Neue Moerder-Electrosounds

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von JG, 23. Februar 2006.

  1. JG

    JG -

  2. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Mit dem Pulse auf jedenfall... so "moerder" find ich die Sounds aber ehrlich gesagt garnicht. Gegen zuviel Sauberkeit hilft natürlich Distortion...
     
  3. JG

    JG -

  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da hilft es ein wenig vom Originalsound noch beizumischen.

    So arbeiten z.B. auch die meisten Bass-Verzerrer.
     
  5. oszillatoren großzügig gegeneinander verstimmen und im unisono-modus spielen.
     
  6. JG

    JG -

    Hmm... werd ich mal versuchen... Tretmine hab ich auch schonmal versucht, da waren mir aber Nebengeräusche zu arg...
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Neben Detune und co:

    Versuch`s doch mal bei der Programmierung mit Noise (letztes Beispiel) oder Suboszillator (zweites beispiel klingt ein wenig nach beigemischter Pulsewelle mit langsamer PWM, eine Oktave tiefer) beimischen...Crossmodulation oder schnelle LFO Modulationen, leicht auf pitch gelegt (erstes beispiel), sind auch sehr beliebt...danach klingts in etwa in deinen beispielen imo...achja, und beim mischen wird oft mit einem schmalbandigen eq nachgeholfen und je nachdem irgendwo zwischen 400 und 1000 Hz verstärkt...
    wenn wir die gleichen sounds meinen: diese sounds sollten jedenfalls weder für nordlead noch pulse schwierig sein. eher noch nordlead weil ja teilweise auch akkorde erklingen....
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Kommt auf die art der Disortion, Ein- und Ausgangslautstaerke an. Je hoeher die Eingangslautsaerke, desto mehr Obertoene werden erzeugt, wenn man's uebertreibt leidet der Druck darunter, aehnlich wie bei einem Nadelimpuls, bei dem (theor.) alle Harmonischen gleich laut sind, den muss man auch erst wieder filtern.
    Versuch mal einen Sine-Shaper und zwei die Oszillatoren, Oktave + leicht verstimmt. Wenn man's beim Sine-Shaper mit der Eingangslautstaerke uebertreibt sollte man in Richtung des 3ten Beispiel kommen, kommt aber immer auf Shaper und Eingangslautstaerke an...
    Manchmal hilft's auch einen leisen sehr niederfrequenten vom Keytracking unabhaengigen Sinus zum Sound zu mischen, das erzeugt so eine Art Pseudoschwebung...
    Wobei ich bei den LOFI Beispielen jetzt nicht hoeren kann wieviel Hoehen wirklich im Sound sind...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sofern das um den Solosound aus mp3 1 geht: Diese Kratzigkeit kriegt man mit Ringmodulator. Die Verstimmungen klingen immer härter als wenn man nur zwei Saws deftig gegeneinander verstimmt. Bei Saws alleine klingt das dann immer eher seekrank, mit Ringmodulator dagegen kriegt es eine gewisse Rauheit und die Verstimmung bewegt sich unregelmäßiger, klingt trozdem breit, und das alles ohne einen Distortioneffekt bemühen zu müssen. Je nach Keyboard Scaling lässt sich die Schärfe im Diskant beim Einsatz eines Ringmodulators dann auch noch verstärken oder abschwächen.
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Den Lead-Sound kann man auch per Ringmodulation hinbekommen, der Rest hoert sich aber eher nach Waveshaping/Distortion an, was im Moment ziemlich in Mode ist...
     
  11. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ich hasse Trends... :mad:
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Trends sind dazu da befriedigt und pervertiert zu werden ;-)
     
  13. JG

    JG -

  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  15. JG

    JG -

    Ach Summaaa... Du weisst doch das ich nen Programmiermuffel bin :)

    Bei mir klingt immer alles doof. und wenn ich den Pulse durch nen Verzerrer schicke klingt das nach allem bloss nicht nach knackigem Electrosound :)
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die Wellenform die du in den Verzerrer/Shaper schickst muss nicht unbedingt obertonreich sein, weil so ein Verzerrer eh schon Unmengen zusaetzlicher Obertoene erzeugt. Von daher macht es Sinn z.B. 2 Oszillatoren Sinus + Pulse oder Saegezahn (weil viele Verzerrer den Sound durch clipping etc. oft in Richtung Rechteck verschieben) und die Lautstaerken und Verstimmung (+/- Oktaven + Quinte + Detune) so lange zu veraendern bis dir der Sound gefaellt. Du kannst natuerlich auch mit Filter und Resonanz spielen um dem Sound die Obertoene zu nehmen und beides (Filter + 2 Oszillatoren) kombinieren.
    Richtig gute Ergebnisse erreicht man z.B. mit dem Saturator von Ableton Live...
     
  17. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Du koenntest Pressure probieren, bin durch 'ne Frage im KVR-Forum darauf gestossen. Hab's mir nur kurz angeschaut, aber da scheint mir jemand den Shaper schon passend, fuer die von dir gesuchten Sounds, in die Engine intergriert zu haben...

    [​IMG]

    http://www.tweakbench.com/instruments.php?id=5
     
  18. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Einen Waveshaper für derartige Sounds zu benutzen dürfte ehr die Ausnahme sein. Der Grossteil wird da einfach Distortion draufballern... ;-)

    Btw: Die Musik&Sounds sind einfach nur schrecklich (einfallslos)... :roll:
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Distortion ist nur eine spezielle Form des Waveshapings...
     
  20. JG

    JG -

    Hmm, das Ding ist aber fuer Windows, oder ?
     
  21. JG

    JG -

    Hmm, Sounds die fuer einen Flächenbrand auf dem Floor sorgen sind meist ziemlich einfallslos :sad: Es geht hier um reine Funktionalsmusik
     

Diese Seite empfehlen