Neue Klänge gesucht!

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von theorist, 15. März 2005.

  1. Hallo zusammen,

    ich bin gerade an der oberen Grenze in Sachen Sound angekommen, aber gleichzeitig auf dem absoluten kreativäts Tiefpunkt. Ich hab nun endlich meine Träume verwirklicht und mir ein Modularsystem gekauft, aber es fällt mir einfach nichts mehr ein, was ich damit anstellen könnte. Ich hab zwar schon etliche Sounds programmiert, aber ich weiss einfach nichts mehr damit anzufangen. Hat da irgend jemand einen Tip? Mir gefällt zur Zeit auch keine Musik mehr so richtig gut. Ist irgendwie alles schon mal da gewesen...

    Gruss
    theo
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Vielleicht solltest du mal mit eher ungewoehnlichen Verschal

    Vielleicht solltest du mal mit eher ungewoehnlichen Verschaltungen experimentieren. Was steht dir denn so alles zur Verfuegung, kannst dich ja mal in den "Gearporn Tread" eintragen...
    Musikalisch, was hast du bisher gerne gehoert...
    So ein Modular System ist auch nicht unbedingt der Weissheit letzter Schluss, gibt auch einiges was nur mit digitalen System wirklich moeglich ist...
    Manchmal hilft es auch einfach mal 'ne Pause zu machen...

    ...Summa
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Jaja, den kreativen Tiefpunkt kenn ich mittlerweile sehr gut

    Jaja, den kreativen Tiefpunkt kenn ich mittlerweile sehr gut. Fühl mich dort unten schon richtig heimisch... :D

    Mein jetziges Hoch hab ich dadurch erlangt das ich wieder angefangen habe viel Musik zu hören, und dann bei gefallen durch das analysieren der entsprechende Stücke. Wenn ich das richtig verstanden habe dann ist Deine Musik aber mehr Klangorientiert...

    Mir z.B. schweben im Kopf u.a. sehr organische Filter Rhythmen rum, die als Ersatz für Beats dienen könnten. Überhaupt rhythmische und stufenlose Klangveränderungen find ich sehr reizvoll den ich bei Gelegeheit mal nachgehen werde...

    Daniel
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    wichtig w

    wichtig wäre bei Modula:
    Löse dich von der Subtraktiven Denkweise!!

    Nutze mal Noise mit ein paar Filtern als Oszillator, oder eine Hüllkurve..
    Es gibt natürlich auch Sachen ,die mit Geschmack zu tun haben..

    Ja, alles schonmal dagewesen? Vielleicht brauchst du mal Urlaub oder mach doch mal einfach ,was von innen heraus kommt?..

    Oder eine andere herangehensweise bei Ziel oder Vorstellung oder genau eben keine Vorstellung..

    Wieso? Ach, naja.. das Argument mit "es gibt nix mehr neues" gibt es schon seid Menschengedenken und ist jedem vielleicht auch bekannt.. Dennoch kommen immer Leute mit neuen Sachen und das macht richtig Spass..

    Es ist nur eins anders: Synthesizer hat heute jeder..
    Das ist aber nicht weiter schlimm..

    Es gäbe natürlich noch mehr möglichkeiten.. ist es eine MUSIKALISCHE oder eine SOUNDMÄSSIGE Krise? Das wäre schon wichtig...

    Ansonsten ist ein Tapetenwechsel auch innerlich nicht schlecht..
    Mal in den Wald gehn, oder so..

    Klingt doof, ist aber manchmal ganz gut für den freien Kopf..
     
  5. LLU Versus TLU
    Lebe Lieber Ungew


    LLU Versus TLU
    Lebe Lieber Ungewöhnlich Versus Tweake Lieber Ungewöhnlich

    anscheinend brauchst du was dazwischen wie den Alesis AIr FX ZB :)
    Was hast du für einen Sequencer?
    Ich weiß zwar nicht wie du normalerweise arbeitest aber versuchs mal so:
    Analoger Sequencer gibt mal ne coole Line vor : dann nimmst du einen SOund der noch relativ klar und bestimmt ist und auf medium gut klingt und den maxed du dann - darauf wieder medium - Oszillator Wechsel - Noise Generator ein oder modifizieren .. tweaken heißt auch spielen :)
    Experementiere! und dabei aufnehmen ... ich habe keinen fixen TOn sondern ich habe Grundeinstellungen die ich dann nach Üben im Track heraustweake ... Vielleicht hilft dir das weiter!!!!

    MFG AE
     
  6. Ich hatte halt seit langem wieder mal eine Woche Zeit zum Mu

    Ich hatte halt seit langem wieder mal eine Woche Zeit zum Musik machen und bin nach dem hundersten Patch immer noch an der gleichen Stelle wie vorhin. Sozusagen eine Überdosis. Ich lande immer in den selben Sparten.
    Musikalisch bin ich eher so in der Ecke Detroit Electro und IDM angesiedelt. Besonders gut gefällt mir Drexciya und Autechre. Ich hab diese Woche sogar versucht Bob Marley zu kovern, irgendwie ist alles ziemlich abgelutscht. Seit drum & bass gabe es irgendwie nichts neues mehr.
    Die letzte Inspiration hatte ich, als ich an einem Reason Malström Patch geschraubt hatte. Kennt man aber irgendwie auch schon. Klingt immer gleich nach WARP & Co.
    Zur Zeit arbeit ich an einem Remix von Laurent Garniers Cloud Making Machine Part 2 und hab schon x Versionen gebastelt, haut mich aber nichts wirklich vom Hocker.
     
  7. Das ist nat

    Das ist natürlich eine schlimme Form von KBAP (Keinen Bock auf's Patchen ;-) ). Allerdings solltest du schnell versuchen, von deinen "musikalischen Idealen" zu lösen und versuchen einen eigenen Stil zu finden und nicht immer alles vergleichend zu sehen.
    In der Elektronischen Ecke ist es sehr schwer, etwas halbwegs neues zu kreieren, besonders wenn man immer einen "Soundvergleich" im Hinterkopf hat. Deswegen würde ich an deiner Stelle etwas ganz neues (also auch kein Cover) versuchen, auch wenn das sicher schwerfällt.
    Wie wär's z.B. mit etwas im Stil von Add N to X, synthetischer Hip-Hop, Ambient, Easy-Listening/60's/70's -Elektronik etc. etc. ?
    Einen Synth (vor allem einen schönen Modularen) als Inspirationsquelle zu kaufen funktioniert meistens nur dann, wenn man selber genug Kreativ-Kraft hat (außer man hat keinen musikalischen Anspruch :) ).
    Versuch dich einfach nicht unter Druck zu setzen und fang' "von klein" an...
    lG,
    Philipp
     
  8. ich hab erst drei module in meinem modularen aber trotzdem k

    ich hab erst drei module in meinem modularen aber trotzdem kann man schon lustige sachen machen.

    ich benutze das filter als sinus oszillator, und lasse zufällige tonhöhen über das quantizer modul entstehen :)

    es geht VIEL mit modular, wenn man sich von "vorgefertigten strukturdenken" löst!
     
  9. Bernie

    Bernie Anfänger

    [quote:89126d9028=*theorist*]Ich hatte halt seit langem wied

    Nimm den Modularen doch einfach mal als Effektmaschine, schicke die Drums oder Voices durch Filter und Ringmodulator, experimentiere ein bischen mit gezielt eingesetzter Filteresonanz. Probiere mal bischen an den Oszis rum, probiere mal Sounds mit Sync oder Pulsweitenmodulation. Da geht bestimmt noch sehr viel, das nicht nach 08/15 klingt.
     
  10. :D Ja,und versuch es auch mal mit Ferien!!!

    Vielleicht is


    :D Ja,und versuch es auch mal mit Ferien!!!

    Vielleicht ist je dein System überfordert und du brauchst eben nur neue Luft. ;-)
     
  11. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Wie siehts denn mit der Mehrstimmigkeit Deiner St

    Wie siehts denn mit der Mehrstimmigkeit Deiner Stücke aus, ist die vorhanden? Homophone Musik oder mehrstimmiges mit Blockakkorden würde mich auch nicht begeistern...

    Daniel
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Vielleicht lohnt es sich mal mit Musik zu beschaeftigen, die

    Vielleicht lohnt es sich mal mit Musik zu beschaeftigen, die du bisher ausgelassen hast. Manchmal inspirieren mich einzelne Passagen von Ethno/Folk Songs mehr als div. elektronische Musik. Die Sachen von Amon Tobin kennst du, der macht ja nicht nur Musik fuer Videospiele, sondern auch zum Teil recht experimentelle LPs...
    Ausserdem kann man auch einfach mal wieder Musik fuer die Fuesse machen, irgendwas einfaches tanzbares, um aus der Krise zu kommen...
    Wie gehst du beim Soundbasteln an die Sache ran, nur mit dem Kopf oder achtest du darauf dass dich die Sounds inspirieren?
     
  13. Bis jetzt bin ich meist sehr technisch an die Programmierung

    Bis jetzt bin ich meist sehr technisch an die Programmierung gegangen. Meistens wollte ich eine bestimmte Technik ausprobieren oder hatte einen bestimmten Effekt im Kopf. So aus dem Bauch raus hab ich eher selten gearbeitet.
    Ich hab jetzt mal aufgehört auf den Bildschirm zu glotzen bzw. einfach mal intuitiver zu arbeiten. Ist zwar bei einem Modularen auch nicht ganz einfach, da man ja nicht an jedem Regler einfach so schrauben sollte...die Lautsprecher und Ohren müssen das ja auch mitmachen...das Resultat war, dass ich Katzenjammern erzeugt hab, wortwörtlich ;-). Eine Säge Sync Welle mit exotischer Hüllkurveneinstellung...Ken Elhardt ich komme :)...Ups...schon wieder ein Vergleich...
    Musikalisch hab ich mich mit einem Kumpel getroffen, der gerade einen Kurs an der Jazzschule belegt. Ein bischen mehr Harmonielehre kann nicht schaden, villeicht ergibt sich da was.
    Auf jedenfall hab ich jetzt beschlossen keine Musik mehr zu hören, sondern mal nur selber Musik zu machen.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:039cda789e=*theorist*]Auf jedenfall hab ich jetzt bes

    Das wäre auch mal ne Idee für mich.

    Bei mir ist im Moment blöd, dass ich zwischen Gitarren und Synths hin und hergerissen bin.
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Mit den Sounds ist es wie mit der Musik, Gefuehle sind imho

    Mit den Sounds ist es wie mit der Musik, Gefuehle sind imho wichtiger als die verwendete Technik. Ist sicher seltsam das von mir zu lesen, aber ich brauch die ganze "Sythese-Power" nur um damit geziehlt Sounds zu basteln, die in mir immer mehr Gefuehle erzeugen...
     
  16. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    [quote:f595ec6ae8=*Summa*] nur um damit geziehlt Sounds zu b

    Ich dachte, Essen sei der Sex des Alters ;-)
     
  17. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Vielleicht wenn ich mal in dein Alter komme, aber im Moment

    Vielleicht wenn ich mal in dein Alter komme, aber im Moment bevorzuge ich den Ohrgasmus... :farmer: :frolic:

    ... man beachte, die Q ist gelb ;-)
     
  18. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Konsequent keine fremde Musik mehr zu h

    Kon<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uent keine fremde Musik mehr zu hören hab ich nen Jahr lang auch mal betrieben, es war imho ein Fehler. Die eigene Musik verlor den Bezug zur Realität, es kamen ziemlich kitschige Sachen bei rum. Man verliert sich da irgendwie ohne grobe Orientierungspunkte. Glaube auch nicht das es in der Musikgeschichte jemanden gab der aus dem Nichts seine Musik schuf ohne Einflüsse anderer.

    Sämtliche Musiksender aus meinem SatReciever zu verbannen hat sich dagegen als eine positive Entscheidung herrausgestellt. Radio wird tagsüber auch nur noch selten gehört...

    Daniel
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    habs auch gemacht, aber nicht als Kur.. hatte nur keinen Boc

    habs auch gemacht, aber nicht als Kur.. hatte nur keinen Bock irgendwas zu hören.. ;-)
     
  20. Sams

    Sams -

    [quote:1463b2a9e4=*Summa*]Vielleicht wenn ich mal in dein Al

    Holla, welch ungewohnte Klänge ;-) hehe
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich denk' Bluescreen kennt mich gut genug um zu wissen wie i

    Ich denk' Bluescreen kennt mich gut genug um zu wissen wie ich es meine ;-) Das Posting ist komplett Gear und Sound orientiert, nicht dass mir das jemand falsch versteht <img src="{SMILIES_PATH}/couch.gif" alt=":chill:" title="Liquid Sky, Abends!! Autechre "Amber".." />
     
  22. Sams

    Sams -

    Klar, deswegen auch die Q ... ;-)

    Klar, deswegen auch die Q ... ;-)
     

Diese Seite empfehlen