Netzteil USA hier verwenden

inVrs

inVrs

.
hallo zusammen

mein moog mg-1 hat leider nen amerikanischen "stecker".
was muss ich beim kauf eines europäischen beachten?
brauch ich da einfach nen adapter oder auch nen wandler ?
die haben ja drüben auch ne andere "stromstärke" ?

danke schonmal.
 
elektrolabel

elektrolabel

..
inVrs schrieb:
hallo zusammen

mein moog mg-1 hat leider nen amerikanischen "stecker".
was muss ich beim kauf eines europäischen beachten?
brauch ich da einfach nen adapter oder auch nen wandler ?
die haben ja drüben auch ne andere "stromstärke" ?

danke schonmal.
musste umbauen; solltest du jemanden ranlassen, der sich
gut mit Elektronik auskennt (hab das gerade bei meinem USA-Prodigy
gemacht)

1) neuer Stecker dranmachen (gibts bei Hornbach)
2) neuer Travo. Die MG-1 und der Prodigy haben 12V ausgang, also
brauchst du einen 220V/12V, 500mA Travo, am besten in den selben
Maßen.
3) Ein Blick auf das Servicemanual ist hilfreich
 
A

Anonymous

Guest
Umbau ist aber nicht unbedingt nötig, es gibt auch externe Umwandler,
die sind aber recht teuer (ca. 100 Euro, wenn ich das richtig im Kopf habe).

Edit:
Bei Reichelt z.B:

"E-JET 250

Vorschalt-Spar-Transformator.
Ermöglicht die Anpassung und das
Betreiben von 110V-Geräten am 230V-Netz.
Nach VDE0550-bedingt
kurzschlußfest.
Inkl. Netzanschlußkabel mit Schutzkontaktstecker, ausgangsseitig
USA-Steckdose.
Eingangsspannung:
230 Volt
Ausgangsspannung:
110 Volt
Leistung: 250VA
HxBxT: 160x 95x 155mm

Hersteller: BLOCK
Artikelnummer des Herstellers: E-JET 250"

Beim Preis jetzt bitte festhalten: 165 Euro!!!
 
inVrs

inVrs

.
unit-sound schrieb:
inVrs schrieb:
hallo zusammen

mein moog mg-1 hat leider nen amerikanischen "stecker".
was muss ich beim kauf eines europäischen beachten?
brauch ich da einfach nen adapter oder auch nen wandler ?
die haben ja drüben auch ne andere "stromstärke" ?

danke schonmal.
musste umbauen; solltest du jemanden ranlassen, der sich
gut mit Elektronik auskennt (hab das gerade bei meinem USA-Prodigy
gemacht)

1) neuer Stecker dranmachen (gibts bei Hornbach)
2) neuer Travo. Die MG-1 und der Prodigy haben 12V ausgang, also
brauchst du einen 220V/12V, 500mA Travo, am besten in den selben
Maßen.
3) Ein Blick auf das Servicemanual ist hilfreich
oh oh.. gibts da gar keine billigere/unaufwändigere alternative? meine us-microkorg hab ich mit nem anderen netzteil betrieben, das hat ohne probleme funktioniert.
 
A

Anonymous

Guest
Siehe oben, hab nochwas rein editiert.

Billig ist aber was anderes.
 
Ilanode

Ilanode

..
meine us-microkorg hab ich mit nem anderen netzteil betrieben, das hat ohne probleme funktioniert.
Der hat ja auch ein externes Netzteil, wenn ich mich nicht täusche. Da erledigt das externe Teil genau das, wofür Du jetzt ein neues internes Netzteil (unit sound) oder einen Wandler (sonicwarrior) brauchst.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
entweder trafo tauschen oder extern einen umformer 220V auf 110V besorgen.. beides geht.. ersteres ist eleganter..
 
A

Anonymous

Guest
USA ist 110V hier 230V.
Wenn du das ohne Vorschalttrafo betreibts geht es kaputt.
Solche Trafos bekommt man für 15...50€.
(Bei I-Bäh gibts (ausreichende) 45VA-Teile für 10e+Versand)
 
inVrs

inVrs

.
Fetz schrieb:
USA ist 110V hier 230V.
Wenn du das ohne Vorschalttrafo betreibts geht es kaputt.
Solche Trafos bekommt man für 15...50€.
(Bei I-Bäh gibts (ausreichende) 45VA-Teile für 10e+Versand)
sowas hier?

http://www1.conrad.de/scripts/wgate...de=&p_sortopt=&page=&p_catalog_max_results=10[/url]

e: shit, der richtige link funkt net.

hier die daten:
Ausgangsleistung: 50 W
Ausgangsspannung: 115/230 V/AC
Eingangsspannung: 230/115 V/AC
Gewicht: 1.6 kg
preis: 24,95
 
A

Anonymous

Guest
Hab auch nen Umwandler in Betrieb für ein USA Steckernetzteil, funktioniert bestens.
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Ich würde mal in das Gerät einen kurzen Blick reinwerfen. Manchmal verbauen Hersteller Netzteile, die 110 und 220 Volt abdecken können, beim ARP Odyssey wurde sowas z.B. verbaut. Da gibt es dann am Netzteil im Gerät zwei Steckerlaschen und einen kleinen Stecker. Steckt der Stecker auf der einen Lasche, fährt das Netzteil auf 110 Volt, einfach auf die andere Lasche stecken und schon sind es 220 Volt.

Wenn das nicht hilft, dann kann man entweder das Netzteil im Gerät tauschen (wobei man dann schon wissen sollte, was man da tut) oder man kauft sich einfach für wenig Geld einen 220 -> 110 Volt Transformator, die kann man bei eBay ab Euro 10,- plus Versand bekommen. Nur darauf achten, dass die Wattzahl des Trafos ein wenig höher liegt als die Wattzahl des Gerätes. Mit einem 100 Watt Trafo macht man eigentlich nichts verkehrt, Synthis brauchen in der Regel weniger.
 
The_Unknown

The_Unknown

..
...hatte ja damals auch gesucht, hab ich da den Tipp nicht auch von Dir @Monolith ? Glaub schon, funktioniert wie gesagt nach wie vor prima :)
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Mag sein, ich hatte bei irgendeiner Diskussion mal einen Link auf Umwandler bei eBay gepostet, da bot einer gleich einen ganzen Schlag 100 Watt Umwandler für wenig Geld an... kann sein, dass Du das warst... fühle mich gerade so alt... :opa:
 
Herr Schulz

Herr Schulz

.
Ich nenne einen ollen Kenwood-Verstärker mein eigen, der auch auf 100V ausgelegt ist. Habe mir bei evil-Bay für 11 Euro einen simplen Trafo (step-down transformer) besorgt, der bis zu 100W abkann. Funktioniert prima. Einfach bei evilbay nach " step down" suchen.
 
inVrs

inVrs

.
nachdem ich mir nun gestern bei conrad so n transformator gekauft habe, musste ich feststellen, dass das netzteil des mg-1 wohl kaputt ist.
hab ihn mal aufgemacht, und um das netzteil rum war so ne ecklige blau-grüne, fettig-klebrige flüssigkeit, die ich mit viel mühe und taschentüchern entfernt habe. jetzt meine frage: wer kann mir da weiterhelfen? hab noch nie selbst an nem synthie innenleben gebastelt, deswegen bin ich da skeptisch. und woher krieg ich so n neues netzteil?
 
A

Anonymous

Guest
Ist wahrscheinlich das beste in der DIY Ecke nen neuen thread zu öffnen, dann sehen es die verschiedenen Elektronik Freaks und Fachleute hier mit sicherheit.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
denke, dann solltest du das komplette netzteil intern aufbauen für 230V (stimmt übrigens, das wir 230V haben nicht mehr 220)..
idR braucht man nur einen trafo, nen gleichrichter und nen dicken elko..

evtl kann man über den schaltplan was zaubern.. DIY bereich hilft, da hat funky recht, soll ich das dahin verschieben?
 
inVrs

inVrs

.
@unit: stuttgart

das wäre natürlich super nett. aber mainz ist ja schon n gutes stück weg. gibts bei euch vielleicht n club, der mich buchen möchte ;-) ?
 
T

tulle

...
inVrs schrieb:
kennst du dich mit sowas aus?
Moog nicht, Elektronik ja. Hast du einen Schaltplan oder kannst du einen organisieren? Ohne mach ich nix. Dann soll jemand ran, der die Kiste kennt.
mfg,
Michael
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben