Neues Audio-Interface muss her - Motu 828ES...?

Stue
Stue
Maschinist
Huhu,

leider wird Steinberg mein geliebtes MR816x Audio-Interface nicht mehr unter MacOS Catalina unterstützen (Steinberg-Kompatibilitätsliste). Daher benötige ich Ersatz, da ich ohnehin von meinem 2012er iMac 27" auf einen aktuellen iMac mit i9 Prozessor upgraden möchte.

MR816X4FrontSideRightElevated-28b290823ea7f7883475637e6a2f8d53.jpg


Das neue Audio-Interface soll mit einem bereits vorhandenen, älteren Motu 8Pre (im ADAT-Modus) verbunden werden; in erster Linie benötige ich 8 Line-Ins und mehrere Line-Outs auf der Rückseite, hätte gerne auf der Frontseite aber auch wie bisher zwei Mic/Line/Hi-Z Kombo-Buchsen und zwei Kopfhörer-Ausgänge inkl. dezidierter Lautstärke-Potis sowie einen möglichst großen, guten Regler für die Monitor-Lautstärke.

Das Motu 828 ES scheint diese Kriterien zu erfüllen; würde es via Thunderbold mit dem neuen iMac verbinden. Nutzt das jemand von euch und wie zufrieden seid ihr damit? Das Routing bei den AVB-Geräten (habe mich damit schon ein wenig auseinandergesetzt) scheint alle Flexibilität zu bieten, aber auch bei Erstbenutzung recht komplex, das Ganze zu verstehen... Das Preis-/Leistungsverhältnis ist mit Blick auf den Funktionsumfang bei Motu sehr gut, wie ich finde.

@Motu-AVB-User: Habt ihr bislang gute Erfahrungen in der Studio-Anwendung gemacht?

828es-product2.png

Da ich keinen Hardware-Mixer nutze, aber gerne jamme, sollte das neue Audio-Interface wie mein Bisheriges auch im "stand alone" Modus laufen und eine gute Mixer-Software mitbringen.

Welche Alternativen zum Motu 828 ES sollte ich in Betracht ziehen? Fragen über Fragen, aber ein Audio-Interface ist ja in der Regel eine mittel- bis langfristige Anschaffung (außer bei Steinberg, grummel).
 
Zuletzt bearbeitet:
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Warum kein Apogee Ensemble 2 ? , Besser gehts nicht, alleine schon die Preamps sind spitze... Klasse für sich , kannst auch Antelope usw. vergessen ( auch wegen Treibern usw, kenne Leute mit Problemen genug ..)

Das Ensemble hat zb in jedem Eingang einen analogen Limiter, dessen Charakteristik schaltbar ist ....
 
Zuletzt bearbeitet:
Thomasch
Thomasch
MIDISynthianer
Schau dich doch mal bei RME um.
Für das Fireface UC kann ich auch stand alone bestätigen, weiß nicht wie das bei den anderen Modellen ist.
Der Mixer ist Weltklasse. Du kannst für jeden Ausgang einen unabhängigen Mix machen.
Mit der Loopback Funktion kannst du jeden beliebigen Software Ausgang auf nen Eingang zurück loopen.
Der Mixer lässt sich auch über MIDI und OSC (zB per Tablet) fernsteuern.
 
andre
andre
||
ich kann dir das MOTU wärmstens empfehlen. klingt toll, latenzarm und viele routing-möglichkeiten. ausserdem ersetzt einen zusätzlich einen monitor controller.
für den preis fast unschlagbar wie ich finde.
 
Stue
Stue
Maschinist
@Plasmatron Danke für die Alternative, schaue ich mir an
@Thomasch Ebenso die RME-Reihe

@andre Danke für den Erfahrungswert zum Motu-Interface. Neige momentan wegen des guten Preis-/Leistungsverhälnisses mit Blick auf die Funktionen und Erweiterbarkeit zu Motu - habe nicht damit gerechnet, das Steinberg das (noch nicht so alte) MR816x, was hardwareseitig super ist, nicht mehr unter Catalina unterstützen wird. Insofern kommt die Ausgabe jetzt on top, will aber wohl überlegt sein, da man ein Audio-Interface ja i.d.R. recht lange behält...

Weitere Anregungen, insbes. Einschätzungen/Erfahrungen zu Motus AVB-Reihe sind herzlich willkommen.
 
lowcust
lowcust
|||||
Arturia hat momentan ein größeres Interface im Programm, soll auch sehr gut sein und fürs Gebotene wirklich günstig.
 
CO2
CO2
|||||||||
Also MOTU ist da aber auch schon sehr vorbildlich, mein UltraLight MK2 läuft jetzt auch schon ewig und hatte nie Probleme.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben