede sind schon hörbar, aber ich kann for the sake of GELD nur empfehlen: Wer nicht dieselbe Bedienung braucht, kommt mit Synthesizers.com billiger weg zu sehr ähnlichem Sound und besserer Qualität. Der <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> von PPG ist besser als der Standard von synth.com, jedoch gibts zzt ja noch den 960 <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> , daher.. Wer zugreift will entweder sehr sehr sehr das ORiginal oder hängt an dem Namen..
    Die speziellen Module ,wie diese Quadranten Sache sind dann natürlich auch das Spezielle! Wer das will, muss <a href=http://www.sequencer.de/syns/ppg>PPG</a> nehmen..
     
  27. Bernie

    Bernie Anfänger

    [quote:017d65fe87=*daniel.b*]Hier w

    Ist ein sehr seltenes PPG System 100, ich mags aber nicht besonders.
     
  28. Jörg

    Jörg |

    [quote:90ecd45175=*serenadi*]
    Ich mein, ich bestell ein Mod


    Nein, aber ich hab auch keine Lust, irgendwelchen Ärschen mein Geld in den Rachen zu schmeißen, und wer schon bei harmlosen Nachfragen seine Scheiß-Einstellung offenbart, wird mich niemals als Kunden gewinnen.
    Alternativen gibt es nämlich immer.
     
  29. [quote:c3ea5f7114=*J

    Ich kenne die Leute bei Motm nicht. Und wenn die Person am Telefon ein Ekel ist, aber der Rest der Mannschaft (nehme mal an es sind Männer) total liebenswürdige Menschen?

    "Scheiss Post" fluchen Viele, bei den 200'000 Angestellten trifft man halt auf das ganze Charakter-Spektrum der Menschheit.

    Darum ist ja Kundendienst so wichtig. Leider begreifen dies viele Firmen nicht und stellen irgendwelche Typen an den Schalter oder an's Telefon.
     
  30. Jörg

    Jörg |

    Mit Motm hab ich nie was zu tun gehabt, war eher ein generel

    Mit Motm hab ich nie was zu tun gehabt, war eher ein generelles Statement.
     

Diese Seite empfehlen