Neuer PC / i5 12600k oder i7 12700k / DDR4 vs. DDR5 RAM

F
fhdgjrtjrj5745745737357
Guest
Oh ja, das wird spannend, man soll wohl sogar an die M1 Leistung ran kommen. War ja irgendwie auch klar, dass die anderen da nachziehen und sich schnell nähern. Dann wird Apple wieder vorpreschen mit dem M2 und so weiter und so fort.
Für uns toll, dann Konkurrenz bring viel Innovation hervor und wir können getrost bei x86 bleiben und das ganz entspannt angehen.
 
lenoxx
lenoxx
|||

7000 desktop....top!

warte immer noch auf meinen 5900X bau pc.

werde dann mal benchmarken bzw. ausloten, wieviel hungrige vst ich drauf packen kann. hoffe sehr sehr, dass mein 1800X alt aussieht......

hab mich aufgrund der vielen plug ins entschieden, einen festplatten klon mit ashampoo backup pro durchzuführen. macrium ist top aber total unübersichtlich.

vor dem klonbackup upgrade ich auf win 10 pro von home.

sonst nix neues aus uhlenbusch.

ach ja doch: Laptop Sofa Studio:

1. Keystep Pro Black Edition für 360 Euro gekauft bei MS. Schnäppchen!!!

2. Laptopständer 60 x 30 cm, neigbar

3. rtp-Midi oder Copperlan Midi oder LoopBe1 Midi

4. RemotePC

5. Listen To plugin von audiomovers


und empfehlung: *malwarebytes* gestern gekauft und heute 6 dinger mit amazon bezug quaränteniert! kaspersky volluntersuchung nix gefunden...scheiss Dingsbums!!
 
F
fhdgjrtjrj5745745737357
Guest
Ich bin auch so ein Laptop Studio Couch Mensch, ist einfach am bequemsten nach einem Schreibtischjob mal die Füße hochlegen zu können, dann Laptop und Kopfhörer auf und los gehst. Volle Backups mache ich seit Jahren nicht mehr, bei mir landet alles in ner Schweizer Cloud, die kümmen sich um Backups im Rechnenzentrum und gut ist, man kann crypten wenn man will, oder auch nicht. Sind zwar nur 2TB, aber das reicht noch ne Weile, habe gerade mal 300GB oder so voll bekommen bis jetzt.
 
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
Ich bin auch so ein Laptop Studio Couch Mensch, ist einfach am bequemsten nach einem Schreibtischjob mal die Füße hochlegen zu können, dann Laptop und Kopfhörer auf und los gehst. Volle Backups mache ich seit Jahren nicht mehr, bei mir landet alles in ner Schweizer Cloud, die kümmen sich um Backups im Rechnenzentrum und gut ist, man kann crypten wenn man will, oder auch nicht. Sind zwar nur 2TB, aber das reicht noch ne Weile, habe gerade mal 300GB oder so voll bekommen bis jetzt.
Pcloud?
 
lenoxx
lenoxx
|||
Ich bin auch so ein Laptop Studio Couch Mensch, ist einfach am bequemsten nach einem Schreibtischjob mal die Füße hochlegen zu können, dann Laptop und Kopfhörer auf und los gehst. Volle Backups mache ich seit Jahren nicht mehr, bei mir landet alles in ner Schweizer Cloud, die kümmen sich um Backups im Rechnenzentrum und gut ist, man kann crypten wenn man will, oder auch nicht. Sind zwar nur 2TB, aber das reicht noch ne Weile, habe gerade mal 300GB oder so voll bekommen bis jetzt.
und beim kauf eines neuen laptop wird auch via cloud abbild geklont ?
 
F
fhdgjrtjrj5745745737357
Guest
Ne ich clone da nix, ich installiere gern komplett neu, auch wenn das so ein bis zwei Tage in Anspruch nimmt, ich bin dann immer froh wenn alle Dateileichen und was ich sonst so ausprobiert habe in der Zeit mit runter ist. Früher habe ich mal mit Trueimage ein komplettes Backupgemacht, aber das lohnt sich nicht mehr für mich. In der Cloud sind nur meine privaten Daten, Projekte, Musik, Filme, Tutorials, Samples usw.. Teile davon sind verschlüsselt, anderes nicht. Das alles ist syncbar, ich kann selbst entscheiden wie gesynct wird, so dass ich alles offline zu Verfügung habem, oder nur bei Bedarf, oder alles online usw. Da gibt es sehr viele Einstellmöglichkeiten. Macht sich ganz gut auf meinen beiden Rechnern. Unterwegs mit dem Smartphone oder auf Arbeit komme ich auch an die Daten ran, wenn ich möchte. Fackelt die Bude ab, kein Thema, jedenfalls fürs Backup^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
F
fhdgjrtjrj5745745737357
Guest
Ja das fand ich auch toll, werden wirkich alle Systeme unterstützt. Überlege sogar manchmal diese 2TB auf Lebenszeit zu kaufen für ein wenig über 300,-EUR. Eine Platte die nie kaputt geht und man auch mal 30 Tage alte Version seiner Daten haben kann wenn man mal wirklich Mist gebaut hat.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H
HorstBlond
|||||||

Interessant, kannte ich noch gar nicht. Bzw. schon, aber war noch nie darauf gekommen, dass man das nutzen könnte. Zuerst habe ich beim Preis kurz geschluckt - 500 für 2 TB lifetime. (allerdings gerade von 1400 runtergesetzt) Erstmal finde ich Schweiz immer sauteuer und ehrlich gesagt traue ich denen weniger als der EU. Aber das bin ich persönlich, hier ists mir zu wirtschaftshörig, (grün-) liberal und zu opportunistisch - wollten die nicht auch mit dem Bund in die Alibaba-Cloud ;-) ?

Aber eigentlich ist der Gedanke genau richtig: für 500 stelle ich mir nicht, und seien es nur 10 Jahre, ein NAS in den Keller, auch noch von überall erreichbar usw. Das schaue ich mir mal näher an; auch wie es integrierbar ist usw. Der Vorteil der "bösen", also google drive und dropbox usw ist ja, dass es so mega einfach ist und jede App gleich anbietet dort zu speichern.
 
Zuletzt bearbeitet:
F
fhdgjrtjrj5745745737357
Guest
Ja schaue es dir mal an, ich nutze das an zwei Windows Rechner und auf dem iPhone. Hatte es sogar mal unter Linux laufen, aber von Dualboot bin ich derzeit wieder weg. Dieses NAS Gefrickel möchte ich auch nicht habe, ständig um Sicherheit sorgen weil das Ding dann aus dem Netz erreichbar ist, dann geht doch was kaputt oder man löscht ein paar Dateien ausversehen und hat dann gerade vom NAS kein Backup gemacht und all den Käse möchte ich einfach nicht mehr.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pcloud

Screenshot 2022-01-05 203154.png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
lenoxx
lenoxx
|||
Meine ganze UVI Bank hat bestimmt 200 GB Daten, kostet mich 3 Tage.

Dann Cubase, Studio One, Bitwig, Reaper

Restliche Plugins 2 Wochen. Hab keine Zeit. Ich kuf mir gestern diverse Ashampoo Produkte für Backup, Registry Zeugs, Driver Booster Pro, Passwort Tool, und Malwarebytes.....und eben Update auf Win Pro um Bloatware zu killen. Evtl. ein Programm um Microsoft Hintergründe abzukacken. Dann die Audio Bibel für Einstellungen Windows, evtl. mit Bios Einstellngen so viel ich las.

Wird schon schiefgehn.
 
lenoxx
lenoxx
|||
Ja schaue es dir mal an, ich nutze das an zwei Windows Rechner und auf dem iPhone. Hatte es sogar mal unter Linux laufen, aber von Dualboot bin ich derzeit wieder weg. Dieses NAS Gefrickel möchte ich auch nicht habe, ständig um Sicherheit sorgen weil das Ding dann aus dem Netz erreichbar ist, dann geht doch was kaputt oder man löscht ein paar Dateien ausversehen und hat dann gerade vom NAS kein Backup gemacht und all den Käse möchte ich einfach nicht mehr.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pcloud

Anhang anzeigen 126055
aktuell 350 euro lifetime
 
H
HorstBlond
|||||||
genau, 350 für einen - ich hatte oben den "family" Tarif gepostet. Was ich ein wenig schade fand war der Text nter "über uns". Da hätte ich jetzt was vertrauenswürdigeres erwartet und nicht, dass ich übers impressum und Wikipedia muss ;-) Aber man kann wohl nicht alles haben
 
M
Mr.Pink
|||||
Hab bereits vor einiger Zeit die Family cloud gekauft, weil Frau und Kind die Nextcloud vollgestopft hatten...funktioniert alles blended, habe meine Projekte vom Laptop synchronisiert.
So weit ich das richtig sehe ist bei pcloud immer Sale. Der client nervt immer, man möge Cryptooption dazunehmen - ziemlich lästig (habe ich letztendlich im Sale gemacht).

Vertrauliches speichere ich auf der ge-hosted-en Nextcloud in Cryptomator vaults.

Gute Infos hier, aber wird das nicht alles ein Bisschen OT?
 
F
fhdgjrtjrj5745745737357
Guest
Ähm ja, das hier ist total Offtopic mittlerweile, vielleicht kann ein Mod das abtrennen?
 
N
nicogrubert
|
Ich bin auch so ein Laptop Studio Couch Mensch, ist einfach am bequemsten nach einem Schreibtischjob mal die Füße hochlegen zu können, dann Laptop und Kopfhörer auf und los gehst. Volle Backups mache ich seit Jahren nicht mehr, bei mir landet alles in ner Schweizer Cloud, die kümmen sich um Backups im Rechnenzentrum und gut ist, man kann crypten wenn man will, oder auch nicht. Sind zwar nur 2TB, aber das reicht noch ne Weile, habe gerade mal 300GB oder so voll bekommen bis jetzt.

Du kannst auch nochmal 2 TB kaufen, wahrscheinlich beliebig zukaufbar für 350 EUR einmalig. Nutze auch pCloud und bin sehr zufrieden damit. Seit ich Hausbesitzer bin und alles in unter einem Dach ist, wären mir meine Daten zu heikel, als dass ich die Backups auf irgendnem NAS im gleichen Haus liegen hab.

Zum eigentlichen Thema. Ich stehe gerade vor ähnlichem Problem - allerdings Intel 12900K vs AMD 5950, da mein 1 Jahre alter 980X 6-core nun doch nicht mehr die neuesten VST Instrumente packt. Ich habe mich dazu entschlossen, noch bis Ende des Jahres zu warten, bis die neuen AMDs da sind und entscheide dann.
 
M
Mr.Pink
|||||
Du kannst auch nochmal 2 TB kaufen, wahrscheinlich beliebig zukaufbar für 350 EUR einmalig. Nutze auch pCloud und bin sehr zufrieden damit. Seit ich Hausbesitzer bin und alles in unter einem Dach ist, wären mir meine Daten zu heikel, als dass ich die Backups auf irgendnem NAS im gleichen Haus liegen hab.

Zum eigentlichen Thema. Ich stehe gerade vor ähnlichem Problem - allerdings Intel 12900K vs AMD 5950, da mein 1 Jahre alter 980X 6-core nun doch nicht mehr die neuesten VST Instrumente packt. Ich habe mich dazu entschlossen, noch bis Ende des Jahres zu warten, bis die neuen AMDs da sind und entscheide dann.
Die Überlegung hatte ich auch, aber habe mich für jetzt bzw. AM4 entschieden, somit kann ich die Kinderkrankheiten und hohen DDR5 Preise aussitzen.
 
MvKeinen
MvKeinen
|||||
Zum eigentlichen Thema. Ich stehe gerade vor ähnlichem Problem - allerdings Intel 12900K vs AMD 5950, da mein 1 Jahre alter 980X 6-core nun doch nicht mehr die neuesten VST Instrumente packt. Ich habe mich dazu entschlossen, noch bis Ende des Jahres zu warten, bis die neuen AMDs da sind und entscheide dann.
Bei mir ist es das Gleiche. Ende dieses Jahres wird auch der Nachfolger von Alder Lake, Raptor Lake rauskommen und eben Zen 4. Ich hoffe dass sich die DDR5 Preise dann normalisiert haben. Da ich viel mit NI Reaktor entwickle und es da durch simples Hochskalieren zu ensembles kommt die übertrieben viel CPU verwenden bin ich mit meinem Sandy Bridge i7 schon länger am Ende.

Dazu ne Frage da ich mich mit all diesen Boost frequenzen nicht auskenne:
Gehe ich richtig in der Annahme dass für langanhaltende hohe Rechnerleistung der Boost Takt irrelevant ist? Oder wird der Boost für Lange Zeit aufrecht erhalten vorrausgesetzt die CPU Temperatur bleibt da wo sie sein soll?

Da eine einzelne Reaktor Instanz nicht Multicorefähig ist und das auch wohl erstmal so bleiben wird brauche ich den CPU mit dem besten Single Core Takt. Abhängig von der Frage oben sollte es dann der CPU mit der höchsten Base Clock (i7 12700k) oder dem höchsten Boost Takt (i9 12900k) sein.

i7 wäre mir symphatischer weil der wohl strommäßig nicht so auf der Kante kalkuliert ist und ich einen wirklich leisen Rechner haben will. Wenn dann auch der Boost Takt lange aufrecht erhalten werden kann wäre vielleicht sogar eine 65W version interessant.

Soll ne APU sein, daher ist AMD derzeit weniger interessant für mich.
 
N
nicogrubert
|
Schliesse mich der Frage an.

Achja, hatte noch einen kleinen Typo in meinem Post. Mein jetziger Rechner ist 11 Jahre alt und hat wirklich sehr lange durchgehalten ohne irgendeinen Defekt. Respekt! Zwischendurch mal eine grosse SSD eingebaut, das gab ordentlich Schub, besonders bei grossen Libraries. Gekauft damals bei da-x.de. Der neue kommt dann von scan pro audio UK.
 
F
fhdgjrtjrj5745745737357
Guest
Die nächsten CPUs werden alle interessant, da aufgrund der kleineren Strukturbreite doch einiges zu erwarten ist, also mehr Leistung bei geringerem Verbrauch. Meine Rechner habe auch in der Regel so 5-9 Jahre auf dem Buckel bevor ich wechsle. Kaputt ist so gut wie nie was gegangen und dabei kaufe ich meist immer die günstigen Modelle von Alternate, oder baue Desktops selbst zusammen. Alle Desktops und Laptops sind dabei immer unter 1000,-EUR geblieben. Beim nächsten Laptop werde ich allerdings doch mal ca 1300,-EUR investieren für ein Gerät mit dezidierter Nvidia Karte, da sollte dann wirklich alles reibungslos drauf laufen. Ich hatte und habe mit der Ryzen APU ab und an Plugin-Grafik-Probleme mit der Skalierung unter HiDPI, stelle ich die automatische Skalierung aus, geht alles. Ob sich neuere Ryzens so verhalten kann ich natürlich nicht sagen. Achja und ganz wichtig bei einem Laptopkauf ist die Möglichkeit die SSD zu wechseln und die Anzahl großer USB-Anschlüsse, derzeit habe ich drei davon, einer ist immer mit dem Nano-Receiver meiner Lieblings Logitech Maus belegt.

Am aller wichtigsten ist Leistung und das alles sauber drauf läuft was es so gibt in der Softwarewelt. Ich will auch mal ohne Nachdenken ein aktuelles AAA-Game mit Freunden spielen können, habe ich ewig schon nicht mehr gemacht, das lässt mich richtig schön abschalten neben dem Musikmachen.
 

Similar threads

M
Antworten
28
Aufrufe
1K
Mr.Pink
M
O
Antworten
2
Aufrufe
353
otto auch
O
O
Kaufhilfe Neuer Rechner
2 3
Antworten
65
Aufrufe
4K
Martin Kraken
Martin Kraken
Green Dino
Antworten
92
Aufrufe
5K
Green Dino
Green Dino
 


Neueste Beiträge

News

Oben